Seite 1 von 1

Klartraum oder "Klartraum" im Trübtraum

BeitragVerfasst: 03.03.2018, 14:53
von nico46646
Irgendwie fühlte es sich an als ob ich es nur geträumt habe, dass ich klar wurde, eine Art Klatraum im Trübtraum sozusagen...
Ich erzähle einfach mal:

Also ich bin zwischen 1:00 und 2:00 schlafen gegangen und habe mir einen Wecker auf 6:45 gestellt. Bin dann aufgewacht, hab den Wecker abgestellt und bin direkt wieder schlafen gegangen, war gefühlt nach 1 Sekunde weg. Hab bis ca. 11 Uhr gepennt, bin aber immer wieder zwischendurch nach jedem Traum aufgewacht. Einmal war es eben ein eventueller Klartraum.

Ich lag also in meinem Bett, und sah aufeinmal leicht verschwommen mein Zimmer, genauso wie es in Wirklichkeit aussieht, aus der Position in der ich lag. Hab mir gedacht ok ich bin wach (bin Kontaktlinsenträger, weswegen das verschwommene auch Sinn ergab). Nach 2 Sekunden oder so habe ich dann vorsichtig versucht zu blinzeln, hatte das verlangen, hatte aber Angst aufzuwachen, und habe auch das Gefühl gehabt, dass ich gerade in Echt blinzele. Plötzlich, hatte mich eine Art "Kraft" nach links gedreht, als wie wenn ich aus meinem Körper aussteige, obwohl ich garnicht WILD versucht habe. Dann war alles für ca. 0,5 Sekunden schwarz. Dann sah ich wieder und stand in meinem Zimmer. (Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich keinen RC gemacht, wusste aber von da an, wo ich nach links gedreht wurde, dass ich träume, weil ich davon oft gelesen habe, dass das auftreten kann.) Ich wollte fliegen, und es klappte auch direkt, ich fing an zu schweben, aber ich kam nicht durch meine Zimmerdecke/wand, da hing ich dann für ca. 1 Sekunde und es wurde erneut schwarz.

(Ab hier kann ich micht nicht mehr ganz genau an alles erinnern)

Was ich noch weiß ist, dass ich irgendwann nach allem vorherbeschriebenen einen positiven Nasen-RC ausgeführt habe, und ich, obwohl alles schwarz war ein Phantom gesehen habe, und mega Panik hatte und unbedingt aufwachen wollte. Was aber nicht klappte. Nach ein paar Sekunden bin ich dann entweder wirklich aufgewacht (hatte dann aber weder Angst noch war ich in Starre oder sonst was), oder ein anderer Traum begann.

Es hört sich finde ich zwar schon nach einem KT an, aber der Anfang macht mich unstimmig. Das "aus dem Körper aussteigen" passiert denke ich ja nur bei WILD, aber ich habe diese Nacht garkein WILD probiert, zumindest nicht wissentlich. Außerdem hatte ich direkt nach dem Aufwachen das Gefühl das dies nur ein Trübtraum war.

Vielleicht aber, war es ein Trübtraum indem ich einen WILD versucht habe, und durch dieses Wissen wurde ich klar, idk?

Re: Klartraum oder "Klartraum" im Trübtraum

BeitragVerfasst: 03.03.2018, 17:21
von glider
Gratulation (Y)
Für mich hört es sich wie ein echter KT an :sleep:
Ich würde sagen, dir ist ein 'unfreiwilliger' WILD passiert, weil du dich intensiv mit dem Thema befasst hast. Du konntest ja sogar fliegen - und dass du an der Zimmerdecke stecken bliebst ist für einen ersten Versuch eigentlich 'normal'.

Viel Erfolg weiterhin!

Re: Klartraum oder "Klartraum" im Trübtraum

BeitragVerfasst: 03.03.2018, 18:13
von lolli42
ich mache oft WILD im trübtraum
und grundsätzlich kann alles passieren
auch, dass du im traum plötzlich aus deinem körper schwebst
und wenn dich das zu dem schluss bringt, dass du träumst, danke deinem unterbewusstsein dafür :p