KT-Forum lädt...

Warum vergessen wir unsere Ziele im Klartraum?

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Warum vergessen wir unsere Ziele im Klartraum?

Beitragvon Anewex » 18.12.2012, 06:16

Ich las gerade einen KT, und derjenige sagte, dass er mal wieder nicht dran dachte, seine Ziele im Traum auszuführen. Ich frage mich im Moment, was wohl der wahre Grund ist, dass wir unsere Ziele oft sausen lassen, nur um zu fliegen, oder Sex zu haben, oder anderen Unfug zu treiben. :)

Also, was ist die Ursache der Tatsache, dass wir sehr häufig unsere geplanten Ziele einfach missachten/ignorieren/vergessen?

Ich vermute, dass ein Grund unser natürlicher Trieb ist, unsere natürliche Wildheit, unsere innere Spontanität.
Möglicherweise hat es auch einen gesundheitlichen Grund, nämlich der von Zweiflern des KT oft erwähnte Grund, dass man in Träume nicht pfuschen sollte, weil sie einen Zweck haben (z.B. Verarbeitung von Erlebnissen). Und es könnte tatsächlich sein, dass dieser Zweck im Zustand der Luzidität nicht mehr erfüllt werden kann.
Ein wahrscheinlich auch sehr großer Grund ist aber vermutlich, dass wir in den meisten Träumen nicht die absolute Kontrolle haben, sondern nur eine teilweise. Dies hängt auch sehr eng mit der Definition von Klarträumen zusammen, denn wenn man den KT "höher" anlegen würde und das bewusste Ausführen von Traumzielen als Kriterium für Klarheit auch noch erforderlich wäre, dann käme die Frage gar nicht erst auf, warum man im KT immer die Traumziele vergisst.
Vielleicht fällt ja noch wem ein weiterer möglicher Grund ein?

Mein einziges Ziel im Moment ist übrigens, einen Zusammenhang zwischen meinen häufigsten Traumsymbolen und dem Wachleben zu erkennen. Das scheint mir sehr verlockend, denn ich vermute, dass es mit Aspekten mit meiner Persönlichkeit zu tun hat, die schon lange in mir wirken, weil diese Symbole auch schon seit Langem in meinen Träumen auftreten. :)
Anewex
 
Beiträge: 676
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 108

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum vergessen wir unsere Ziele im Klartraum?

Beitragvon DreamState » 18.12.2012, 12:26

Ich habe mal ein neues Thema aus deinem Beitrag erstellt, denke es ist ne eigene Diskussion wert :)

Ich vermute das man im KT nicht auf 100% seiner Erinnerungen zugreiffen kann.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4565
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1039
Karma erhalten: 1138

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum vergessen wir unsere Ziele im Klartraum?

Beitragvon Tvvix » 18.12.2012, 12:47

Ich denke wir vergessen unsere Ziele nicht. Wir wollen sie nur in einem Traum einsetzen, aber wir denken in unsere Träumen ja standartmäßig, dass alles real ist und deswegen tun wir auch nur das, was wir auch im Wachzustand tun würden.
EDIT: Ihr redet ja schon über den KT, sorry dann hab ich nicht richtig hingesehen^^
Tvvix
 
Beiträge: 549
Registriert: Jul 2012
 
Karma gegeben: 139
Karma erhalten: 293

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum vergessen wir unsere Ziele im Klartraum?

Beitragvon maRC » 18.12.2012, 16:26

Man vergisst sie ja nicht immer. . . ich tippe mal auf mangelndes Traumbewusstsein. Manchmal werfe ich meine Ziele aber auch einfach über den Haufen, weil ich was interessantes entdeckt habe :D.
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 41

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum vergessen wir unsere Ziele im Klartraum?

Beitragvon Santa » 18.12.2012, 18:48

Ich glaube in einem KT sind einfach zu viele Eindrücke vorhanden und man sich daher leicht ablenken lässt bzw man alleine davon überrascht ist, dass man überhaupt einen KT hat^^.
Santa
 
Beiträge: 30
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 6
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum vergessen wir unsere Ziele im Klartraum?

Beitragvon Shapokla » 18.12.2012, 22:20

Hatte letzte Nacht auch einen Klartraum, den ich trotz präziser Zielsetzung daran "verschwendet" habe mich sexuell etwas auszutoben. Kurz nach dem Aufwachen, habe ich mich erst einmal geärgert, weil ich kurz vor dem Ablschuss ( ;) ) aufgewacht bin und nachher, weil mir dann bewusst wurde, dass ich das eigentlich gar nicht wollte.
Vielleicht liegt es auch daran, dass der Geist manchmal etwas "verschlafen" ist - im literarischen Sinne - und man deshalb oftmals nicht ganz bei Sinnen ist. Ein Vergleich: Morgens hab ich selten Bock aufzustehen, jedoch denke ich mir meist schon eine halbe Stunde später: "Wieso wollte ich eigentlich nicht aus dem Bett?", und bin froh, dass ich's doch getan habe. Schlechte Morgenlaune ist ein weiteres Beispiel.
Faktisch befindet sich unser Gehirn während wir schlafen im unteren Frequenzbereich. Werden wir klar, ist es wahrscheinlich so, als würden wir wach werden und das Gehirn muss erst einmal langsam rauffahren. Es ist bestimmt auch wahrscheinlicher seine Ambitionen in einem DILD zu vergessen, als beispielsweise in einem WILD, denke ich.

LG
Shapokla
 
Beiträge: 137
Registriert: Jul 2012
 
Karma gegeben: 22
Karma erhalten: 94

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron