KT-Forum lädt...

Kritik gegenüber luziden Träumen

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon Pilzlisammler » 12.11.2016, 13:19

Ich führe Traumtagebuch:Ja
Ich nutze Reality Checks:Ja
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume:Ja
Ich nutze folgende Techniken:Wild,Dild,Wbtb
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen:Fragen, Diskussion
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt:???

Hallo,
Ich hatte gerade eben eine Diskussion, in der es um Flogendes:

Warum sollte man Klarträumen? Gibt es nicht einen Grund, dass wir träumen und nicht eingreiffen können? Unser Gehirn muss doch offensichtlich Dinge verarbeiten durch das Träumen. Wenn wir es daran hindern die Dinge zu verarbeiten die es von Natur aus verarbeiten MUSS, dann hat das Eingreiffen und eigene Handeln in einem Traum Negative auswirkungen auf unsere Psyche. Klar gibt es Leute die schon seit der Geburt in ihre Träume eingreiffen können, aber so selten wie diese Leute sind sind, kann das auch einfach ein Genfehler sein. Eine Behinderung wenn man so möchte. Klar schüttet man augenblicklich Gkückgefühle aus, sobald man einen Klartraum hat und diese haben offensichtlich positive auswirkungen auf Erholung etc. aber Träume müssen für etwas gut sein. Ansonsten wären sie nicht da.

Was meint ihr dazu?
(Das ist nicht unbedingt meine Meinung aber einige Punkte leuchten ein...)

~Pilzlisammler
Pilzlisammler
 
Beiträge: 13
Registriert: Jun 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon Simue » 12.11.2016, 15:40

Das Thema wurde im deutschsprachigen Raum schon breit gekaut im Internetz durchgenommen. Google mal. Oder schau auf klartraumforum.de. Dass das Klarträumen im 21. Jahrhundert immer noch als Unnatürlich angesehen werden kann. Tz. Tz.
Simue
 
Beiträge: 564
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 118
Karma erhalten: 76

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon SeienSchonImmer » 12.11.2016, 18:23

Was die Kritik daran ist, ist nichts neues: Jeder der will kann sich aus Eigenwillen oder Zwang daran ergötzen oder nicht.
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 105
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon Pilzlisammler » 12.11.2016, 18:53

Also gibt es keine Beweise in dem Sinne? Spekuliert man einfach darüber und ist noch nicht zum Schluss gekommen?
Pilzlisammler
 
Beiträge: 13
Registriert: Jun 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon SeienSchonImmer » 12.11.2016, 19:02

Genau, der Beweis ist nur das Urteil, das man darauf spekulieren kann, aber der Schluss bleibt offen. Für die einen weniger für die Anderen mehr und letztendlich für sich Selbst :-)
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 105
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon magdreamz » 13.11.2016, 17:21

Pilzlisammler hat geschrieben:Also gibt es keine Beweise in dem Sinne? Spekuliert man einfach darüber und ist noch nicht zum Schluss gekommen?
Also soweit mir bekannt, weiß die Forschung immer noch nicht warum wir eigentlich träumen oder was das letztendlich für einen Zweck hat. Es gibt zwar gute plausible Erklärungen, aber auch jede Menge anderer alternative Erklärungen, Spirituelle Erklärungen usw. Was davon stimmt oder nicht stimmt ist tatsächlich ein Rätsel.
Psychologie, Traumforschung sind sehr schwieriege Forschungsfelder. Da objektive Schlussfolgerungen treffen zu können ist enorm schwierig. :/

Pilzlisammler hat geschrieben:Warum sollte man Klarträumen? Gibt es nicht einen Grund, dass wir träumen und nicht eingreiffen können? Unser Gehirn muss doch offensichtlich Dinge verarbeiten durch das Träumen. Wenn wir es daran hindern die Dinge zu verarbeiten die es von Natur aus verarbeiten MUSS, dann hat das Eingreiffen und eigene Handeln in einem Traum Negative auswirkungen auf unsere Psyche.

Das ist eine berechtigte Kritik. Ich habe mir diese Frage auch einige Male gestellt. Ich denke bei einem gesunden Gehirn hat die Erfahrung des Klarträumens positive Auswirkungen. Vielleicht gibt es eine Art Regulation vom Gehirn. Wenn man zuviel Klarträume erzeugt, reguliert es sich möglicherweise von selbst? Also tritt dann eine Minderung von Klarträumen in Kraft? ... Ich spekuliere da jetzt nur. :D
Was ist aber (so wie du auch schon geschrieben hast) dann mit den Personen die immer Klarträumen oder zumindest extrem häufig? Die müssten ja demnach Schäden davontragen. :lol: Das ist aber nicht der Fall. Die sind ganz normal und gesund. :D Oder wenn solche Leute tatsächlich eine Art Gendefekt oder Psychischen Defekt haben, könnte das selbst bereits eine Art Regulierung sein? Bewirkt der "Defekt" (wenns denn einer ist) selbst das solche Menschen eben nicht geschädigt werden? Fragen über Fragen. :lol:
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 360

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon SeienSchonImmer » 13.11.2016, 22:02

magdreamz hat geschrieben:Was ist aber (so wie du auch schon geschrieben hast) dann mit den Personen die immer Klarträumen oder zumindest extrem häufig? Die müssten ja demnach Schäden davontragen. :lol: Das ist aber nicht der Fall. Die sind ganz normal und gesund. :D Oder wenn solche Leute tatsächlich eine Art Gendefekt oder Psychischen Defekt haben, könnte das selbst bereits eine Art Regulierung sein? Bewirkt der "Defekt" (wenns denn einer ist) selbst das solche Menschen eben nicht geschädigt werden? Fragen über Fragen. :lol:


Der Unterschied ist, das die Einen es erzwingen und die Anderen es dem natürlichen Ablauf überlassen, darum hat dies für sie keine gesundheitlichen Auswirkungen.

Ein Beispiel zum Sinnbildlichen Vergleich: Ein extrem stark übergewichtiger/untergewichtiger Mensch haben nicht die gleichen Ernährungszusammensetztung um einen gesundheitlich stabielen Zustand zu erreichen.

Ps: Man könnte für Über- und Untergewichtig auch Raucher/Nichtraucher bzw. Alkoholiker/Nichtalkoholiker oder Ktler/Nichtktler einsetzen...
Fazit: Was dem einen Gut tut muss nicht für den anderen Fall gelten. ;)
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 105
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon SeienSchonImmer » 25.06.2017, 22:31

Die Eigenwilligkeit des KT- Themas ist im allgemeinen mit Vorsicht zu genießen, man weiß nicht, was es aus einem charakterlich macht.
Es kann einen täuschen und unfrei machen, wie alles andere auch.

Man weiß nicht, ob es wirklich das Unterbewusstsein ist, nur weil es mit dem "wach sein" im Körper nichts zutun hat.
Nicht, das man sich damit nur mehr Ärger oder Überbeschäftigung macht, als man los bekommen würde, unausgeruht dasteht und das wohlbefinden darunter leidet.

Wie sagt man, ein zwieschneidiges Ding.
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 105
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon Knalldose » 25.06.2017, 22:45

erinnert mich manchmal so an flatliners den film, da wurde ja künstlich ne starre ausgelöst und dennoch war alles noch im Körper am arbeiten. man kann jetzt fantasieren und es leicht ableiten diesen zustand. aber ich persönlich denke darüber das es etwas ist was lange zeit im verborgenem war und jetzt erst wieder entdeckt wird. viele alte stämme wie Schamanen und co. nutzen diesen zustand um Klarheit zu bekommen. beste Beispiel ist Buddha , ich glaube er hat es gut drauf gehabt sich so mental dort hineinzuversetzen das er dort seine Erleuchtung bekommen hatte wie wir sie jetzt in Geschichte myhten und so überliefert bekommen haben. ich sehe es schon fast wie Erleuchtung, mehr geht schon gar nicht da wir ja rational denken und auch handeln, aber dies ist eine neue Erfahrung für jemandem und sein Bewusstsein wird sich daher auch ändern und sein leben auch. ich finde es innerlich übernatürlich und muss sagen ich möchte diese ebene auch erreichen um zu sehen wie es mein leben auch verändert.
Knalldose
 
Beiträge: 4
Registriert: Jun 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon SeienSchonImmer » 03.09.2017, 13:59

"... viele alte stämme wie Schamanen und co. nutzen diesen zustand um Klarheit zu bekommen. beste Beispiel ist Buddha , ich glaube er hat es gut drauf gehabt sich so mental dort hineinzuversetzen das er dort seine Erleuchtung bekommen hatte wie wir sie jetzt in Geschichte myhten und so überliefert bekommen haben. ich sehe es schon fast wie Erleuchtung, mehr geht schon gar nicht da wir ja rational denken und auch handeln..."


Wenn man feststellt, das etwas Erleuchtung ist, müsste man doch erst selbst erleuchtet sein?

Und wenn er(Buddha) die Erleuchtung von dort bekommen hat, wie soll dann ein rational denkender Mensch das einschätzen, wenn dieser rationale Mensch diese Feststellung seiner Erleuchtung gemacht hat?
War dieser rationale Mensch den ebenfalls dort, am Platz der Erleuchtung?
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 105
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon Simue » 04.09.2017, 11:45

Wo hast du das her, dass Buddha KTs gehabt hätte?
Simue
 
Beiträge: 564
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 118
Karma erhalten: 76

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon SeienSchonImmer » 04.09.2017, 12:30

Hab ein Stück aus dem oberen Beitrag zitiert und den hinterfragt.

Sonst hab ich nirgendwo was her, wenn du mich meinst.

Wo hast du denn das her, das Buddha Kts gehabt hätte?
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 105
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon Simue » 04.09.2017, 12:39

hab ich mich wohl verlesen. sorry.
Simue
 
Beiträge: 564
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 118
Karma erhalten: 76

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon supercloud » 06.10.2017, 16:00

Auch wenn der Thread schon sehr alt ist, will ich nochmal meine Meinung dazu schreiben.

Ich sehe in Klarträumen überhaupt keine Gefahr und bin mir ziemlich sicher, dass es nichts negatives an Klarträumen gibt (zumindest für psychisch "gesunde" Personen).

Pilzlisammler hat geschrieben:
Gibt es nicht einen Grund, dass wir träumen und nicht eingreiffen können? Unser Gehirn muss doch offensichtlich Dinge verarbeiten durch das Träumen. Wenn wir es daran hindern die Dinge zu verarbeiten die es von Natur aus verarbeiten MUSS, dann hat das Eingreiffen und eigene Handeln in einem Traum Negative auswirkungen auf unsere Psyche.
~Pilzlisammler


Wie du bereits selbst geschrieben hast, gibt es "natürliche" Klarträumer, die, wie mehrfach erwähnt, auch keine psychische Schäden davon getragen haben. Ob die Hauptaufgabe des Träumens tatsächlich das Verarbeiten von Geschehnissen ist, ist ja ebenfalls nur reine Spekulation. Manchmal habe ich so sinnlose Träume, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass sie da sind, um etwas zu verarbeiten. Ich habe auch noch nie von Klarträumern gehört, die durch das Klarträumen paranoid, psychisch labil oder ähnliches geworden sind.

Zudem machen Klarträume nur einen geringen Bruchteil der Träume im allgemeinen aus (selbst bei erfahrenen Klarträumern), wodurch Trübträume immer noch den Großteil unserer Träume einnehmen und unser Gehirn damit nach wie vor genügend Zeit und Träume hat, die Dinge zu verarbeiten, die es muss.
supercloud
 
Beiträge: 159
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 84
Karma erhalten: 30

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kritik gegenüber luziden Träumen

Beitragvon Holzfalter » 06.10.2017, 17:38

Ich möchte auch mal meinen Senf dazugeben.

Soweit ich weiß, wird luzides Träumen auch dafür benutzt, Ängste und Probleme zu überwinden. Das empfehlen teilweise Psychologen.
Beispielsweise gibt es ja Leute, welche täglich (oder nächtlich :D) Alpträume haben. Klarträumer haben dann die Möglichkeit, mit diesen Alpträumen zu interagieren. Ich meine sogar hier im Forum von jemanden gelesen zu haben, der seiner Alptraum-Figur entgegentrat und einfach fragte, was Sie wollte. Am Ende verstanden sich die beiden ganz gut und die Alpträume waren weg.
Zum anderen hat man im Klartraum viel eher die Möglichkeit mit seinem Unterbewusstsein in Kontakt zu treten. Man kann Traumfiguren über sich befragen und so versteckte Ängste / Probleme ergründen. Was mir auch häufig auffällt, dass meine Erinnerung an vergangene Momente, im Traum wesentlich stärker ausgeprägt ist. Bedeutet, mir fallen viele Dinge ein, welche ich schon lange vergessen hatte. Eben weil das Unterbewusstsein erreichbarer ist.

Meiner Meinung nach: Menschen die Kritik an Klarträumen üben, scheinen sich mit dem Thema nicht ausreichend beschäftigt zu haben. Gibt ja genug Menschen, welche Klarträume nach wie vor bezweifeln, weil einfach das Wissen dazu fehlt.
Holzfalter
 
Beiträge: 267
Registriert: Dez 2013
 
Karma gegeben: 279
Karma erhalten: 220

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron