KT-Forum lädt...

[Erlebnis] Klarträume, Alpträume, Schlafparalysen...

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Klarträume, Alpträume, Schlafparalysen...

Beitragvon matroschka » 02.04.2016, 16:01

Ich bin neu in diesem Forum, ich hab' mich ehrlich gesagt nur halbherzig durchgelesen, aber ich suche dringend nach ein paar Antworten.

Zu mir: Meinen ersten Klartraum hatte ich vor circa zwei Jahren ohne dass ich ihn herausgefordert habe oder überhaupt wusste, was genau ein Klartraum ist. Davor habe ich auch schon immer recht lebhaft geträumt. Ich habe mich informiert, um die Erfahrungen zu perfektionieren und bis zu einem gewissen Punkt lief das auch gut. Seit einem halben Jahr etwa habe ich nun Schlafparalysen und Alpträume. Es fing damit an, dass ich in einem Klartraum durch eine Tür gegangen bin und durch diese Tür in mein Zimmer gelangt bin. Erst dachte ich, dass ich aufgewacht bin, dann habe ich schnell gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt. Ich habe versucht, das Licht anzumachen. - Ging nicht. Ich bin in den Flur, mit mir eine düstere Stimmung. - Auch hier ging das Licht nicht. Mein Bewusstsein war nun komplett vorhanden und um mich rum war so eine präsente negative Stimmung (das grauenvollste Gefühl, was ich je hatte) habe mich dann glücklicherweise schnell gefasst und bin auf den Balkon, hab' mich gesammelt, Mut gefasst und bin runtergesprungen. Ich bin immer und immer wieder aufgeprallt, als wäre etwas oder jemand ganz scharf darauf gewesen, mir schaden zu wollen, als wäre erwas mit meiner Notlösung nicht zufrieden gewesen, weil ich es aus meiner Wohnung geschafft hatte. Ab hier fingen dann Schlafparalysen an. Alptraum - Paralyse. Alptraum - Paralyse. Ab einem bestimmten Punkt, zumindest vermute ich das, haben meine Klarträume aufgehört. Stattdessen träume ich nur noch davon, klarzuträumen oder bewusst da zu sein. Ich lege mich im Traum teilweise mehrmals hin, wache mehrmals aus Alpträumen auf. Als wäre irgendwas blockiert oder ich einer Schleife feststecken. Ich träume davon Schlafparalysen zu haben, wache auf und habe dann eine Schlafparaylse. Ich bin teilweise so erschöpft, dass ich nach der Schlafparalyse damit zu kämpfen habe mich zu bewegen, um nicht wieder einzuschlafen und zehn wieder in eine Schlafparalyse zu fallen. Langsam hab' ich das Gefühl total irre zu werden. Ichh weiß natürlich, wann ich wach bin. Aber ich kann nicht sagen, wann ich schlafe und wann nicht. Wwlche Eeinnerungen echt sind und wwlche nicht. Ob ich nich Klarträume oder nur davon träume. Ob ich in der Nachg Paralysen hatte oder ob ich nur davon geträumt hatte. Ich träume sonofr davon, wach zu werden, ich weiß nicht einmal, wie viele Stunden ich noch schlafe.

Hinzu kommt, dass ich das Gefühl habe, dass mir irgendjemand etwas böses will, ich nichg alleine in meiner Wohnung bin, eine starke Präsenz in meinem Zimmer ist. Das pure Böse.

In einem weiteren Traum hab' ich von einer Frau geträumt die mir unglaublich Angst gemacht hatte, als ich wach geworden bin, hatte ich das Gefühl, sie sitzt neben meinem Bett und beobachtet mich währeend ich mich nichg bewegen kann.

Es wäre toll, wenn ich irgendeinen Gleichgesinnten finde.
matroschka
 
Beiträge: 1
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klarträume, Alpträume, Schlafparalysen...

Beitragvon Pilzlisammler » 07.06.2016, 17:10

Ich bin erschreckt, dass dir niemand zu hilfe eilt in diesem Forum, da deine erfahrungen nicht gerade wünschenswert sind. Auch ich hatte solche Erlebnisse wie du. Gerade was das Gefühl betrifft von der Angst selbst umgeben zu sein, hing bei mir oft mit Machtlosigkeit zusammen. Auch bin ich öfters in einer Paralysiert aufgewacht. Es hat sich aber irgendwann herausgestellt, dass das ganze in meinem Alter normal war bis zu einem gewissen Masse. Dieses Phänomen nennt sich Nachtangst und kommt bei fast jedem 2. Kleinkind vor. Bei mir hielt es aber noch bis zum 10. Lebensjahr an. Ich habe dann angefangen den Ursachen auf den Grund zu gehen und habe die Dinge, Gegenstände und alles was ich vermutete, dass es mit meinem Problem zusammenhängen könnte, direkt aus meinem realen Leben zu entfernen. Die beste Methode bleibt aber wahrscheinlich, das Problem, die Person die dich störrt oder die Unbehaglichkeit oder Angst persönlich anzusprechen. Das setzt natürlich voraus das Klarträumen zu erlernen, was ich dir wirklich ans Herz legen kann. Ausserdem findest du auf YouTube und im Web verschiedenste Varianten aus einer Paralyse aufzuwachen.

Ich hoffe ich konnte dir behilflich sein,
LG Pilzlisammler
Pilzlisammler
 
Beiträge: 13
Registriert: Jun 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron