KT-Forum lädt...

SP-WILD

Techniken erklärt / Tipps & Tricks
KEINE reinen FRAGEN-THREADS!

SP-WILD

Beitragvon DreamyEye » 25.10.2016, 14:03

SP-WILD
SP-WILD (en.: Salz' Perfected-Wake-Initiated Lucid Dream; dt.: Salz' Perfektionierter vom Wachzustand herbeigeführter luzider Traum) beschreibt eine Klartraumtechnik, welche mit Verbindung zu einer Übung zu einem Zustand geleitet werden kann, wobei der Träumende auf Wunsch einen WILD-Klartraum erlangen kann.

Allgemeine Informationen
Diese Technik kann Einschlafprobleme beheben (Genau, wie die Übung von Steve Pavlina). Außerdem basiert diese Technik auf einer Vorlage von Steve Pavlina. Optional können Sie sich diesen Artikel durchlesen, nachdem sie diese Technik durchgelesen haben, da ich alles Wichtige nennen werde.

Vorgehen
Diese Technik basiert auf folgendem Vorgehen: Der Sinn dieser Übung ist es dem Gehirn Verstehen zu geben, dass es die Zeit in der es eine Schlafmöglichkeit besitzt so schnell wie möglich einschläft. Nicht nur das, jedoch auch noch die REM-Phase herbeiführt. Somit lässt sich mit Übung ein WILD-KT in weniger als 5 Minuten, egal wann vollführen.

Es sieht folgendermaßen aus: Stellen Sie sich einen Wecker, welcher genau 20 Minuten lang geht. Legen sie sich spätestens Mittags hin und versuchen sie in diesen 20 Minuten WILD zu schaffen. Wenn es klappt: Super. Wenn es nicht klappt: Auch super. Es ist wichtig diese Übung zu vollziehen, wenn REM-Phasen vorhanden sind. Diese treten bis mittags sehr ausgeprägt auf. Sie sollten jedoch nichts riskieren und sich sicher sein, dass um die Uhrzeit wann sie die Übung vollziehen eine REM-Phase vorhanden ist, da sie das Gehirn sonst nicht umstellen können. 1-mal am Tag wäre perfekt, jedoch ist es auch okay, falls sie es nur ein paar mal pro Woche machen können. Nachdem die 20 Minuten abgelaufen sind stehen sie sofort auf. Keine Minute länger dürfen sie liegen bleiben. Somit versteht das Gehirn nach einer Zeit, dass es die Zeit, die es zum schlafen zur Verfügung hat nutzen muss und somit schneller in die Alpha, Theta, Delta Phase umschaltet. Wenn sie beispielsweise nicht einschlafen können warten sie quasi darauf, dass das Gehirn den Modus wechselt. Ich, beispielsweise vollziehe diese Übung an Wochenenden um 12:30 Uhr und 14:20 Uhr. (Es sollte mindestens eine Stunde zwischen jedem Nap liegen). An Wochentagen vollziehe ich diese Technik meist um 14:30 Uhr, jedoch ist alles möglich, solange sie diese Übung in einer REM-Phase machen. Irgendwann werden sie es schaffen in 20 Minuten WILD mittags zu schaffen. Dann gehen sie auf 15 Minuten, dann auf 10, dann auf 5. Und irgendwann schaffen sie WILD in unter 5 Minuten. Außerdem ist es wichtig einen konstanten Schlaf einzubauen. Falls sie also WBTB machen sollte dies auch immer um die gleiche Uhrzeit sein. Es ist also enorm wichtig, dass sie immer um beispielsweise 23:00 Uhr normal schlafen gehen und um 8:00 Uhr aufwachen. Das Gehirn versteht somit, dass es die Zeit immer nutzen muss. Falls sie WILD jedoch beim WBTB machen gilt dort auch die 20 Minuten Regel. Das bedeutet beispielsweise: 4:30 Uhr aufstehen. 10 Minuten wachbleiben. 4:40 Uhr WILD versuchen. (20 Minuten lang). 10 Minuten aufstehen und normal bis 8:00 Uhr weiterschlafen. Außerdem sollten die Schlafbedingungen so gut sein, dass Sie ruhig durchschlafen können. Die Routine ist extrem wichtig. Wenn Sie sich dafür entscheiden diese Technik zu vollführen sollten Sie sich im klaren darüber sein, wie wichtig die Routine ist. Sie können wie bereits beschrieben einmal ein paar Tage auslassen, jedoch ist es wirklich wichtig, dass Sie eine Routine in die Schlafenszeit und die Aufwachzeit, wie die Mittagschlafübung bringen. Sein Sie nicht frustriert, wenn es nicht direkt klappt. Es braucht seine Zeit. Aber brechen sie nicht zu früh ab. Wenn Sie jedoch diese Übung lange genug machen werden sie bald in unter 5 Minuten einschlafen und WILD machen können. Es ist wichtig anfangs immer 20 Minuten zu nehmen, damit eine Routine für das Gehirn reinkommt. Erst, wenn sie darin besser sind, 15 Minuten, etc. Es ist egal, ob Sie bei den z.b 20min WILD schafft, oder nicht. Irgendwann versteht es das Gehirn. Wenn Sie irgendwann gut in dieser Technik sind müssen Sie die Schlafübung mit der Minutenanzahl nicht mehr machen. Sie schlafen dann automatisch sehr schnell ein.

Nachworte
Ohne Steve Pavlinas Einschlaftechnik wäre diese WILD-Technik wohl niemals entstanden. Außerdem benutze ich Zitate von Steve Pavlina in diesem Thread.

-Wie lange brauchen Sie, um mit SP-WILD Erfolg zu haben?
Das kann ich Ihnen nicht genau beantworten. Es variiert von Person zu Person. Jedoch kann ich Ihnen sagen, dass es nicht in ein paar Tagen funktioniert, dass Sie in unter 5 Minuten einschlafen können.

-Anfragen?
Bei genaueren Anfragen, bitte per PN. Bei Fragen zu dieser Technik, dieser Thread ist frei für Sie.
DreamyEye
 
Beiträge: 143
Registriert: Jul 2015
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Zurück zu Techniken, Tipps, Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron