KT-Forum lädt...

Verständnisfragen von einen Neuling

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Schattenmeister » 15.10.2015, 21:39

Moin,

ich habe seit letzten Wochenende angefangen zu üben um Klarträume zu bekommen.
Habe auch ein Traumtagebuch angefangen, RC's zu machen und Versuche die eine oder andere Technik.
Jetzt meine Fragen.
Übt man die RC's damit man die im Traum unbewusst auch macht? ( hoffe ich drücke mich mit der Frage klar aus. )
Wie macht sich das bemerktbar, das man im Traum "klar" wird, ist dann das Bewustsein auf einmal da, als wenn ich hier vorm PC sitze und diesen Satz schreibe?
Die meisten machen ja nach dem aufwachen einen RC um zu sehen ob man im Traum ist oder nicht.
Bekommt man nicht einen richtigen Schreck, wenn man auf einmal merkt, das es ein Traum ist?
Stell ich mir doch etwas merkwürdig vor, ich wache Morgens, wie immer auf, mache einen RC (z.B. mit Finger durch Hand) und der ist positiv?
Das sind so meine Gedanken.
Wie ist es denn euch ergangen und wie lange habt ihr etwa geübt?

Gruß Schattenmeister
Schattenmeister
 
Beiträge: 95
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon xMANIACx » 15.10.2015, 22:50

Hey Schattenmeister,

RCs machst du tagsüber auf der einen Seite genau dafür, um diese eben auch im Traum irgendwann auszuführen. Auf der anderen Seite sind sie aber auch oftmals der erste Schritt, den man tut, wenn man im Traum grade klar geworden ist. Sie sind ja der zuverlässigste Test, ob man denn nun wirklich im Traum ist. ;) Am besten man macht gleich mehrere unterschiedliche, um absolut sicher zu sein, denn manchmal hat man z.B. trotzdem 5 Finger und wenn man dann aber plötzlich durch die Nase atmen kann...:D

Wie macht sich das bemerktbar, das man im Traum "klar" wird, ist dann das Bewustsein auf einmal da, als wenn ich hier vorm PC sitze und diesen Satz schreibe?


Wenn man im Traum klar wird, reicht das Erleben von `nem langsamen Rantasten a la "Ich träume vielleicht, bin aber noch nicht ganz sicher, denn ich habe ja hier 5 Finger..." bis hin zum absolut überzeugten "Ich träume! Ab geht die Party!!! Juhu!!". Das Bewusstsein kann dann eben tröpchenweise in den Traum kommen oder eben auch einfach sofort da sein. Und ja, du bist dann so klar, wie jetzt gerade. Du weißt dann halt eben um deine Situation, dass du gerade träumst und im Bett liegst, wer du bist usw. und du kannst dir ganz normale rationale Gedanken machen und überlegen, was du in deinem Klartraum nun machen willst.

Bekommt man nicht einen richtigen Schreck, wenn man auf einmal merkt, das es ein Traum ist?


Das ist sicherlich wieder mal rein subjektiv, wie das meiste, was Klartraumerfahrungen betrifft. Aber meistens kündigt sich die Klarheit ja schon langsam an und das i-Tüpfelchen ist dann die absolute Sicherheit, dass du träumst. Eher freut man sich dann übrigens darüber, dass man sich bewusst im Traum befindet, als dass man sich erschreckt. Die meisten rasten dann emotional auch erstmal voll aus vor Begeisterung. :)

Wie ist es denn euch ergangen und wie lange habt ihr etwa geübt?


Kannst du hier nachlesen... :P Das ist das, was ich in einem Jahr so gesammelt habe an Erfahrungen. :)
xMANIACx
 
Beiträge: 1499
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 498
Karma erhalten: 371

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Schattenmeister » 16.10.2015, 09:08

Wie habt ihr angefangen?
Habt ihr erst mit einem TTB angefangen und dann nach paar Wochen eine Technik ausprobiert?
Schattenmeister
 
Beiträge: 95
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon xMANIACx » 16.10.2015, 09:48

Ja, so ungefähr war das bei mir. Ich habe mir meine Träume aber die ersten paar Monate nicht aufgeschrieben, sondern nur als Sounddatei aufgenommen. Zeitgleich habe ich mir hier die Techniken angeschaut und mich dann für eine entschieden, die ich dann `ne Zeit lang praktiziert habe. Bei mir war es Anfangs iWILD. Ich war aber so übermotiviert, dass ich auch allerlei andere Sachen gemacht habe, wie MILD, WBTB und Autosuggestion, SSILD... Irgendwann habe ich dann einfach mit der WILD-Technik begonnen und tagsüber mein Kritisches Bewusstsein geschult.

Ich weiß ja nicht, wie gut deine Traumerinnerung jetzt gerade schon ist? Ein Traumtagebuch empfehle ich dir auf jeden Fall, wie das in der Praxis ausschaut, ist aber relativ egal, also ob du nun eins schreibst oder als Audiodatei aufnimmst. Wichtig ist nur, dich vorher zu sammeln und soviele Details wie möglich aus dem Traum zu erinnern. Je wichtiger dir deine Träume werden, desto stärker die TE.
Du kannst auch zeitgleich mit `ner Technik loslegen. Wichtig ist hier jedoch, dass du die über `ne längere Zeit verfolgst, denn dein Gehirn braucht erfahrungsgemäß etwas Zeit, bis es neue Routinen verarbeitet. Was jedoch nicht heißt, dass du nicht schon heute Nacht `nen Klartraum haben kannst. ;)
xMANIACx
 
Beiträge: 1499
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 498
Karma erhalten: 371

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Schattenmeister » 16.10.2015, 12:05

Also werde vielleicht nächste Woche mit wild anfangen.
Habe schon viel darüber gelesen.
Muss man sich das so vorstellen, das man sich eine Szene wie beim Tagträumen vorstellt und dann dabei einschläft?
Wie hast du es denn geschafft?
Edit : kann man im klartraum auf seine erlebtes zurück greifen, also z. B. Ein TV laufen lassen, wo man sein erlebtes als Film laufen lassen kann?
Schattenmeister
 
Beiträge: 95
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Crow » 16.10.2015, 14:07

Nein, du musst dir keine Szene beim einschlafen vorstellen. Es geht beim WILD eher darum, dass du bewusst einschläfst. Wie du das machst bleibt dir überlassen.
Les dir am besten das durch --> Anleitung: WILD
Dann hißt es üben, üben, üben.

Ja, man kann auf sein erlebtes zugreifen. So, wie du es jetzt auch kannst. :)

LG Crow
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 404

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Schattenmeister » 16.10.2015, 14:30

Aber man hat ja sehr viel vergessen in den Jahren, hat man dann darauf auch Zugriff?
Also heißt es bei Wild wach bleiben und dabei einschlafen?
Schattenmeister
 
Beiträge: 95
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Schattenmeister » 17.10.2015, 09:05

Werde aber trotzdem erstmal schauen, das ich jeden Tag mindest einen Traum in Erinnerung behalte.
Ich sage mir vorm einschlafen in Gedanken, das ich mich an den Traum erinnern werde.
Was ist denn Eure Methode?
Denke das lernen sich an Träume zu erinnern und eine Wild Methode sind etwas zu viel am Anfang, oder?
Schattenmeister
 
Beiträge: 95
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Schattenmeister » 24.10.2015, 09:08

So, das mit den Traumerinnerungen wird immer besser, konnte 3 Träume in Erinnerung behalten von letzter Nacht.
Heute Morgen bin ich gegen 6 aufgewacht und kurz was trinken etc.
Dachte ich fange mal mit der WILD an.
Aber irgendwie konnte ich mich nicht richtig entspannen, der Herzschlag war zu schnell und mir schwirrte zu viel im Kopf rum, ob es klappt, was jetzt passiert usw.
War das bei euch auch so?

EDIT: Werde ab nächste Nacht mal mit dem CWILD anfangen und berichte dann hier.... =)
Schattenmeister
 
Beiträge: 95
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon DocBenway » 24.10.2015, 11:52

Jede Woche eine neue Technik ist nicht so gut .. du bist zu gierig ;)
WILD ist eigentlich so ne Art Königsdisziplin, das würde gerne jeder können ...
Einfacher ist DILD und KB.
Es hilft wenn du immer dann einen RC machst wenn dir z.B. etwas komisch vorkommt und du deine Umgebung sehr genau beobachtest.
Ausserdem solltest du dir verinnerlichen, dass du JEDERZEIT träumen könntest auch wenn du dir ziemlicher sicher bist, dass du wach bist.
Ich denke mit der Methode geht es am Schnellsten und Einfachsten ... aber das bleibt dir überlassen ;)
DocBenway
 
Beiträge: 2503
Registriert: Dez 2012
 
Karma gegeben: 1155
Karma erhalten: 769

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Schattenmeister » 24.10.2015, 12:06

Oki, danke für die Info.
Ist sehr viel Input für den Anfang, welche Möglichkeiten es gibt.
Werde mich dann für eine Entscheiden und dann paar Wochen mal durchziehen.
Ich würde entweder C-Wild oder DILD mit KB versuchen, bin aber noch nicht schlüssig, was für einen Anfänger und am vielversprechensten ist :/
Schattenmeister
 
Beiträge: 95
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 4

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon DocBenway » 24.10.2015, 12:21

DILD und KB dies ist aber nur meine persönliche völlig unbedeutende Meinung ;) :D
DocBenway
 
Beiträge: 2503
Registriert: Dez 2012
 
Karma gegeben: 1155
Karma erhalten: 769

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verständnisfragen von einen Neuling

Beitragvon Crow » 24.10.2015, 15:11

DocBenway hat geschrieben:WILD ist eigentlich so ne Art Königsdisziplin, das würde gerne jeder können ...
Einfacher ist DILD und KB.


Falsch! Lass dir sowas nicht einreden...
Probier ruhig WILD, wenn du möchtest. Wenn du offen dafür bist und positiv an die Sache gehst, dann wird dir das auch gelingen. ;)
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 404

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron