KT-Forum lädt...

Klartraum Üben Üben Üben

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon LuzidLuca » 12.01.2017, 02:46

Ja Crow du hast schon Recht^^ Hab mich einfach falsch ausgedrückt, das war mein Fehler haha:) Und VolkerK wünsch dir viel Erflog für deine nächsten klaren Momente^^
LuzidLuca
 
Beiträge: 19
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 18.01.2017, 14:47

Nach 10 Tagen ohne Klartraum wurde ich, so wie beim Letzten mal, etwas frustriert. Ich hatte im Schnitt zwei Trübträume pro Nacht die ich am nächsten Morgen Brav aufgeschrieben und den Tag lang darüber reflektiert habe.

Die Traumerinnerung ist schon sehr gut, denn manchmal habe ich einfach keine Lust sie aufzuschreiben und die Erinnerung verblasst auch über den Tag. Doch wenn ich sie gegen Abend dann aufschreiben möchte, ist die Erinnerung wieder da und zwar teilweise so detailreich, dass ich nur die für mich wichtigen Punkte notiere.

Naja, wie gesagt war ich etwas frustriert, wegen 10 Tage wieder ohne Klartraum. Wo die Trübträume doch ein so großes Potential gehabt hätten, wäre mir nur Eingefallen einen RC zu machen.

Ich habe die kleinen Haftnotiz Zettel die mich an RCs erinnern sollten wieder entfernt, weil ich nicht von Zetteln abhängig sein wollte die in Träumen wohl niemals vorkommen werden. Ich muss mich von selbst an RCs erinnern und sie machen, wenn ich bei der Sache bin.

Wenn ich Auto fahre, habe ich ein kritisches Bewußtsein, denn mir fallen viele Details in meiner Umgebung auf die ich sonst immer übersehen habe. Dann mache ich auch einen Nasen RC. Allerdings war ich in noch keinem Trübtraum oder Klartraum mit meinem Auto unterwegs.

Deshalb habe ich Gestern damit begonnen mir regelmäßig die Frage zu stellen: Wo bin ich ? Wo war ich noch vor 30 Minuten ? Was habe ich getan ? Was habe ich vor jetzt zu tun ?

Aufgeben ist für mich keine Option. Möglicherweise war ich Gestern Morgen nah an einem KT dran, aber das klingeln des Telefons hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Heute wollte ich DILD und SSILD kombinieren. Ich war nah dran, da klingelte es an der Tür. Nasen RC gemacht, aber ich war Wach. Mist. Ich mache nicht auf. Ein zweites Klingeln. Kommt nicht in Frage. Ich bin kurz aufgestanden, bin aufs Klo :-) und habe mich wieder hingelegt.

Nach einer halben Stunde SSILD war ich wieder nah dran. Bilder tauchten auf und formten sich zu einer kleinen Szene die ich mir vorgestellt habe, einmal Träumen zu wollen und dann DING DONG. Verfluchte Klingel !!! Nein, ich mache nicht auf. Nasen RC gemacht. Ich bin Wach und Träume nicht.

Eine weitere halbe Stunde später, fand ich mich in dem Keller meiner vorletzten Wohnung wieder. In dem Raum zwischen Keller Abteilen und Tiefgarage. Ich stieß mich leicht vom Boden ab und ich schwebte. Ich hielt mir die Nase zu und ich konnte Atmen. JUHUUUU !!!!

Ich überlegte mir was jetzt zu tun sei und mir fiel eine Methode ein die ich mir ausgedacht hatte, damit ich einen Traum stabilisieren und mein Wunsch Szenario steuern kann.

Ich sagte mir, dass ich hinter dieser Türe gerne eine von zwei Personen treffen möchte. Es blieb aber leider bei dem Flur mit den Keller Abteilen, nur das dieser Gang ungewöhnlich lang war und es bestimmt auf jeder Seite 5 Keller Abteile waren. Also öffnete ich der Reihe nach jede Tür und rief dabei die Namen der beiden Personen die ich gerne Treffen wollte. Leider befand sich hinter den Türen nur der übliche Kram den man in Kellern findet.

Die letzte Tür führte nach Draußen und ich traf eine junge mir unbekannte Frau die sich freute mich zu sehen. Wir umarmten uns und ich bekam raus, dass es sich dabei um meine Ehefrau handelt. Tja nur bin ich nicht verheiratet. Dazu kam dann unsere Tochter die sich ebenfalls freute mich zu sehen und mich umarmte. Tja, ich habe auch keine Tochter.

Trotzdem habe ich mich auch gefreut die beiden zu sehen. Ich glaube der Traum wurde in dem Moment wieder Trüb und ich wachte auf. Noch schnell einen Nasen RC gemacht, denn es könnte sich ja um ein falsches Erwachen handeln, doch es war die Realität.

Übrigens beim Kaffee machen klingelte es wieder. Ein Nachbar öffnete die Tür und es waren die Schornsteinfeger. Sollten die nicht eigentlich Glück bringen und nicht andere beim Klartraum Versuch stören ???

In diesem Sinne, wieder ein Klartraum Bericht von mir. Ich freue mich natürlich über jede Art von Feedback und alle die es bis hierher gelesen habe, wünsche ich natürlich viele klare Träume.

P.S. Sollten sich Vulkanier unter uns befinden, dann natürlich logische Träume :-)
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon LuzidLuca » 18.01.2017, 16:46

Deshalb habe ich Gestern damit begonnen mir regelmäßig die Frage zu stellen: Wo bin ich ? Wo war ich noch vor 30 Minuten ? Was habe ich getan ? Was habe ich vor jetzt zu tun ?
Das ist echt ein guter Trick fürs kritische Bewusstsein^^ Des hat mir auch immer ziemlich geholfen als ich das gemacht habe:)
LuzidLuca
 
Beiträge: 19
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 20.01.2017, 16:29

Gestern Nacht, einen Tag nach dem letzten Klartraum, konnte ich mich an keinen Traum erinnern.

In der Nacht von Gestern auf Heute, bin ich mit einem Hörspiel schlafen gegangen. Ich habe hier im Forum gelesen, dass mein Hirn während des Schlafs Giftstoffe ausfiltern und aus dem Körper schmeißen würde. Also habe ich mein Hirn seine Arbeit machen lassen :-)

Nach ungefähr 8 Stunden Schlaf, es war schon Hell draußen und die übliche Strassen Sounds von vorbeifahrenden Autos und Straßenbahn war schon in vollem Gange.

Ich wollte trotzdem liegen bleiben, aber mein Bauch war sehr unruhig und Schrie förmlich "STEH AUF !" Also bin ich kurz aufgestanden, habe ein Glas Wasser getrunken, ging Pullern und dann wieder ins Bett. Mein Bauch braucht immer eine Weile bis er mekt "Da hat der Kerl sich schon wieder ins Bett gelegt, STEH AUF !!"

Ich begann mit DILD und SSILD. Also ich achtete im Wechsel darauf: "Was sehe ich mit geschlossenen Augen?", "Was kann ich Hören?" und "Wie fühlt sich mein Körper gerade an ?"

Nach ein paar Sekunden aber, wurde ich von der Helligkeit und den Geräuschen der Strasse abgelenkt. Ich habe mir überlegt die Geräusche zu nutzen und sie in eine vorgestellte Traumszene einfach mit einzubauen. Es könnte ja sein, dass ich von einer Polizeistreife träume die mich kontrolliert. Da sind Strassen Sounds doch sowieso da und logisch.

Also weiter mit DILD und SSILD.

Ich fand mich dann im Traum in meinem Badezimmer wieder. Irgendwas war anders, aber ich wusste nicht was. Also habe ich versucht die Schwerkraft zu überwinden und bin kurz gehüpft. Irgendwie war ich leichter, aber ich schwebte nicht wie sonst in einem KT. Nochmal versucht zu Hüpfen und es ging schon etwas besser. Ich wurde mir bewußt, dass es ein Traum sein könnte. Also nochmal versucht und ich schwebte unter der Badezimmer Decke. Ich sah mich auch im Spiegel, aber dieses mal sah ich keinen Unterschied. Schnell noch einen Nasen RC. Zwar spürte ich einen kleinen Widerstand, aber er klappte und ich war Klar. JUHUUUU !

Dann fand ich mich in meiner Küche wieder, aber es war leider Stockdunkel und ich konnte nichts erkennen. Also dachte ich mir: "Na schön, wenn ich schon nichts erkennen kann, wie wäre es dann mit Fliegen" Ich stieß mich vom Boden ab und flog durch die Decke raus in die Nacht. Es klappte, aber es war auch draußen Dunkel also flog ich wohl zurück.

Ich dachte mir, damit ein wenig Licht in die Sache kommt, werde ich diesen Traum zuerst einmal stabilisieren. Dazu habe ich mir beiden Händen auf eine Tischplatte gefasst. Es stabilisierte sich aber nichts, sondern die Szene wechselte.

Ich auf einem Polizei Revier. Gegenüber von mir ein Polizist an seinem Schreibtisch sitzend und hinter mir ein Polizist der mich an meinem Becken festhielt. Nanu ? Links neben mir eine sehr hübsche blonde Polizistin die mit ihrem Smartphone Fotos machte.

Dann wachte ich auf. Das ganze hat vielleicht 10 Minuten gedauert. Auf jeden Fall halte ich mich Heute mal an die Geschwindigkeitsbegrenzungen :-)

Ratschläge, Tipps und Feedback sind natürlich immer Willkommen :-)
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 23.01.2017, 19:23

So, wieder Drei Tage sind ins Land gegangen. ( Liest das hier überhaupt noch jemand ? Egal )

Ich denke, Gestern Nacht hatte ich einen Traum den würde ich als Präluzide beschreiben. Ich träumte von meiner alten Schule und Örtlichkeiten die es dort so zwar nicht gab, aber ich trotzdem meiner alten Schule zugeordnet hatte. Mein Gedanke während des Traums war, welches tolle Potenzial dieser Traum doch hätte, wenn ich Klar wäre. Trotzdem war ich es nicht. Darüber habe ich mir während des Tages dann Gedanken gemacht. Im Traum habe ich für 4,50 Euro eine Dose Cola gekauft die auch Ruck Zuck ausgetrunken war. Schon seit langer Zeit trinke ich nur noch Wasser. Mni Wiconi. Das ist Lakota und bedeutet Water is Life.

Trotzdem dachte ich mir. "Versuche mal das was Du in einem Trübtraum gemacht hast und an das Du Dich noch Erinnern kanst, im Wachleben zu Widerholen." So als eine Art meinem Unterbewußtsein zu Sagen: "Ich hab mich Erinnert und hier ist der Beweiß."

Also habe ich mir Gestern Abend eine Dose Cola gekauft.

Letzte Nacht verlief dann ohne einen Trübtraum an den ich mich Erinnern könnte. Ich blieb Extra lange liegen. Warum nicht, wenn man die Zeit mal dazu hat. Ich habe versucht eine Mischung aus WILD, MILD und SSILD anzuwenden. Ich habe versucht den Teil meines letzten Trübtraumes an den ich mich besonders erinnern konnte in Gedanken noch einmal zu visualisieren und dazu einen Nasen RC mit vorzustellen.

Geklappt hat es nicht, weil ich immer wieder mit anderen Gedanken abgelenkt wurde. Das nächste mal versuche, wenn ich das merke und bei mir Denke "Mist, wieder abgelenkt" einfach mal einen RC zu machen.

Kurz bevor mein Wecker klingelte, denn ich wollte nicht den ganzen Tag verschlafen, wurde ich wohl Klar. Ich war zum ersten mal nach, einem falschen Erwachen, wieder in meinem eigenen Bett und ich hatte großen Spaß daran mich auf dem Bauch liegend abzustossen, um dann wie eine Feder wieder in mein Bett zu sinken.

Just in diesem Moment klingelte mein Wecker. Ich war Sauer und beschloss den Wecker zu ignorieren. Trotzdem bin ich dann einige Minuten später aufgestanden, um nicht den ganzen Tag zu verschlafen.

Was mir aber aufgefallen ist und ich Glaube das wird mir in Zukunft bei RCs und meinem kritischen Bewußtsein eine große Hilfe sein, ist das ich in KEINEM meiner Trübträume und KEINEM meiner bisherigen Klarträume meine Brille auf der Nase hatte. Ich denke diese Erkenntnis könnte sich zu einem permanenten RC entwickeln. Was denkt Ihr ?????
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 25.01.2017, 19:53

Heute war es dann wieder soweit :-)

Nach einer normalen Nacht mit einem sehr Abenteuerlichen Trübtraum ( Fazinierend welche Orte sich mein UB sich manchmal einfallen läßt ) war ich wieder etwas Enttäuscht, darüber das ich nicht Klar geworden bin, mir nichts unlogisch Erschien und ich an keinen RC gedacht habe.

Ich blieb noch eine Weile liegen und fantasierte etwas herum.

Dann fand ich mich in meiner aktuellen Wohnung wieder. Es war Dunkel und wollte das Licht einschalten, aber das betätigen des Lichtschalters blieb ohne Erfolg. Ich ärgerte mich zuerst darüber, dass ich schon wieder neue Leuchtmittel kaufen darf.

Dann machte einen Nasen RC und ich konnte wunderbar Durchatmen. Er funktionierte also. Dann machte ich noch zusätzlich einen Schwebe RC, stieß mich vom Boden ab und stieß an meine Wohnzimmerdecke.

Ich jubelte weil ich Klar war. Es war trotzdem noch Dunkel. Ich überlegte mir was ich wohl nun anstellen könne, aber dann wurde ich Wach. Mist.
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 01.02.2017, 16:20

Nach 6 Tagen ohne Klartraum, war es dann letzte Nacht wieder soweit. Ich erwachte in meinem Bett und wollte eigentlich nur aufs Klo gehen.

Auf dem Weg dorthin riefen mir andere Leute zu: "Los, schnell weg hier. Es ist Krieg." Draußen krachte und donnerte es auch. Eigentlich sollte man doch jetzt Angst bekommen, aber mir war es wichtiger aufs Klo zu kommen.

Der Krach von außen, hörte sich für mich auch eher wie ein Sylvester Feuerwerk an und nicht nach Krieg. Also ging ich weiter in Richtung Badezimmer. Dort angekommen, krachte und donnerte es immer noch Draußen. Trotzdem ging ich meiner Tätigkeit des Pullerns nach. :-)

Dann bemerkte ich aber, dass ich aus meinem Schlafzimmer nicht ins Bad gegangen bin, denn ich fand mich in der Wohnung wieder in der ich aufgewachsen bin. Die Richtung in die ich ging stimmte zwar, aber ich war nicht im Bad, sondern ich der Küche.

Mir kam der Gedanke, dass es sich um einen Traum handen könnte. Ein weiterer Gedanke war: "Moment mal. Wenn Du hier im Traum stehst und pinkelst, dann pinkelt ich hoffentlich nicht gerade in Wirklichkeit."

Ich machte einen Nasen RC und wurde Klar. Doch diesmal bin ich nicht vor Freude in die Luft gesprungen, sondern bin ganz Locker geblieben. Ich sagte mir: "Okay, jetzt nicht Ausflippen, sonst wachst Du nur wieder auf."

Also blieb ich ganz und überlegte was ich mache. Ich ging ins Wohnzimmer und sah aus dem Fenster, um Herauszufinden woher der Kriegs Sound kam. Ich sah einige Detonationen über am Himmel, aber die Gebäude blieben alle unbeschädigt.

Ich wollte eine bestimmte Person herbei holen. Mit Finger Schnippen klappte es nicht. " Okay, ich bin also kein Q aus Star Trek."
Dann erinnerte ich mich daran, dass ich mir vorgenommen hatte Orte und Personen hinter der nächsten Tür vorzufinden.

Also ging ich alle Räume ab, öffnete die Türen und rief dabei den Namen der Person die ich Treffen wollte. Alternativ dazu rief ich auch den Namen einer zweiten Person.

Nach vier oder fünf Versuchen, kappte es auch. Da war die Person. Ich fand sie ( Genau, eine Sie ) auf der Couch sitzend vor. Ich begrüßte Sie und Sie begrüßte mich. Ich freute mich, dass es wirklich geklappt hat und stellte fest, Sie war nackig :-) Ich dachte mir: "Oh Wow, ein Sextraum ???" Doch wenig Später, wachte ich dann auf.
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon LuzidLuca » 01.02.2017, 17:03

Kann dir aufjedenfall Wbtb empfehlen wenn du etwas ungeduldig bist was Klarträume angeht.. Da erhöhst du deine Chance auf nen kt um einiges:)
LuzidLuca
 
Beiträge: 19
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 01.02.2017, 19:59

Nun ich wache ohnehin mehrmals in der Nacht auf. So ergibt sich das WBTB von alleine. Die meisten Klarträume bekomme ich, wenn ich die Möglichkeit habe einfach länger liegen zu bleiben. Dann sind auch die Erinnerungen an Trübträume am Besten. Im Schnitt sind es 2 Trübträume pro Nacht.
Da in der Tiefschlafphase sich der Körper regeneriert, sich Heilt, Wachstumshormone ausschüttet und Zellen sich Teilen störe ich meinen Körper nicht dabei indem ich mich Extra noch Aufwecke. Ich will da meinem Körper nicht ins Handwerk pfuschen.
Ich nehme die Träume gerne als Belohnung oder Bonus wahr für eine gute Arbeit während der Nacht. Kleiner Deal zwischen meinem Körper und mir :-)
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 13.02.2017, 04:40

Ich habe bemerkt, dass es in dieser Untergruppe ja eigentlich um Anfänger Fragen geht und ich hier meine Klarträume augschreibe.
Deshalb habe ich meine geammelten Klarträume ( 10 Stück bis jetzt ) in das Unterthema "Meine Klarträume" noch einmal aufgeschrieben.
Über Feedback freue ich mich natürlich immer. Wen also meine Klartraum Abenteuer und Fortschritte interessieren, kann sie dort im Detail nachlesen. :-)
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 24.02.2017, 11:01

Mir ist gerade eingefallen. Das war ja ein Klartraum letzte Nacht :-))

12 Tage sind seit meinem letzten Klartraum vergangen und ich habe fleißig meine Trübträume weiter aufgeschrieben. Ich glaube den abgefahrensten Trübtraum schreibe ich demnächst auch mal hier in die "Meine Trübträume Sektion" denn ich weiß immer noch fast jedes Detail, obwohl er schon drei oder vier Tage her ist.

Aber jetzt zu meinem Klartraum, das gelungene Stabilisieren und die erfolgreiche Suche nach einer bestimmten Person:

Ich fand mich auf einer großen Auffahrt wieder die zu einer sehr großen Villa führte. Vor der Villa stand ein großes Baugerüst. Ich machte einen Nasen RC und mir wurde bewußt, dass ich träume.

Jetzt hieß es Vorsichtig sein, damit ich nicht zu schnell wieder aus dem Traum gekickt werde. Also machte ich weitere Nasen RCs.

An der Eingangstür bekam ich einige Skrupel einfach in ein fremdes Haus gehen zu wollen, aber dann dachte ich ganz Klar, dass es MEIN Traum ist und hier MEINE Gesetze gelten.

Also öffnete ich die Tür und machte gleichzeitig einen weiteren Nasen RC.

Das innere der Villa waren sehr viele miteinander verschachtelte Räume. Viele Treppen führen rauf und runter. Beim durchlaufen mache ich immer wieder Nasen RCs, um im Traum zu bleiben.

Ich hoffte hinter jeder Türe die ich öffnete eine bestimmte Person vorzufinden, aber es waren immer weitere Räume.

Dann sah ich in einem Zimmer einen kleinen Jungen, vielleicht 8 Jahre alt, sitzen der gerade mit Playmobil oder ähnlichem Spielzeug spielte.

Ich erinnerte mich was ich in diesem Forum über die Abgabe der Verantwortung gelesen hatte und fragte ihn einfach nach der Person die ich treffen möchte. Er zuckte nur mit den Schultern und sagte mir, dass er diese Person nicht kennt. Ich fragte ihn nach einer anderen Person. Er überlegte ein wenig, sagte dann aber: "Wer ?" Dann fiel mir ein das die andere Person inzwischen verheiratet ist und ich nach dem Mädchennamen gefragt hatte. Ich korrigierte mich und nannte den jetzigen Namen.

Darauf hin sagte er: " Ja, das ist meine Mutter und sie müsste eigentlich jeden Moment nach Hause kommen, da sie gerade mit dem Hund unterwegs ist."

Dann ging auch schon die Tür auf und sie trat tatsächlich ein. Wir begrüßten und umarmten uns. Ich bekam wieder ein wenig Skrupel, aber dann sagte Sie mir, dass sie inzwischen geschieden sei und es folgte ein sehr intimes Wiedersehen.

Der ganze Klartraum dauerte von der erlebten Story her bestimmt 20 Minuten, bevor er eintrübte und ich nichts mehr willentlich steuern konnte.

Trotzdem blieb ich im Traum, allerdings wurde aus dem Klartraum ein Trübtraum.

Der Exmann kam mit korrupten Cops und versuchte uns zu Fangen. Aber die Villa war so sehr verschachtelt, dass es Ihnen nicht möglich war uns zu Fangen. Nachdem wir uns auf dem Dachboden versteckt hatten, gaben Sie auch die Suche auf und verließen das Haus, um vor der Villa Position zu beziehen. Inzwischen war es Nacht und wir waren alle Drei, die Traumwunschfigur, ihr kleiner Sohn und Ich, immer noch im Gebäude. Draußen hielten die korrupten Cops immer noch Wache, aber auch eine riesige Menschenmenge die für uns Demonstrierten waren da. Das weiß ich, weil ich mich an ein Fenster geschlichen hatte und entdeckt wurde. Es kamen Gegenstände durch die Fenster geflogen und die Demonstranten schrien die Cops an.

Ich wollte nicht länger, dass die beiden neben mir in Gefahr waren und wir sind gemeinsam in einem gepanzerten Fahrzeug durch eine Mauer ins freie und in die Freiheit. Dann wachte ich leider auf.

Alles in Allem ein gelungener Mix aus Klartraum und Trübtraum und ich konnte einige Dinge erfolgreich umsetzen. Traumfigur finden, den Klartraum stabilisieren, Verantwortung abgeben, Ansprechen einer Traumfigur und Sicher noch vieles mehr.

Falls meine Klartraumberichte jemand von Euch liest, dann freue ich mich natürlich immer über Feedback :-)
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon Lucinda » 27.02.2017, 19:05

Hallo VolkerK,

Dein Traum liest sich richtig spannend. Glückwunsch zu so viel gelungenen Elementen!
Die Schilderung des Traumes ist so lebhaft, dass man sich gut hinein versetzen kann.
Mich faszinieren in Träumen Gebäude und Räume, nicht als Mittel, um Leute erscheinen zu lassen - muss ich auch mal ausprobieren -, sondern mich interessieren die Räume an sich.
Früher hatte ich mir Actionszenen erschaffen, indem ich bestimmte Räume betrat und dann extra weggelaufen bin vor mir noch unbekannten Verfolgern. - Das fällt mir dazu gerade wieder ein.
Was mich mal interessieren würde, ob da was Wahres dran sein kann: - Kind - Hund - Gedanke an Scheidung oder vollzogen.

Grüße und weiterhin so interessante und erfolgreiche Träume!
Lucinda
Lucinda
 
Beiträge: 19
Registriert: Jan 2017
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 3

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 23.03.2017, 09:01

Einen Monat nach meinem letzten Klartraum. Ich hatte schon damit abgeschlossen. Ich hörte zum Einschlafen einen Podcast in dem es um SSILD ging und ich muss dabei eingeschlafen sein. Ich fand mich unter der Schlafzimmer Decke schwebend wieder. Es war Dunkel und ich stieß mich ab um einen Raum weiter zu schweben. Doch auch da war alles Dunkel. Ich machte einen Nasen RC aber er funktionierte nicht. Ich konnte durch die geschlossene Nase nicht weiter Atmen. ICh dachte mir, dass es nicht sein kann, denn es muss ein Traum sein. Dann funktionierte der RC. Da es immer noch Dunkel war rief ich, dass ich denn Traum bitte klarer haben möchte. Nichts geschah. Ich rief: "Mehr Licht Bitte !" , "Meuhr Klarheit Bitte !" Aber nichts geschah. Darüber Enttäuscht wachte ich dann auf.
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum Üben Üben Üben

Beitragvon VolkerK » 01.04.2017, 16:31

Acht Tage nach meinem letzten Fitzelchen von klarem Moment, dann endlich wieder ein länger andauernder Klartraum. Ich mache sehr oft SSILD und habe es um eine bzw. zwei Komponenten erweitert. Zum einen ärgere ich mich nicht mehr darüber, wenn ich mit meinen Gedanken abschweife. Ich fange dann einfach wieder von vorne an. Zum anderen habe ich die Zyklen 1.Was siehst Du, 2.Was hörst Du und 3.Was fühlst Du mit einem vierten Punkt ergänzt: 4.Was möchtest Du gerne im Traum erleben. Dabei stelle ich mir eine kurze Szene vor, also eine Art Mini DILD ?? Aber jetzt zu meinem Klartraum Bericht:

KLARTRAUM:
Ich ging mit einer mir unbekannten Person durch eine Art Park und wir unterhielten uns. Welches Thema weiß ich leider nicht mehr. Er wurde Müde und konnte nicht weiter gehen und so bot ich mich an ihn zu stützen. Wir erreichten einen Pavillon und machten eine Pause. Er setzte sich auf eine Art Geländer und wir unterhielten uns weiter. Er outete sich als Homosexuell und das überraschte mich dann. Ich machte einen Nasen RC und er funktionierte. Ich träume das also Alles. Ich unterhielt mich weiter mit ihm und machte noch zwei weitere Nasen RCs die ebenfalls funktionierten. Ich dachte wieder daran den Traum zu stabilisieren, indem ich meine Hände aneinander rieb. Das letzte mal bekam ich meine Hände ja nicht auseinander, als ich den Klartraum Fetzen stabilisieren wollte, aber diesmal klappte es. Ich würde die Wärme in meinen Händen als ich sie gegeneinander rieb.
SZENENWECHSEL:
Das stabilisieren führte wohl zu einem Szenenwechsel, denn ich fand mich in meinem alten Kinderzimmer wieder. Einige Möbel habe ich wieder erkannt. Unter anderem eine Konstruktion aus Metall an der ein Vogelkäfig hin und in dem Käfig war ein Wellensittich. Als ich ein Kind war hatten wir immer einen Wellensittich. Ich wusste ich kann Fliegen und die Bewegungen bis zum Start meines Fluges habe ich genüsslich zelebriert und dann bin ich durch die Decke ins freie geflogen. Ich erinnerte mich das ich als Jungendlicher eine Serie mit dem Titel : "V - Die außerirdischen Besuchen kommen" gut fand und mir schon immer eine Laserpistole wie im Film gewünscht hatte. Damals gab es noch kein Internet und ein Requisit zu bestellen ging nicht. Also kehrte ich in mein Zimmer zurück und suchte nach so einer Pistole. Gefunden habe ich leider keine. Ich wollte sie erscheinen lassen, indem ich mir vorgenommen habe sie unter einem Stapel mit anderen Dingen zu finden. Das hat leider nicht geklappt. Dann dachte ich mir es sei sicher Logisch eine Waffe nahe der Eingangstür aufzubewahren, damit man sie beim verlassen der Wohnung nicht vergisst. Aber auch dort war leider keine.
Ich stelle mir stattdessen vor ich hätte eine Waffe und zielte mit den Fingern auf ein Fenster und dabei machte ich das Geräusch der Waffe nach und die Fensterscheibe zersprang tatsächlich. Ich blickte aus dem Fenster in der dritten Etage auf die Strasse und wollte wieder losfliegen. Allerdings habe ich es nicht getan, denn ich dachte mir, dass es ja manchmal auch nicht funktionieren könnte. Stattdessen bin ich das Treppenhaus hinunter geflogen und startete dann meinen nächsten Flug von der Strasse aus. Ich flog also die Strasse entlang über einige Häuser hinweg.
Ich erinnerte mich an die Traum Wunsch Szene aus meinen SSILD Versuchen und nahm mir vor ein bestimmtes Gebäude hinter dem nächsten Haus zu erblicken und tatsächlich gelang es mir. Es war ein alter Arbeitsplatz und ich flog durch den Hintereingang hinein. Dort traf ich auf einige Personen mit denen ich damals zusammen dort gearbeitet hatte. Sie waren wohl alle sehr beschäftigt und einer sagte mir, dass er im Moment keine Zeit habe. Allerdings war es MEIN Traum und er hat gefälligst Zeit für mich zu haben. Ich nahm ihn quasi am Schlawittchen und trug ihn an einen freien Platz und wir unterhielten uns. Später kamen noch andere ehemalige Kollegen dazu. Sie wollten alle das ich ihre Arbeiten übernahm und da es ja MEIN Traum war, erledigten sich die Arbeiten wie von Selbst. Sie wurden alle richtig fordernd und verlangen von mir, dass ich immer mehr für sie erledigen sollte. Eigentlich müsste das eine beängstigende Szene sein, aber ich wusste immer noch das es MEIN Traum ist und ich verspürte zu keinem Zeitpunkt Angst. Eine Kollegin machte Fotos und ein anderer sagte dass ich das ganze der Polizei würde erklären müssen. Ich konnte das ganze nur belächeln, da ich ja immer noch bewusst war zu Träumen.
Nach ungefähr 30 Minuten Klartraum wachte ich dann leider auf.
VolkerK
 
Beiträge: 133
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 17

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron