KT-Forum lädt...

Anleitung: EIRC

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Anleitung: EIRC

Beitragvon QUEST » 14.07.2014, 11:43

Diese Technik basiert auf eine Erfahrung, die ich hier niedergeschrieben habe.

EIRC - Externally Initiated Reality Check [Fremdinitierter Realitätscheck]


Basis:
Die Durchführung dieser Technik erfordert zwei Personen. Einen Schläfer und einen Helfer.
Der Helfer verhilft dem Schläfer während einer Traumphase zu einem Nasen-RC.

Zeitpunkt:
Voraussetzung für den Erfolg von EIRC ist ein bereits ausgebildeter Traum des Schläfers.
Hierfür bieten sich der Mittagsschlaf und WBTB/WSIB an.
Für den Helfer können z.B. Augenbewegungen (REM) unter den Lidern des Schläfers ein Zeichen für das Träumen sein.


Durchführung:
Der Helfer wartet bis der Schläfer eingeschlafen ist und die zeitlich Chance hatte, einen Traum zu erlangen. In dieser Phase ist es natürlich selbstverständlich, dass der Helfer sich ruhig verhält.
Die eigentliche Hilfestellung ist denkbar einfach. Der Helfer berührt die Nase des Schläfers vorsichtig an den Nasenflügeln und drückt ganz sanft zu.
Auf keinen Fall sollte die Nase komplett zugedrückt werden, da der Schläfer nur träumen sollte, seine Nase sei geschlossen. Die Atmung muss möglich sein.

Bei Erfolg träumt der Schläfer, er mache aus eigener Initiative einen Nasen-RC.



Diese Technik habe ich bis jetzt erst einmal durchgeführt, allerdings mit sofortigem Erfolg. Die größte Schwierigkeit ist es für den Helfer, zu erkennen, wann der Schläfer träumt. Leider kann ich noch nichts über die Verlässlichkeit dieser Methode sagen.
Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar Leute mit eigenen Tests anschließen könnten
:)
QUEST
 
Beiträge: 67
Registriert: Apr 2014
 
Karma gegeben: 53
Karma erhalten: 60

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon vitani » 14.07.2014, 12:41

Deine beschriebene Technik klingt sehr vielversprechend (auch wenn ich einen Zufall nicht ausschließen würde) (Y)
Wenn dies in der Nacht durchgeführt wird, dann könnte der "Helfer" (falls dieser Interesse an KTs hat) diese Zeit vielleicht auch effektiv für WBTB nutzen. Setzt aber wahrscheinlich voraus, dass der Schlafende nicht mit aufgeweckt wird ^^
Bin auf weitere Ergebnisse gespannt :D
vitani
 
Beiträge: 49
Registriert: Jun 2014
 
Karma gegeben: 52
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon magdreamz » 14.07.2014, 13:05

Das Prinzip dahinter ist wirklich beachtlich, keine Frage. :-) In Schlaflaboren wird ja so auch experimentiert und KTs produziert. Lichtblitze, Taktile Reize, Einen Träumer ins Ohr flüstern, das dieser einen RC machen soll usw. :-) (Y)
Stephan LaBerge hat ja so ein Gerät erfunden (DreamLight), was Lichtblitze verursacht, sobald der Schläfer sich im REM aufhält. Die Ergebnisse waren dort beachtlich! In Verbindung mit einer intensiven Vorbereitung war die Erfolgsquote sehr hoch einzustufen.

Aber das hat einen Haken... Der Helfer muss praktisch die ganze Zeit wach sein, richtig? Oder zumindest ungefähr wissen, wann die REM-Phasen beim Träumer einsetzen und dazwischen darf er dann mal einnicken. Hinzu kommt dann auch die Gefahr, das der Schläfer nicht wirklich Schlaf findet, weil in der Nähe der wache Helfer ist. Bei vertrauten Personen ist das sicher weniger ein Problem.

Cool wäre es, wenn man den Schläfer mit dem ZEO verbindet und sobald dieser in der REM ist, schickt der ZEO ein Signal auf das Smartphone des Helfers, sodass dieser weiß: "Aha, jetzt geh ich mal ganz leise in den Raum und schicke dem Träumer mal einen Reiz". :-) :cookie: So könnte diese Technik optimal genutzt werden und der Helfer könnte sogar selbst nebenbei schlafen, er erhielte ja sowieso ein Signal. 8-) :knaller:

Nichtsdestotrotz: Der Nachteil wäre, das man die Zeit einer zweiten Person (zum Teil) opfern müsste, damit der Träumer die erhöhte Möglichkeit bekommt einen KT zu produzieren. Auf jeden Fall eine sehr vielversprechende Technik, da ich davon gelesen habe und die Erfolge auch beachtlich sind. :-)

Ich selbst kann das leider nicht testen, aber ich bin auf Tests von anderen auch sehr gespannt. :-)
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 361

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon Bastian161 » 14.07.2014, 14:01

Klingt ja super! :) Werde ich mal ausprobieren. Ich werde meinem Kumpel noch dazu bringen (Y) xD
Bastian161
 
Beiträge: 97
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 47
Karma erhalten: 47

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon QUEST » 14.07.2014, 14:03

Die Ideen mit dem WBTB-machen als Helfer oder mit dem ZEO sind schon mal super.

Denkbar einfachste und angenehmste Möglichkeit für den Helfer ist, meiner Meinung nach, zusammen Fernsehen/Film kucken.
Einer schläft ein und der andere hat Beschäftigung :lol:
Interessant ist auch der Hinweis zu den gezielten Reizen in Schlaflaboren. Sowas könnte man durch meine Idee von EIRC im kleinen Rahmen
durchführen. Am besten mit dem Partner oder einem/er guten Freund/in :-)
QUEST
 
Beiträge: 67
Registriert: Apr 2014
 
Karma gegeben: 53
Karma erhalten: 60

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon Jory » 14.07.2014, 20:49

Das ist ja mal eine richtig interessante Technik und ich finde auch deinen Erfahrungsbericht super. :) (Y)
Es ist zwar sicher nicht allzu leicht, bei dem Schlafenden die richtige Traumphase festzustellen, aber mit etwas Übung und wenn man den Schlafenden kennt, wird es denke ich klappen.
Für mich ist die Technik leider nichts, da ich in meinem Umfeld niemanden kenne, der sich für so etwas bereitstellen würde und ich außerdem nicht schlafen kann, sobald jemand anderes im Raum ist. Aber ich bin auf weitere Erkenntnisse und Erfahrungsberichte gespannt :)
Jory
 
Beiträge: 276
Registriert: Mai 2013
 
Karma gegeben: 293
Karma erhalten: 315

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon 74Dreamer99 » 14.07.2014, 21:00

Eigentlich eine gute Idee! Aber ich würde aufwachen wenn mich jemand berührt. Und die Traumphase könnte man an den Augen erkennen. Es heit nicht umsonst "Rapid-Eye-Movement". Man muss halt nur genau hinschauen. Oder man kann auch nach der Zeit gehen. Also nach 4:30 oder 6:00 Stunden schlafen.
74Dreamer99
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon vitani » 14.07.2014, 21:04

Wenn man sich nicht sicher ist und der Träumende tief schläft, könnte man auch vorsichtig versuchen ein Augenlid anzuheben und diese besagten Bewegungen beobachten ;)
vitani
 
Beiträge: 49
Registriert: Jun 2014
 
Karma gegeben: 52
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Anleitung: EIRC

Beitragvon 74Dreamer99 » 14.07.2014, 22:49

Hab keine Ahnung wie es bei euch ist, aber ich kann sehen in welche Richtung jemand schauen würde wenn er die Augen aufmacht :|
74Dreamer99
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron