KT-Forum lädt...

[Ziel] KaFreds Weg zur All Day Awareness

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 07.01.2018, 17:50

KaFreds Weg zur All Day Awareness

Guten Tag allerseits meine lieben Mitklarträumer und Mitklarträumerinnen und willkommen zu meinem Weg zur All Day Awareness. Vorab erstmal, dass ich in dem Zeitraum in dem ich diesem Experiment durchführen werde, zur perfekten ADA kommen werde, ist höchst unwahrscheinlich. Ich werde hier dennoch meine Fortschritte, die ich mit dieser, von mir sehr gemochten Technik, mache, posten. Eventuell kommt auch noch etwas DEILD mit ins Spiel, dass muss ich dann schauen.
Ich werde ca. in 3-7 Tages Abständen posten, aber für diese Angabe übernehme ich kein Gewähr ;-p

Mein Ziel

Mein Ziel ist es mit ADA, halbwegs regelmäßige Klarträume zu bekommen.
Außerdem möchte ich lebhaftere KTs mit besserer Erinnerung. Dies soll ebenfalls ein Effekt von ADA sein. Mal schauen,ob sich das bewahrheitet :D .
EDIT: Ist mir gerade noch eingefallen: Mein Ziel für Januar ist es 5 KTs zu schaffen.

Die Techniken

Meine benutzten Techniken sind natürlich:
1. All Day Awareness:
Kurze Erläuterung von All Day Awareness: Das Ziel der Technik ist, wie der Name schon sagt, sich den ganzen Tag seiner Umgebung bewusst zu sein. Dazu probiert man, sich auf alle
Sinneseindrücke zu fokussieren. Unten ist die ganze eine ausführlichere Beschreibung verlinkt.

Hier ist mein Ziel dadurch klar zu werde, dass ich den Unterschied zwischen Traum und Realität spüre. Allerdings setzte ich hier (zumindest vorerst) nicht so stark auf meine 5 Sinne, wie
es in der (natürlich unten verlinkten :D ) Anleitung beschrieben wird, sondern habe auch vor mich einfach so auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Das geht dann eher in die Richtung
Mindfulness. Also mache ich sozusagen ein wenig eine Mischung aus beidem.
Da ich, vor allem in der Schule, anfangs meine Aufmerksamkeit unmöglich lange aufrecht erhalten kann, werde ich probieren abends oder morgens ein bis zwei Sessions zu machen, in
denen ich mich hauptsächlich auf ADA fokussiere.


2. DEILD:
zum Dream Chaining und auch zum normalen Induzieren von KTs
Einfach ganz klassisch DEILD. Nachts werde ich ein bis zweimal WBTB machen. Allerdings wird DEILD höchstwahrscheinlich kaum Erwähnung hier bekommen. Auch diese Technik ist unten
verlinkt.

Probleme die (wahrscheinlich) auftreten werden

Auch hier sehe ich zwei große Punkte, wovon Punkt 2 unwahrscheinlicher ist:

1. Motivation
Ich habe ADA schon ein paar mal probiert, allerdings schnell wieder aufgegeben, hauptsächlich weil ich ziemlich unstrukturiert an das Ganze herangegangen bin. Das ändert sich
hoffentlich dieses mal :D .

2. Funktionalität
Hiermit ist die Funktionalität von ADA gemeint. Allerdings habe ich hier um einiges weniger Sorgen, als beim obrigen Punkt, da ich, wie schon erwähnt, bereits ein paar Erfahrungen mit
ADA gemacht habe und mir die Technik damals einen meiner besten KTs ever bereitet hat. Außerdem mache ich die Technik jetzt im Moment schon seit ein paar Tagen und habe schon
jetzt ziemlich gute Erfahrungen gemacht. Dazu aber unten mehr.

Nützliche Links

Ein kurzer Abschnitt über alle nützlichen Links:
All Day Awareness (Englisch): http://www.dreamviews.com/induction-tec ... yoshi.html
All Day Awareness (Deutsche Übersetzung): https://www.luzider-traum.at/viewtopic.php?f=4&t=3069
AILD: Neue Technik: AILD
DEILD: Anleitung: DEILD

Abschlusswort

Das war eine ganz schöne Menge Text :D . Danke fürs lesen. Ich hoffe, ich habe keine Rechtschreibfehler übersehen und falls ihr Tipps, Anmerkungen, Erfahrungen o. ä. habt, ab damit in den Thread.
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 07.01.2018, 18:52

Tage 1-3

Ich habs geschafft den ganzen Thread zu verfassen und ihn dann zu löschen :D . Also auf ein Neues.
Ich habe, wie bereits erwähnt, schon 3 Tage vor dem Experiment mit ADA angefangen und da die Ergebnisse ziemlich überraschend waren, dürfen sie hier auf keinen Fall fehlen.
Am ersten Tag ist, wie zu erwarten nichts passiert ;-p .
Am zweiten Tag jedoch, gings auf einmal richtig los. Ich konnte mich an 7 Träume erinnern, 2 davon Präluzid und ein KT. Einer der Träume war außerdem wahnsinnig realistisch und gehört definitiv zu meinen all time favourites der Trübträume.
Der dritte Tag war ebenfalls ziemlich ereignisreich. Zwar war meine TE mit 3 Trübträumen nicht allzu gut aber ich hatte wieder einen KT bzw. Präluziden Traum. Ich bin mir da nicht ganz sicher, da ich zwar gedacht habe: "Das ist ein Traum, also passiert meinem Handy nichts, wenn ich ins Wasser gehe." allerdings fällt euch bestimmt selber auf, dass das nicht die Gedanken sind die man normalerweise im KT hat :D .
Jedoch muss ich noch sagen, dass ich natürlich nicht wissen kann ob diese Ereignisse mit ADA zusammenhängen, oder mit der intensiven Beschäftigung mit dem Thema Klarträumen, die ich zur Zeit betreibe, allerdings war es trotzdem ziemlich motivierend, nach meiner Pause die fast ein Jahr andauerte, so schnell so gute Resultate zu erzielen.
Mal schauen, wie es weitergeht :-) .
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon Niagaro » 08.01.2018, 23:42

Hey KaFred,

dein Vorhaben klingt echt interessant. Wenn du weiter von Erlebnissen und Erfolgen berichtest, würde mich das freuen. Ich lese auf jeden Fall interessiert mit :)

Kannst du mir nochmal genauer erklären wie du das mit der Mindfulness meinst? ADA mit dem Konzentrieren auf die Sinne kenne ich, aber was genau meinst du mit auf das Hier und Jetzt konzentrieren? Vielleicht auf eine Art unterschwelliges Gefühl konzentrieren ob das gerade ein Traum ist oder nicht? Wäre nett, wenn du das noch ein bisschen genauer erklärst :)

Ansonsten klingt es nach einem guten Vorhaben. Ich bin überzeugt, dass Techniken oder vielleicht besser Lebensweisen wie ADA oder auch Traumyoga, was ja fast dasselbe ist, wirklich zu langfristigen, guten Erfolgen führen können, weil sie einfach nicht nur auf kurze Übungen setzen wie zum Beispiel RCs sondern wirklich eine ganzheitliche Auseinandersetzung mit dem Thema bewirken, was, glaube ich, so viel besser, stärker und tiefgreifender vom Gehirn verinnerlicht werden kann.

Ich hab es auch mal mit ADA versucht, allerdings wurde es mir irgendwann zu stressig, was aber hauptsächlich an mir lag, weil ich mir zu viel Druck gemacht habe. Mein Rat: Sollte es mal zu anstrengend werden oder wirst du zu leicht abgelenkt und kannst das Bewusstsein nicht gut aufrecht erhalten, probiere es mal mit Meditation. Ich hab bis jetzt zwar auch nur eine Erfahrung von stolzen 2 Tagen aber nach ein paar Minuten meditieren ist dein Kopf so herrlich leer, frei und das bewusste Wahrnehmen fällt danach viel einfacher. Nur mal so als Anregung ;)

Dann wünsche ich dir mal viel Erfolg beim praktizieren von ADA und mögen die Klarträume dich überschütten :)
Niagaro
 
Beiträge: 24
Registriert: Jan 2017
 
Karma gegeben: 10
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 09.01.2018, 15:52

Hallo Niagaro,

danke erst einmal für die netten Worte :D .

Kannst du mir nochmal genauer erklären wie du das mit der Mindfulness meinst? ADA mit dem Konzentrieren auf die Sinne kenne ich, aber was genau meinst du mit auf das Hier und Jetzt konzentrieren? Vielleicht auf eine Art unterschwelliges Gefühl konzentrieren ob das gerade ein Traum ist oder nicht? Wäre nett, wenn du das noch ein bisschen genauer erklärst :)


Ich probiere mal deine Frage zu beantworten. Da du ja Erfahrungen mit dem Meditieren hast, ist es nicht ganz so schwierig, dass zu erklären. Du weißt ja sicher, dass es das "Ziel" vom Meditieren ist, einen leeren Kopf zu bekommen und einfach nur zu existieren (Ziel ist hier in Anführungszeichen, da man sich ja eigentlich keins setzen soll). Ich versuche nun einfach dieses Gefühl auch ohne Meditieren zu spüren, um mich halt auf den gegenwärtigen Moment aufmerksam zu machen. Es ist sozusagen eine Art Hilfe, um bewusster zu werden. Ich weiß die Erklärung war ganz schön schwammig, aber vielleicht verstehst du jetzt ein bisschen besser was ich meine.

Ich hab es auch mal mit ADA versucht, allerdings wurde es mir irgendwann zu stressig, was aber hauptsächlich an mir lag, weil ich mir zu viel Druck gemacht habe. Mein Rat: Sollte es mal zu anstrengend werden oder wirst du zu leicht abgelenkt und kannst das Bewusstsein nicht gut aufrecht erhalten, probiere es mal mit Meditation. Ich hab bis jetzt zwar auch nur eine Erfahrung von stolzen 2 Tagen aber nach ein paar Minuten meditieren ist dein Kopf so herrlich leer, frei und das bewusste Wahrnehmen fällt danach viel einfacher. Nur mal so als Anregung ;)


Danke für den Tipp! Mit dem Meditieren habe ich auch schon meine Erfahrungen gemacht und ich kenne das Gefühl, welches du beschreibst ganz genau :D . Leider habe ich es nie geschafft länger als ein paar Wochen durchzuhalten. Aber ich werde mir den Tipp auf jeden Fall zu Herzen nehmen, falls der Schulstress mal wieder die Überhand gewinnt :lol: .

Morgen geht es dann wieder mit dem nächsten Eintrag weiter.
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 10.01.2018, 20:43

Tage 4-6

Juhu endlich wieder Schule :D
Die Tage ist Klartraumbezogen nichts besonderes passiert. Meine TE war durchschnittlich, auch wenn ich einen extrem langen und realistischen TT hatte.
ADA jedoch lief super. An alle die diese oder ähnliche Techniken machen, kann Joggen, spazieren gehen, Fahrradfahren etc. nur empfehlen. Das sind, zumindest meiner Meinung nach super Zeiten um sich hauptsächlich auf ADA zu konzentrieren, da man seine Aufmerksamkeit nicht bei anderen Dingen hat und trotzdem etwas macht. Wenn ich im Bett liege z.B. schweifen meine Gedanken schnell ab.
Beim Joggen letztens wurde ich dann fast "hyperaware" und das ist ein echt tolles Gefühl. Ebenso kann ich nun auch meinen Schulweg ausnutzen.

Mein großer Schwachpunkt sind aber Aktivitäten, die meine gesamte Aufmerksamkeit auf sich lenken. Dazu zählt Schule, Gespräche und Vereinssport. Hier probiere ich eher den jetzigen Moment wahrzunehmen (oben genauer erklärt), als mich auf meine Sinne zu fokussieren, da dies nicht so viel Aufmerksamkeit benötigt. Ich denke vor allem das ist Übungssache.

Neueinführung

Eine kleine Idee, die ich privat und eventuell auch hier umsetzen will, ist, den jeweiligen Tag, in Bezug auf ADA, mit 1 (schlecht) -10 (super) Punkten zu bewerten. Die Bewertung basiert hauptsächlich auf meiner Zufriedenheit, also werden auch Sachen wie Schularbeiten mit einberechnet. Damit gebe ich mir sozusagen selber Feedback. Falls die Punkte nun also durchgehend niedrig sind, merke ich das und kann die Ursache finden. Außerdem motiviert auch das ein wenig :D .
Die Scores für die letzten Tage sind: 6.5; 8; 7.5 (10 werde ich wahrscheinlich kaum erreichen da ich ziemlich perfektionistisch bin :lol: )

Ziele

1. Mich darin zu üben Seh- und Tastsinn gleichzeitig wahr zu nehmen. So werde ich mich immer weiter hochüben.
2. Probieren bei Gesprächen etc. fokussierter zu bleiben

Puh, wie kann man über drei Tage so viel schreiben :lol: . Übrigens sind mir mehrere male Gedanken wie: "War das schon immer so detailliert ?" oder "Stand das da schon immer ?". Schon beeindruckend was einem alles nicht auffällt. Naja ich bleib auf jeden Fall weiter dran.
LG

EDIT: Mir war klar, dass ich mich irgendwann bei den Tagen verzählen werde. Aber beim zweiten Post ?! :D
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 13.01.2018, 16:39

Tage 7-9

Und weiter gehts :D .
Die Tage sind ein paar interessante Sachen bzgl. Klarträumen passiert. Aber erst mal zu ADA. Die Bewertungen für die letzten Tage sind: 7; 6,5; 8. Es lief also durchschnittlich. Allerdings merke ich schon, dass mir ADA zunehmend einfacher fällt. Vor allem beim Sport und in der Schule war ich überrascht, wie gut es doch lief.

Jetzt aber zum Klarträumen. Heute hatte ich einen KT und vorgestern habe ich im Traum ADA gemacht. Ich war im Traum spazieren, wurde aber leider nicht klar. Außerdem kam mir heute im Traum etwas komisch vor, also war ich eventuell schon präluzid. Der KT von heute war aber irgendwie besonders, insofern dass ich sofort am Anfang des Traums klar war, ohne das etwas komisches passiert ist. Im KT lief ich lief eine Straße entlang, aber dieser war leider so instabil, dass ich kurz danach wieder aufwachte. Trotzdem war das definitiv motivierend, denn diesen Erfolg kann ich nur ADA zuschreiben.
Meine TE war normal, und es waren auch keine besonders lebhaften Träume dabei.

Ziele

Ich werde weiterhin an meinem Seh- und Tastsinn dranbleiben, denn hier sehe ich definitiv schon Fortschritte. In ca. einer Woche oder eventuell schon früher, werde ich mich dann auch mit meinem Hörsinn auseinandersetzten. Damit habe ich nämlich noch die größten Probleme.
Der nächste Punkt betrifft zwar nicht ADA, aber ich bringe ihn trotzdem mal hier ein :D . Ich habe das Problem, dass meine KTs oft instabil sind und deswegen werde ich mich auch mal mehr mit Stabi-Techniken beschäftigen. Ich werde probieren ADA im Traum zu machen und außerdem immer beim Klarwerden wichtige Infos über mich zu rezitieren. Beispiele: Name, Wohnort, das ich im Bett liege und ganz wichtig meine Ziele.

So, das wars für die letzten Tage. Ich werde auf jeden Fall weiter dranbleiben und mal schauen wie sich das alles weiterentwickelt :D .
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon Niagaro » 13.01.2018, 17:38

Hey KaFred, das klingt ja echt cool. ADA scheint also bei dir schon ganz gut zu funktionieren, Du bist scheinbar auf dem richtigen Weg. :)

Was die Klarheit direkt zu Beginn des Traumes angeht, ich hatte zwar noch keinen KT direkt aus ADA heraus aber ich glaube, dass es ein gutes Zeichen dafür ist, dass der KT wirklich aus ADA induziert wurde und nicht aus einem zufälligen RC. Wie Tvvix in seinem Traumyoga Tutorial erklärt hat, geschieht dort das Klarwerden durch pures Bewusstsein, was keinen direkten Auslöser, wie zB einen RC mehr braucht. Bei ADA scheint es dasselbe zu sein. Also ein sehr gutes Zeichen!

Stabilität im Traum üben ist glaube ich immer eine gute Sache. Wahrscheinlich kennst du schon Tvvix' Ebenen-Stabilisierung. Zu der würde ich mal als erstes raten. Ansonsten im KT einfach mit ADA weiter machen. Aber du kriegst das schon hin. Ich bin mir sicher, es wird in nächster Zeit genug KTs zum üben geben.

Dann mal viel Erfolg weiterhin :)
Niagaro
 
Beiträge: 24
Registriert: Jan 2017
 
Karma gegeben: 10
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 13.01.2018, 21:08

Hey Niagara,

und nochmal danke für dein Post. Sowas motiviert mich immer sehr :D

Was die Klarheit direkt zu Beginn des Traumes angeht, ich hatte zwar noch keinen KT direkt aus ADA heraus aber ich glaube, dass es ein gutes Zeichen dafür ist, dass der KT wirklich aus ADA induziert wurde und nicht aus einem zufälligen RC. Wie Tvvix in seinem Traumyoga Tutorial erklärt hat, geschieht dort das Klarwerden durch pures Bewusstsein, was keinen direkten Auslöser, wie zB einen RC mehr braucht. Bei ADA scheint es dasselbe zu sein. Also ein sehr gutes Zeichen!


Ja, genau sowas habe ich auch im Tutorial von KingYoshi gelesen. Es scheint einfach so zu sein, dass man einen Traum vom "Gefühl" her von der Realität unterscheiden kann. So zumindest das Tutorial und auch ich kann meinen letzten KT nicht anders erklären, da keiner meiner Gedanken irgendwie kritisch war.

Stabilität im Traum üben ist glaube ich immer eine gute Sache. Wahrscheinlich kennst du schon Tvvix' Ebenen-Stabilisierung. Zu der würde ich mal als erstes raten. Ansonsten im KT einfach mit ADA weiter machen. Aber du kriegst das schon hin. Ich bin mir sicher, es wird in nächster Zeit genug KTs zum üben geben.


Ja, Tvvix' Ebenenstabilisation habe ich wirklich mal gelesen. Für alle, die interessiert sind, ist sie hier nochmal verlinkt: Ebenen-Stabilisierung . Ist aber schon Ewigkeiten her, deswegen habe ich mein Wissen nochmal aufgefrischt :D .
Ich denke, die Stärke seiner Technik liegt darin, die Aufmerksamkeit des Träumers auf seinen Traum zu lenken. Also werde ich sie eventuell mit der von mir oben genannten "Info-Stabi" (keine Ahnung, ob es dafür einen richtigen Namen gibt :lol: ) vermischen. Diese ist nämlich eher dazu gedacht, damit ich im KT klarer werde und wie im Reallife handle.
Also danke für die Empfehlung :D .
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 16.01.2018, 19:18

Tage 10-12

Der nächste Post :D .
Und schon kommt es. Das erste Motivationstief. Aber allzu schlimm war es bis jetzt nicht und da ich es erwartet habe, weiß ich auch wie ich gegenwirken kann. Es ist auch erst seit zwei Tagen und ich werde drüber hinwegkommen, trotzdem möchte ich hier alles festhalten, eventuell auch unwichtige Sachen. Wer weiß, ob es jemand hilft :D .
So die Punkte für die letzten Tage sind: 8; 6; 6,5.
Sonntag lief es noch super, ich war laufen und habe dabei ADA gemacht, was ich jedem empfehlen kann. Ist echt super ;) . Am Montag lief es dann schon um einiges schlechter. Ich konnte mich weniger konzentrieren und habe auch weniger an ADA gedacht. Heute lief es ein wenig besser, aber trotzdem bin noch nicht ganz zufrieden. Für alle die sich denken, dass die Punkte ja gar nicht so niedrig sind: Ich habe nicht unbedingt super wenig ADA gemacht, war dabei aber kaum motiviert. Und die Punkte werden ja nur aus meiner Zufriedenheit gebildet.
Jedoch habe ich ein besseres Gefühl für meinen Körper bekommen und es kommt mir so vor als würde vor allem Kleidung und Atem wichtig sein. Dies sind nämlich konstante Dinge, die man sonst nie wahrnimmt. Sowas dient also super als "Anker" für den jetzigen Moment.
Übrigens hat jemand Erfahrung mit Kleidung im Traum? Was trägt ihr? Denn ich erinnere mich nie an Kleidung, aber angezogen bin ich immer. Eventuell könnte so etwas also einen Klartraum induzieren.

Meine TE war mies, meistens habe ich nichts aufgeschrieben bzw. ein, zwei Sätze. Morgens bin ich nie sonderlich motiviert, mit dem Ausblick auf Schule. Einen KT hatte ich auch nicht, aber das habe ich auch nicht erwartet :D .

Also ich werde weiter an meinem Seh- und Tastsinn dranbleiben, ich spüre nämlich definitiv Verbesserungen. Für alle, die interessiert sind, wie ich gegen die Demotivation vorgehe: Entweder ich stelle mir vor was ich in meinen KTs machen werde oder ich höre Podcasts. Hier habe ich eine super interessante Ansammlung von ca. 20 verschiedenen gefunden (englisch): http://www.dreamviews.com/dreamviews-au ... ensei.html
Für eine Liste der späteren, geht einfach auf die letzte Seite, da steht alles zusammengefasst. Diese Podcasts sind meiner Meinung was besonderes, da sie oftmals von Techniken weggehen und auch den Weg eines Klarträumers beschreiben. Ich konnte hier auf jeden Fall ein ganze Menge lernen und würde es an alle empfehlen, die vorhaben ernsthaft am Thema dran zubleiben und eventuell einmal an den Punkt der nächtlichen KTs kommen wollen.

So das war jetzt genug Offtopic :D . Also das wars fürs erste. Ich bin wahrscheinlich bzgl. ADA etwas negativ rüber gekommen, aber so schlimm war es jetzt nicht :D . Ich werde einfach schön weiter machen und schauen wie sich alles entwickelt.
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 19.01.2018, 18:01

Tage 13-15

Schon zwei Wochen ADA. Es hat sich irgendwie länger angefühlt :D .
Also die Motivation ist wieder da und ich habe deutlich mehr Spaß an ADA. Aber erstmal die Scores: 7; 6,5; 8 . Man siehts eventuell, ich war ab heute wieder richtig motiviert. Das merke ich auch selbe, da ich tagsüber um einiges mehr ADA mache.

So, die TE war schrecklich, aber das liegt wohl an meiner eigenen Faulheit :D . Ich werde mal schauen, wie ich das angehe. Bei den KTs hat sich auch nichts getan, finde ich allerdings nicht so schlimm, da mir die Technik generell im Moment ziemlich viel Spaß macht.

Ich habe jetzt angefangen den Hörsinn mit in meine Übungen einzubauen und ich muss sagen es ist ziemlich schwierig. Drei Sinne auf einmal ist auf jeden Fall ein großer Schritt und es wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis ich das einigermaßen zufriedenstellend kann. Zusätzlich will ich den Hörsinn auch noch gesondert üben, da ich mich immer viel zu viel auf einzelne Klänge fokussiere und Töne die dauernd anwesend sind leicht vergesse (Bsp. Atmung, Lüftung etc.).
Auch in der Schule vergesse ich ADA noch ziemlich oft. Vielleicht werde ich es mal mit einem Zeichen auf der Hand o.ä. probieren.
Noch ein Tipp für die, die KB, TY und andere Techniken machen, an die man sich tagsüber erinnern muss: wenn euch wieder einfällt das ihr eure Technik machen müsst, sagt nicht: "Toll, jetzt habe ich es schon wieder vergessen", sondern eher: " Cool, ich habe mich wieder daran erinnert ... zu machen". So seid ihr dem Ganzen gegenüber positiver eingestellt und ich muss sagen es hilft echt enorm.

Das wars auch schon wieder. Es war nicht sonderlich ereignisreich und deswegen auch ein bisschen kürzer :D . Dann bis zu nächsten Mal.
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 22.01.2018, 14:22

Tage 16-18

So ich sollte jetzt eigentlich für die Schule lernen, aber das kann ja warten :D .
Viel gibt es für die letzten Tage nicht zu berichten. Die Scores waren 8;7;7,5. Also bin ich relativ zufrieden. Ich hatte einen komischen KT, der aber nicht der Rede wert ist, da er komplett instabil war und die Erinnerung kaum vorhanden ist.
Die TE war durchschnittlich und besonders lebhafte Träume hatte ich auch nicht.
Trotzdem bleibe ich weiter dran :-) . Ich denke das ist alles nur eine Frage der Zeit.
Da ich vor allem daran hänge, meinen Fokus über längere Zeit aufrecht zu erhalten, setzte ich mir jetzt tagsüber immer kleine Ziele. Z.B. ich mache ADA bis ich bei dem Auto da drüben angekommen bin usw.
Mehr gibts nicht zu sagen, denn allzu viel ist nicht passiert :D . Also bis zum nächsten Mal.
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 26.01.2018, 21:53

Tage 19-22

So, viel ist nicht passiert. Die Scores waren viermal 6,5, also bin ich nicht ganz zufrieden. Meine TE war durchschnittlich.
Ich muss echt sagen, dass ADA eine Technik ist, die meine Geduld echt auf die Probe stellt. Aber ich probiere trotzdem weiter zumachen. In der Schule bin ich immer noch ziemlich abgelenkt und vergesse ADA oft. Selbst wenn ich mich dann an ADA erinnere, vergesse ich es meistens schnell, da ich mich auf den Unterricht konzentriere. Das muss ich definitiv noch üben.
Also, alles in allem eine ziemlich ereignislose Woche.
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: KaFreds Weg zur All Day Awareness

Beitragvon KaFred » 06.02.2018, 18:30

Tage 23-34

So da bin ich nach einer etwas längeren Pause wieder :D .
Ich habe mit ADA nicht aufgehört, auch wenn ich zwischenzeitlich ziemlich demotiviert war. Das hat aber jetzt zum Glück wieder gebessert und ich habe wieder mehr Spaß dran. Bezüglich KTs ist nichts passiert, auch wenn ich einen TT übers Forum hatte :D .
Ich muss echt sagen, dass ADA zwar simpel, aber dadurch umso schwieriger ist. Trotzdem macht die Technik immer noch Spaß und werde weiter dran bleiben. Ich hoffe dann auch darauf, dass demnächst meine KTs kommen, aber das wird nur klappen, wenn ich ein bisschen konsequenter bin :lol: .
Also, ich hoffe auf baldigen Erfolg und bis zum nächsten Mal.
LG
KaFred
 
Beiträge: 75
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 13
Karma erhalten: 10

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron