KT-Forum lädt...

Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Tesla93 » 31.05.2015, 18:19

Hallo, ich habe mir ein Experiment überlegt, dass ich hier gerne dokumentieren würde. Aufopferungsvoll wie ich nunmal bin, stelle ich meinen eigenen Körper der Wissenschaft zur Verfügung :D

Wie ich darauf komme: Manch einem dürfte bekannt sein, dass die Zirbeldrüse für unseren Schlaf- und Wachrhythmus verantwortlich ist, indem Sie bei Tageslicht Serotonin, und bei Nacht Melatonin ausschüttet. Diese beiden Hormone spielen eine essentielle Rolle im menschlichen Organismus. (ältere Menschen (45+) und jene mit Einschlafproblemen sollten besonders darauf achten!) (siehe Quellen)

Nicht umsonst wird die Zirbeldrüse von vielen Kulturen als „das dritte Auge“, oder „Sitz der Seele“ bezeichnet. Sie spielt offensichtlich eine entscheidende Rolle für unser Traumerlebnis, weshalb es mir sinnvoll erscheint, diese zu pflegen :)

Das Problem: Nun ist es aber so, dass bestimmte Inhaltsstoffe in unseren „Lebensmitteln“ der Zirbeldrüse Schaden zufügen können. Ganz vorne ist "Fluorid", dass dem Leitungswasser/Mineralwässern, Zahnpasta, Salz, Milchprodukten etc beigemischt wird.. Weitere Schädlinge sind u.a.: Quecksilber, Hormone, Tabak, Koffein, raffinierter Zucker und Alkohol. Übermäßiger Konsum dieser Stoffe lässt die Zirbeldrüse verkalken/ schwächer werden. (Nähere Infos in den Links am Ende)

Hinzu kommt, dass elektromagnetische Strahlungen – verursacht durch Starkstromleitungen oder elektr. Geräte (Handy, TV, PC..) - die Produktion von Melatonin verhindern/ eindämmen kann. Es gilt also einiges zu beachten.

Das Experiment: Durch Meidung dieser schadenden Stoffe und Strahlungen, sowie eine Ausleitung der bereits im Körper vorhanden "Gifte", hoffe ich die Zirbeldrüse stärken zu können, was sich im Optimalfall auch positiv auf meine Klarträume auswirkt. Hinzu kommt dass ich in letzter Zeit gerne meditiere, dem auch ein äußerst positiver Effekt nachgesagt wird.

Falls jemand mitmachen möchte oder bereits Erfahrungen gemacht hat, darf er sich gerne mitteilen. Fragen, Tipps oder Anregungen sind natürlich auch gerne gesehen ;) Viel Spaß und klare Träume allen!


Quellen:
-Melatonin: http://www.diegesundheitsseite.de/hilfe ... /melatonin
-Fluorid 1: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fl ... ng-ia.html
-Fluorid 2: http://transinformation.net/die-aktivie ... beldruese/
Tesla93
 
Beiträge: 99
Registriert: Mai 2015
 
Karma gegeben: 67
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Raipat » 31.05.2015, 21:28

Zu diesem Thema gibt es viel ungesundes Halbwissen und fadenscheinige Produkte, es verkaufen einige Anbieter Kuren und Tinkturen, die zur "Entkalkung" beitragen sollen. Das ist in meinen Augen vorsichtig zu hinterfragen. Der einfachste Weg, die Zirbeldrüse zu stärken ist eine allgemein gesunde Lebensführung und gute Schlafhygiene.
Raipat
 
Beiträge: 201
Registriert: Sep 2013
 
Karma gegeben: 24
Karma erhalten: 49

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Crow » 31.05.2015, 22:23

Bin letztens zufällig auf ein Video gestoßen, welches irgendwie die Zirbeldrüse aktivieren oder verbessern oder so soll. Dachte mir da aber...naja...:D

Mitmachen und auf Leitungswasser/Mineralwasser, Zahnpasta, Salz, Milchprodukte, Tabak, Koffein, raffinierter Zucker, Alkohol, Handy, TV, PC und etc. verzichten?...No way! :lol:
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 404

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon nelson » 31.05.2015, 22:48

Ich denke das Problem mit Handy, TV, PC ist nicht deren elektromagnetische Strahlung, sondern eher deren blaues, kaltes Licht, was uns vom guten Schlaf abhält.

Der Grund ist, dass spezielle Photorezeptoren in unserer Netzhaut auf blaue Wellenlängen um 480 Nanometer besonders empfindlich reagieren. Sie produzieren das Protein Melanopsin und leiten darüber die Wahrnehmung von Licht an unsere innere Uhr im Gehirn weiter. Diese liegt in einem Zellhaufen über der Sehnervenkreuzung und ist durch Nervenfasern mit der Melatonin-produzierenden Zirbeldrüse verbunden. Dieses System ist allerdings nicht fürs Sehen zuständig. "Selbst gewisse Blinde können mit achtzigprozentiger Genauigkeit sagen, wann eine blaue Lichtquelle ein- oder ausgeschaltet ist", sagt Cajochen. "Bei anderen Wellenlängen gelingt ihnen das nicht."


Quelle
nelson
 
Beiträge: 358
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 196
Karma erhalten: 170

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Tesla93 » 01.06.2015, 13:32

Crow hat geschrieben:Mitmachen und auf Leitungswasser/Mineralwasser, Zahnpasta, Salz, Milchprodukte, Tabak, Koffein, raffinierter Zucker, Alkohol, Handy, TV, PC und etc. verzichten?...No way! :lol:


Ganz darauf verzichten geht natürlich nicht. Wie bei allem zählt auch hier: Die Menge machts ;)
Es gibt auch fluoridfreie Zahnpasta und Salz. Steht ja auf der Rückseite.. Nicht alle Wässer sind fluoridiert. Man kann bei der Trinkwasserversorgung nachfragen oder bestimmtes Mineralwasser kaufen. Ich trinke z.B. Volvic (Y)
Koffein, Zucker und Tabak sind für mich schon seit längerem kein Thema ;) Alkohol nur selten.
Von daher ist das keine allzu große Umstellung für mich..

Die Strahlungen sollte man wie gesagt nur unmittelbar vor dem Schlafen gehen meiden. Werde wohl ein Buch lesen oder meditieren :)

Gruß, Tesla
Tesla93
 
Beiträge: 99
Registriert: Mai 2015
 
Karma gegeben: 67
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon xMANIACx » 02.06.2015, 00:18

Ich finde die Idee, die Zirbeldrüse zu aktivieren und alles, was ihr aus den verschiedensten Kreisen zugeschrieben wird, extrem interessant. Gleichzeitig bin ich überskeptisch, weil einfach viele Quellen absolut nicht ernstzunehmen sind und ich vor vielem, was esoterisch anmutet mittlerweile kreischend wegrenne. Trotzdem mag ich es aber wiederum, dann doch ein wenig herum zu fantasieren und mir vorzustellen, wie es wäre, wenn die ganzen Esoteriker doch Recht mit manchen Annahmen hätten und ich kann mir auch einiges vorstellen, weil unser Gehirn nunmal ein schier unvorstellbares Potential in sich trägt.
xMANIACx
 
Beiträge: 1490
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 494
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Tesla93 » 04.06.2015, 15:27

Zwischenbericht: Ich hatte heute morgen meinen dritten KT innerhalb von 9 Tagen. Also entweder habe ich unwahrscheinliches Glück oder das Experiment trägt Früchte ;) Auch stelle ich in der Dunkelheit fest, dass mein geistiges Auge aktiver ist. Sprich, es fällt mir leichter Dinge zu visualisieren und die hypnagogen Bilder häufen sich..
Bisher hatte ich lediglich meditiert und auf eine gesunde (vor allem fluoridfreie) Ernährung geachtet. Mit der "Entkalkung" werde ich wohl ab Montag beginnen.. Man darf gespannt sein :)

Zur Esoterik: Wenn Milliarden von Menschen behaupten "Energien" fühlen zu können, die aber nicht messbar sind, hat man die Wahl: Entweder man ignoriert es, hakt es als Unsinn/Fantasterei ab, oder man versucht es selbst nachzuvollziehen. Ich würde letzteres empfehlen ;)
Mir ist durchaus bewusst, dass in diesem Bereich auch viel Schwachsinn und Unglaubwürdiges verbreitet wird. Ich beschäftige mich auch schon ein paar Jährchen damit.. Da die biologischen Abläufe und der Einfluss der Zirbeldrüse jedoch gut dokumentiert und relativ einfach nachzuvollziehen sind, kann man das ganze auch streng-wissenschaftlich betrachten ;-p

Gruß, Tesla
Tesla93
 
Beiträge: 99
Registriert: Mai 2015
 
Karma gegeben: 67
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Beitragvon haburashi » 15.06.2015, 00:50

Hier nach einigem Suchen die Publikation die nachweißen soll das sich Fluorid in der Zirbeldrüse ablagert: http://epubs.surrey.ac.uk/895/1/fulltext.pdf

Ich bin momentan leider zu müde um mich da durch zu kämpfen und hab den Text deswegen nur teilweise überflogen - Konnte aber daraus schließen das die Melatoninproduktion durch das Salz wirklich beeinträchtigt wird :D In geringen Mengen wird dies bestimmt nicht bedenklich sein, dadurch das uns das Zeug jedoch ins Leitungswasser und Mineralwasser gemischt wird und wir es dadurch TÄGLICH zu uns nehmen gibt mir das schon zu bedenken oO
Werde in Zukunft auf jeden fall nur noch Wasser ohne Fluorid kaufen, will meine kleine Bewusstseinsdrüse schließlich nicht unnötig belasten :D

@Tesla, mich würde interessieren ob du weitere Selbstbeobachtungen gemacht hast? ;-p
haburashi
 
Beiträge: 1
Registriert: Jun 2015
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re:

Beitragvon Tesla93 » 17.06.2015, 20:41

haburashi hat geschrieben:Werde in Zukunft auf jeden fall nur noch Wasser ohne Fluorid kaufen, will meine kleine Bewusstseinsdrüse schließlich nicht unnötig belasten :D

@Tesla, mich würde interessieren ob du weitere Selbstbeobachtungen gemacht hast? ;-p

@haburashi finde ich vernünftig ;) Ja, ich konnte weitere Fortschritte feststellen. Habe z.B. gestern vor dem Einschlafen einen lange anhaltenden Druck auf der Stirn gespürt, es war fast schon unangenehm. Dieses Gefühl hat sich weiter im Kopf und schließlich den Nacken runter ausgebreitet, bis dann mein ganzer Körper "vibrierte".. schwer zu beschreiben. Dann sah ich extreme hypnagoge Bilder, teilweise kam es mir wie eine Vision vor. Ich war noch wach und bei Bewusstsein, sah aber mit geschlossenen Augen diese "Filme".. Als ich mich dann bewegte verschwand das Gefühl wieder. Später in der Nacht hatte ich einen kurzen KT.. Also, es läuft B-)


Zwangsläufig muss man zum Fluorid auch die Frage stellen, ob es Zufall sein kann, dass es überall reingemischt wird, obwohl es mehr schadet als nützt. Besonders erschreckend finde ich, dass in den USA ein Präzedenzfall geschaffen wurde, der es in Zukunft unmöglich machen wird, gegen fluoridierende Wasserversorger Klage zu erheben. Keine Ahnung was das alles soll.. oO

Mit der "Ausleitung" habe ich immer noch nicht begonnen. Die nötigen Mittel (Kurkuma, Zedernussöl, Algen) konnte ich bei mir nicht ausfindig machen, werde es demnächst online bestellen. Ich ernähre mich aber weiterhin entsprechend bewusst, heißt fluoridfrei (Y)

Gruß, Tesla
Tesla93
 
Beiträge: 99
Registriert: Mai 2015
 
Karma gegeben: 67
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Jasha » 22.09.2015, 10:55

Hei Tesla :-)
Ich hab Fluoride auch aus meinem Leben verbannt. Mir ist aufgefallen, dass ich seither klarer im Kopf bin, nicht mehr so fahrig und zerstreut.
Borax soll übrigens u.a. die Zirbeldrüse gut entkalken. Ich kipp seit Monaten immer n bisschen in mein Wasser. Ob ich schon entkalkt bin, weiß ich nicht. :D Schaden tuts jedenfalls nicht.
Die amerikanischen Psychopathen mögen ihre Bürger wohl lieber fluoridiert und krank. Bleibt nur zu hoffen, dass die EU so einen Unsinn nicht übernimmt.

Bin gespannt, was du noch für Veränderungen beobachtest, Tesla.
Der spirituelle Bezug zur Zirbeldrüse ist mir neu, werd mich da mal einlesen.

Liebe Grüße,

Jasha
Jasha
 
Beiträge: 29
Registriert: Aug 2015
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Tesla93 » 22.09.2015, 12:32

Jasha hat geschrieben:Borax soll übrigens u.a. die Zirbeldrüse gut entkalken. Ich kipp seit Monaten immer n bisschen in mein Wasser. Ob ich schon entkalkt bin, weiß ich nicht. :D Schaden tuts jedenfalls nicht.

Danke für den Beitrag :) Stimmt, zu Borax habe ich auch schon eine Menge gelesen, u.A. dass es Arthrose heilen kann.
http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/die-borax-verschwoerung-das-aus-fuer-die-arthrose-heilung?context=category&category=16
Ich kam aber noch nicht dazu es selbst zu bestellen. Ist auf meiner ToDo-List ;)

Die Zirbeldrüse hat ja eine Zapfenartige Form, daher auch der Name (engl: Pineal Gland von Pine = Kiefer) In alten Kulturen galt es als heiliges Symbol. Hier ein interessanter Beitrag dazu. http://transinformation.net/die-symbolik-des-kiefernzapfens/

Gruß, Tesla
Tesla93
 
Beiträge: 99
Registriert: Mai 2015
 
Karma gegeben: 67
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon magdreamz » 22.09.2015, 13:06

Hier mal eine Online-Interview/Seminar von Dieter Broers über die Zirbeldrüse :D
https://www.youtube.com/watch?v=NcLahI2GwKE
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 361

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Jasha » 23.09.2015, 02:23

Danke für die Links, ihr Zwei. Jetz hatt ich bissl was zu lesen und schaun. Ja also da wissen wir mal wieder, was man von BigPharma zu halten hat. Wer Studien finanziert, bestimmt eben auch das Ergebnis - ist ja kein Geheimnis. Verbrecher sind das. Man darf gar nich dran denken, wieviele Menschen mit "Therapien" wie Chemo oder AZT jährlich getötet werden.

Wär schon interessant zu wissen, ob sowas wie spirituelles Erwachen, durch Einwirken auf die Zirbeldrüse möglich wäre.^^
Jasha
 
Beiträge: 29
Registriert: Aug 2015
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon cobra23 » 23.09.2015, 12:08

Wo bekommt man denn eigendlich dieses Borax her ??? oO
cobra23
 
Beiträge: 2
Registriert: Jan 2015
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Experiment: Aktivierung der Zirbeldrüse

Beitragvon Jasha » 23.09.2015, 22:21

@cobra23
Der Vertrieb von Borax ist in Deutschland verboten. Ich kenne einen UK-Vendor der trotzdem nach D versendet. Ob man sich durch die Einfuhr strafbar macht und Zollprobleme bekommen kann weiß ich nicht, deshalb poste ich hier keinen Link. Wenn du die genaue Bezeichnung "dinatrumtetraborat-decahydrat" kennst, hilft dir Googel sicher weiter. Da es kein zugelassenes Nahrungsergänzungsmittel ist, kann die Einnahme natürlich nicht empfohlen werden. :-)
Jasha
 
Beiträge: 29
Registriert: Aug 2015
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron