KT-Forum lädt...

In den Traum gleiten ohne "Technik"; von Traum zu Traum

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

In den Traum gleiten ohne "Technik"; von Traum zu Traum

Beitragvon JayBlue » 04.04.2013, 23:30

Ich führe Traumtagebuch: Nein, hab "von Hause aus" eine gute TE
Ich nutze Reality Checks: ja (Hände, Uhr, Nase)
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume: ja, sehr wenige
Ich nutze folgende Techniken: Autosuggestion,
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen: Klarheitsbewahrung ohne Technik,
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt: hypnagoge, Traumkette, kette, gleiten

Hallo Leute,

Nachdem ich vor "Kurzem" (ist mittlerweile wieder einen Monat her, habe mich aber aus universitären Gründen in der Zwischenzeit nur sehr wenig mit KTs beschäftigt) eine interessante KT-Erfahrung mit haptischen Sinneseindrücken genießen konnte (Traum ohne Sicht, dafür mit "Wind", schon KT?), gelang es mir vor kurzem einen ähnlichen KT zu erzeugen.

In diesem hielt mich die Polizei an, ich weiß allerdings nicht warum. In diesem Moment wusste ich, ich müsse doch träumen (bin ja im realen Leben ein artiger Junge :D). Ich atmete viel Luft ein und schwebte davon. Direkt danach verschwand das Bild (mal wieder :(). Dafür hörte ich ungewöhnlich laute Musik, um genau zu sein Rockmusik, für ca. 5 Sekunden. Bin danach erwacht.

Waren das hypnagoge akustische Reize?


Aber mein eigentlich wichtiges Erlebnis kommt nun:

Wie ich ja bereits erklärte, war ich in der letzten Zeit nicht gerade für das Thema KTs sensibilisiert. Aus diesem Grunde ist die Erfahrung der letzten Nacht umso verblüffender. Um die Umstände des Schlafes genauer zu erläutern, hole ich etwas weiter aus.


In der vorletzten Nacht bin ich gegen 10 ins Bett gegangen, da ich um halb vier wieder aufstehen wollte, um mit einem Freund ein NBA-Spiel zu gucken. Beim Aufwachen war ich sehr müde, habe mich aber nichtsdestotrotz aufgerafft. Während des Spiels haben wir auch zwei Bier getrunken (weiß nicht, ob das was zur Sache tut). Gegen acht uhr früh bin ich nach hause gegangen. Den Rest des Tages habe ich Haushaltsarbeiten erledigt. Ich bin allerdings zwischenzeitlich sehr, sehr müde gewesen.

Als ich abends zu Bett gegangen bin (gegen halb 1), war mein Kopf mal wieder voller Gedanken (das kommt bei mir sehr häufig vor, besonders in letzter Zeit, auf Grund privater "Probleme"). So kam es, dass ich im Geiste wach blieb, bis sich eine Traumlandschaft bildete. Es war der Marktplatz meiner Heimatstadt.

Ich wusste sofort, dass ich träume, habe aber trotzdem noch einige RCs gemacht. Dies war übrigens das erste Mal, dass ich nicht nur den Nasen-RC gemacht habe, sondern auch noch den Hände RC (dies war sehr lustig, sie sahen so aus, als würde ich sie sehr schnell bewegen, obwohl ich sie still hielt).

Mir fiel weiterhin auf, dass mir die Traumlandschaft extrem realistisch vorkam. Zwar nicht ganz so, wie in der Realität, allerdings schon deutlich deutlicher, als in einem Trübtraum. Und das, obwohl ich keine sichterhellenden Maßnahmen ergriffen habe. Schon krass, dass ich erst so viele Probleme mit der SIcht in KTs hatte...

Ich begann einfach durch die Stadt zu fliegen, wie ich es mir auch vorgenommen hatte. Schönes Gefühl :D.
Nach einer gewissen Zeit merkte ich allerdings, dass der Traum verblasst. Ich konnte nichts mehr machen.

Das Traumbild war weg. Das Interessante ist nun allerdings, dass ich mir immernoch bewusst war, was passiert ist und dasa ich schlafe. Vielleicht war ich auch kurz wach, aber das kann ich mir nicht wirklich vorstellen, da ich mich "etwas anders angefühlt" habe als sonst.

Jedenfalls blieb ich bewusst und dachte mir so: "Mal sehen, wie mein nächster KT aussehen wird". Ehe ich mich versah, war ich im nächsten KT :D. Auch bekanntes Terrain: Uni-Campus. Ich machte drei RCs (Hände, Nasenblick, Nase), die alle positiv ausfielen. Ich sah ein paar Freunde, habe sie aber nicht angesprochen. Ich wollte die Sache mit dem Essen ausprobieren und habe mir einen Apfel in die Hand "gewünscht". Beim ersten Mal kam eine Mandarine :D. Beim zweiten Mal waren es dann drei Äpfel ^^. (Erst kriegt man was falsches, dann die falsche Menge vom Richtigen ^^)

Ich wollte, dass ein Biss in einen Apfel nach McRib (hoffe, ich kriege jetzt keine Copyright-Probleme :)) schmeckt und erhoffte mir ein unbeschreibliches Geschmackserlebnis. Es hat zwar ein bisschen danach geschmeckt, allerdings nicht so intensiv, wie gewünscht. Was mache ich diesbezüglich falsch, bzw. wie macht man das richtig?

Nach zwei Bissen verblasste der Traum... Nicht schon wieder. Aber ich blieb wieder bewusst und zack war ich im nächsten KT :D.

Wieder in meiner Heimatstadt, vor dem Haus meiner Eltern. Erneut drei positive RCs. Niemand da. Ich dachte mir: "Wenn jetzt jemand vorbei käme, mit dem ich reden könnte...". Daraufhin materialisierte (<- richtiger Ausdruck dafür?) sich wenige Meter von mir entfernt eine hübsche Frau, die mir allerdings nicht bekannt vorkam. Ich sprach sie an und wir führten etwas Smalltalk, als ich erneutes Traumverblassen verspürte. In der Hoffnung, den Traum zu verlängern, schaute ich mir bewusst wieder etwas mehr die Umgebung an (hatte mich zuvor fast ausschließlich auf meine Gesprächspartnerin konzentriert.) und, siehe da, es klappt! Die Umgebung wird wieder etwas deutlich. Allerdings nur für kurze Zeit. Der Traum verblasst.

Ich blieb erneut bewusst und stieg fast augenblicklich in den nächsten KT ein.

Wieder Uni Campus. Mache wieder die drei RCs, alle fallen negativ aus! Ich wunder mich etwas; mache sie nochmal. Diesmal ist der Nasen-RC wenigsten "halb"-positiv. Das hat mich nicht weiter gestört, da ich, wie in allen anderen KTs davor, wusste, dass ich träume und die RCs nur als Absicherung anwenden wollte. Naja, ich streite mich mit einem Roboter. Warum genau, weiß ich allerdings nicht mehr. Ich schlug vor, das Problem mit einem Wettstreit zu lösen. Wer aus dem Stand am höchsten fliegen kann, hat gewonnen. Wir machten uns auf und schwebten beide einige Meter in die Höhe....

Der Traum verblasst, ich verliere das Bewusstsein. Damit endet meine mit Abstand bisher erfolgreichste KT-Nacht. Das war einfach nur irre :D
Der Wecker klingelt, es ist um neun...


Meine Fragen:

Ist es normal, dass man, nachdem man soviel Probleme mit der Sicht hat, mit einem Mal alles so relativ klar ist? Ich werde in Zukunft versuchen, mit Hilfe der entsprechenden Techniken die Sicht noch weiter zu verbessern.

Welche Technik ist dieses "Hineingleiten mittels Gedankenschweifens", bzw. welche kommt am besten ran? Ich habe keine gefunden, die dieses Phänomen genau so beschreibt, ich hatte auch keine SP.

Was hat es mit diesem Verketten auf sich? Bin ich da in der Zwischenzeit wach oder träume ich luzid weiter, habe jedoch bloß die Sicht des Traums verloren?

Und noch so am Rande: Muss man dieses "sich-den-Geschmack-vorstellen" erst richtig lernen oder habe ich es mir einfach nicht stark genug gewünscht?

Schon mal vielen Dank für's Lesen
Bin auf die Antworten gespannt :)
JayBlue
 
Beiträge: 12
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: In den Traum gleiten ohne "Technik"; von Traum zu Traum

Beitragvon Crow » 05.04.2013, 03:26

Wow, das war ja ein großer Erfolg. Herzlichen Glückwunsch! (Y) :)

JayBlue hat geschrieben:Ist es normal, dass man, nachdem man soviel Probleme mit der Sicht hat, mit einem Mal alles so relativ klar ist? Ich werde in Zukunft versuchen, mit Hilfe der entsprechenden Techniken die Sicht noch weiter zu verbessern.


Zu der Sicht, kann ich dir nicht viel sagen, weil ich dieses Problem nicht hatte. Aber ich kann dir nur empfehlen mit Stabilisationstechniken zu arbeiten. Die haben mir auch schon oft geholfen.

JayBlue hat geschrieben:Welche Technik ist dieses "Hineingleiten mittels Gedankenschweifens", bzw. welche kommt am besten ran? Ich habe keine gefunden, die dieses Phänomen genau so beschreibt, ich hatte auch keine SP.


Ich denke nicht, dass das eine Technik ist. Es is halt passiert. :)
Wenn, dann kommt WILD am besten ran, weil du ja sozusagen bewusst in die verschiedenen KT's geglitten bist.

JayBlue hat geschrieben:Was hat es mit diesem Verketten auf sich? Bin ich da in der Zwischenzeit wach oder träume ich luzid weiter, habe jedoch bloß die Sicht des Traums verloren?


Beides ist möglich. Aus der Ferne ist das schwer zu beurteilen, wir waren ja nicht dabei.
Aber ich hatte eine ähnliche "Kette" auch mal, nur dass ich weiß, dass ich zwischenzeitlich immer kurz aufgewacht bin. War auch faszinierend. :)

JayBlue hat geschrieben:Und noch so am Rande: Muss man dieses "sich-den-Geschmack-vorstellen" erst richtig lernen oder habe ich es mir einfach nicht stark genug gewünscht?


Dazu kann ich dir nichts genaues sagen, weil ich mich bis jetzt noch nicht richtig damit beschäftigt habe, geschweige denn es ausprobiert. Aber was ich sagen kann, alles ist möglich. Deswegen einfach nochmal ausprobieren. (Y)

Gruß Crow
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 404

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: In den Traum gleiten ohne "Technik"; von Traum zu Traum

Beitragvon DocBenway » 05.04.2013, 07:32

Hallo JayBlue das was du beschreibst ist mir fast genauso passiert, kannst du hier nachlesen: DocBenways KTs KT vom 02.04.2013, da gibt es sehr viele Gemeinsamkeiten. Ach ja auch von mir Glückwunsch.
Das mit dem Geschmack habe ich auch nicht hinbekommen, vielleicht hätte ich mir ihn vorstellen sollen,
aber das widerspricht der These, dass man im KT was völlig Neues schmecken kann. An dem Thema bleib ich auf jeden Fall dran ...
DocBenway
 
Beiträge: 2371
Registriert: Dez 2012
 
Karma gegeben: 1055
Karma erhalten: 723

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: In den Traum gleiten ohne "Technik"; von Traum zu Traum

Beitragvon JayBlue » 05.04.2013, 12:37

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Könnte der Erfolg auch der verkürzten Nach davor liegen?
JayBlue
 
Beiträge: 12
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: In den Traum gleiten ohne "Technik"; von Traum zu Traum

Beitragvon Crow » 06.04.2013, 04:12

Kein Problem.
Ja, könntest vielleicht einen REM-Rebound gehabt haben. Aber sicher ist nichts.
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 404

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron