KT-Forum lädt...

Reality Checks im Traum wertlos?

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Reality Checks im Traum wertlos?

Beitragvon Kone » 15.11.2013, 20:39

Ich führe Traumtagebuch: Ab morgen
Ich nutze Reality Checks: Ja
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume: Keine
Ich nutze folgende Techniken:____
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen Reality Checks
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt:____

Hallo miteinander.
Ich habe gestern von dem Phänomen des Klartraums gehöhrt,
und würde nun selbst gerne diese Erlebnisse miterleben.
Ich habe mit heute Studenlang Videos angeguckt, und diverse Themen im Internet gelesen.
Soweit werde ich auch alles tun.
Nun ist meine Frage, wenn ich im Wachzustand mit in mein Unterbewusstseit Reality Checks eintrainiere,
wie bei mit die Nase zuhalten und auf die Hand gucken,
habe ich nun die Angst, dass wenn ich dies im Traum mache, und selbst wenn es dann so ist,
dass die Hand nicht normal ist oder ich auch mit geschlossener Nase atmen kann,
diese Zeichen nicht richtig wahrnehme und somit nicht die unreale Welt erkenne.
Wird mein Unterbewusstsein mir automatische sagen,
dass dort etwas nicht stimmt,
oder muss ich ganz gezielt bei jedem Check mitdenken,
dass es real ist?
Danke für eure Antworten.

:-)
Kone
 
Beiträge: 2
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Reality Checks im Traum wertlos?

Beitragvon DreamState » 15.11.2013, 21:08

Es kann passieren, dass du trotz RC nicht erkennst, dass du träumst.

Schau dir mal die 3 goldenen Reality Check Regeln an :) Du solltest am Tag einen RC immer bewusst machen und immer hinterfragen, ob du gerade träumst.

Grüße
DreamState
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4687
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1076
Karma erhalten: 1167

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Reality Checks im Traum wertlos?

Beitragvon DestroyX » 19.11.2013, 15:15

Die meisten (scheinbar^^) benutzen in ihren KT's Reality Checks um klarzuwerden.
Es ist, denke ich eine gute Sache, es hilft dir beim klarwerden und du beschäftigst dich dadurch auch tagsüber mehr mit dem Thema.

Allerdings geht es auch ohne.
Ich werde immer ohne RC klar, die 1-2 mal, die ich sie trotzdem benutzt habe, waren lediglich Experimente als ich bereits mehr oder weniger klar war.
Sie haben dabei geholfen den Traum zu stabilisieren und Vollständig klarzumachen.

Das wichtigste bei dem ganzen ist meiner Meinung nach Willenskraft und eine positive Einstellung.

Beschäftige dich immer wieder mal damit... mach dir klar, dass du es wirklich willst.
Wenn du in ner Woche immer noch keinen KT hattest, ärger dich nicht darüber, sondern sieh es als Ansporn.
Setz dich mehr damit außeinander und vorallem, bleib positiv ;)

Und um nochmal auf deine eigentliche Frage zurückzukommen, wenn du dich genug mit der Materie beschäftigt hast und im Traum einen RC durchführst, ob nun bewusst, weil du denkst, dass du träumen könntest, oder aus Gewohnheit, wenn du regelmäßig in bestimmten Situationen einen durchführst, bekommst du die Reaktion darauf eigentlich zu spüren...

Es kann sowohl sein, dass du schlichtweg direkt klar wirst, das Bild um dich herum direkt scharf wird und du viel mehr wahrnimmst als vorher... und dich logischerweise auch frei bewegen kannst.
Es kann aber auch sein, dass es trübe bleibt und du trotzdem "frei" bist.
Oder umgekehrt, alles ist scharf, trotzdem kannst du nicht bewusst handeln.

Oder aber, wie ich schon erlebt habe (ich schätze das liegt daran, dass es einer der ersten KT's war, in denen man eh noch ziemlich aufgeregt ist) alles um dich herum trübe und farblos wird.
In meinem Beispiel war ich in einem kleinen Laden, in dem trotzdem sehr viele Leute waren... als mir Bewusst wurde, dass ich träume war sofort alles grau... als würde etwas die Farben aus der Umgebung ziehen.
Schließlich wurde ich kraftlos und konnte nur noch durch immer dunkler werdende graue Gänge kriechen, bis ich erwachte.

Allerdings lege ich dir nahe, nichts davon negativ zu sehen... auch wenn erstere Beispiele enttäuschend sein könnten... oder letzteres beängstigend, es zeigt dir, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Aller Anfang ist schwer ;)

edit: die Antwort fiel größer aus als gedacht :D
Aber ich denke, bei dem Thema ists garnicht so schlecht, auch mal um den heißen Brei zu reden, da ziemlich alles potenziell hilfreich sein könnte.
Falls du das trotzdem anders siehst, sorry :D
DestroyX
 
Beiträge: 29
Registriert: Sep 2013
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Reality Checks im Traum wertlos?

Beitragvon maRC » 19.11.2013, 16:22

Wow eine sehr ausführliche und informative Antwort DestroyX, gute Arbeit :)

Und um nochmal auf deine eigentliche Frage zurückzukommen, wenn du dich genug mit der Materie beschäftigt hast und im Traum einen RC durchführst, ob nun bewusst, weil du denkst, dass du träumen könntest, oder aus Gewohnheit, wenn du regelmäßig in bestimmten Situationen einen durchführst, bekommst du die Reaktion darauf eigentlich zu spüren

Das ist ein sehr wichtiger Punkt! :)
Gibt so ziemlich die zwei Möglichkeiten in denen man im Traum einen RC machen kann wider ^^
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Reality Checks im Traum wertlos?

Beitragvon Gicaldo » 07.12.2013, 12:40

Ich brauche keine RC´s. Wenn ich mir die Frage stelle, ob ich wohl gerade träume, kann ich sofort an der Umgebung oder gar nur aus meinen Gedanken erkennen, ob es ein Traum ist oder nicht. Bloß, dass ich, selbst wenn ich erkenne, dass es ein Traum ist, denke ich bloß "aha" und mache weiter, ohne daran zu denken, den Traum zu verändern. Wenn ich doch versuche, kommt mir der Teil des Gehirns, der den Traum steuert, ständig in die Quere und macht den Traum viel unlogischer. Ich glaube, er mag es nicht, die Kontrolle über die Träume abzugeben.
Gicaldo
 
Beiträge: 42
Registriert: Dez 2013
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 7

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Reality Checks im Traum wertlos?

Beitragvon maRC » 07.12.2013, 13:09

Man braucht auch nicht zwingend RCs um den Traumzustand zu erkennen. Aber als Stabilisationstechnik und falls man dennoch noch Zweifel hat ob es ein Traum ist oder unsicher ist, sind RCs nie verkehrt.

Bloß, dass ich, selbst wenn ich erkenne, dass es ein Traum ist, denke ich bloß "aha" und mache weiter, ohne daran zu denken, den Traum zu verändern. Wenn ich doch versuche, kommt mir der Teil des Gehirns, der den Traum steuert, ständig in die Quere und macht den Traum viel unlogischer.

Was heißt denn du machst weiter? ;)
Du meinst doch hoffentlich nicht ohne Bewusstsein weiterträumen. Normalerweise hindert einem nichts am Klarträumen. Erinnert mich irgendwie an Riddlers "Traum Mafia" :D
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Reality Checks im Traum wertlos?

Beitragvon Gicaldo » 07.12.2013, 17:54

"Ich mache weiter" bedeutet, ich setze den Traum fort und denke gar nicht erst daran, zu versuchen, den Traum zu kontrollieren, eben weil ich nicht daran denke. Ich finde das auch blöd, aber es ist halt so.
Gicaldo
 
Beiträge: 42
Registriert: Dez 2013
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 7

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron