KT-Forum lädt...

KT durch d.Angst beim Arbeiten beim Schlafen ewischt zu werd

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

KT durch d.Angst beim Arbeiten beim Schlafen ewischt zu werd

Beitragvon luemlam » 04.05.2014, 17:31

Ich will euch mal näher bringen, wie heftig eigentlich das Unterbewusstsein ist.Ich selbst bin Hypnotiseur und Mentaltrainer und weiß daher eine Menge über das Unterbewusstsein.Dachte ich zumindestens,bevor ich auf KT ,sowie AKE gestoßen bin.Das war purer Zufall. Dazu muss ich sagen,dass ich was KT betrifft noch Anfänger bin und erste Ansätze eines KT hatte:

Zu meiner Geschichte:

Bevor ich anfing als Coach zu arbeiten, war ich ein zeitlang als Wachmann unterwegs.Wenn du dann so Nachtschicht für Nachtschicht absitzt,wirst du irgendwann so müde,dass dein Körper nach Schlaf schreit.

Zum Glück waren wir immer zu zweit auf dem Objekt.Einer ging im Saniraum schlafen,einer blieb vorn am Empfang.Dort waren Sessel,in denen man auch schlafen konnte:-)

Aber zum Empfang konnte man über eine Glastür reinschauen.Die Glastür war in einem Foyer.Das Foyer war verschlossen.Also eigentlich konnte keiner reinkommen.Es sei denn,irgendeiner hat einen Schlüssel.Das war uns nicht bewusst,aber sicher sein konnten wir nicht.So war immer Angst vorhanden, es könnte nachts jemand mit einem Schlüssel (irgendeiner von der Firma o.ä.) rein kommen und sieht dem Wachmann auf dem Sessel beim schlafen.Der Job wäre somit weg.

Mit dieser Angst bin ich dann auf dem Sessel vor der Glastür eingeschlafen, dass dort plötzlich jmd steht.Diese Angst war so groß, dass das Bewusstsein mir im Schlaf gesagt hat:"Hoffentlich steht da keiner,mach mal lieber die Augen auf oder stehe auf ,gehe zu Tür und gucke ob niemand im Foyer steht." Wäre da nicht die Schlafparalyse.Ich wollte die Augen öffnen,um zu gucken,weil mir die Gedanken beim schlafen durch den Kopf schossen.Ging nicht, meine Augen waren wie zugetackert.Dann wollte ich aufstehen.Ging nicht,es war als wenn mich eine Kraft zurück in den Sessel drückt.Wie ein Geist oder höhere Macht.Damals wusste ich noch nichts von der Schlafparalyse. Ich schob also richtige Panik,weil ich nicht verstanden habe,wieso ich nicht die Augen öffnen kann oder aufstehen kann,wenn ich das wünsche. Ich habe also durch die Angst im Schlaf Klarheit erlangt,konnte den Körper aber durch die Paralyse nicht steuern..

Dann kam der Oberhammer. Ich muss dabei irgendwie eine AKE gemacht haben. Ich schwebte auf einmal über mir,konnte mich von oben sehen,klettere an der Wand hoch und gucke in den Raum.Irgendwie wurde ich dann wieder wach und hatte eine dermaßen starke Panik, dass ich schrie.Mein Kollege kam von hinten nach vorn,weil er dadurch wach wurde und fragte mich,was denn los sei.Ich erzählte ihm das. Er antwortete darauf,dass er auch mal von AKE s gehört hat und er einmal zu Hause über seinem Bett flog.

Bisher beschäftige ich mich nur mit KT.Leider bekomme ich das noch nicht ganz hin,obwohl ich schon Teile meiner Träume in eine gewünschte Richtung lenken kann.Ich möchte dieses Feld einfach komplett erlernen,weil ich es als die Königsdiziplin des Unterbewusstseins sehe.An AKE habe ich mich noch nicht getraut.Ich weiß nun nicht,ob ich hier dafür richtig bin.Viele sagen auch,AKE wäre auch nur eine Form eines luziden Traumes.Ich habe keine Ahnung.

Ich wollte euch nur mal erzählen,wie stark die Macht des Unterbewusstseins in Kombination mit der Schlafparalayse wirken kann und wie witzig diese Erfahrung im nachhinein eigentlich ist,wenn man erst versteht,was dort in jener Wachmannsnacht eigentlich passiert ist :-)
luemlam
 
Beiträge: 1
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KT durch d.Angst beim Arbeiten beim Schlafen ewischt zu

Beitragvon nelson » 04.05.2014, 17:51

Hey :-) Erstmal Herzlich Willkommen im Forum!

Das hört sich ziemlich beeindruckend an. Bei der Frage ob eine AKE eine Art von KT ist oder ob man wirklich den Körper verlässt, wird man hier im Forum auf verschiedene Meinungen stoßen. Ich selbst glaube nicht überzeugt daran, wobei ich mit AKE so gut wie keine Erfahrung habe.
Dass das Unterbewusstsein eine unheimliche Macht hat, hab ich auch schon erfahren (müssen). Ich bin total fasziniert davon.
Wenn man in der Schlafstarre steckt und nicht rauskommt, sollte man auf keinen Fall Panik schieben. Es kann einem ja nichts passieren :D Normal sollte sie nach wenigen Sekunden weg sein, wobei ich auch schon Berichte gelesen habe wo sie noch Minuten angedauert hat. (Ob das stimmt weiß ich nicht) Am besten man bleibt einfach sitzen oder liegen und wartet bis sie vorbei ist. Alternativ kann man sich noch auf einen Zeh oder Finger konzentrieren und versuchen ihn langsam zu bewegen.

Ich wünsche dir viel Erfolg hier bei uns! Viele KTs werden kommen :D
LG
nelson
 
Beiträge: 358
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 197
Karma erhalten: 170

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KT durch d.Angst beim Arbeiten beim Schlafen ewischt zu

Beitragvon Oni » 04.05.2014, 18:31

Tolle Geschichte! Zwar für dich in dem Moment bestimmt nicht so toll, aber wenn man die Schlafparalyse erst mal erlebt hat und dann auch Informationen über sie hat, ist sie meistens erwünscht :)

An sich bist du hier schon richtig, auch was AKEs betrifft. Allerdings wird hier i.A. eher die Meinung vertreten, dass KTs == AKEs, bzw. das es sich bei AKEs nur um KTs handelt, die halt gerade in gewohnten Umgebungen stattfinden. Selbst vertrete ich diese Meinung auch, außer das ich mich auch gerne durch eigene Erfahrungen anders überzeugen lasse, vom derzeitigen Standpunkt halte ich es aber für unwahrscheinlich.

Ich möchte dieses Feld einfach komplett erlernen,weil ich es als die Königsdiziplin des Unterbewusstseins sehe.

Da musste ich doch glatt an Freud denke :-)
Oni
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mai 2012
 
Karma gegeben: 108
Karma erhalten: 391

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KT durch d.Angst beim Arbeiten beim Schlafen ewischt zu

Beitragvon ChatNoir » 04.05.2014, 19:09

hallo und willkommen im forum!

deine erfahrung klingt für mich ziemlich wie ein unbeabsichtigter WILD. :)
ich zitier dir mal ganz dreißt einen kommentar zu AKE aus dem blog der GWUP:

"Bei den klarheitserhaltenden Techniken (WILD = “Wake Induced Lucid Dream”) begibt man sich direkt vom Wachzustand aus in einen Traum.
Das Bewusstsein geht dabei nicht verloren.
Man beobachtet also nach dem Schließen der Augen, wie sich der Traum bildet. Das ist häufig mit Illusionen, akustischen, optischen und taktilen Halluzinationen verbunden, während der Körper sich manchmal scheinbar verformt, dreht, fällt oder aufsteigt.

Subjektiv bleibt der Ausführende “innerlich wach”. Tatsächlich schläft er aber ein und beginnt zu träumen.

Wer die Hintergründe nicht kennt, muss fast zwangsläufig glauben, dass dieses Erleben außerhalb des Schlafes zustande kommt.

Eine subjektive Abgrenzung “Astralprojektion”=wach / Klartraum=Schlaf

funktioniert daher nicht. Der Klartraum lässt sich nämlich durchaus starten, ohne erstmal in eine bewusstlose Tiefschlafphase zu fallen. Tatsächlich treten alle “Astralprojektions-Symptome” sogar sehr häufig bei dieser Art von Klartraum auf und gehören sozusagen dazu.

Untersuchungen im Schlaflabor und sogar mit bildgebenden Verfahren haben aber eindeutig belegt, dass es sich schlichtweg um einen Klartraum im REM-Schlaf handelt."


schade fand ich, dass es zur letzten aussage keine quelle gab, somit hab ich da jetzt auch keine links für dich.
ChatNoir
 
Beiträge: 84
Registriert: Apr 2014
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron