KT-Forum lädt...

Meditation hilfreich für Klarträumen?

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon Arbogast bal » 12.01.2016, 11:47

Ich wollte mal fragen, ob ihr denkt, dass Meditation und Entspannungstechniken den Weg zum Klarträumen ebnen und wenn ja womit und wie am besten anfangen?
Arbogast bal
 
Beiträge: 19
Registriert: Nov 2014
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon Fortune » 12.01.2016, 13:58

Hi,

also ich denke schon, dass du mit Meditation sowohl Entspannungstechniken Erfolge erzielen wirst. Bei der Meditation, so wie ich sie verstanden habe, geht es um Achtsamkeit. Ich selbst praktiziere Sitzmeditation. Wenn du durch die Meditation die Qualität deiner Achtsamkeit steigern kannst, fallen dir Ereignisse oder Sachen auch eher im Traum auf, die nicht dem Wachzustand gleichen. Ich hatte z.B auch des öfteren schon Klarträume ohne irgendwelche Hilfsmittel zu benutzen, sondern wurde mir einfach bewusst,dass ich gerade träume. Bei Entspannungstechniken kann ich selbst nur Yoga empfehlen. Es soll aber auch spezielle Klänge geben, die dir beim Klarträumen helfen sollen. Wenn du selbst meditieren möchtest solltest du dich erstmal entscheiden, welche Art von Meditation du machen möchtest. Man kann eigentlich immer meditieren, dazu muss man nicht unbedingt sitzen oder irgendetwas dergleichen tun. Es geht nur um Achtsamkeit, meiner Meinung nach. Alles womit du dir oder deinen Körper etwas gutes tust, wird dir beim Klarträumen helfen.

lg,

Fortune <3
Fortune
 
Beiträge: 71
Registriert: Dez 2015
 
Karma gegeben: 9
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon Arbogast bal » 13.01.2016, 14:35

Hi Fortune,
danke für deine Antwort schon mal! :)
Das klingt auf alle Fälle sinnvoll. Wenn der Geist soweit "frei" ist und man eben sehr achtsam ist, dann überträgt sich das letztendlich ja auch auf das "Verhalten im Traum" und man wird sich dort eher bewusst. Ich habe mir dort mal eine Grundausstattung für die Meditation geholt und auch ein paar Klangschalen, auch wenn ich mich dafür noch einlesen muss, wie genau man die am besten nutzt. Aber generell wollte ich schon länger eine bessere Körper-Geist-Verbindung erzielen und einfach auch im Alltag daraus Nutzen ziehen können.

Lieber Gruß,
Arbogast bal
Arbogast bal
 
Beiträge: 19
Registriert: Nov 2014
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon Kirschbaum » 13.01.2016, 17:07

Bei "Klangschalen" musste ich sofort an die aus China stammenden Qigongkugeln denken. Kennst du diese bereits? Dabei handelt es sich meist um ein Set, welches aus zwei Kugeln besteht, die bei Bewegung einen Klang erzeugen. Je nach Geschick des Anwenders bzw. je nach Größe der Hand lässt man mindestens zwei dieser Kugeln (gibt unterschiedliche Kugelgrößen) in der Hand im Uhrzeigersinn oder entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn rotieren. Ob es beim Meditieren hilft, vermag ich nicht zu sagen. Zumindest wird behauptet, das stetige rotieren lassen der Kugeln, würde entspannend wirken. :-)
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 238

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon olivioline » 13.01.2016, 19:10

@Kirschie

Ich hab auch so welche, und so wie ich es verstanden habe sind die dafür da, sie zwischen den Händen zu drehen, ohne dass sie sich berühren und Klänge erzeugen. Oder meinst du andere?
olivioline
 
Beiträge: 562
Registriert: Mär 2015
 
Karma gegeben: 206
Karma erhalten: 156

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon Meylana » 13.01.2016, 20:37

Und ich dachte diese Kugeln sollen Akkupunkturpunkte in den Händen erwecken.

Muss ich mich mal mit beschäftigen, denn den Klang empfand ich als sehr angenehm.
Meylana
 
Beiträge: 1052
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 398
Karma erhalten: 394

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon Kirschbaum » 14.01.2016, 14:44

Ich hab auch so welche, und so wie ich es verstanden habe sind die dafür da, sie zwischen den Händen zu drehen, ohne dass sie sich berühren und Klänge erzeugen.


Und ich dachte diese Kugeln sollen Akkupunkturpunkte in den Händen erwecken.


Das stimmt. Weiterhin soll das regelmäßige Training mit den Kugeln die Feinmotorik verbessern, die Durchblutung und Konzentration fördern, Stress abbauen… Wenn sich die Kugeln beim Drehen nicht berühren, kannst du sie nach einer gewissen Zeit schneller rotieren lassen als wenn sie immer wieder aneinander stoßen würden. Ob sich das positiv auf das Training auswirkt, weiß ich nicht.
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 238

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Meditation hilfreich für Klarträumen?

Beitragvon LuziderGuru » 18.01.2016, 11:09

Ich kann auch nur die Kugeln empfehlen, haben mir am Anfang sehr geholfen!
LuziderGuru
 
Beiträge: 2
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron