KT-Forum lädt...

Eure Erfolge, KT Ergebnisse im Schnitt ???

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Eure Erfolge, KT Ergebnisse im Schnitt ???

Beitragvon VolkerK » 17.01.2017, 15:07

Hallo Leute,

ich beschäftige mich nun seit etwas über einem Monat intensiv mit dem Thema Klarträumen. Ich hatte seit dem etwa 8 Klarträume, wobei es noch sich noch um einen Mix von Klarträumen und Trübträumen handelt.

Da in diesem Forum auch sehr viele Anfänger ( wie ich ) unterwegs sind und man sich sehr Entmutigt und Frustriert wird, wenn es mal über einen längeren Zeitraum mit dem Klarträumen nicht klappen will, würde ich und sicher auch viele Anfänger wissen wollen, wie es Euch geübten und auch "Profis" so ergangen ist.

1. Wieviele Klarträume haben Anfänger und Profis im Schnitt in der Woche. Unabhängig davon welche Technik Ihr einsetzt, denn die sind ja individuell so verschieden, wie Menschen verschieden sind.

2. Was lange waren bei Euch die Abstände der Klarträume, als ich noch Anfänger bzw. ungeübt ward und wie ist es Heute ?

Das waren erstmal nur zwei Fragen, aber wenn sich dieser Threat entwickeln sollte, kann man ihn ja noch ergänzen.
VolkerK
 
Beiträge: 158
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 25

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Eure Erfolge, KT Ergebnisse im Schnitt ???

Beitragvon Lucinda » 17.01.2017, 18:18

Hallo VolkerK,

ich hatte KT bereits als Kind aufgrund sich regelmäßig wiederholter Alpträume. Im Nachhinein glaube ich, dass es sich bei den Alpträumen um AKE handelte.
Die meisten KT hatte ich ab (Vor-) Pubertät und in jungem Erwachsenenalter. Vielleicht ist das auch hormonell abhängig. Im Alter zwischen 30 und 40 Jahren konnte ich manchmal sogar nach mehrfachem Erwachen in der Nacht den Anschluss an meine unterbrochenen Träume wiederfinden. Bin nun 45 Jahre und das KT hat leider doch ziemlich nachgelassen. Ich vermute mal, dass dies auch damit zusammenhängt, dass ich gerade dann, wenn KT-Zeit ist (in den frühen Morgenstunden nach genügend Schlaf) bereits schon wieder vom Wecker geweckt werde und auch sonst öfters durch Lärmquellen gestört werde.

Für wesentlich halte ich, sich da selbst keinen Druck zu machen. Fürs KT braucht es einen entspannten Rahmen. Da meine KT meist in, mir aus der "Wirklichkeit" bekannter, frühlingshafter, sonniger Umgebung starten, finde ich es hilfreich, diese auch in der Realität bewusst wahrzunehmen, zu beobachten und zu erleben. - Nicht nur um Unterschiede zur Realität feststellen zu können, um sich über das Traumerleben bewusst zu werden, sondern auch um eine deutlichere Wahrnehmung mit allen Sinnen zu erfahren und diese zu schärfen.
Ich erinnere mich auch bewusst im Alltag an bestimmte Klarträume und bringe mich emotional in dieses Erlebnis zurück. Auch vergleiche ich den Traum mit den realen Gegebenheiten des Ortes. Für bedeutend halte ich, diese Erinnerung an vergangene KT, insbesondere das Gefühl und sinnliche Erleben wieder mit in den Schlaf zu nehmen.

Wünsche Dir sonnige und erlebnisreiche KT! :sleep:
Gruß Lucinda
Lucinda
 
Beiträge: 22
Registriert: Jan 2017
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 3

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Eure Erfolge, KT Ergebnisse im Schnitt ???

Beitragvon Micka » 17.01.2017, 19:00

Hi Volker,

als ich habe für meinen ersten KT 2-3 Monate gebraucht. Für den 2. ca 3 Wochen und dann so grob alle 2 Wochen für ein paar Monate. Wie viele KTs ich in der Woche habe finde ich schwer zu sagen weil das sehr stark variiert. Von 1 bis 6 ist alles dabei. Letzten Monat hatte ich z.B. 14 oder 15 St. und jetzt aber deutlich weniger.
Micka
 
Beiträge: 173
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 27
Karma erhalten: 41

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Eure Erfolge, KT Ergebnisse im Schnitt ???

Beitragvon Theta » 17.01.2017, 21:28

Ich habe vor etwa 20 Monaten mit dem Klarträumen angefangen. Davor hatte ich vielleicht schon 1 oder 2 Klarträume gehabt, bin mir aber nicht sicher da das sehr lange her ist und als Kind dachte ich tatsächlich mal ich würde halt nicht träumen, da mir das irgendwelche Erwachsenen mal gesagt haben :(
Am Anfang (also in den ersten Tagen) wollte ich unbedingt WILD lernen :lol: (Meinen ersten WILD KT hatte ich so nach 5 Monaten :D ) Meinen ersten KT hatte ich in der 2. Nacht, was wahrscheinlich viel Glück war, denn sonst hätte ich vermutlich schnell aufgegeben. Es war auf jeden Fall sehr beeindruckend zu merken wie real sich Träume anfühlen können. Danach habe ich sehr sehr viel im Internet gelesen und versucht alles was es zu dem Thema gibt zu lernen. Trotz meinem großen Erfolg in der ersten Woche (3 Klarträume, alle durch DILD) habe ich mich dann etwa 5 Wochen nicht mehr damit beschäftigt bis ich meine Traumtagebuchapp zufällig wieder aufgemacht habe und wieder motiviert war (Y)

Dann hatte ich um die 4-7 Mal pro Monat Klarträume, versucht jede Technik mal zu probieren und meine Traumerinnerung wurde langsam besser. Traumkontrolle war nie ein Problem, die Länge und Klarheit sind da aber eher schlecht gewesen.
Die letzten Monate hatte ich etwa alle 2 Tage einen KT, wobei das sehr stark varriert und viel mit meinem WL zu tun hat. Im Moment versuche ich es viel mit Autosuggestion und DILD Techniken, WBTB ist gerade eher schwierig.

Am Anfang hatte ich klarträumen für deutlich leichter gehalten, normalerweise würde ich zwar sagen das man das klarträumen besser für leichter als schwerer halten sollte, aber ich hatte es mir schon ziemlich leicht vorgestellt, für die ersten Klarträume war das zwar sehr gut aber ich war auch oft frustriert. Das ganze ist ja kein Wettrennen. Wobei ich jetzt wieder versuche es als so einfach zu sehen :D


Viel Glück, Erfolg und Spaß am Klarträumen euch allen :sleep: !
Theta
 
Beiträge: 117
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 45
Karma erhalten: 19

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron