KT-Forum lädt...

Eine Frage zur Schlafstarre

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Eine Frage zur Schlafstarre

Beitragvon Fortune » 28.12.2015, 08:19

Ich führe Traumtagebuch:_ja___
Ich nutze Reality Checks:_ja___
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume:ja___
Ich nutze folgende Techniken: Wild,RC,Suggestion___
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen:Schlafstarre____
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt: Schlafstarre____


Guten Morgen KT Community,

ich hätte eine Frage bezüglich der Schlafstarre. Es heißt immer, dass die Schlafstarre im Laufe der Zeit des einschalfens kommt, damit man sich im Traum nicht bewegt. Das erscheint mir auch alles sinnvoll, sonst würden wir ja schlafwandeln, wie manche Menschen es tun und hätten unseren Körper während wir träumen nicht unter Kontrolle. Ich bin auch desöfteren schon aufgewacht und habe mich in der Schlafstarre wiedergefunden und hab Panik bekommen. Heute kann ich damit besser umgehen. Meine Frage wäre, wieso ich bei meiner Freundin oder auch bei Freunden beobachte, wie sie manchmal in der Nacht um sich schlagen. Meine Freundin sagt z.B immer, dass ich mein Bein hoch hebe und wieder fallen lasse in regelmäßigen Abständen, was ich eigentlich schon seit meiner Kindheit tue. Eben hat mich meine Freundin getreten, der Grund wieso ich auch schon so früh hier was schreibe :lol: . Ist die Schlafstarre nur ein Prozess, die kurz vor der REM Phase beginnt und nach der REM Phase wieder aufhört?

Danke für jede hilfreiche Antwort.


lg,

Fortune <3
Fortune
 
Beiträge: 71
Registriert: Dez 2015
 
Karma gegeben: 9
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Eine Frage zur Schlafstarre

Beitragvon nelson » 28.12.2015, 11:30

Hey Fortune,

mit dem letzten Satz hast du deine Frage gewissermaßen schon selbst beantwortet, denn ja, die Schlafparalyse tritt nur während Traumphasen auf. So die Theorie, denn der Übergang ist fließend und so kann es manchmal auch zu überraschenden Zwischenfällen kommen, die den Schlafenden allerdings meistens erwecken lassen; so beispielsweise das weit verbreitete Zusammenzucken durch einen geträumten Fall kurz nach dem Einschlafen. Die Schlafstarre hat hier noch nicht vollständig eingesetzt.
Gleichermaßen kann die Schlafparalyse auch zu 'lang' über den Schlaf hinausgehen, was aber bekanntermaßen auch nicht gefährlich ist.

Ich bin mir sicher, dass die von dir angesprochenen Bewegungen wie das Anheben des Beines oder das 'um sich schlagen' nicht in den Traumschlaf einzuordnen sind. Schlafwandler befinden sich während ihrer Spaziergänge nachgewiesenermaßen auch nicht im Traum-, sondern im Tiefschlaf. Mit eingesetzter Schlafparalyse sind nämlich, abgesehen von wenigen Ausnahmen wie der Atmung oder den rapiden Augenbewegungen, keine Bewegungen möglich.
nelson
 
Beiträge: 358
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 196
Karma erhalten: 170

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Eine Frage zur Schlafstarre

Beitragvon Fortune » 31.12.2015, 13:19

Danke für deine Antwort :)


lg,

Fortune
Fortune
 
Beiträge: 71
Registriert: Dez 2015
 
Karma gegeben: 9
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron