KT-Forum lädt...

Traum Yoga Variante

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon DreamyEye » 02.04.2016, 02:07

Gute Technik. Kann man machen.

Sunny B-) (Y)
DreamyEye
 
Beiträge: 143
Registriert: Jul 2015
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon xMANIACx » 06.04.2016, 12:15

Letztens habe ich ein deutschsprachiges buddhistisches Forum gefunden, in dem Traumyoga einen extra Bereich einnimmt. Für all jene, die sich also dafür interessieren:

http://anfaengergeist.net/buddhistisches-traumyoga-f15.html?sid=5da6f35130a86e638a85acc0784f7264

Have fun!
xMANIACx
 
Beiträge: 1489
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 493
Karma erhalten: 368

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Tommy » 18.04.2016, 11:48

Ich finde TY ja total spannend! Bin selber sehr am Buddhismus interessiert und Meditiere wenn es geht einmal morgens und einmal abends.

Tvvix hat geschrieben: Ich probiere zum Beispiel auch nebenbei öfter mal WILD-Techniken, weil ich die Hypnagogien so mag

Kann ich mein Traumbewusstsein aufbauen und weiterhin WBTB machen? Sodass mir keine KTs aussen vor bleiben, bis mein TB richtig aufgebaut ist.

Welche Bücher über TY empfiehlst du mir denn? Englisch ist auch kein problem, habe ein Jahr in den USA gelebt :)
Tommy
 
Beiträge: 81
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 48
Karma erhalten: 15

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Tvvix » 18.04.2016, 21:21

Tommy hat geschrieben:Ich finde TY ja total spannend! Bin selber sehr am Buddhismus interessiert und Meditiere wenn es geht einmal morgens und einmal abends.

Tvvix hat geschrieben: Ich probiere zum Beispiel auch nebenbei öfter mal WILD-Techniken, weil ich die Hypnagogien so mag

Kann ich mein Traumbewusstsein aufbauen und weiterhin WBTB machen? Sodass mir keine KTs aussen vor bleiben, bis mein TB richtig aufgebaut ist.

Welche Bücher über TY empfiehlst du mir denn? Englisch ist auch kein problem, habe ein Jahr in den USA gelebt :)


Also ich sehe kein Problem, wenn man dabei WILD mit WBTB und so machen will - deshalb mache ich es manchmal ja :D
Ich habe schon oft das Buch "Übung der Nacht" empfohlen, obwohl ich die Hälfte davon nicht soo toll fand.. es hat mir einen guten Einblick und ein paar Tipps gegeben, die ich für den Start dringend brauchte.
Mehr Bücher fallen könnte ich gerade nicht empfehlen denke ich, da ich nur eine Handvoll Bücher gelesen hab zum Thema.

Viel Spaß :cookie:
Tvvix
 
Beiträge: 549
Registriert: Jul 2012
 
Karma gegeben: 139
Karma erhalten: 293

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Tommy » 19.04.2016, 21:32

Tvvix hat geschrieben:
Tommy hat geschrieben:Ich finde TY ja total spannend! Bin selber sehr am Buddhismus interessiert und Meditiere wenn es geht einmal morgens und einmal abends.

Tvvix hat geschrieben: Ich probiere zum Beispiel auch nebenbei öfter mal WILD-Techniken, weil ich die Hypnagogien so mag

Kann ich mein Traumbewusstsein aufbauen und weiterhin WBTB machen? Sodass mir keine KTs aussen vor bleiben, bis mein TB richtig aufgebaut ist.

Welche Bücher über TY empfiehlst du mir denn? Englisch ist auch kein problem, habe ein Jahr in den USA gelebt :)


Also ich sehe kein Problem, wenn man dabei WILD mit WBTB und so machen will - deshalb mache ich es manchmal ja :D
Ich habe schon oft das Buch "Übung der Nacht" empfohlen, obwohl ich die Hälfte davon nicht soo toll fand.. es hat mir einen guten Einblick und ein paar Tipps gegeben, die ich für den Start dringend brauchte.
Mehr Bücher fallen könnte ich gerade nicht empfehlen denke ich, da ich nur eine Handvoll Bücher gelesen hab zum Thema.

Viel Spaß :cookie:

Super das Buch habe ich auch schon mal gehört :)! Wird demnächst bestellt. Vielen Dank! Werde versuchen mir mein Traum Bewusstsein so langsam aufzubauen.
Tommy
 
Beiträge: 81
Registriert: Apr 2016
 
Karma gegeben: 48
Karma erhalten: 15

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Nyke » 30.06.2016, 19:23

Hey Tvvix,

vielen Dank für den Beitrag! Kann mir die Technik sehr effektiv vorstellen, da ich mit ADA auch bereits sehr gut Erfahrungen gemacht hat. Kannst du uns etwas über deine Klartraumstatistik sagen, wenn du Traum Yoga machst? Hast du mehr als 4x die Woche einen Klartraum ? Kann man wirklich fast täglich mit der Technik einen Klartraum haben?

Vielen Dank und liebe Grüße

Nyke
Nyke
 
Beiträge: 3
Registriert: Nov 2014
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Tvvix » 01.07.2016, 02:25

Nyke hat geschrieben:Hey Tvvix,

vielen Dank für den Beitrag! Kann mir die Technik sehr effektiv vorstellen, da ich mit ADA auch bereits sehr gut Erfahrungen gemacht hat. Kannst du uns etwas über deine Klartraumstatistik sagen, wenn du Traum Yoga machst? Hast du mehr als 4x die Woche einen Klartraum ? Kann man wirklich fast täglich mit der Technik einen Klartraum haben?

Vielen Dank und liebe Grüße

Nyke


Siehe eine meiner Antworten auf Seite 2: "Jetzt nach mehr als 3 Jahren ist das Ganze halt schon so tief im Unterbewusstsein, dass ich keine wirklich trüben Träume mehr habe - ich werde eigentlich bei allem klar, da durchgehend genug Bewusstsein da ist um den Traumzustand zu erkennen. Zusammen mit der Tatsache, dass man mehr emotionale Kontrolle hat (bei Wut zum Beispiel), gibt es nicht mehr viele Hindernisse, die einen trüb halten im Traum"

Viel Erfolg, falls du es auch versuchst.
Tvvix
 
Beiträge: 549
Registriert: Jul 2012
 
Karma gegeben: 139
Karma erhalten: 293

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Nyke » 01.07.2016, 19:07

Danke für die Antwort! Da habe ich wohl nicht deutlich genug die Seiten gelesen - trotzdem nett dass du es nochmal kopiert hast :)

Werde mich definitiv damit befassen und für einen längeren Zeitraum mal austesten. Bin sehr gespannt auf die Wirkung.

LG

Nyke
Nyke
 
Beiträge: 3
Registriert: Nov 2014
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Micka » 15.07.2016, 16:40

Ich hätte da mal eine Frage. Und zwar hab ich Mitte April mit ADA angefangen und bin dann vor 2-3 Wochen auf TY umgestiegen. Die erste Woche in der ich ADA gemacht habe hatte ich recht viele KTs und dann hat es sich wieder normalisiert. Jetzt aber hab ich ziemlich wenige und weiß nicht ob sich der Geist erst umstellen muss wenn man so was praktiziert oder ob man von Anfang an mehr KTs hat. Das finde ich jetzt auch nicht so schlimm weil ich das auf jeden Fall weiter machen möchte, für meine persönliche Entwicklung. Das eigentliche Problem ist das, obwohl ich das ganze jetzt schon seit ein paar Monaten trainiere, sich keine Routine entwickelt. Es bleibt immer eine Anstrengung und häng sehr mit der Motivation und Verfassung zusammen. Gibt’s vielleicht irgendeinen Tipp? Bin ich zu ungeduldig? Das einzige was mir bis jetzt geholfen hat ist zusätzlich zu Meditieren. Das mach ich sowieso aber seit 2 Tagen bleib ich so lange in der Meditation bis ich eine gewisse Tiefe erreicht habe. In der bleibe ich dann ein bisschen und danach ist mein Verstand wie anders ausgerichtet und das TY fällt mir leichter. Wäre super wenn mir jemand antworten könnte.
Liebe Grüße Micka
Micka
 
Beiträge: 173
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 27
Karma erhalten: 41

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon DreamyEye » 20.08.2017, 15:52

Hallo,

ich habe selbst zwei Theorien zur Funktionität von Traumyoga geschrieben, falls es jemanden interessiert kann er es sich durchlesen.
Ich freue mich über Kritik, bzw. genereller Bewertung.

Warum funktioniert Traumyoga so gut?
DreamyEye
 
Beiträge: 143
Registriert: Jul 2015
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Xassi » 25.08.2017, 14:58

Hey Dream Eye,

danke für den Post, finde ich sehr nachvollziehbar was du schreibst!
Nutzt du Traumyoga? Wenn ja, wie sind deine Erfahrungen damit?

Ich habe seit 5 Tagen damit angefangen, versuche aber noch einige Dinge dazu für mich zu klären. Ich lasse die buddhistischen Ansichten dabei weg. Es gibt zwar Aspekte die ich interessant finde, bin aber froh unreligiös zu sein. Gibt es noch aktive Leute, die TY nutzen? Vielleicht kann ich ja auch Tvixx hiermit wiederbeleben! ;) Ich könnte gut ein paar Anregungen eines Erfahrenen gebrauchen

Erstmal, warum ich damit angefangen habe:
1. -Alles wird bedeutend, alles andere unbedeutend-
Ich habe mir schon vorher die Frage gestellt, wieso mich in KT's alles fasziniert und sowas berauschendes hat. Selbst normale Dinge wie z.B. "rote Graffitis"
Spoiler: show
Xassi hat geschrieben:KT Nr.4 26.05.17: "Die Graffitis der Stadt"

Ich bin in einer urbanen Szene und laufe auf dem Gehweg einer größeren Straße, ähnlich einer bei mir im Viertel. Über mir sind einige Hochstraßen und Autobahnen. Die Wände sind voller Graffiti, v.a. die Rottöne sind sehr leuchtend und intensiv. Ich spreche mit einer Freundin aus dem WL. Ich weiss leider nicht mehr genau was sie gesagt hat, aber in dem Moment passte es genau zu meinen Gedanken und hatte einen tiefen Sinn für mich (zumindestens während des Traums, leider weiss ich den Satz nicht mehr. Ich weiss nur, dass ich beim aufwachen dachte, dass er doch nicht soviel Sinn fürs WL gemacht hat). Dadurch werde ich sofort klar, ich brauche auch keinen RC mehr, ich weiss durch diesen Satz sofort das ich träume.

Ich schaue eine andere Freundin an, die ich aus dem WL kenne und bemerke eine dritte Person die ich nicht kenne neben mir. Es ist ein junger Mann mit schwarzen lockigen Haaren und einem Reiserucksack auf dem Rücken. Irgendwie interessiert er mich sehr, aber ich merke wie ich schnell eintrübe. Ich denke an den Tipp der Traumebenen. "Ich versuche mir vorzustellen, dass nicht nur die Straße auf der ich stehe existiert, sondern danach noch weitere Viertel und Straßen kommen und das auch in meinem Rücken die Straße weitergeht." Der Traum stabilisiert sich wieder schnell, was mich sehr freut. Ich möchte mich nun wieder dem interessantem Mann zuwenden, wache aber sehr schnell auf, noch bevor ich mit ihm reden konnte. Beim aufwachen erhasche ich noch einen Blick auf die schönen roten Graffitis. :sleep:
, sind plötzlich so wundervoll. Wieso kann ich das nicht auch im WL haben? Ich denke, es ist eine Sache der Wahrnehmung und des inneren Bildes. Seit ich angefangen habe mit TY merke ich bereits, wie mich plötzlich viele alltägliche Dinge faszinieren. Es macht das Leben irgendwie lebenswerter.

2. -Der Weg ist das Ziel-
Es fühlt sich nicht so nach Arbeit und Belohnung an. Ich fand die anderen Techniken immer etwas anstrengend und mit Druck verbunden. Wenn ich viel reinstecke bekomme ich Nachts vllt etwas zurück. Beim TY hingegen ist auch der Weg das Ziel. Diese andere Wahrnehmung verändert das Lebensgefühl. Und die Vorstellung irgendwann nur noch KT's haben zu können, nimmt auch die Willkür aus dem KT-Erfolg. Es fühlt sich natürlicher und integrierter an.

3. -Es macht Sinn-
Eigentlich ist doch alles eine Projektion unseres UB. Jedes Licht und jeder Schall der eintrifft, wird interpretiert und uns präsentiert. Deshalb kann man psychedelische Drogen nehmen und plötzlich alles anders wahrnehmen. Im Traum ist die "Außen"welt auch eine Projektion unseres UB, nur eben wandelbarer. Alles ist für den Moment in dem man ihn lebt aber real und eigentlich das einzige das zählt. Somit macht es für mich schon Sinn, das WL auch als Traum zu sehen. Bzw. mit den Augen eines Träumenden zu sehen..


Es gibt aber auch einige Dinge die ich noch kritisch sehe, bzw. nicht weiss wie ich damit umgehen soll. Deshalb fände ich es super, wenn einige Erfahrene damit, mir ihre Sicht erläutern könnten.
1. -Eine extreme Entscheidung-
Es fühlt sich wie eine extreme Entscheidung an, sich TY zu widmen. Es ist nichts, was man einfach zusätzlich zu sich macht. Es geht direkt an die Substanzt und sollte deshalb gut überlegt werden, ob man das will. Das bin ich grade am herausfinden..

2. -Negative Emotionen unterdrücken-
Ich bin grade eigentlich dabei, mich auch meinen "negativen" oder besser gesagt unangenehmen Gefühlen zu stellen. Ich versuche sie nicht so wertend und als etwas, dass nicht da sein sollte, zu sehen, sondern sie zu akzeptieren und die Angst vor ihnen zu verlieren. Ich denke, dass wird eher zu wirklichem Selbstbewusstsein führen, als zu versuchen nur der guten Laune hinterher zu laufen. Außerdem kann man so schauen wo sie herkommen und sie von der Wurzel aus lösen.
Ich habe das Gefühl, dass das TY konträr dazu steht. Es geht viel darum, sich der Belanglosigkeit der Dinge bewusst zu werden und ihnen so ihre Gewichtung zu nehmen. Dies holt einen deutlich mehr in den Moment, was ich sehr schön finde, es kann aber auch dazu führen Negatives nicht so Ernst zu nehmen.. Ich versuche deshalb mich zurzeit eher auf die Wahrnehmung beim TY zu fokussieren und einen Mittelweg für mich zu finden. Was denkt ihr zu diesem Kontrast? Wie geht man damit um?

3. -Traumfreunde-
Wenn ich alle als Projektion meines UB sehe, kann ich dann noch in echten Kontakt treten? Macht das nicht auf Dauer total einsam?
Ein Gedankengang der mir dabei bisher als "Lösung" kam, könnte sein, dass wenn alle ein Teil meines UB sind, alle auch irgendwie ein Teil von mir sind. Dadurch bekommen auch alle anderen und deren Verhalten irgendwie eine Bedeutung. Ich kann aber noch nicht sagen, ob das innerlich das Gleiche wie "normaler" zwischenmenschlicher Kontakt ist..

4. -Meditation-
Wie wichtig haltet ihr die Meditation? Habe heute das erste mal das fokussieren eines Gegenstands versucht. War, wie zu erwarten, extrem schwer. Hat sich auch nicht entspannend, sondern eher anstrengend angefühlt. Ich denke, es macht aber Sinn es zu üben, denn das geistige Fokussieren auf das Traumbewusstsein ist der zentrale Teil vom TY. Wie oft macht ihr es und wielange?

So, viel Text.. vllt bringt das wieder etwas Leben in den TY-Thread ;)

Träumt schön! :sleep:
Xassi
Xassi
 
Beiträge: 32
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 12
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Traum Yoga Variante

Beitragvon Gumbi » 27.08.2017, 22:16

moin,

erstmal zu punkt 2:
Wieso läufst du vor Problemen weg wenn du das Traumyoga anwendest? Ich meine du könntest doch durch das Traumyoga eine komplett neue Art der Problemlösung für dich entwickeln. Einerseits könntest du eine gewisse Arroganz aufbauen. Auch wenn dieser Begriff negativ behaftet ist, kann er auch viel gutes tun wenn er keiner anderen Person schadet. Kannst du Probleme nicht anders lösen wenn du einfach mit einem anderem Grundgedanken wie "normal würde ich mich diese Problemlösung nicht trauen, aber was soll schiefgehen? ist ein Traum, versuchen kann ich es" an die ganze Sache rangehst? Ich sehe es nicht als "davonlaufen", sondern eher als als "erschliessung neuer Wege".

Zu Punkt 3:
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Nein.
Auch wenn man sich dieses "ihr seid doch eh nur doofe Traumpersonen, erschaffen von meinem genialem Verstand" einredet, richtig an kommt es nie. Das Gehirn behält sich immer noch diesen Restverstand vor, dieses denken zu Differenzieren und Soziale Kontakte beizubehalten, solang man nicht komplett abhebt.

Zu Punkt 4:
Ich persöhnlich hatte mit Meditation die meisten Erfolge in der Klarträumerrei. In diesem Fall versucht man sich etwas einzureden und sein Mindset quasi neu aufzusetzen. Meditation ermöglicht einen nahen Kontakt zum Unterbewusstsein und erleichtert Autosuggesion ungemein, also warum nicht? Es schadet nicht und man kann nur Erfolge haben. Versuch es einfach für dich aus, ich denke wenn du einen positiven Effekt bemerkst, nicht nur bei Klarträumen sondern auch bei den anderen "Nebeneffekten" der Meditation wirst du es nichtmehr zur Seite legen wollen :-)
Gumbi
Moderator
 
Beiträge: 163
Registriert: Jan 2014
 
Karma gegeben: 59
Karma erhalten: 61

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron