KT-Forum lädt...

Welche Technik eignet sich am besten für mich?

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Welche Technik eignet sich am besten für mich?

Beitragvon Fredl1994 » 15.12.2011, 18:59

Ich führe Traumtagebuch: ja Täglich, aber erst seit 5 tage
Ich nutze Reality Checks: ja täglich, erst seit 5 tage
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume: ja etwa 5
Ich nutze folgende Techniken: war bis jetzt immer zufall, wusste früher nicht, dass es da techniken gibt
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen:
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt:

die fähigkeit für klarträume habe ich mir durch zufall selbst gelernt. Stellte in manchen träumen fest, dass ich träume (z.b. wenn ich unter wasser atmen konnte) irgendwann dachte ich dann mal, ich träume ja, eigentlich muss ja alles möglich sein was ich will. war selbst beeindruckt das das so einfach möglich ist.

am sonntag erkundigte ich mich dan im internet und fand so raus, dass es dafür techniken gibt und dass man das lernen kann. möchte jetzt lernen öfter klarträume zu haben
für mich stellt sich jetzt die frage welche technik für mich die beste ist.

die meisten klarträume hat man ja soweit ich weis wenn man aufwacht und wieder einschläft. bei mir ist das ein bisschen blöd weil ich um halb 6 aufstehen muss. ich habe mir den wecker bereits auf 3:00 gestellt nur weckt mich dieser um diese zeit selten. (ist natürlich auch nicht unmöglich, könnte mir notfalls einen lauteren wecker kaufen)

WBTB technik ist auf jedenfall nichts für mich, weil ich ein totaler morgenmuffel bin.

also welche technik ist für den anfang nicht zu schwer, und gibt es auch eine technik wo man nicht mitten in der nacht geweckt werden muss? ;))
Fredl1994
 
Beiträge: 53
Registriert: Dez 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Welche Technik eignet sich am besten für mich?

Beitragvon DreamState » 15.12.2011, 19:33

Nur du selbst kannst herrausfinden welche Technik für dich die Beste ist :D
Befolge doch mal die Anfänger Anleitung hier im Forum, diese Techniken sind nicht scher zu erlenen und für den Anfang genau richtig :)

Wichtig ist, das du die Techniken länger testet, mindestens 2 Wochen. Für Manche braucht man etwas Übung bis es klappt :) Also nicht gleich Aufgeben ala "das klappt nicht" :D
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1082
Karma erhalten: 1169

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Welche Technik eignet sich am besten für mich?

Beitragvon magdreamz » 15.12.2011, 19:51

Fredl1994 hat geschrieben:am sonntag erkundigte ich mich dan im internet und fand so raus, dass es dafür techniken gibt und dass man das lernen kann. möchte jetzt lernen öfter klarträume zu haben
für mich stellt sich jetzt die frage welche technik für mich die beste ist.
Also eigentlich müsstest du das selber herausfinden, weil jeder Mensch tickt und reagiert anders auf die jeweilgen Techniken. Etwas herumexperimentieren kann da nicht schaden ;) . Hier eine Liste der meisten Techniken.

Fredl1994 hat geschrieben:also welche technik ist für den anfang nicht zu schwer, und gibt es auch eine technik wo man nicht mitten in der nacht geweckt werden muss? ;))
Wenn du Nachts nicht aufwachen möchtest, dann bleiben die Techniken DILD, MILD und Autosuggestion übrig. DILD praktizierst du bereits (Tagsüber ein Kritisches Bewusstsein entwickelt anhand von RC's). Mit der Zeit werden sich sicherlich Klarträume dadurch einleiten. MILD und Autosuggestion kannst du vor dem Einschlafen benutzen und ähneln sich etwas von der Art & Weise. Diese Techniken wurden von DreamState & Astral Garden kurz, knapp und verständlich beschrieben. Probier die Techniken ruhig mal aus.

Effektiv werden die meisten Techniken dann, wenn du bereits nach einem mehrstündigem Schlaf aufwachst (Die Zeit bis zur nächsten REM-Phase wird dann um einiges verkürzt, sodass die Chance beim erneuten Einschlafen erhöht wird einen KT einzuleiten). WILD (sofern man diese beherrscht), WBTB und evtl. Rythm Napping. Das sind aber alles Techniken, die du nur machen kannst / bzw. nur besonders sinnvoll sind, wenn du dir Weckungen in der Nacht einplanst.

Da du das im Moment nicht in Kauf nehmen möchtest bleibt dir da im Grunde nur MILD & Autosuggestion. Probier diese Mal eine Zeit lang aus und schau, ob es funktioniert hat :) .
magdreamz
 
Beiträge: 673
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1058
Karma erhalten: 365

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Welche Technik eignet sich am besten für mich?

Beitragvon Fredl1994 » 15.12.2011, 20:04

danke. sehr gute tips und infos. ;))
kurze aufwachfasen in der nacht wären mir ein klartraume auf jedenfall wert. sofern mich der wecker weckt. ;) aber aufstehen und für längere zeit wach bleiben würde ich nicht machen.
Fredl1994
 
Beiträge: 53
Registriert: Dez 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron