KT-Forum lädt...

Idee für VILD-Variante (brauche Ideen)

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

Idee für VILD-Variante (brauche Ideen)

Beitragvon angry Recon » 17.08.2016, 21:08

Ich hatte heute einen Klartraum auf eine sehr interessante Art:

Ich wachte nach 7 Stunden Schlaf durch meinen Wecker auf. Ich machte ihn wie von selbst im Halbschlaf aus. Dann hatte ich eine Idee für eine Scene in die ich mit DDILD einsteigen wollte. Ich stellte mir vor ich währe in der Schule und schreibe auf ein Blatt: ,,Ist das ein Traum? Träume ich? Mach einen RC!´´
Ich sah den Zettel an und konnte die Schrift gut lesen. Sie wahr in rot geschrieben und sehr groß.
Ich war zu dieser Zeit schon extrem trüb. Ich gab den Zettel meinen Lehrer. Dieser korrigierte ihn und gab ihn zurück. Überall wahren grüne Harken und ich las den Zettel durch. Ich dachte mir: ,,was steht da? Ich träume? Ja stimmt ich träume!´´ :lol:

Dann machte ich einen RC. Die Bewegung führte mein Körper im Bett aus. Der RC klappte jedoch und so lag ich im Bett und wusste, dass ich gerade träume. :-)

Glaubt ihr daraus ließe sich eine Technik basteln? Oder glaubt ihr dieses Scenario währe reproduzierbar? Währe wirklich fantastisch wenn! Ich war wie gesagt extrem müde und entspannt. Darum schlief ich wohl auch so schnell ein. War bei DDILD jedoch auch schon immer so. Und in der Schulzeit schaffe ich es auch in unter 2 Minuten noch mal einzuschlafen.


Eure Ideen oder eure Meinung zur Technik währen extrem hilfreich. Wie würdet ihr diesen Vorgang in Schritte einteilen, welche klar verständlich und für jeden anwendbar seien müssen. Ich werde wenn ich daran denke versuchen die selbe Scene zu visualisieren und das ganze zu wiederholen.
angry Recon
 
Beiträge: 530
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 108

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Idee für VILD-Variante (brauche Ideen)

Beitragvon angry Recon » 19.08.2016, 15:25

Ich bin dazu gekommen die Technik noch 2 mal zu probieren. Es hat auch 2 mal geklappt. Ich stellte mir nur vor wie ich auf einen Zettel schrieb: ,,RC´´
Ich würde diese VILD-Variante IILD also Invitation Induced Lucid Dream, also durch eine ,,Einladung´´ induzierter Klartraum.

Bei mir reicht es offensichtlich schon mir nur diesen Vorgang vorzustellen. Ich mache nur schnell den Wecker aus und lege mich bequem hin. Dieser Zeitraum ist so kurz, dass ich sofort weiter schlafe. Durch das bewusste aufschreiben dieses Wortes scheine ich in diesem kurzen Zeitraum jedoch nicht einzutrüben. Die Traumscene baut sich in dieser Zeit bereits auf. Wenn nicht schlafe ich trotzdem und lande im Bett. Ist mir schon 2 mal passiert. Der Name kommt von meinem letzten Erfolg. Da hat sich eine Person im KT meinen Zettel genommen und ihn mir zurück gegeben. Die Person sagte dann: ,,Hier ist ihre Einladung Sir!´´ Und so kahm ich auf den Namen. Ich sage nicht, dass die Technik neu ist! Ich nenne sie nur so, damit alle wissen was ich mit IILD in meinen KT-Tagebuch meine. Wenn ich VILD dort hin schreibe würde das wohl keiner verstehen.

Wenn ich die Technik jetzt schon in Schritte einteilen sollte würde das so aussehen:

1. Wecke dich nach 6-7 Stunden (hat bei mir zumindest nur dann geklappt)
2. Mache den Wecker aus und lege dich sofort wieder bequem hin.
3. Stelle dir vor wie du ,,Ist das ein Traum? Träume ich gerade?´´ Oder ,,RC´´ auf einen Zettel schreibst.
4. Teste ob du deinen Körper noch spüren kannst.
5. Ist das Körpergefühl weg oder schwach so machst du einen RC.
6.Wenn nicht warte kurz entspannt und mache einen RC. Hat es nicht geklappt versuche es beim nächsten Erwachen neu.

Ist ja eigentlich auch etwas wie diese Technik wo man sich beim Aufwachen gleich versucht aus dem Körper zu rollen. Ich glaube es funktioniert, weil man visualisiert und bewusst eine Tätigkeit ausführt. Wenn man in diesem kurzen Zeitraum bereits einschlaft ist es wahrscheinlich, dass man bewusst einsteigt. Wenn nicht ist der Zettel trotzdem im Traum und sorgt meist dafür, dass man gleich wieder klar wird. Vielleicht habe ich einfach schon die Erwartung, dass es klappt. Und garantiert ist die Technik nicht für jeden erlernbar, da nicht jeder sofort wieder einschläft.

Das einzige was schiefgehen kann währe:
-man trübt ein und der Zettel kommt nicht zum Einsatz, was jedoch sehr selten passieren sollte
-man kann nicht einschlafen, da man einfach nicht diese Art von Mensch ist (welche extrem schnell einschlafen kann)
-man macht den Wecker wie ein Zombie aus und schläft ohne die Technik anzuwenden ein

Ich habe meinen Wecker weggelegt, damit mir das nicht passiert. Ich muss im Bett also 1 mal zum Fußende krabbeln und kann trotzdem noch einschlafen. Ich probiere es weiter. Wenn mir noch etwas hilfreiches auffällt dann ergänze ich die Technik noch.
angry Recon
 
Beiträge: 530
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 108

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron