KT-Forum lädt...

selbstgebauter günstiger REM Sensor

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 25.07.2016, 14:13

So heute gibt es mal ein kleines Hardware Update des selbstgebauten REM-Sensors.
An der Software habe ich zwar auch schon einiges geändert, brauche aber noch ein paar Tage um sie etwas benutzerfreundlicher zu gestalten.

Es wurde diese Maus:
http://www.pearl.de/a-PX8559-1110.shtml

und diese Taucherbrille verwendet:
https://www.amazon.de/gp/product/B0082V ... UTF8&psc=1

Hier der fertige Aufbau:
https://picload.org/image/rrliwgdc/img_ ... 173653.jpg
https://picload.org/image/rrliwgdw/img_ ... 173511.jpg

Auf das Lid wird ein kleines Stück Mauspad geklebt (mit doppelseitigem Pflaster oder ähnlichem)

Die Software erkennt die Bewegung der Maus und startet bei erfolgreicher REM Erkennung eine ausführbare Datei.
Somit lässt sich auch eine batch Datei starten welche wiederum eine mp3 ausführt oder ähnliches.
Ich selbst starte eine batch Datei welche an meinen Rasperry übers Netzwerk ein Signal sendet, dieser schaltet daraufhin über eine Funksteckdose mein Discolicht an:

Ich werde wohl auch noch eine mp3 starten lassen mit einem leisen "Hey du träumst gerade" (oder so ähnlich, überleg ich mir noch).

Falls jemand das hier gezeigte nachbauen will und dabei Hilfe braucht, schreib mich einfach an. Alles was ich hier veröffentliche (Hard- und Software) ist open source und darf von jedem frei genutzt werden.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)
Verschoben von Projektaufrufe / Facharbeiten nach Techniken, Tipps, Hilfsmittel durch DreamState am 26.07.2016, 09:57.

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon DreamState » 26.07.2016, 10:03

Spannendes Projekt! Ist eine klasse Idee! :)

Muss dann die "maus" an nem Laptop neben dem Bett eingesteckt sein?
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4563
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1037
Karma erhalten: 1130

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 26.07.2016, 10:39

Da die verwendete Maus eine Funkmaus ist, reicht es wenn der Rechner im gleichen Zimmer ist, aber vielleicht liegt hier auch das Problem:

Leider hat es heute Nacht nicht geklappt, ich konnte nach dem WBTB nicht so gut einschlafen, daher habe ich einen Funktionstest gemacht.
Ergebnis: Die Maus schaltet nach einiger Zeit in den Ruhemodus...und lässt sich nur durch drücken einer Maustaste wieder aufwecken. Jetzt frage ich mich, ob dies alle Funkmäuse machen und ich nur über eine Kabelmaus weiterkomme?
Ich werde mal recherchieren und demnächst eine neue Hardware präsentieren. An der Software schreibe ich natürlich dennoch jeden Tag ein bischen weiter.

Der Plan für mein Setting ist folgender:
-Ich habe eine Raspberry über den ich mit einem 433MHZ Modul meine Funksteckdosen steuern kann. Daher soll zur REM Zeit eine Exe Datei ausgeführt werden die über mein Netztwerk dem Raspberry entsprechende Signale sendet. Hierdurch bekommen folgende "REM-Geräte" Strom: Ein Blinklicht, ein kleiner Ventilator, ein Ultraschall-Aromadiffusor, ect. was mir noch so einfällt. Irgendwie interessant seine Steckdosen aus dem Schlafen heraus zu steuern.

Nichtsdestotrotz hatte ich heute Nacht mehrere aufeinanderfolgende Klarträume. Jeder hat gleich begonnen, ich sitze plötzlich an meinem Küchentisch, RC mache ich nur um sicherzugehen, bin mir schon bewusst das ich im Traum bin, bin ja gerade erst aus dem letzten raus^^. Ich kann leider nicht genau sagen wie viele es waren da meine Traumerinnerung in solchen Fällen stark leidet, alle sind irgendwie einer der immer wieder gestartet hat und ich mich wieder neu entscheiden konnte was ich machen will.



Edit: Da es sich wirklich um einen in den Funkmäusen integrierten Energiesparmodus handelt,
habe ich beschlossen auf eine optische USB-Kabelmaus zu wechseln.

Das gute daran : https://www.amazon.de/Typhoon-USB-Nano- ... Nano+Mouse
die kleinste Maus der Welt^^, wird bestimmt angenehmer zu tragen sein auf meiner Augenklappe.
Der Preis ist in Ordnung, keine Batterie und Funkwellen am Kopf.

Der Nachteil: ohne zwischengeschalteten Usb-Hub mit Stromanschluss sollte die USB-Verlängerung nicht länger als 5 Meter sein. Kabel müsste so angebracht werden, dass ein drehen des Kopfes/Körpers möglich ist.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

..........

Beitragvon Wärmfläche » 28.07.2016, 18:46

..........
Wärmfläche
 
Beiträge: 76
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 24

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 28.07.2016, 20:25

Der Sensor selbst leutet garnicht, er registriert das von der Untelage(hier Augenlied) zurückgeworfenes Licht. Meist ist dies im Infrarotbereich, dadurch nicht wahrnehmbar. Anfangt nächster Woche kommt die neue Maus an, dann kann ich dir genaueres sagen. Habe dann sowieso Urlaub :sleep: , da werd ich genug Zeit für das Projekt haben.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 30.07.2016, 19:58

Ich hab schon mal ein Licht installiert was während der REM Phase in Intervallen von 10/10 Sekunden an und abgeschaltet wird.

https://picload.org/image/rroiwloi/img_ ... 951251.jpg
(Bildqualität ist nicht die beste sry)

ist das Teil hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B00M3B ... UTF8&psc=1
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 02.08.2016, 07:54

die kleine Maus war scheinbar eine Amazon-Leiche, wurde storniert...(ich lese nie wieder während wbtb meine mails, dass hat mich aufgeregt und vorbei wars mit einschlafen). Hab jetzt eine Baugleiche bei pearl gefunden.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 06.08.2016, 18:41

Heute kam endlich die neue Maus.
Echt winzig das Teil.
Da das Licht der Maus jedoch sichtbar ist und bei der kleinsten Bewegung des Lids rumflackert (so könnt ich nie einschlafen), habe ich hin und her probiert bis ich kurz davor war alles zu nehmen und ab in die Tonne... :knaller:
Wie es meistens ist, war die Lösung so einfach doch da erst mal drauf zu kommen oO ...
Auf dem Bild: Das kleine runde Teil neben der Kabelrolle ist ein Stück Mauspad, welches ich mit einem Klebepunkt auf meinem Augenlid befestige :geek: .
Die Reaktion des Mauszeigers auf dem Desktop ist top, so habe ich es mir gewünscht. Sehr angenehm zu tragen, Gewicht ohne USB-Kabel = 19,7 Gramm. Das Kabel werde ich wohl hinterm Ohr langlaufen lassen und über eine USB-Verlängerung mit meinem Pc verbinden.Werde die nächsten Tage weiter an der Software schreiben und euch auf dem laufenden halten.

https://picload.org/image/rrlcodpo/img_ ... 181536.jpg
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

..........

Beitragvon Wärmfläche » 07.08.2016, 08:51

..........
Wärmfläche
 
Beiträge: 76
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 24

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 07.08.2016, 10:04

Habe es gestern Nacht im Bett liegend getestet.Hatte die Augen geschlossen und habe mir eine Landschaft vorgestellt in der ich mich umsehe. Die REM-Erkennung hat wunderbar funktioniert, über die ausführbare Datei wurde mein Raspberry angesprochen, welcher dann mein Diskolicht angeschaltet hat :lol: .
Habe nach einiger Zeit jedoch bemerkt das es eine Druckstelle zwischen Augenbraue und Nasenbein gibt welche sehr empfindlich ist und auf Dauer wäre das wohl unangenehm. Daher werde ich heute mal den Gummi entfernen und mit Schaumstoff polstern. Ich editiere später mal den ersten Beitrag mit der neuen Version. Software habe ich auch etwas abgespeckt, kam mir sehr unübersichtlich vor.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

..........

Beitragvon Wärmfläche » 07.08.2016, 11:02

..........
Wärmfläche
 
Beiträge: 76
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 24

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 07.08.2016, 14:26

richtig ;) .
Und da ich auf dem Augenlid ein Stück dünnes Mauspad aufgeklebt habe, blendet mich das Licht auch nicht.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 07.08.2016, 18:13

Hardware Update wurde im ersten Beitrag editiert, viel bequemer zu tragen mit dem Schwammtuch ^^.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon Murphy » 12.08.2016, 02:30

es funktioniert :D :D :D
mein REMlogbuch verrät aber auch gleich woran ich noch arbeiten muss^^:
REM erkannt um=01:30:15
REM erkannt um=01:33:32
REM erkannt um=01:35:58
REM erkannt um=01:38:22
REM erkannt um=01:41:21
REM erkannt um=01:43:35
REM erkannt um=01:45:46
REM erkannt um=01:48:30
REM erkannt um=01:51:12
REM erkannt um=01:55:42
REM erkannt um=01:59:44

Mein Disco Licht hat mich während des Traums so sehr genervt, dass ich mich im Traum an einen Computer gesetzt habe und versucht habe meine Software umzuprogrammieren damit sie nach der REM Erkennung eine längere Pause einlegt.
Zum Traum:
Ich habe die Grundwassertunnel einer Stadt untersucht. Ich bin darauf gestoßen, dass ein unterirdischer Fluss dieses Grundwasser speisst indem er die Tunnel flutet.
Ich fand dort ein verlassenes Labor (wo sich besagter Computer befand) und eine alte Karte mit dem Namen des Flusses Minija. Ich war zwar klar, wollte aber an der geilen Story gar nichts ändern. Realitätscheck war keiner von Nöten, jedoch habe ich meine Hände nach vorne gestreckt und gesagt "ganz viele" und mit meinen ca. 20 Fingern gewackelt und dabei gelacht.

Bin voll happy das es geklappt hat, es ist 2:30, dass war also die erste REM Phase diese Nacht.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: selbstgebauter günstiger REM Sensor

Beitragvon atomflunder » 21.08.2016, 10:18

wichtig ist bestimmt auch die energieverwaltung am computer zu checken und zu deaktivieren. z.b usb darf in stromsparmodus und sonen zeugs. weil dann schaltet windows nach zb 2 stunden das einfach ab bis es wieder reaktivertierd wird durch einschaltbutton oder tastatureingabe...
atomflunder
 
Beiträge: 9
Registriert: Aug 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron