KT-Forum lädt...

Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Steinfeder » 10.01.2016, 16:02

Dear all,
wie ich in meiner Vorstellung schon schrieb, befasse ich mich seit einigen Jahren auch mit den sogenannten "Heil-"Steinen - ich nenne sie lieber Helfersteine -, auch mit solchen, die in der Steinheilkunde (1) als "traumfördernd" gelten. In meinen eigenen Erfahrungen hat es sich als durchaus hilfreich erwiesen, bestimmte Steine/Kristalle zur Förderung der Traumtätigkeit und der Traumerinnerung einzusetzen.

Falls hier im Forum Interesse an dem Thema besteht, lasst es mich hier bitte wissen, Fragen sind natürlich äußerst willkommen.

(1) Die Steinheilkunde ist bislang nicht als Heilmethode offiziell anerkannt, Wirkungen von "Heil-"steinen bislang wissenschaftlich nicht erwiesen.
Dennoch hat das Ganze nichts mit "esotherischem Mumpitz" zu tun, es ist schlicht und einfach Physik - energetischer Ausgleich, sozusagen.
Steinfeder
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Meylana » 10.01.2016, 16:43

Hallo Steinfeder,

ich kenne mich noch nicht gut - bis gar nicht damit aus! Aber würde mich freuen wenn du weiter berichten würdest, auch wie du die Steine benutzt in Richtung Klartraum.

Persönlich kenne ich Steine im Wasserkrug, ich finde das Wasser schmeckt danach irgendwie frischer, da ich ungern Kohlensäure im Wasser habe.

Gruß

p.s.: Habe ein paar Steine hier, meine Oma hat mir einen geschenkt zur Geburt und damals habe ich mit meinem Opa Steine gesammelt.
Als Totem habe ich heute nacht einen Stein benutzt, eben dieser geschenkter. :-)
Meylana
 
Beiträge: 890
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 356
Karma erhalten: 352

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Steinfeder » 10.01.2016, 16:48

Hey Mey, ja, das einlegen in Wasser ist eine Methode, aber bei einigen Steinarten nicht direkt im Wasser zu empfehlen, da es ein paar steinsorten gibt, die giftig sind :warning:
Welche Steine benutzt du im Wasser?
Steinfeder
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Steinfeder » 10.01.2016, 16:58

Bezüglich der Benutzung als Traumhelfer: es gibt Steinsorten, die sich besonders dafür eignen, ZB Heliotrop, Saphir, Smaragd.. und noch einige andere mehr.
Die hänge ich mir um den Hals (Anhänger) oder klebe sie mit Pflaster auf dem korrespondierenden Chakra auf.

Manchmal reicht es auch, den Stein in einer Meditaion ruhig zu betrachten, oder ihn in der Hand zu halten... bei den meisten ist Körperkontakt erforderlich.
Steinfeder
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Meikel » 10.01.2016, 22:35

@Steinfeder

Ich kann dir versichern: Die sogenannten Elementarteilchen, Neutronen, Elektronen, Positronen, Quarks, und wie das ganze Zeugs heißt, die einen Stein ausmachen, beinhalten oder transportieren nichts Zusätzliches, als jeweils sich selbst.

Du bist Derjenige, der mit Hilfe deines Vorstellungsvermögens den Steinen eine zusätzliche Eigenschaft wie z.B. der, ein Traumhelfer oder gar Heiler zu sein, zuordnet und sich dann dann darüber freut, dass es tatsächlich funktioniert. Das tatsächlich Funktionierende war in jedem Fall deine Aufmerksamkeit, mit der du deine bisherigen Überzeugungen verändert hast.
Meikel
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Papierflieger » 11.01.2016, 08:20

@Meikel
Meikel hat geschrieben:@Steinfeder

Ich kann dir versichern: Die sogenannten Elementarteilchen, Neutronen, Elektronen, Positronen, Quarks, und wie das ganze Zeugs heißt, die einen Stein ausmachen, beinhalten oder transportieren nichts Zusätzliches, als jeweils sich selbst.



In dieser Aussage stecken zwei Fehler:

1.(zusätzlich) Eigenschaften sind (zum Beispiel): Elektronen besitzen neben ihrer Ladung einen Eigendrehimpuls den sogenannten Spinn, Neutronen ein magnetisches Moment, Positronen eine elementare Ladung.

2. Seit der Einführung der Quarks gelten Neutronen nicht mehr als Elementarteilchen

Die Elementarteilchen wechselwirken daher mit der Welt in der sie existieren. Dies ist die Grundlage für die MRT beim Radiologen und auch der Grund warum deine Aussage und deine daraus resultierende Meinung falsch ist.

Edit vom 11.01.2016 (11:25 Uhr) in Punkt 2 Elektronen durch Neutronen ersetzt.
Papierflieger
 
Beiträge: 495
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 47
Karma erhalten: 155

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Meikel » 11.01.2016, 11:55

@Papierflieger

Von dir als "Physiker" (!) habe ich eigentlich erwartet, dass du gelernt hast zu lesen, was geschrieben steht und nicht auf etwas zu antworten, was geschrieben sein könnte. Ich schrieb deutlich und unmissverständlich ”... nichts anderes als sich selbst“. Jetzt kommt du daher und willst einem Elektron seinen Spin und einem Neutron sein magnetisches Moment als etwas Zusätzliches unterjubeln. Wie unphysikalisch ist das denn?

Tatsache ist:

Der Spin eines bestimmten Elektrons bildet das Charakteristische, was es ausmacht und hat keine andere Bedeutung, als dazu beizutragen, das Elektron zu sein.

Das magnetische Moment eines bestimmten Neutrons bildet das Charakteristische, was es ausmacht und hat keine andere Bedeutung, als dazu beizutragen, das Neutron zu sein.

Beides repräsentiert nichts anderes, als das jeweils Charakteristische zu sein, sprich, sich selbst !

Du, ein studierter Physiker? - schmunzel
Meikel
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Papierflieger » 11.01.2016, 15:01

@Meikel
Meikel hat geschrieben:@Papierflieger

... Ich schrieb deutlich und unmissverständlich ”... nichts anderes als sich selbst“. Jetzt kommt du daher und willst einem Elektron seinen Spin und einem Neutron sein magnetisches Moment als etwas Zusätzliches unterjubeln. Wie unphysikalisch ist das denn?


Mit meinem vorigen Beitrag habe ich dir implizit unterstellt (dadurch dass ich dich über die Eigenschaften der von dir genannten Teilchen aufgeklärt habe), dass du keine Ahnung von den Charakteristika der von dir genannten Teilchen hast. Weiterhin erwähnst du das für das Thema hier wesentliche, nämlich die Wechselwirkung der Teilchen untereinander, die im ürbigen jedes gebundene Teilchen charakterisieren mit keinem Wort. Deine physikalische Vorbildung reicht einfach nicht aus um die Physik als Legitimation deiner Ansichten zu bemühen.

@Steinfelder

Ich benutze einen Gegestand aus Holz als Hilfe für meine Träume. Ich glaube nicht so sehr an die Energiefelder der Gegenstände sondern mehr an das was sie für mich bedeuten. Steine empfinde ich immer als Kalt und leblos deswegen kann ich zu ihnen keine so gute verbindung aufbauen. Gibt es auch Steine die du als besonders lebendig beschreiben würdest?
Papierflieger
 
Beiträge: 495
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 47
Karma erhalten: 155

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Meikel » 11.01.2016, 15:06

@Papierflieger

Bitte nimm zur Kenntnis: Ich hab nicht das Geringste dagegen, dass es auch Physiker gibt, zu deren Kernkompetenzen das Beschäftigen mit Traumhelfer- und Heilsteinen sowie Hölzchen gehört. Irgendeiner muss auch diesen Job machen.
Meikel
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Steinfeder » 11.01.2016, 15:16

Papierflieger hat geschrieben:

@Steinfelder

Ich benutze einen Gegestand aus Holz als Hilfe für meine Träume. Ich glaube nicht so sehr an die Energiefelder der Gegenstände sondern mehr an das was sie für mich bedeuten. Steine empfinde ich immer als Kalt und leblos deswegen kann ich zu ihnen keine so gute verbindung aufbauen. Gibt es auch Steine die du als besonders lebendig beschreiben würdest?


Holz benutze ich auch gern wegen seiner von dir auch empfundenen Wärme, aber ja, es gibt etliche Steine, die ich als besonders lebendig ("warm") beschreiben würde, dazu gehört - no joke! - Versteinertes Holz, aber besonders hier die Moqui Marbles, einige (nicht alle) Bergkristalle, Smaragd....
Ebenfalls als sehr lebendig empfinde ich Feuerstein/Flint, alle Obsidiane und den Saphir; aber die Moqui Marbles sind für mich die mit Abstand lebendigsten.
Wenn du mal einen Stein findest, der dich - optisch oder einfach auf emotionaler Ebene - anspricht, dann halte ihn einfach mal eine Weile in der Hand.
Viele Steine werden in der Hand oder auch in der hosentasche warm... und einige werden wärmer als deine 37, 38°C Körperwärme - für mich ein Zeichen energetischer Interaktion.
Als Traumhelfer kann mensch auch den Stein unter das Kopfkissen legen, das funktioniert auch sehr gut.
Steinfeder
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon olivioline » 12.01.2016, 15:59

Ich bin überzeugt, dass diese Steine zu Helfern werden können. Selbst wenn es nur ein Placebo ist -- Placebos sind Placebos, wenn man an sie glaubt. Am besten WILDen kann ich auch, wenn ich mich andersherum hinlege. Das ist nicht wissenschaftlich bewiesen, ich habe es mir wohl unbewusst eingeredet. Genau so kann es ja auch mit den Steinen sein. Ich schließe aber auch nicht aus, dass sie tatsächlich "echt" mit Energie wirken. Dazu kenne ich mich zu wenig damit aus.
Ich selber habe eine Stein-Sammlung, über Jahre hinweg habe ich alle möglichen Steine gekauft die man sich nur vorstellen kann. Vielleicht versuche ich es auch einfach mal. :)
olivioline
 
Beiträge: 561
Registriert: Mär 2015
 
Karma gegeben: 205
Karma erhalten: 156

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Caty » 12.01.2016, 16:56

Placebo ist sehr mächtig. Wenn da daran glaubst, ist alles möglich.

Viele Menschen haben schwere und sogar tödliche Krankheiten nur mit Hilfe von Placebo besiegt. Die Patienten bekamen Placebo-Pillen, aber ihnen wurde gesagt dass es die richtigen Pillen sind. Nach mehreren Wochen waren die meisten von ihnen geheilt, und das nur dadurch dass sie davon überzeugt waren dass sie gesund werden würden. Solche Expiermiente sind sogar sehr gut dokumentiert und wurden auch des öfteren durchgeführt. Wen das interessiert kann ja mal google fragen.

Ich glaube bei aber daran, dass sie (bestimmte Objekte) an sich eine bestimmte Wirkung haben. Im Prinzip is das ja aber trotzdem der Placebo Effekt :D
Caty
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Steinfeder » 12.01.2016, 17:26

Placebo ist wirklich ein mächtiger Heiler, aber ich habe einen ganz persönlichen Grund anzunehmen, dass die Steine eine 'reale' ganzheitliche Wirkung haben.

Als ich meinen ersten Helferstein empfohlen bekommen und mir daraufhin auch zugelegt habe, war ich mehr als skeptisch, was die Wirksamkeit angeht: "Warum sollte es mir mit einem Stein um den Hals besser gehen, wenn schon die Medikamente nix gebracht haben...Pah!". Aber da ich nix zu verlieren hatte, hab ich's halt probiert
Es hat eine gute Woche gedauert, aber es ging mir tatsächlich besser... und jeden Tag ein bisschen mehr.

Und ich habe seit über zehn Jahren inzwischen nicht mal mehr einen Schnupfen gehabt ;-p
Was ich an den Steinen so klasse finde: sie wirken immer ganzheitlich, sie machen nicht süchtig und haben auch keine Nebenwirkungen, sie machen die Pharmaindustrie nicht reich - und es werden keine Tierversuche dafür gemacht.
Und dekorativ sind sie auch noch! Yaaaaaayyy!!

PS: bitte denkt nicht, ich möchte hier 'missionieren', das ist nicht meine Absicht!
Steinfeder
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Caty » 12.01.2016, 17:35

Ich wollte mir auch mal welche zulegen, aber bin iwie nie dazugekommen. Muss mal schauen wo ich da überhaupt welche bekommen könnte

Seit 10 Jahren keinen Schnupfen? Ich hab so alle 10 bis 12 Wochen nen Schnupfen :lol:

sie machen die Pharmaindustrie nicht reich


Und das is der Grund warum sie so "unpopulär" sind. Die Pharmaindustrie macht kein Geld damit, also sagen sie dass das Blödsinn is und nix hilft.
Caty
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kristalle und Steine als Traum-Helfer

Beitragvon Steinfeder » 12.01.2016, 17:54

Wicked Caty hat geschrieben:Ich wollte mir auch mal welche zulegen, aber bin iwie nie dazugekommen. Muss mal schauen wo ich da überhaupt welche bekommen könnte

In größeren Städten gibt es Steine- und Mineralienläden. Ansonsten über I-Net, ich habe ein paar vertrauenswüdige shops an der Hand

Seit 10 Jahren keinen Schnupfen? Ich hab so alle 10 bis 12 Wochen nen Schnupfen :lol:

:shock: Ach du meine Güte!

sie machen die Pharmaindustrie nicht reich


Und das is der Grund warum sie so "unpopulär" sind. Die Pharmaindustrie macht kein Geld damit, also sagen sie dass das Blödsinn is und nix hilft.


Das halte ich auch für sehr wahrscheinlich ;)
Steinfeder
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron