KT-Forum lädt...

[Erlebnis] Während Traumaufbau bewusst & "halbwach" geworden?

Besondere Experimente & Erlebnisse rund um Klarträume
Ziele & Vorhaben

Während Traumaufbau bewusst & "halbwach" geworden?

Beitragvon FireSkill903 » 04.02.2018, 19:32

Also, Ich rede nicht lange um den heißen Brei herum, Ich komme hier nicht allzu oft her, aber kam dann heute auf die Idee mal vorbeizuschauen weil Ich heute ein Erlebnis hatte dass mich, SEHR mild ausgedrückt, mitgenommen und überrascht hat wie sonst wohl nichts im Thema Klaträumen.

Kurze Vorinfo, Ich war früher dabei zu versuchen eine AKE durchzuführen, konnte allerdings nie lang genug wachbleiben ohne mich zu bewegen um in den Zustand zu gelangen in dem Ich bewusst Hypnagoge und Vibrationen wahrnehmen konnte.

Ich bin gestern (bzw heute) um etwa 3 Uhr morgens schlafengegangen, ganz normal, hatte seit längerer Zeit nichts mehr mit KTs am Hut, außer dass ich den Nasen RC mache (dabei hab ich seit langem schon wieder mein Traumgedächtnis verloren, muss da irgendwas tun..) und dieses Mal zwar geplant hab, den Merksatz ("Ich werde heute träumen...") für das Traumgedächtnis beim Schlafengehen aufzusagen, allerdings dies nicht durchgeführt habe (im Laufe der Zeit einfach vergessen.)

Jetzt wird mir übrigens auch bewusst, ich bin davor gegen 0 Uhr etwa eingepennt, später gegen 0:40 Uhr aufgewacht und bin dann erst duschen gegangen (vielleicht hat der (ungewollte) Nap ja etwas mit der eigentlichen Sache zu tun).

Naja jedenfalls jetzt zum eigentlichen Teil;

Ich bin in der Nacht irgendwann...naja, ich bin sozusagen aufgewacht. Nur habe ich direkt in diesem Moment Schwingungen gefühlt als ob Ich auf einem Boot auf dem Wasser wäre und sich das Boot mitsamt meinem Körper 'dehnt', so in etwa...jedenfalls habe Ich mich gefühlt als sei Ich sozusagen..naja (schwer in Worte zu fassen), als ob man mich nach oben und unten hinundherschwingen würde und Ich dabei aber wie in Wellenform gleite (...ist wirklich schwierig).

Ich dachte nach kurzer Zeit - okay, du weißt ja was das wahrscheinlich ist, du wolltest früher schon AKEs machen und hast das nie geschafft, nutze die Gunst des Moments und versuche es irgendwie - ich bin also möglichst ruhig liegengeblieben,

*

Im nächsten Moment habe ich versucht mich 'rauszurollen' (ergo aus meinem Körper heraus in den Traum/AKE zu gehen). War allerdings so in dem Moment aufgebracht, gehyped, wie auch immer, dass ich das vielleicht ein zwei Mal versucht habe und dann meine Augen öffnen wollte - hat auch geklappt (im Nachhinein weiß Ich übrigens dass das nicht meine echten Augen waren die Ich da geöffnet hab (=> Traum/AKE)).

* (die *-Info konnte sowohl hier als auch zuvor zutreffend sein, vielleicht habe Ich meine Traumaugen doch schon vor dem Rausrollen geöffnet, könnte gut so gewesen sein.)

Ich lag in meinem (Traum-/AKE-)Bett, und habe mich erstmal umgesehen. Es war relativ dunkel, und einige komische Gestalten, man könnte meinen das seien Dinger gewesen die wohl einen Albtraum bilden sollten, jedenfalls waren die grässlich, hat mich in dem Moment aber wenig mitgenommen, weil Ich ja wusste dass das nur ein Traum ist. Ich weiß nicht weshalb, aber ich habe mich danach wieder hingelegt, wahrscheinlich weil Ich dachte dass sich der Traum noch irgendwie bilden muss oder so -

Habe mich hingelegt und versucht mich nur auf die weiterhin andauernden Schwingungen (die immernoch sehr stark waren) zu konzentrieren. In dem ganzen Gedankenhype habe ich nach einer Weile -

versucht, aufzustehen. Habe beide Augen geöffnet und versucht, mich auf dem Bett zu stemmen.

Es war so, als ob irgendeine magische Kraft mich runterzog. Ich kam zwar hoch, vielleicht ein paar, 10-30 cm mit meinem Oberkörper, aber wurde wie von einem Magneten nach unten gezogen. Hab es weiterhin versucht - vergeblich übrigens.

Dann bemerkte Ich etwas komisches an meinen Augen, bzw. an dem was Ich mit diesen sah. Komisch zu erklären, jedenfalls hat es sich komisch angefühlt mit beiden gleichzeitig zu gucken, Ich machte also das rechte zu, weil Ich damit sowieso nur auf eine Wand (Zimmeraufbau war soweit ich es sah genau gleich wie RL) in meinem Zimmer starren konnte.

Das ist jetzt vielleicht etwas..errm..sehr detailliert, aber Ich sag es trotzdem Mal, als Ich das rechte Auge zumachte, bemerkte Ich auch, dass der Sichtwinkel mit einem Auge komplett anders war als RL - es war so als säße Ich, bzw meine Augen in einer Kugel, von der gerade exakt und genau die rechte Hälfte abgedeckt wurde, kurz, die Blickwinkel beider Augen überschneideten sich nicht wie im RL.

Jedenfalls habe ich weiterhin versucht mich rauszustemmen, irgendwann - Ich kann mich hier nicht mehr an Details erinnern, falls da noch irgendwas kam zb mit den Schwingungen, Ich weiss es nicht mehr - bin ich einfach aufgewacht - diesmal in meinem echten Bett.

*Achso jetzt fällt mir doch noch ein - zu Anfang habe ich praktisch direkt nach öffnen der Traumaugen den NasenRC gemacht, mehrfach. Wird mir gerade klar, weil Ich das nach dem echten aufwachen direkt nochmals tat, nur um sicherzugehen.

Aufwachzeitpunkt war irgendwann nachts, weiß die genaue Uhrzeit nicht, kann sein dass es evtl. schon einen kleinen Tick heller war, also gegen Morgenstunden evt.


------

So, das wars.. mich interessiert vorallem, wie (zum Geier) soetwas zustandekommt, und ob man das bewusst so hervorrufen kann?


Hätte ich daraus in einen KT/AKE einsteigen können - wahrscheinlich ja - nachfolgend, was hätte ich dafür anders machen sollen, (falls es nochmal passieren sollte, wer weiß, vielleicht schaff ich es dann ja sogar ^^)

--

Ernsthaft, das war einfach überwältigend. Umso enttäuschter war Ich übrigens nach dem echten Erwachen ^^ aber gut, was soll man machen.

Ich hoffe auf schnelle und hilfreiche sowie interessante Antworten, eigene ähnliche Erfahrungen gerne erwünscht :)
FireSkill903
 
Beiträge: 11
Registriert: Okt 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 3

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Zurück zu Experimente & Erlebnisse, Ziele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron