KT-Forum lädt...

Simue´s WILD-Log 2.0

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Simue´s WILD-Log 2.0

Beitragvon Simue » 10.01.2018, 08:55

Ich hab wieder Lust bekommen ein WILD Logbuch zu führen. Ohne Zwang (hoffe ich mal ;) )

Na dann mal gleich los mit heute:

wg 3 tage extra arbeitsstress kein traumyoga od kb am tag gemacht. bei pseudo wild der nacht auf atem konzentriert. lande in trübi wo ich ganz realistisch arbeite. habe vergessen dass ich bereits im traum bin. serviere an tischen u erkläre neuankömmlingen wie pensionisten die umstände im hause. dieser traum unterschied sich praktisch nicht von realität. auch kein tz dabei.

nach kiga knapp nach 100 CWILD u mantra: das ist ein traum war ich schon weg. in non rem. fühlte nur traumkörper der aufrecht stand. es war rein das gefühl. sonst sah ich nichts in der schwärze. vergaß dann wieder dass nun (non-rem)traum war aber kam wieder hoch mit bewusstsein. checkte noch dass ich ja gerade im bett lag. konnte dann wieder echten körper liegend spüren. schlief anschließend echt kurz weg. bei aufwachen nach wenigen minuten deild. es bauten sich xxx szenen vor mir auf. konzentrierte mich darauf. waren schon super real vor mir. doch konnte konzentration nicht lange halten. sie wechselten auch zu schnell.
Simue
 
Beiträge: 665
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 134
Karma erhalten: 92

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Simue´s WILD-Log 2.0

Beitragvon Simue » 11.01.2018, 09:49

Seltsames Zeugs diese Nacht:

am Abend ohne Meditation versuchte ich direkt im Bett auf der Bauchseite einen WILD. Konnte aber nicht mal zählen anfangen wirklich und war schon weg? In Non-REM-Träumen in den darauffolgenden ersten Stunden der Nacht? Habe noch in Erinnerung, dass ich iwie halbbewusst oder ein Teil meines Bewusstsein aktiv war und in der Schwärze abstraktes sah. Ohne Hintergrund lauter Tische, wie zum Servieren bei mir in der Arbeit. Mehr nicht. Ich wusste auch, dass es Traum war. Aber sonst konnte ich gar nix machen. Wie ein gelähmter Beobachter von wenig bis nichts an Traumszenerie.
Weiters folgte ein präluzider Moment, wo ich im Anschluss auch erwachte, aber zu müde/faul war um zu notieren u am Morgen gar nichts mehr darüber wusste. Nur, dass es hyperreal war und zugleich utopische Inhalte. Ein Riese kam vor?

Am Morgen kam ich in Traumlandschaft rein. Wie als würde ich einen Weg entlang über einen Hügel fahren / laufen mit Ego-Kameramodus. Tauchte praktisch ein in den Traum und .... weg war ich. Ein Filmriss vom feinsten. Was war passiert? Keine TE obwohl ich im Hinterkopf habe, dass ich in der 3/4 Std darauf intensiv träumte.

Fühlte mich am Tag nun krank. Geschlaucht von den harten Arbeitstagen. Heute mal frei.

zu mittag wieder selbes. nur auf der couch am rücken. zuerst rasch nach zählen eingeschlafen. bei wieder aufwachen nach minuten deild. nun binnen sekunden in fast gleicher landschaft. wieder dieser weg. vereinzelte bäume. und über hügel hinweg. dahinter aber dann ein filmriss u eingeschlafen.

weil nacken verrissen krank.

12.1.18:

na geh scheißendreck. wg neuer anmeldung ist jetzt mein beitrag gelöscht worden :cry: .
mag jetzt nicht noch mal ausführlich. nur dass ich heute am ende eines wildes in der früh ein soggefühl hatte, wobei der körper arg kribbelte u kopfsurren stark wurde. wurde schon in traum gesaugt. doch auf halber strecke brach ich ab.

davor war ich am rücken via zählen bis 100 (3 x insgesamt) u mantra ich träume über ddild (aus hypnagogen wabernebeln) auf traumebene gelangt. in schulklasse wo ich für augenblick ein unterhaltungsspiel mit anderen spielte. doch anstatt dort klar zu werden haute es mich wieder raus.

das ganze dauerte nur 20 min. und am rücken, weil ich in anderen lagen in der nacht wohl wg gesundheitlichem problem (virus) zu schnell weggepennt war in der nacht bei oftmaligem aufwachen, viel te an plastische tr aber zu faul um zu notieren.
Simue
 
Beiträge: 665
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 134
Karma erhalten: 92

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Simue´s WILD-Log 2.0

Beitragvon Simue » 13.01.2018, 10:27

nach wild am rücken bis ca 60 zählen um 5:30 schlafe ich dann seitlich ein im rausch der hypnagogen formen. in fe das ganz realistisch ist mache ich hand rc. für minuten zähle ich meine finger u mustere sie ganz genau. biege sie dabei ab. denke es wäre doch wieder mal zeit für kt erfolg. stattdessen größte verarsche in form eines hand rc fails.

wilde weiter. etwas verdreht am rücken. bald in traumszene wo ich ein schild entdecke. bereits im traum. bin jetzt in einer szene wie bei paranormal activity game / film. lese auf diesem zusammengesteckten kinderbausteinen "bleib fern".

noch abstrakte szene bei wild. zähle bis 80? doch dann schon unterbewusst mit traumfigur ein gespräch. sie tauscht mit mir zahlen. sie nimmt meine 80 und ich bekomme die 30. wo ich nun bei cwild stehe.

in einem weiteren tr hatte ich jedi kräfte. war wie luke skywalker. meine beiden söhne nervten mich. ich entfernte sie mit telekinese. aber wohl zu brutal was mit kurz darauf bewusst wurde. warum war ich gar so grob?

ein paar mal in imaginierte u echt zu traum gewordene städte aus vogelperspektive überflogen. schon mit traumkörper aber noch zu trüb. konnte mich nicht klarer machen. flog nur raus dadurch.

aber es ging so easy in dieser nacht. die wild kts zum greifen nah.

14.1.18:

beim 3. mal bis 100 kam ich witzig auf tr ebene runter. zunächst noch blass aber aus "fremden" gedanken baute sich was auf. jemand neben mir zeigte auf etwas mit finger in der ferne hinter einem zaun. dort imaginierte ich was langsam real wurde eine schöne landschaft. felder u wege. ein mann mit hut den ich nur in schemen erkenne geht in den hohen ähren spazieren.
in der nächsten szene wird es witzig. eigentlich schon trübtraum kann ich aber eingreifen ohne dass traumblase zerbricht. unterhalte mich mit frau? wir machen spaß. ich lasse bewusst einfließen: "das ist schon ein traum." thema ist dann traumkörper. versuchte ihn noch zu erspüren. dann geht der spaß weiter. ich taste mit meinen traumhänden die person ab. sie macht es ebenso? fahre wie mit geisterhänden in ihren geisterkörper. wie durch die wand fassen. so spielen u spaßen wir rum. dann werde ich aber zu wach.
gesamtaufwand ab 9:00 für 15 min. am rücken liegend.
Simue
 
Beiträge: 665
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 134
Karma erhalten: 92

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Simue´s WILD-Log 2.0

Beitragvon Simue » 15.01.2018, 06:21

abends am rücken gewildet. 2 x körper eingeschlafen binnen wenigen minuten. starkes körperkribbeln u ähnliches wie augenflattern. aber keine rem phase? jedenfalls nichts visualisieren können so richtig fürs einsteigen. jedoch eben 2 x soggefühl ins ... nichts. in die schwärze?
hatte gestern nacht erst in tr gespräch mit tf wie einer nonne über das nichts / die schwärze. die hinter dem ganzen dasein liegt u eigentlich ernüchternd enttäuschend ist.

nach kiga bei wild am rücken viel zu schnell eingeschlafen. vor hypnas. aufgewacht weitergemacht. war heut mühsam als ich im hypnagogen nebel aus formen traumumgebung gestalten wollte. iwa kurze szene wo ich in winterlandschaft vor mir auf hügel mit traumhand zeige. als ich mit vollem bewusstsein registriere dass ich gerade mit dieser hand aktiv war bricht szenario zusammen.
iwa dazwischen war auch wieder soggefühl. vom körper ausgehend schrumpfend auf fokus im kopfbereich u kurz vor erneuten ausdehnung in den traum abbruch.

in der nacht hatte ich tr wo mehrmals thema kt angeschnitten wurde. u dreamstate kam vor. hatte abgeblich die kt formel. bis zum herausrücken dieser kam es ärgerlicherweise nicht. er meinte nur nootropics zb seien rein placebo etc.
Simue
 
Beiträge: 665
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 134
Karma erhalten: 92

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Simue´s WILD-Log 2.0

Beitragvon Simue » 15.01.2018, 20:54

beim wilden flog zunächst etwas rasend an mir vorbei. sah es nur als strich. da wurde ich mir wieder klar dass ich grad am träumen war. szene wechselte sofort. nun flog ich schon auf tr.ebene in superman manier über englisch saftig grünen garten. aber noch nicht ganz im traumkörper drinnen. ich meine es war fast schon wie ein kt. wie einer dieser flug-gkts die ich vor wenigen jahren oft hatte. weniger kontrolle od gravierende steuerung über das aktuelle tr.geschehen aber bewusst im hier und jetzt. bin halt mittlerweile anspruchsvoller was einen echten kt ausmacht. aber kurz war es nicht schlecht dieses flug erlebnis. halt wieder viel zu kurz.
ich schlief davor auch oft weg. wo ich mich bewusst schlafend bemerkte. aber bei überprüfung spürte ich immer noch echten körper der zwar schwer zäh zu bewegen war aber fix nicht paralysiert. seltsam. dachte dass man wenn man echt schläft immer in SP ist. vielleicht bei mir nur erst wenn ich nicht mehr das zweite bewusstsein überhaupt von traum nach außen lenken kann u rem richtig eisetzt?

ab morgen mach ich mal ttb in traumtagebuch-app auf handy statt im forum.
Simue
 
Beiträge: 665
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 134
Karma erhalten: 92

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron