KT-Forum lädt...

Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon maRC » 09.06.2013, 09:51

Hey :D,

dafür das dieses Forum die Betitelung "Techniken, Tipps, Hilfsmittel" trägt, finden sich hier noch zu wenige Tipps. Die meisten sind von DS, aber ich bin der festen Meinung viele andere hier haben auch ihre ganz persönlichen Tipps und Tricks, die das Klarträumen erleichtern und trauen sich nur nicht sie niederzuschreiben. Also kam mir die Idee hier mal eure Tipps zu sammeln, dann braucht ihr auch keinen extra Thread aufmachen, sondern könnt direkt eure Tipps raushauen. Am Ende findet sich hier eine Sammlung von der wir alle profitieren können. Ein geben und nehmen :D

Damit das klappt wie ich mir das vorstelle, gibt es ein paar Regeln für die Benutzung dieses Threads.
Also die Tipps sollten sich aufs Klarträumen beziehen, oder damit zu tun haben. Zum Beispiel können sie sich auch auf Trübträume beziehen, wenn ein Zusammenhang zum Klarträumen besteht. Hauptsache es bezieht sich darauf und sie sind nützlich :) Auch Sachen die selbstverständlich oder allgemein bekannt sind, sollten vermieden werden. Z.B weiß hier vermutlich jeder das RCs kritisch ausgeführt werden sollten, das müsste man dann nicht mehr wiederholen denke ich. Außerdem sollte man keine Tipps verspotten, das hat einfach niemand verdient. Konstruktive Kritik ist natürlich immer erlaubt :D Als letztes sollte man hier nicht zu viel Small Talk zwischendrin führen. Wer auf der Suche nach Tipps ist, verliert sich sonst an Off-Topic :P

Und denkt daran, wir alle profitieren nur davon, also traut euch und verratet eure Tipps :)


Ein paar Tipps von mir :)

1. Schlafzeitpunkt
Wann wir uns schlafen legen, bestimmt die Schlafqualität und die Beschaffenheit des Schlafes. Dies wiederum kann die Chance auf Klarträume positiv oder negativ beeinflussen. Bist du sehr müde, ist dein Schlaf sehr tief und du wirst es schwerer haben. Ist man zu wach zur Bettzeit ist dies nicht so tragisch. Du wirst vermutlich nicht einschlafen können und wenn es dir trotzdem gelingen sollte, so wird dein Schlaf zu leicht sein. Auf diese Weise wirst du ebenfalls wenig erreichen, zumal die Gesamtschlafdauer äußerst gering sein wird, oder du oft erwachen wirst. Daraus lässt sich schließen, dass das Mittelmaß am besten geeignet ist um eine Grundlage für das luzide Träumen zu schaffen. Der beste Zeitpunkt ist, wenn die erste Müdigkeit in Erscheinung tritt. Dann solltest du dich ins Bett begeben und ganz normal einschlafen. Erste Müdigkeit heißt nicht jedes Mal wenn du gähnst, sondern wenn du wirklich ein Gefühl mehr oder weniger ausgeprägter Müdigkeit verspürst. Legst du dich zu diesem Zeitpunkt schlafen, sind die Bedingungen meiner Meinung nach perfekt.

2. Kurze WBTB's
Das sind keine WBTBs wie du sie vermutlich kennst, keine Sorge. Im Grunde musst du nur jedes Mal wenn du in der Nacht auf natürlichem Wege erwachst, dein Bett für eine kurze Zeitspanne verlassen (etwa 15-30 Sekunden). In dieser kurzen "Wachphase" fokussierst du dich ausschließlich auf dein Ziel einen Klartraum zu haben. Geh die Sache ruhig locker an, aber versuche für dieses maximal 30 Sekunden lange Intervall nichts als Klarträume und dein Ziel einen (bzw. mehrere) zu bekommen in Gedanken zu rufen. Das funktioniert bei mir ganz gut :D

3. Profieinstellung
Du musst dir einfach das Gefühl verschaffen du wärst ein Profiklarträumer. Das schafft nicht nur Selbstvertrauen, was wirklich wichtig ist, sondern dein UB wird dies so übernehmen, da es keine Lügen kennt :D. Sieh es einfach als selbstverständlich an gut klarträumen zu können, denn es ist so ;) .

4. Haltung
Generell gilt kein Druck oder Stress! Beherzige dies, denn die zwei oben genannten Phänomene machen nichts leichter sondern schwerer. Schaffst du es den beiden zu entgehen und gehst es ruhig und gelassen (die besseren Alternativen) an, so wird sich der ganze Prozess bedeutend vereinfachen.

5. Unabhängigkeit
Jeder Tag zählt für sich als wärest du an jedem Tag neu geboren worden. Schaue nicht darauf wie viele Klarträume / Aufwand gestern anfiel, sondern konzentriere dich nur auf die Gegenwart. Auf nix anderes. Jeder Tag ist unabhängig. Das macht es erfahrungsgemäß leichter und verhindert Motivationsblockaden.

6. Nicht zu viel machen
Faulheit ist gar nicht so schlecht. Ihr sollt schon was an Techniken machen, aber überladen ist nicht gut. Ich denke es reicht wenn man maximal 2 Techniken macht. Wenn was kleineres dabei ist, wie AS, dann meinetwegen auch 3. Weniger ist aber mehr, denn zu viel Belastung ist klartraumhemmend. Aber auf gar keinen Fall nichts tun, das wäre dann zu wenig des guten :lol:


Jetzt seid ihr dran :D
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon Kirschbaum » 09.06.2013, 22:11

Bewusstes Einschlafen
Gerade beim WILD möchte man bewusst einschlafen, verpasst jedoch den Moment, weil man gedanklich abdriftet und schläft trüb ein… Ich lag heute im Bett, habe meine Gedanken schweifen lassen und kam an einen Punkt, an dem ich feststellte, wie wirr und zusammenhangslos meine Gedanken auf einmal geworden sind. Für mich war es ein sicheres Zeichen dafür, dass ich bald einschlafe, habe hier eingehakt und mich in AS probiert, was gut funktioniert hat.

Alternativ kann man sich ein Hörbuch schnappen, es leise hören und abschalten, sobald man feststellt, dass sich einem der Sinn des Gehörten nicht mehr erschließt. Die Hörbuchvariante empfehle ich allerdings erst zu testen, wenn man den Tag darauf auch ausschlafen kann, weil es doch Menschen gibt, die das eher wach hält. :-)
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 237

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon twiNtex » 10.06.2013, 10:53

Absoluter Optimismus (insbesondere bei der Autosuggestion):
Beim Einschlafen nicht auf einen Klartraum hoffen, sondern sich auf einen freuen! ;)

TE verbessern:
Ich persönlich bin gar kein so großer Fan von TTBs. Außerdem werden viele Traumtagebücher meiner Meinung nach völlig falsch geführt. Der Träumer kritzelt kurz vor dem Schlafengehen noch ein paar Fetzen aus seiner Erinnerung hinein und bedauert jedes Mal, wenn er sich mit dem Klarträumen beschäftigt, dass ja seine TE so schlecht sei...
Das ist, wie ich finde, eine autosuggestive Todsünde!!!
Ich persönlich versuche mich möglichst direkt nach dem Aufwachen mit meinen Träumen zu beschäftigen. Ein TTB benutze - und brauche - ich gar nicht.
Ich will natürlich nicht leugnen, dass auch ich mich an manchen Tagen an absolut nichts, von dem was ich nachtsüber erlebt habe, erinnern kann. Mir scheint es allerdings sehr zu helfen, dass ich morgens unsere Hunde ausführe, denn immer, wenn ich an der frischen Luft bin und ein wenig über die vergangene Nacht nachdenke, fällt mir sofort wieder eine Szene aus irgendeinem Traum ein (abgesehen davon scheint meine Laune von den morgentlichen Spaziergängen erheblich gesteigert worden zu sein, da ich nämlich direkt nach dem Aufstehen ziemlich unerträglich bin :D ).

Ein weiterer Tipp welcher direkt hieran anschließt ist, sich nicht sofort damit zufrieden zu geben, wenn man sich endlich einmal an eine Situation oder Handlung im Traum erinnert. Gerade dann ist es wichtig zu hinterfragen:
Warum war ich an diesem Ort?,
Was habe ich zuvor gemacht?,
Was ist anschließend passiert?
So fügt sich bei mir aus einigen schemenhaften fetzen oft ein klares Bild zusammen und oftmals fällt einem dann auch noch die ein oder andere Szene aus einem anderem Traum ein...

Kritisches Bewusstsein:
In unseren Trübträumen läuft alles gemäß unserer Ewartung ab. Oftmals konnte ich einen Klartraum dadurch herbeiführen, dass ich genau diesen Umstand genutzt habe. Beispiel:
Ich denke mir; wenn ich jetzt um die Ecke gehe und dann ein seltsamer Mann mit Cowboyhut und Samuraischwert dort steht, muss ich mich im Traum befinden! Und zack, da steht er schon - oder eben nicht :) . Auch im WL benutze ich dies oft als eine Art RC, indem ich mir eine völlig sonderbare Situation ausdenke, die - außer Traum - gar nicht möglich sein kann. Anderes Beispiel:
Wenn ich jetzt mein Zimmer betrete und Angela Merkel einen Vortrag über Kommunalpolitik hält weiß ich, ob ich träume oder nicht...
Bis jetzt hat sich dieser kleine Trick als sehr zuverlässig ergeben!
Ich bin mir nicht sicher, ob dass als eigener RC oder vielleicht sogar als ganze Technik durchgehen kann. Jedenfalls kann ich dies einerseits Klarträumern mit gut funktionierendem kritischen Bewusstsein, als auch denen, die ihr KB trainieren wollen empfehlen. - Ich werde das ganze in einem eigenen Threat vielleicht mal spezifischer thematisieren...
Grüße twiNtex!
twiNtex
 
Beiträge: 256
Registriert: Nov 2012
 
Karma gegeben: 74
Karma erhalten: 69

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon maRC » 10.06.2013, 16:16

Mensch da sammelt sich ja schon was, soviel Engagement in den ersten Tagen hätte ich nicht erwartet.
Großen Dank an Kirschbaum und twiNtex für ihre Tipps & Tricks, nur weiter so :)
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon Kirschbaum » 10.06.2013, 22:01

Mir ist gerade im Chat eine Idee gekommen... :-) Entschuldigt bitte, wenn sie nicht wirklich getestet und evtl. nicht komplett durchdacht ist.

Es gibt/gab telefonische Bandansagen, die einem die Uhrzeit mitteilen und ebenfalls gibt/gab es die Möglichkeit sich für einen Weckdienst anzumelden... Zu einer vorher gewählten Zeit klingelt das Telefon und weckt einen durch das Klingeln und die Bandansage... Dies könnte man vielleicht für ein kurzes WBTB nutzen, das sich als solches oftmals wahnsinnig positiv auf KT's auswirkt. In diesem Fall würde ich gerade an Tagen, an denen man arbeiten, zur Uni, Schule... muss, nicht aufstehen, sondern sofort mit der Technik beginnen, die einem am genehmsten ist. Funktioniert natürlich auch mit einem normalen Wecker oder Handy...
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 237

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon Kirschbaum » 10.08.2013, 09:28

Lichtwecker
Ich bin heute im Internet darüber gestolpert, und habe hier im Forum nichts darüber gefunden. Es gibt Wecker, die den Sonnenaufgang und den Sonnenuntergang simulieren. Einige dieser Lichtwecker bieten einem auch die Möglichkeit sich zusätzlich vom Meeresrauschen, Vogelgesängen, Yoga-Klängen, Waldgeräuschen… wecken zu lassen. Außerdem kann man die Dauer des Sonnenaufgangs einstellen, so dass es bis zu 40 Minuten oder länger dauern kann, bis die volle Lichtintensität erreicht ist. Gerade wenn man morgens schnell aus dem Bett springt, weil der Wecker geklingelt hat, verliert man bisweilen seine Träume. Ich kann mir vorstellen, dass man sich besser an seine Träume erinnern kann, wenn man sanft und durch Licht geweckt wird, anstatt durch einen nervigen Wecker.

Für einen guten Lichtwecker muss man allerdings um die 100 Euro ausgeben, wenn ich mir die Testberichte so anschaue. Auf der anderen Seite habe ich entdeckt, dass es für nicht einmal zwei Euro auch Lichtwecker Apps gibt. Wie gut sie sind, ist natürlich eine andere Frage.
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 237

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon Andi1234 » 10.08.2013, 11:03

Kirschbaum hat geschrieben:Lichtwecker
Ich bin heute im Internet darüber gestolpert, und habe hier im Forum nichts darüber gefunden. Es gibt Wecker, die den Sonnenaufgang und den Sonnenuntergang simulieren...


Eigentlich eine ganz gute Idee um „sanft“ aus dem Bett zu kommen. Ob das mit der TE besser funktioniert, würde ich aber nicht sagen. Ich habe hier im Forum gelesen, das Licht nicht so gut für die TE ist...
Andi1234
 
Beiträge: 153
Registriert: Jun 2013
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 91

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon maRC » 10.08.2013, 14:10

Wow klingt super, der Preis senkt die Begeisterung dann wieder ein wenig :D Ich kann mir vorstellen es hilft sehr um die Traumerinnerung zu erhalten und sanft geweckt zu werden, also recht super. Vielen Dank für´s teilen Kirschbaum :-) (Y)

Ich habe hier im Forum gelesen, das Licht nicht so gut für die TE ist...

Das ist sicher von der Intensität abhängig. Wenn man sich langsam steigert ist es eher förderlich würde ich mal behaupten ;)
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon twiNtex » 20.08.2013, 22:23

@Kirschbaum
Son Ding verbraucht bestimmt so viel Strom wie n Güterzug.
twiNtex
 
Beiträge: 256
Registriert: Nov 2012
 
Karma gegeben: 74
Karma erhalten: 69

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon Evolir » 11.09.2013, 13:49

In den Schlaf zählen:
Auch wenn die Technik weit bekannt ist, beim WILDen sich mit "1, ich träume,2,ich träume 3...." in den Schlaf zu zählen, in der Hoffnung das Zählen im Traum fortzusetzen, und durch einen RC klar zu werden, finde ich es persönlich hilfreich, beim WILD-Versuch vom Körperempfinden abzulenken durch Zählen.
Ich habe beim WILD-Versuch oft das Problem, dass ich denke nicht atmen zu können oder glaube, schlucken zu müssen. Wenn man sich dann ganz auf das Zählen konzentriert, geht die Aufmerksamkeit von den äußeren Reizen auf das Zählen.

Kann sein, dass das jetzt redundant ist, ich finde es auf jeden Fall hilfreich ;)
Evolir
 
Beiträge: 7
Registriert: Sep 2012
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 7

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon DreamState » 11.09.2013, 15:04

@Evolir Yep, ist ne gute Technik: VILD-Variante: In den Schlaf zählen (Y)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4564
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1038
Karma erhalten: 1132

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon Evolir » 11.09.2013, 15:08

Ah okay, hab ich noch gar nicht gesehen ;)
Das ist ziemlich genau das, was ich immer versuche.
Evolir
 
Beiträge: 7
Registriert: Sep 2012
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 7

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon maRC » 07.12.2013, 11:19

Kirschbaum hat geschrieben: Auf der anderen Seite habe ich entdeckt, dass es für nicht einmal zwei Euro auch Lichtwecker Apps gibt. Wie gut sie sind, ist natürlich eine andere Frage.

Es gibt sogar kostenlose Lichtweckerapps. Die folgende App (für Android) ist nicht nur kostenlos, sondern auch noch werbefrei (Y) https://play.google.com/store/apps/deta ... wecker+app

Die habe ich heute mal getestet, hat aber leider nicht funktioniert. Ich würde mal behaupten sie wurde gar nicht aktiv, denn die vorher getätigten Einstellungen kann man noch vor Weckbeginn abspielen lassen, um zu testen, wie das ganze dann praktisch umgesetzt aussieht. Jedenfalls wenn man auf 100% Helligkeit stellt, wird man garantiert geweckt. In einem agbedunkelten Raum oder aber der Nacht ist das so verdammt hell, beziehungsweise der Kontrast hell / dunkel so groß, da wird einfach jeder wach :)

Ich traue der App also einiges zu, nur ist jetzt die Frage warum sie nicht zur angegebenen Zeit aktiv wurde, als ich dann am Morgen nachgesehen habe stand da ich hätte sie nicht aktiviert, dabei bin ich mir total sicher auf "on" geklickt zu haben ...

zum Glück habe ich zusätzlich noch einen gewöhnlichen Wecker gestellt um das WBTB mit Meylana nicht zu verschlafen. Auch wenn ich dann doch ein paar Minütchen zu spät war, tut mir Leid Mey :D

Ich werde es die Tage weiter probieren, die Möglichkeit ohne Weckton geweckt zu werden ist einfach viel zu verlockend :D Einem Klarträumer bringt es sicher eine Menge.
maRC
 
Beiträge: 2468
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge

Beitragvon max19399 » 20.12.2013, 22:04

Ich habe noch einen App gefunden der heißt Awoken - Lucid Dreaming Tool .
- Man kann einstellen wie viel man gewarnt werden und/oder wann man gewarnt werden soll wegen RC
- Tagebuch Einträge und um wie viel Uhr man die Tagebuch Einträge lesen soll
- Erklärungen
- ist auf englisch

:-)
max19399
 
Beiträge: 4
Registriert: Dez 2013
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Sammlung eurer Tipps, Tricks & Ratschläge [TRAUMZEICHEN]

Beitragvon Skydiver » 24.12.2013, 11:32

Meine letzten drei Klarträume hatte ich nicht durch RC's, sondern durch das Erkennen von Traumzeichen (und meinen persönlichen Schlüsselsymbolen). Stephen LaBerge hat diesen Traumzeichen in seinem Buch Exploring the World of lucid Dreaming das Kapitel Cataloging your Dreamsigns gewidmet. Er empfiehlt die Katalogisierung von Traumzeichen zur Erkennung von individuellen und wiederkehrenden Mustern des Träumenden und unterscheidet zwischen:

1. Inner Awareness (Wahrnehmung/ Aufmerksamkeit)

    Gedanken: Seltsame Gedanken tauchen auf und können den Traum beeinflussen.

    Gefühle: Extreme Gefühle aller Art.

    Empfindungen: Körperliches Empfinden sexueller Erregung, Verliebsein mit Schmetterlingen im Bauch

    Wahrnehmung: Sehen wie unter Drogeneinfluss, plötzlich gutes Sehen ohne Brille, Hören über weite Entfernungen.
2. Action (Handlungen/ Verhalten)

    Eigene Handlungen und Verhalten: Unter Wasser atmen können, Unerwartete Fähigkeit, Einrad fahren zu können.

    Handlungen und Verhalten von Traumpersonen: -> siehe Eigene Handlungen und Verhalten, aber auf andere Personen bezogen.

    Verhalten von Objekten: Haus steht auf dem Kopf, eine Schwimmbewegungen ausführende Taschenlampe.
3. Form (Gestalt)

    Eigene Gestalt: Traum als bekannter Schauspieler, Musiker, e.t.c.

    Gestalt von Traumpersonen: Abweichender Haarschnitt bekannter Personen, Person mit Kopf eines Monsters aus einem Film.

    Aussehen der Umgebung: Dreieckige Zimmer, bekannte Straßen kommen einem unbekannt vor.

    Gestalt von Objekten: Lila Katzen, veränderte Schrift.

4. Context (Zusammenhang/ Situation)

    Eigene Rolle: Gesetzloser, Schauspieler

    Rolle von Traumpersonen: -> siehe Eigene Rolle, aber auf andere Personen bezogen.

    Plazierung von Traumpersonen: Ein Filmschauspieler besucht mich, Kollegen und Freunde kommen gemischt vor.

    Kulisse: Mars-Kolonie, nachts allein auf einem Ozean

    Zeit: Ich bin in der Zukunft, wieder in der Grundschule, e.t.c.

    Situation: Ich nehme an einer Zeremonie teil, in meinem Haus wird ein Werbespot gedreht.

Stephen LaBerge zitiert unter anderem Paul Tholey, der es für erforderlich hält, das "kritische Bewusstsein" zu wecken, das im Traum normalerweise schläft. Tholey unterscheidet vier Stufen des kritischen Bewusstseins:

1.Stufe: "Ich sitze in einem Kaffee. An einem anderen Tisch sitzt eine attraktive Frau. Erst nach dem Aufwachen fällt mir auf, dass sie vier Augen hatte!"

2.Stufe: "Ich sehe, dass sie vier Augen hat, messe diesem Umstand aber keinerlei Bedeutung bei."

3.Stufe: "Ich sehe, dass sie vier Augen hat und das kommt mir seltsam vor. Ich erkläre es mir damit, dass wohl ein Zirkus oder eine Freakshow in der Stadt sein muss."

4.Stufe: "Sie hat vier Augen! Das ist unmöglich! Ich muss wohl träumen!"

Zusammenfassung: Durch das Auffinden und Erkennen individueller Traumzeichen kann der Träumende lernen, den Traum als solches zu erkennen und klar zu werden. Dazu ist es notwendig, seine aufgeschriebenen Träume nach diesen Traumzeichen zu durchsuchen und sich dafür zu sensibilisieren (z.B.: AS vor dem Einschlafen -> "Wenn ich ein Traumzeichen erkenne, dann ...!"). Bei mir scheint das gut zu funktionieren ...
Skydiver
 
Beiträge: 249
Registriert: Aug 2013
 
Karma gegeben: 26
Karma erhalten: 177

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron