KT-Forum lädt...

Warum WILD nicht immer funktioniert

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Warum WILD nicht immer funktioniert

Beitragvon angry Recon » 06.03.2016, 19:44

Ich habe mitbekommen, dass sehr viele Leute Probleme mit WILD haben. Einige können beim WBTB gar nicht einschlafen und andere nicken weg sobald der Kopf das Kissen berührt!
Bei WILD geht es nicht darum die Schlafparalyse wach mit zu erleben! Nicht jeder nimmt sie bei WILD wahr und oft wird ein Kribbeln schnell falsch interpretiert.

Das eigentlich einzige was WILD-Varianten von einander unterscheidet ist, die Methode mit der man sich wach hält(nur den Geist). Bei HILD bewegt man den Finger/Zeh etwas um den Geist wach zu halsten und bei meiner Variante konzentriert man sich auf das Körpergefühl. Wenn man sich bei WILD nur hinlegt und wartet schläft man ein! Man soll auch einschlafen aber nur körperlich.
Wie ich WILD mache ist leicht: ich wecke mich nach 4-6 Stunden und setze mich im Bett kurz hin. Dann gehe ich die Technik durch und wende sie auch gleich an. Durch das kurze durchgehen wird man wenigstens so wach, dass man die Technik anwenden kann, bevor man weg pennt. Dann lege ich mich hin. Man kann sich Zeit lasen sich eine bequeme Position zu suchen, denn man sollte sie möglichst nicht ändern. Dann mache ich die Augen zu und entspanne mich. Ich gucke ob ich meinen Körper noch spüre und wie intensiv. Wenn ich mich zu sehr konzentriere oder beim WBTB zu wach geworden bin, dann klappt es echt nur schwer. Wenn man nicht entspannt ist schläft man auch nicht ein. Ich versuche also müde und entspannt zu sein. Dann bewege ich mich nicht mehr und konzentriere mich auf mein Körpergefühl. Wenn es nicht verschwindet kann man auch nur alle 10 Sekunden drauf achten oder sich noch mehr entspannen. Mit der Zeit verschwindet das Körpergefühl dann und ich merke, dass ich einschlafe. Ich das Gefühl weg gucke ich ob ich etwas durch die geschlossenen Augen sehen kann. Die Taubheit des Körpers entsteht, weil der Körper von Reize empfangen zu Reize simulieren umstellt. Die simulierte Reize werden durch DMT ausgelöst und man bekommt Halluzinationen aus denen sich dann ein Traum bildet.
Es kann auch passieren, dass das Körpergefühl wieder kommt und man dann noch im Bett liegt. Das ist dann aber auch meist schon der Traum. Man sollte auf jeden Fall einen RC machen wenn das passiert. Die SP nähme ich dabei eigentlich fast nie wahr. Das einzige was man merkt ist, dass man nichts mehr merkt. Ich hatte aber auch schon mal das Gefühl verbogen und verzehrt zu werden... :D

So mache ich es! Aber warum klappt es bei anderen nicht so? Das liegt an der Übung und den Voraussetzungen. Sie stehen oft beim WBTB auf oder sind zu wach. Oder sie konzentrieren sich zu sehr. Oder sie können sich nicht entspannen. Oder sie bekommen einen Filmriss und haben es nicht geschafft geistig wach zu bleiben.

Was kann man jetzt dagegen tuen? Erst mal muss man gucken ob man eher sofort einschläft oder ob man es gar nicht mehr schafft. Aber man sollte sich nicht zu sicher sein! Mal muss man bei WBTB auf Klo oder wurde zu wach.
Wenn man nicht einschlafen kann: beim WBTB nicht aufstehen und nur kurz im Bett aufsitzen. Dadurch bleibt man müde. Oder den Wecker nicht so laut machen. Und sich entspannen ich das wichtigste! Wer nicht entspannt ist schläft auch nicht ein. Bequem hinlegen oder eine Entspannungstechnik machen.

Für alle die sofort weg pennen: Man konzentriert sich auf das Körpergefühl. Wenn man sich nicht drauf konzentriert kann man einen Filmriss bekommen. Man merkt, wie die Gedanken beim WILD abschweifen und wird immer besser das zu bemerken. Wer sein Körpergefühl nicht verliert sollte nur alle 10 Sekunden gucken ob es noch da ist. Man merkt dann schnell, dass es schwächer wird. Der Rest ist Übung.

Körperteile nicht zu überlagern und ruhig und entspannt zu Atmen kann auch helfen schneller ein zu schlafen. Wenn man dann super konzentriert ist und dennoch super entspannen kann schläft man körperlich aber nicht geistig ein. Die SP mit zu erleben ist hier nicht das Ziel! Wenn man täglich WBTB macht hat man 365 Versuche im Jahr! :lol: (Y)
Der Rest ist Übung. Wenn man es erst mal kann, dann ist es möglich auf Wunsch KTs zu bekommen. Es ist wirklich nicht schwer. Erst mal gucken ob man schnell einschläft oder nicht. Dann üben bei der Technik nicht geistig ein zu schlafen. Das ist wirklich nur Übung und ich kenne keine Person, welche über 2 Monate diese Technik so geübt hat und keinen KT hatte.

Ich hoffe ich konnte helfen. Eigentlich müsste jetzt klar sein wie man WILD macht und wie man sich verbessert oder bemerkt, was man falsch macht. Es gibt auch Tage an denen man sich einfach nicht konzentrieren kann oder zu gestresst ist. Wenn der Wecker nur ausgeschalten wird wie von einem Zombie, dann legt ihn so hin, dass ihr euch im Bett drehen müsst. Yuri und ich haben mit WILD super viel Erfolg und ich finde es ist die zuverlässigste Technik. Wenn es noch Fragen gibt fragt. Aber jetzt ist klar wie man es macht und wie man beim ein pennen oder zu wach sein entgegen wirken kann. (Y)

Und nicht verzweifeln ich habe ohne diese ganze Erfahrung 20-30 Tage gebraucht und es hat sich echt gelohnt. Mein Kumpel und Crypto haben in nur 14 Tagen mit der selben Technik ihren ersten KT mit WILD gehabt. :-)
angry Recon
 
Beiträge: 530
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 109

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum WILD nicht immer funktioniert

Beitragvon Fluxium » 06.03.2016, 19:50

Gut erklärt Recon.
Danke fürs Posten! :)
Fluxium
 
Beiträge: 537
Registriert: Jun 2015
 
Karma gegeben: 98
Karma erhalten: 108

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum WILD nicht immer funktioniert

Beitragvon Mey » 06.03.2016, 20:04

Dann bewege ich mich nicht mehr und konzentriere mich auf mein Körpergefühl. Wenn es nicht verschwindet kann man auch nur alle 10 Sekunden drauf achten oder sich noch mehr entspannen. Mit der Zeit verschwindet das Körpergefühl dann und ich merke, dass ich einschlafe. Ich das Gefühl weg gucke ich ob ich etwas durch die geschlossenen Augen sehen kann. Die Taubheit des Körpers entsteht, weil der Körper von Reize empfangen zu Reize simulieren umstellt. Die simulierte Reize werden durch DMT ausgelöst und man bekommt Halluzinationen aus denen sich dann ein Traum bildet.


Man bekommt nicht unbedingt Hallzunationen, es kann aber dazu kommen!
So wie du es beschreibst, ist es deine Art zu wilden, der Ablauf kann aber varieren.

Wer sein Körpergefühl nicht verliert sollte nur alle 10 Sekunden gucken ob es noch da ist. Man merkt dann schnell, dass es schwächer wird.

Das hat mich leider immer "wacher" gemacht. Ich blieb dann lieber ganz liegen um dann in die SP zu kommen.

Eigentlich müsste jetzt klar sein wie man WILD macht


Das ist es theoretisch schon.

Anleitung: WILD

Ich finde es aufjedenfall klasse das du soviel Spaß an WILD hast und auch noch so erfolgreich bist!
Mey
 
Beiträge: 1220
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 481
Karma erhalten: 461

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum WILD nicht immer funktioniert

Beitragvon angry Recon » 06.03.2016, 20:22

Danke! Ich wollte ja auch nur meine Variante für Fluxium erklären! Und woran es hängt und wie man gegen wirken kann wird fast nie erklärt darum. Ich sage nicht, dass man alles 100% so und nicht anders machen sollte. Ich habe mir WILD ja selber abgewandelt. Und warum macht es dich wacher auf dein Körpergefühl zu achten? Weil du dann darauf aufmerksam wirst? Bei mir ist es zum Glück nicht so. :lol:
angry Recon
 
Beiträge: 530
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 109

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum WILD nicht immer funktioniert

Beitragvon Mey » 06.03.2016, 20:25

Ich wollte ja auch nur meine Variante für Fluxium erklären!


Warum schreibst du dann keine PN? Mh?

Sicher ich denke jeder entwickelt sich da selbst seinen weg oder geht stur den Regeln nach.
Das Ziel ist das wichtigste :)

Ja ich werde dann irgendwie wacher!
Mey
 
Beiträge: 1220
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 481
Karma erhalten: 461

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum WILD nicht immer funktioniert

Beitragvon xMANIACx » 06.03.2016, 20:48

In letzter Zeit ist es so bei mir, dass ich die Schlafparalyse verhältnismäßig oft mitbekomme, dann aber viel zu aufgeregt bin, weil ich ja weiß, dass ich kurz vor`m Klartraum bin. Dadurch klappt es derzeit bei mir nicht so, wie es klappen könnte. ;)
xMANIACx
 
Beiträge: 1499
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 498
Karma erhalten: 371

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron