KT-Forum lädt...

Meine Traumziele

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Meine Traumziele

Beitragvon LuciderTräumer1 » 09.08.2016, 16:35

Die Ultimative Klartraum todo Liste

Diese Liste wird erweitert und abgehakt
Einige Ziele sind ein Link einfach anklicken


"Wir sollten keine Angst davor haben von Größerem zu träumen."


Spezielle Orte

Atlantis
Todesstern
Minas Tirith
Galaxy
Avatar Wald

Szenarien

Weltraumschlachten
Entstehung der Erde
Entstehung des ersten Lebens auf dem Land
Zombie Apokalypse
Mittelalter Burg belagerung
Gladiatorenkampf im Kolosseum im alten Rom
Mondlandung
So tief oder hoch fliegen/graben und schauen was passiert
Mit sich selbst aus der Zukunft sprechen
Verschiedene Zeitepochen besuchen
- Steinzeit
- Mittelalter
- Entdeckung Amerikas
- Industrialisierung
- Weltkriege
- Zukunft



Traumkörper/Fähigkeiten

360°Sicht
Teleportieren
Durch Objekte gehen
Gigantisch groß/klein sein
perfekte Augen haben und so alles sehen egal wie weit weg
Körper verändern z.B Flügel wachsen lassen
In Lichtgeschwindigkeit laufen
Mehrere Personen gleichzeitig sein
Gedankenlesen
Keinen Körper haben



Ich hoffe, dass ich mit dieser List euch Motivation und neue Ziele geben konnte

"Leb deinen Traum den er wird wahr"
LuciderTräumer1
 
Beiträge: 26
Registriert: Mai 2016
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meine Traumziele

Beitragvon xMANIACx » 10.08.2016, 01:27

Schöne Ziele, LuciderTräumer1! :) (Y)
Ich hoffe, du kannst schon bald den ein oder anderen Punkt von der Liste abhaken, was ja nicht heißen muss, dass du das betreffende auch nur einmal machen musst. Wenn man einmal in Atlantis war, will man sicher öfter hin. :D
Wie mir scheint, mögen wir ähnliche Dinge bzw. sind von ähnlichen Sachen fasziniert.
Was z.B. dein Ziel mehrere Personen gleichzeitig zu sein betrifft, habe ich beim VILDen mal eine Erfahrung gemacht. Das war echt krass, zwei Bewusstseins zu haben, die sich gleichzeitig noch an verschiedenen Orten aufgehalten haben. :) Habe ich in meinem Thread auch festgehalten und such`s dir gern raus, falls du Interesse dran hast, das zu lesen.

Viel Glück auf deinem Weg wünsche ich dir auf jeden Fall! :)
xMANIACx
 
Beiträge: 1499
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 498
Karma erhalten: 371

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meine Traumziele

Beitragvon LuciderTräumer1 » 10.08.2016, 09:56

Das mit den 2 Bewusstsein gleichzeitig an hört sich sehr spannend an. Das große Problem an Klarträumen ist es, dass man sie kaum beschreiben kann. Ich meine wie willst du beschreiben, dass du in deinem 1 Klartraum einfach gesprungen bist und deine Arme hoch gehoben hast und geflogen bist. Seine Empfindungen sind wirklich sehr schwer zu beschreiben. Ebenso wüsste ic hnicht wie man jemand z.B. eine 360° Sicht im Klartraum beschreibt ohne das der andere es schonmal erlebt hat.
Das wir selbe Interessen haben ist sehr schön. :-)
Epische Orte sind eine Sache aber sein Bewusstsein und seinen Körper zu verändern ist noch einmal etwas ganz anderes.
Ich wünsche dir auch weiterhin Glück mit deinen Klarträumen. ;)
LuciderTräumer1
 
Beiträge: 26
Registriert: Mai 2016
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meine Traumziele

Beitragvon xMANIACx » 11.08.2016, 01:39

Das große Problem an Klarträumen ist es, dass man sie kaum beschreiben kann. Ich meine wie willst du beschreiben, dass du in deinem 1 Klartraum einfach gesprungen bist und deine Arme hoch gehoben hast und geflogen bist. Seine Empfindungen sind wirklich sehr schwer zu beschreiben.


Hä? Wieso? Das hast du doch gut beschrieben. ;) Ich weiß, was du meinst. Gerade, wenn es um besonders fantastische Erlebnisse im Klartraum geht, ist das schwierig, genau so zu beschreiben, dass der Gegenüber sich in den Traum hineinversetzt fühlt. Das liegt aber nicht am Klarträumen, sondern ist meiner Meinung nach überall zu beobachten, wenn es um`s Glück teilen geht. Urlaubsfotos anschauen ist für einen selbst meist auch das Highlight, weil man sich wieder zurück versetzt fühlt, aber für die anderen ist`s nach dem 51. Foto dann doch meist eher langweilig. Das liegt an der schwierigen Reproduzierbarkeit von Erlebnissen für andere im Allgemeinen und wenn`s sich dann noch um so ein Nischenthema wie Träume handelt, ist das vorprogrammiert.

Epische Orte sind eine Sache aber sein Bewusstsein und seinen Körper zu verändern ist noch einmal etwas ganz anderes.


Absolut. Das Klarträumen kann zu soviel mehr genutzt werden, als um "nur" Spaß zu haben. Schau dir mal so Sachen wie basale Klarheit, Traumyoga, Einfluss auf die Tagesstimmung durch Klarträume an... :) Wenn man sich "nur" um den Spaß kümmert, was natürlich in Ordnung ist, kratzt man nur an der Oberfläche des Möglichkeiten-Eisbergs.

Hier noch mein Bericht über`s zwei Bewusstseins-Sein...
Spoiler: show
Ich bin wach, habe aber die Augen geschlossen und stelle mir vor, zum Fenster zu krabbeln, welches am Fußende meines Bettes ist, und dies zu öffnen. Die Szene verselbstständigt sich ohne mein weiteres gedankliches Zutun und bildet eine flache Traumszene, in der ich voll drinnen bin. Spontan wird mir bewusst, dass ich ja nicht wirklich am Fenster bin, sondern nur im Bett liege und sich dies in meinem Kopf abspielt. Es ist dann so, als ob ich zwei Ichs hätte. Das eine am Fenster und das andere, welches im Bett liegt. Ich kann beide Ichs wahrnehmen und kurz entspringt ein Streit, welches jetzt das "wahre Ich" ist. Das Ich im Bett gewinnt natürlich, denn mir ist durchaus bewusst, dass das andere "Fenster-Ich" nur projiziert ist. Ich überlege nun, dass es für den Traumeinstieg ideal ist, meine Aufmerksamkeit in das "Fenster-Ich, also das Ich zu lenken, welches im Traum ist und das funktioniert sofort. Ich bin dann am Fenster und schaue nach draußen, bevor ich die Traumszene auflöse und wach im Bett liege.
xMANIACx
 
Beiträge: 1499
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 498
Karma erhalten: 371

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meine Traumziele

Beitragvon Kirschbaum » 11.08.2016, 05:13

xMANIACx
Spontan wird mir bewusst, dass ich ja nicht wirklich am Fenster bin, sondern nur im Bett liege und sich dies in meinem Kopf abspielt. Es ist dann so, als ob ich zwei Ichs hätte. Das eine am Fenster und das andere, welches im Bett liegt. Ich kann beide Ichs wahrnehmen und kurz entspringt ein Streit, welches jetzt das "wahre Ich" ist.


Ich hatte selbst mal einen KT, in dem ich bei mir im Haus klar wurde und mir dachte, wie witzig es doch ist, dass ich eigentlich in meinem Bett liege und tief und fest schlafe... Auch hatte ich manchmal sehr flache KT's oder KT's im Anfangsstadium, in denen mir sowohl mein realer Körper spürbar bewusst war als auch die Szenen, die mein "Traum-Ich" vor sich hatte. Ich kam aber nie auf die Idee, dies als zwei Bewusstsein zu betrachten. Es entspringt doch alles nur einem, in deinem Fall, deinem Bewusstsein. Ich denke eher, es liegt nur am Fokus. Im KT liegt der Fokus auf dem eigenen Inneren, während der Fokus auf dem Äußeren liegt, wenn man seinen realen Körper wahrnimmt.
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 238

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meine Traumziele

Beitragvon Simue » 11.08.2016, 13:33

Ich hingegen kenne sehr wohl dieses Phänomen mit dem Doppelbewusstsein :geek: . Vor allem im Void, in falschen Erwachen und am meisten in diesen "Stunden", wo ich glaube, immer noch nicht eingeschlafen zu sein/nicht schlafen zu können, jedoch schon die längste Zeit schlummere (im englischen gibts dafür eine Bezeichnung, doch die weiß ich jetzt nicht mehr). Hat entfernt was von Selbstgesprächen auf der Meta-Ebene.
Simue
 
Beiträge: 835
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 142
Karma erhalten: 127

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meine Traumziele

Beitragvon xMANIACx » 11.08.2016, 22:37

Ich hatte selbst mal einen KT, in dem ich bei mir im Haus klar wurde und mir dachte, wie witzig es doch ist, dass ich eigentlich in meinem Bett liege und tief und fest schlafe... Auch hatte ich manchmal sehr flache KT's oder KT's im Anfangsstadium, in denen mir sowohl mein realer Körper spürbar bewusst war als auch die Szenen, die mein "Traum-Ich" vor sich hatte.


Hey Kirschbaum,

ja, solche Erfahrungen hatte ich ja auch schon und das oben von mir beschriebene war eben noch etwas anderes. Das war auch nicht einfach nur Fokus, sondern tatsächlich so, als hätte man das "Ich" gedoppelt. Schwierig zu beschreiben. Vielleicht kann soulfly das ja besser? Cool, dass du das auch kennst, soulfly. Würde das Phänomen nämlich gern einmal näher untersuchen...:)
xMANIACx
 
Beiträge: 1499
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 498
Karma erhalten: 371

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron