KT-Forum lädt...

Trotz mehreren RC's keine Kontrolle

Du bist dir nicht sicher? Beschreibe deinen Traum und wir helfen dir!

Trotz mehreren RC's keine Kontrolle

Beitragvon Fredl1994 » 09.01.2012, 20:23

Hatte schon einige erfolgreiche Klarträume mit guter Kontrolle.
Mit fliegen hatte ich noch nie probleme. In den letzten 1 - 2 wochen hatte ich aber einige Träume, die ich allerdings nicht Kontrollieren konnte. Ich war an einen Bahnhof. Ich machte sehr viele Nasen RC's. ich war mir ganz sicher zu Träumen (sprang sogar in die Oberleitung der Gleise. um nochmal ganz sicher zu gehen :D)
Ich wollte fliegen aber ich konnte einfach nicht. zum besseren Start sprang ich von irgendwelchen objekten oder Dächer runter, doch ich flog runter wie ein Blatt papier. immer und imemr wieder. Ich lief eine Weile zu fuß herum, konnte so gut wie gar nichts steuern und wachte dann mal auf. Das einzige war, dass ich eine Freundinn treffen wollte, die ich dann komischer weise in einer Seitengasse unter einer Decke fand. :D
kann man das jetzt auch Klartraum nennen?
Ich nehme mal an es gibt außer den bekannten Tips, die auch hier im forum stehen keine tips um den Traum zu Kontrollieren. aber vielleicht hat jemand eine idee!? ;)
Fredl1994
 
Beiträge: 53
Registriert: Dez 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Trotz mehreren RC's keine Kontrolle

Beitragvon DreamState » 09.01.2012, 22:04

Hast du dir den Thread schon angeschaut?

Waren die Nasen RCs psotiv oder negativ?

Manche Dinge brauchen einfach etwas Übung, oft klappen Sachen nicht beim ersten Versuch im KT. Manchmal klappen sie auch einfach so nicht^^
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1082
Karma erhalten: 1172

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Trotz mehreren RC's keine Kontrolle

Beitragvon Maxs » 09.01.2012, 22:06

Fredl1994 hat geschrieben:(sprang sogar in die Oberleitung der Gleise. um nochmal ganz sicher zu gehen :D)

Ich glaube, dass dieser RC nicht empfehlenswert ist, aber ich glaube, das weißt du selber. ;-p

Das mit dem Fliegen ist so eine Sache. Vielen fällt es unglaublich leicht, aber vielen auch sehr schwer. Die perfekte Vorgehensweise gibt es nicht. Manche bevorzugen es, einfach hochzuspringen, während andere erstmal von einer Anhöhe springen müssen, um zu gleiten und dann vielleicht doch hochzufliegen. Ich denke, dass man da wohl mit Optimismus daran gehen sollte, so als wäre es normal zu fliegen. Ich persönlich hatte aber noch nie Probleme mit dem Fliegen innerhalb meiner Klarträume. Da fällt mir das Orte wechseln oder Personen "herbeiwünschen" schwerer.


Fredl1994 hat geschrieben:Ich lief eine Weile zu fuß herum, konnte so gut wie gar nichts steuern und wachte dann mal auf. Das einzige war, dass ich eine Freundinn treffen wollte, die ich dann komischer weise in einer Seitengasse unter einer Decke fand. :D
kann man das jetzt auch Klartraum nennen?

Das mit dem Personen "herbeiwünschen" hat ja bei dir ziemlich gut geklappt. ;)
Du schreibst dort, dass du "so gut wie gar nichts steuern" konntest. Das ist normalerweise dann kein "klarer" Klartraum mehr, sondern eher ein geträumter. Du solltest machen können, was du willst und solltest die völlige Kontrolle über dein Handeln haben. Natürlich gibt es wenige Ausnahmen, z.B. dass nicht alles sofort gelingt und dass Personen nicht genau so handeln, wie du möchtest. Weitere Anzeichen für Klarträume bekommst du in diesem Thread: Klartraum Anzeichen. Solltest du die Kontrolle verlieren, kann es leicht passieren, dass du in einen Trübtraum übergehst. Das kann durch Stabilisationstechniken sowie RCs verhindert werden. Dadurch wird man auch meistens erst richtig klar, auch wenn du vorher schon wusstest, dass du eigentlich träumst. Das würde ich auf jeden Fall bei Kontrollverlust empfehlen. Außerdem solltest du dir wirklich klar und deutlich (gerne auch laut) einreden, dass du wirklich nur träumst.
Stabilisationstechniken helfen auch davor, wach zu werden. Das Aufwachen macht sich meist bemerkbar, wenn alles verschwimmt, düsterer bzw. dunkler wird. Es gibt verschiedene Anzeichen dafür, die bei jedem individuell sein können. Bei mir kommt da z.B. eine Art schwarzer Nebel, so eine Art, als würde man bewusstlos werden. Das kennst du vielleicht, wenn du lange gelegen oder gesessen bist und zu schnell aufspringst und weggehst. Da wird es einem manchmal kreislaufbedingt kurz schwarz vor den Augen. So geht es mir z.B., wenn sich mein Klartraum destabilisiert.

Ich würde dir also empfehlen, in solchen Situationen Stabilisationstechniken und RCs auszuführen. Das sollte helfen, "klarer" zu werden. :)

//Edit: DreamState war schneller. :P
Maxs
 
Beiträge: 311
Registriert: Sep 2011
 
Karma gegeben: 245
Karma erhalten: 212

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Trotz mehreren RC's keine Kontrolle

Beitragvon Fredl1994 » 10.01.2012, 16:39

Ja das hatte ich eigentlich auch alles schon vorher. Mit dem Fliegen hatte ich zuvor auch noch nie Probleme. Die Nasen RC's waren natürlich auch positiv. Darum bin ich ziemlich ratlos warum ich diese Träume nicht steuern konnte. Das mit dem Personen herbeizaubern gelingt mir normal auch besser, als sie irgendwo in einer Seitengasse unter einer Decke suchen zu müssen.
Wenn ich merke, dass ich wach werde, wird mir auch meistens kurz schwarz vor den Augen. Fühlt sich fast so an als würde ich immer kurz aufwachen und wieder in den KT fallen. Aber oft passiert das auch ganz plötzlich und unerwartet, sodass ich fast keine chance habe den Traum hinauszuzögern. Wenn es dann schwarz wird, möchte ich schnell hin und hersehen. Liege aber dann nur noch wach im Bett und bewege meine Augen. Aber vielleicht braucht das auch noch etwas übung. ;)
danke für eure Tips.
Fredl1994
 
Beiträge: 53
Registriert: Dez 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu War das ein Klartraum?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron