KT-Forum lädt...

Anleitung: Autosuggestion

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Gaara » 09.09.2014, 10:59

Astral Garden hat geschrieben:2- Negationen haben in Affirmationen keinen Platz.
Sage also nie: "Ich bin heute Nacht NICHT unbewusst." oder ähnliches. Verwende immer Positive Affirmationen wie "Ich bin heute Nacht vollkommen bewusst und klar."




Wie könnte man sich dann sagen, dass man wenn man aufwacht sich nicht bewegt und die Augen auch nicht öffnet? (Bewusstes Erwachen, iWILD)


lg, Gaara
Gaara
 
Beiträge: 8
Registriert: Sep 2014
 
Karma gegeben: 5
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon magdreamz » 09.09.2014, 11:28

Gaara hat geschrieben:Wie könnte man sich dann sagen, dass man wenn man aufwacht sich nicht bewegt und die Augen auch nicht öffnet? (Bewusstes Erwachen, iWILD)

"Ich erwache mit geschlossenen Augen und bleibe still im Bett."
"Ich erwache mit geschlossenen Augen und liege ruhig im Bett."

Das ist mir so auf die Schnelle eingefallen.^^
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 360

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Hitokiri » 11.10.2015, 06:02

Astral Garden hat geschrieben:Und hier kommt noch mein Gelaber: ;-p

1- Achte darauf, dass du eine Affirmation 100 % authentisch aussprichst!
Wenn du unbewusst immer denkst: ""Funktioniert ja eh nicht." Dann verwirklicht sich
der Glaube ans Nicht-Funktionieren jedesmal, auch wenn du eine positvie Affirmation aussprichst.
Denke daran, es verwirklicht sich immer das, woran du unbewusst bei dieser Affirmation unbewusst denkst.
Nimm also möglichst am Anfang nur Affirmationen, die du vollkommen bejahen kannst und daran glauben kannst..
Das finde ich extrem schwer! Sich etwsa wahrheitsgemäß einzutrichtern, wie schaft ihr das?
Hitokiri
 
Beiträge: 308
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 32
Karma erhalten: 25

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Hitokiri » 15.01.2016, 12:44

I am back B-) ;-p

Die Frage steht noch offen.
Hitokiri
 
Beiträge: 308
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 32
Karma erhalten: 25

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Seien » 16.01.2016, 09:44

@ hitokiri

es reicht zu wissen das es möglich ist ;-p
Seien
 
Beiträge: 93
Registriert: Jan 2014
 
Karma gegeben: 41
Karma erhalten: 18

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Hitokiri » 18.01.2016, 03:01

Seien hat geschrieben:@ hitokiri

es reicht zu wissen das es möglich ist ;-p

Na eine stichhaltigere Antwort wäre mir lieber :/
Hitokiri
 
Beiträge: 308
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 32
Karma erhalten: 25

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon xMANIACx » 18.01.2016, 19:12

@ Hitokiri:

Geh vom Gedanken weg, dass du das folgende für`ne Affirmation nutzt. Du machst das nur als Gedankenexperiment, als Spiel:

Mach dir Augen zu, entspann dich. Stell dir vor, wie es wäre, dein Ziel schon erreicht zu haben. Nimm dir ein wenig Zeit dafür. Hol dir die Bilder vor Augen, achte auf Details. Fühle deinen Körper, spüre, wie er sich anfühlt, jetzt wo du dein Ziel schon geschafft hast. Schau auch, was für positive Gefühle mit dem Wissen darüber auftauchen und versuche dir diese Gefühle zu merken. Dann öffne die Augen und versuche, dir diese Gefühle noch einige Zeit gewahr zu sein. Spiele dieses Spiel ruhig öfter. Nach einiger Zeit wirst du das Gefühl, dein Ziel erreicht zu haben, immer leichter aufkommen lassen können. Denk dran, es ist ein Spiel! Du kannst es übrigens auch skripten, also ein Drehbuch dazu schreiben... Have fun! :)
xMANIACx
 
Beiträge: 1489
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 493
Karma erhalten: 368

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Hitokiri » 22.01.2016, 18:40

Danke, ich versuchs mal :) Ist auf jeden Fall mal was neues.
Hitokiri
 
Beiträge: 308
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 32
Karma erhalten: 25

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Brronft » 08.04.2016, 13:28

hey,
also der Affirmations-Pabst Erhard F. Freitag hat eine Universal-und-passt-immer-Affirmation entwickelt, die da lautet:
"Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht besser und immer besser"

Die muß natürlich noch abgewandelt werden, aber ich geh erstmal auf die Auwirkung ein.

- die Überzeugung
du brauchst dir durch diese Formulierung nicht einzureden als sei etwas Realität, was du dir selbst nicht
glaubst

- die Zeit
durch die progressive Formulierung legst du dich nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt fest (und vermeidest
die negative Verstärkung) und legst doch einen Handlungszeitpunkt fest ("mit jedem Tag")

- die Entwicklung
anstatt einen kompletten Erfolg/ Mißerfolg zu verbuchen ermutigst du dein UB, schrittweise zu lernen.
Dadurch kannst du die Affirmation/ Autosuggestion ganz gezielt auf ein Problempunkt zuschneidern.

Das sind wohl erstmal die wichtigsten Eckpunkt. Jetzt zu der Ausformulierung. Ganz standardisiert könnte man folgende Suggestion benutzen:

"Mit jedem Tag gelingt es mir besser, in meinen Klartraum einzusteigen"

Wenn man das Problem mit der Stabilisierung hat:

"Mit jedem Tag verweile ich länger in meinem Klartraum"

In diesem Zusammenhang noch Folgendes: der Problempunkt sollte auf keinen Fall verbalisiert werden. Es ist sehr viel Erfolg versprechender, wenn mann das UB von dem Problem ablenkt, es sozusagen verführt, in die andere Richtung zu kucken. Die Formulierung "Mit jedem Tag gelingt es mir besser, meinen Klartraum zu stabilisieren" richtet das UB auf das Problem (die mangelnde Stabilisierung) anstatt es davon weg zu führen und sollte daher vermieden werden. Das ist auch der Grund, warum negative Formulierungen bestenfalls wirkungslos und ungünstigstenfalls kontraproduktiv sind.

Auf jeden Fall sollte auch vermieden werden, in der Zukunftsform zu formulieren. "Ich werde..." ist ein absolutes No-go. Der Grund: das UB existiert ausschließlich in der Gegenwart und ist auch nur in der Gegenwart handlungsfähig. Formuliert man "ich werde..." denkt es sich, "na, das is ja prima, dann mach das mal", setzt sich in die Ecke und pult sich an der Füßen.
Brronft
 
Beiträge: 24
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 8

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Crow » 08.04.2016, 23:18

Das hört sich plausibel an. Danke für diesen Beitrag Brronfit. :)
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 401

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: Autosuggestion

Beitragvon Nirvana » 13.09.2016, 07:55

Um den Geist empfänglicher zu machen, lohnt es sich auch die Autosuggestion zu singen oder mit den Betonungen zu variieren.
Nirvana
 
Beiträge: 2
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron