KT-Forum lädt...

[Ziel] Mey´s Weg zum Klartraum

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon glider » 07.12.2017, 12:27

Ich denke manchmal fast, Klarträumen ist eine kreative Tätigkeit wie Zeichen, Malen oder Dichten. Wenn man sich da zu sehr unter Druck setzt, gibts dann vll. auch einen "dreamblock" wie es einen "artblock" gibt. Und es läuft viel übers Unterbewusstsein. Da wie dort kann man zwar Techniken lernen und anwenden, aber irgendwie machts im Unterbewussten dann trotzdem plötzlich "klick" und dann erst ist ein Erfolg da.

Dem kann ich zustimmen: am meisten Erfolg mit Klarträumen habe ich, wenn ich mir irgendwie 'dankbar' und meditativ wünsche, 'bewusst' mit meinem 'inneren Selbst', meinem UB, meinem Träumer hinter dem Traum kommunizieren zu dürfen, statt nur unbewusst, wie in einem TT.

Manchmal sind Klarträume wie Katzen. Sie kommen zu den Menschen, wann sie wünschen und wollen dann sofort ihre ganze Aufmerksamkeit.

Ich seh das eher so: KTs sind wie Katzen, sie kommen wann sie wollen und bleiben so lange sie wollen, sie suchen sich aber die Menschen selber aus die sie besuchen

Trifft auf eine meiner zwei Katzen tatsächlich vollkommen zu: sie kommt meistens nur noch Nachts alle paar Monate ein paar Nächte hintereinander zu Besuch und will dann sofort von mir während meines WBTB gefüttert werden :lol:

Hingegen Klartäume kann man sich liebevoll und vertrauensvoll jederzeit herbeiwünschen, sofern man sich in die 'richtige innere Stimmung' dafür versetzen kann.
glider
 
Beiträge: 632
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 130
Karma erhalten: 130

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Meylana » 07.12.2017, 13:30

Ich finde es ist zu einfach zu sagen, dass man die richtige Stimmung braucht.
Das mag bei dir sein und meinetwegen auch bei der Mehrzahl an Klarträumern.

Ich kenne aber genügend Menschen, die Stimnungsvoll, Hoffnungsvoll motiviert versuchen zu Klarträumen und das seit Jahren.

Frag mal Nathaly oder halt mich.
Meylana
 
Beiträge: 1132
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 430
Karma erhalten: 426

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Oni » 07.12.2017, 14:47

glider hat geschrieben:Hingegen Klartäume kann man sich liebevoll und vertrauensvoll jederzeit herbeiwünschen, sofern man sich in die 'richtige innere Stimmung' dafür versetzen kann.


Naja, hm.. also. Ich muss dazu was sagen, ich finde, dass ich das nicht so stehen lassen kann. Was genau meinst du denn mit der "richtigen inneren Stimmung"? So wie ich das sehe, ist das eine starke Suggestion, Selbsthypnose, wie auch immer man es nennen mag. Dafür ist jeder unterschiedlich anfällig. Ich denke es gibt genug Leute hier, auch jene, die mit dem Klarträumen anfangen, die sich wirklich auf einen Klartraum freuen und ihn sich von Herzen wünschen - bei vielen klappt es dann aber trotzdem nicht.

Allgemein zur Thematik: Ich denke an sich schon, dass jeder das Klarträumen lernen kann. Lernen heißt aber in dem Fall nicht unbedingt "auf Wunsch herbeiführen". Da spielen sehr viele Faktoren mit hinein denke ich. Wie bei anderen Themen wie Mathematik oder dem Spielen eines Instruments. Manche haben schon ein gewisses Talent für diese Dinge oder sie verstehen es auch sehr leicht, dann kommt auch immer noch die Umsetzung dazu. Andere wiederum kommen gar nicht damit klar, weil - auf die Beispiele bezogen - ihnen die nötige logische Denkweise, abstrahierte Sicht oder das musikalische Gehör fehlt. Klar kann man das alles trainieren, aber bei manchen dauert es eben länger, weil sie kein Talent haben oder weil ihnen irgendetwas wichtiges fehlt um es aus ihrer Perspekive zu verstehen. Da ist es dann schwer, von den eigenen Erfahrungen ein Allheilmittel für alle anzubieten, was im Bereich Klarträume ganz schön oft passiert.
Oni
 
Beiträge: 1057
Registriert: Mai 2012
 
Karma gegeben: 105
Karma erhalten: 378

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Simue » 07.12.2017, 15:08

Stimme in allem zu.

Die ganze KT-Literatur ist über den Kamm geschert sehr billig dargestellt. Immer nur auf Techniken und bei Erfolg die Umwelzung aufs Tageswachbewusstsein. Und den Nutzen fürs Wachleben. Aber eigentlich ist doch das KT-Leben eine Erweiterung. Sozusagen ein 2. Leben.

Das "allerwichtigste" ist wohl die Ausdauer. Denn selbst der unbegabteste/untalentierteste bringt es zu Erfolg (in dem Fall zu KTs; egal wie oft und wie lange) wenn er nur bei der Stange bleibt. Mit der Gewissheit, dass es irgendwann auch klappen wird.
Klarträumen ist ja nicht so sehr von Kunst abhängig sondern mehr wie ein Handwerk. Das kann man zB bei der Technik SSILD (da wird es auch so verglichen) sehen oder beim klassischen WILD. So gesehen kann jeder es lernen. Einer besser, der andere schlechter. Und jeglicher Vergleich untereinander ist obsolet.
Simue
 
Beiträge: 620
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 129
Karma erhalten: 79

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Papierflieger » 07.12.2017, 21:17

Was währe, wenn es neben KT und TT noch eine weitere Art von Traum gibt. Was wenn man diese Art von Traum nicht mit anderen Menschen teilen kann, also nicht aufschreiben und sich auch selbst nicht bewusst daran erinnern kann?
Auf den ersten Blick ist so eine Art von Traum vielleicht total nutzlos... ich denke darin liegt das Problem, alles was wir Menschen bewusst tun braucht eine Motivation in Form von ich möchte, ich brauche. Alles was wir nicht mit einer solchen Motivation verbinden bemerken wir nicht.
Papierflieger
 
Beiträge: 597
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 181

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Simue » 08.12.2017, 08:15

sehr gut papierflieger. genau diese form findet auch beim meditieren zb statt. in tiefsten thetabereichen ohne alphawellen. da wird das gehirn synchronisiert obgleich sogut wie null erinnerung an etwas zurückbleibt.
Simue
 
Beiträge: 620
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 129
Karma erhalten: 79

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Meylana » 10.12.2017, 17:20

Update

Seit dem 7.12. habe ich ein neues TTB.
Ich konnte dann in den 2 Tagen schon 5 Träume eintragen!

Heute hatte ich sogar 3 TT. Absoluter Rekord seit langer Zeit.
Ich bin richtig froh.
Natürlich lag es auch am Ausschlafen heute. Ich hoffe nur das ich jetzt daran anknüpfen kann. :-)

Ich muss wieder etwas mehr an meine Rcs arbeiten. Die vernachlässige ich ein wenig.
Auch MILD ist jetzt eher Routine geworden, dass ich es nicht mehr so bewusst ausführe.
Meylana
 
Beiträge: 1132
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 430
Karma erhalten: 426

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Meylana » 11.12.2017, 10:48

Heute habe ich nachts schlecht geschlafen. Ich war dann fast zwei Stunden wach, weil die Katze mich geweckt hat. :lol: Und ich überlegt habe ob ich das Haus verlassen kann und will ( wir haben hier ein reines schneechaos momentan liegt schon wieder 20 cm Neuschnee zusätzlich ).
Jedenfalls lag ich mich ins Bett ( Katze wurde aus dem Schlafzimmer verbannt ) und konnte nicht einschlafen. Das hat mich tierisch geärgert, da ich ja müde war. Gegen 9 Uhr dachte ich, ich versuch es mal mit WILD.

Also lag ich da und mein Arm fühlte ich sich unangenehm schwer an. Dann spürte ich einen Druck auf meinen Rücken ( schlafe auf dem Bauch ) es war regelrecht schmerzhaft. Ich habe mir eingeredet das das vergeht. Schliesslich kenne ich das von anderen WILD Erfahrungen von mir, erinnerte mich aber nicht daran das es so weh tut.
Nach einiger Zeit, spürte ich wie mein Kater auf meinem Rücken lief, er lief dann ganz nah an meinem Körper richtung Kopf und ich spürte wie er mich da berührte.
Ich wusste aber, dass dies nicht mein Kater sein kann! Nach der Erkenntnis wurde es dunkel und ein Orangener Feuerball kam auf mich zu ( meine Augen waren natürlich geschlossen die ganze Zeit ). Ich spürte wie ich meinen Kopf zog. Lag aber wie gesagt immer noch still im Bett. Die Traumkatze lief jetzt vom Kopf zurück auf den Rücken und wieder am Kopf entlang wo sie dann verschwand, bzw ich sie nicht mehr spüren konnte. Dann hörte ich noch Stimmen und schlief / trübte ein.

Abgesehen von den Schmerzen war das mega Toll und so eine WILD Erfahrung hatte ich schon 1 oder 2 Jahre nicht mehr! Hammer!

Aber ob ich jetzt mit WILD anfange weiß ich nicht.
Ich habe angst das ich Monate wieder am WILD mich festhalte und nicht weiter komme.

Bin trotzdem froh über meine Erfahrung und schaue was ich damit machen werde!
Meylana
 
Beiträge: 1132
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 430
Karma erhalten: 426

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon glider » 11.12.2017, 12:49

Danke fürs Teilen deiner WILD-Erfahrung.
Dein Katzen-Erlebnis hat bei mir jetzt gerade zu einer AHA-Erkenntnis geführt :sleep:
glider
 
Beiträge: 632
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 130
Karma erhalten: 130

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Kat » 11.12.2017, 13:27

Das Wort Angst verbannst du am besten gleich ganz aus deinem Vokabular <3 Ich find die Methode ja ziemlich anstrengend und für mich persönlich ist das nichts, was ich dauernd machen möchte. Wenn ich grad gut drauf bin, dann find ichs ganz lustig. Ansonsten ... eher nicht.

Das hält dich ja nicht davon ab, andere Methoden anzuwenden. Und locker ins Einschlafen hineinzuschauen, wie ich es immer empfinde. Man hält die inneren Augen wach...

Super, eine Traumkatze!

Manchmal träumt man ja schon und denkt, man ist wach. Ich denke manchmal, ich wäre wach gelegen und hinterher bestätigt mir mein Schatz, ich hätte stundenlang tief geschlafen und wär nicht ansprechbar gewesen. Daher, zählt dein Erlebnis nicht schon als Mini-Klartraum?

(Y)
Kat
 
Beiträge: 27
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 15
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon glider » 11.12.2017, 15:57

Mey's Katzen-Erlebnis würde ich für mich selber eindeutig einer hypnagogen Halluzination und der einsetzenden Schlafparalyse zuordnen. Da sind mir ja auch schon die krassesten Dinge passiert. Auch die Stimmen gehören dazu.

Meine Aha-Erkenntnis bezieht sich auch darauf. Es scheint mir, dass man während der Phase zwischen Wach und Traum, wenn man den Wechsel bewusst erleben möchte, seine (unbewussten) Gedankengänge zuerst taktil und dann auch visuel und auditive wahrnehmen kann.
Meylana wurde vor dem WILD von ihrer Katze gestört, daher auch in dieser Phase. Ich werde vielfach von meinen Mann 'gestört', da ich tatsaächlich Angst habe, er könnte mich während eines KT's wecken...
glider
 
Beiträge: 632
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 130
Karma erhalten: 130

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Kat » 11.12.2017, 19:27

Ich komme nur drauf, weil ich oft schon kurz nach dem Einschlafen Träume hab. Von der Art her sind das keine Halluzinationen, die ja den Wachzustand überlagern, sondern richtige Träume, mit einer Handlung, einem Schauplatz etc., die aber meist nur sehr kurz dauern. Wenn ich merke, dass es Träume sind, wach ich leider meist schon wieder auf, weil ich noch nicht so fest drin bin. Vll ist das untypisch. Aber so bin ich drauf gekommen. Soweit ich informiert bin, finden sogar in der Tiefschlafphase Träume statt, die aber meist abstrakter und gedankenähnlicher sind. Die Quelle kann ich leider nicht mehr angeben, aber das hab ich aus einem wissenschaftlichen Buch. Auch das kann ich nur bestätigen, teilweise konnte ich mich an solche Träume "der anderen Art" auch schon erinnern. Sie hatten weniger Action, dafür hab ich irgendwie Symbole gesehen und skurril nachgedacht und solche Dinge. (Ach ja, jetzt hab ich auch im Netz was drüber gefunden: https://www.stern.de/gesundheit/schlaf/ ... 62954.html) Es wär sicher spannend, da mal luzide zu werden, aber darüber hab ich noch nie was gehört und selbst war ichs wohl auch noch nicht.

Also Mey wie auch immer. Ich finde es klappt doch =)
Kat
 
Beiträge: 27
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 15
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Meylana » 11.12.2017, 20:53

Manchmal träumt man ja schon und denkt, man ist wach.

Ja, das passiert mich auch öfters.
Eine Schöne Anekdote mit einem Exfreund. Wir lagen auf dem Bett und unterhielten uns.
Ich bin dabei wohl eingeschlafen, was nicht weiter schlimm war da wir nebenbei Fern gesehen haben, jedenfalls führten wir im traum unser Gespräch weiter. Ich wurde dann wach und er war verwirrt weil ich an dem Traumgespräch angeknüpft hatte. :lol:

seine (unbewussten) Gedankengänge zuerst taktil und dann auch visuel und auditive wahrnehmen kann.

Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
Mir sind schon unglaubliche Dinge beim Wilden passiert.
Das gruseligste war wohl, dass mal eine Leiche neben mir lag.
Ich habe mich aber in der SItuation nicht gegruselt!
Meylana
 
Beiträge: 1132
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 430
Karma erhalten: 426

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Mey´s Weg zum Klartraum

Beitragvon Kat » 12.12.2017, 00:22

Meylana hat geschrieben:Ja, das passiert mich auch öfters.
Eine Schöne Anekdote mit einem Exfreund. Wir lagen auf dem Bett und unterhielten uns.
Ich bin dabei wohl eingeschlafen, was nicht weiter schlimm war da wir nebenbei Fern gesehen haben, jedenfalls führten wir im traum unser Gespräch weiter. Ich wurde dann wach und er war verwirrt weil ich an dem Traumgespräch angeknüpft hatte. :lol:



=D
Kat
 
Beiträge: 27
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 15
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron