KT-Forum lädt...

Klartraum.. oder doch nicht?

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Klartraum.. oder doch nicht?

Beitragvon Chibiusah » 28.05.2017, 17:21

Ich führe Traumtagebuch: ja, seit 2 Tagen
Ich nutze Reality Checks: ja
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume: nein .. vielleicht?
Ich nutze folgende Techniken: DILD, kritisches Bewusstein, Einschlafhypnose

Hallo zusammen,

ich befasse mich erst seit etwas mehr als einer Woche mit dem Thema Klarträume. Bin über einen Film drauf gestoßen und war gleich Feuer und Flamme. Seither recherchiere ich viel im Internet, habe bereits ein Buch gelesen (Oneironaut) und habe RCs und das Verbessern meines kritischen Bewusstseins in meinen Alltag eingebaut.
Seit Samstag bin ich in Besitz eines neuen hübschen Büchleins, in welches ich von nun an meine Träume notieren werde. Den Traum von Freitag auf Samstag habe ich sehr schön aufschreiben können. Und auch heute habe ich wieder einiges notiert. Ich scheine mich also durchaus einigermaßen an ein paar Träume erinnern zu können, was mich schon einmal freut. Habe bereits von vielen gelesen, die damit bereits große Probleme haben.

Soviel vorab zu meinem Status. Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Natürlich wünsche ich es mir sehr, alsbald auch zu den Menschen zu gehören, die regelmäßig wunderbare Klarträume haben. Dennoch habe ich bis jetzt eigentlich nicht wirklich damit gerechnet, dass ich schon so früh einen Erfolg erzielen kann. Und ich bin mir auch unsicher, ob es wirklich einer war. Kann man auch einen falschen Klartraum haben, der einem vom Gehirn vorgegaukelt wird?

Ich erinnere mich leider nur schwach an diesen Traum:
Ich habe - warum auch immer - im Traum einen Nasen-RC gemacht und konnte tatsächlich atmen. Weil ich mir sicher sein wollte, habe ich diesen noch zweimal wiederholt. Ich befand mich in einem nicht sehr großen helle Flur mit zwei weiteren mir bekannten Personen. Ich kann aber im Nachhinein nicht mehr sagen wer das war oder wie sie ausgesehen haben. Ich wollte dann schweben und bin auch tatsächlich vom Boden abgehoben. Zeitgleich habe ich auch eine der beiden anderen Personen schweben lassen, weil ich ihr zeigen wollte, wie leicht das ist. Ich bin dann in einen angrenzenden Raum geschwebt und da hört meine Erinnerung auf.

Ich bin nun unsicher, ob das wirklich ein klarer Moment war? Es kommt mir nicht mehr so "real" vor, weil ich mich nur so halbherzig erinnern kann. Wüsste ich es besser ganz definitiv, wenn es ein echter KT gewesen wäre? Liegt es vielleicht auch an der Kürze des Traums? Ich habe aber noch sehr gut im Kopf wie ich durch die Nase atmete bei meinen RCs. Spielt mir mein Gehirn hier vielleicht einen Streich, weil ich mich so sehr mit dem Thema befasst habe in den letzten Tagen?

Vielleicht kann ja jemand Erfahrenes von euch etwas dazu sagen.
Will es heute Abend erstmalig mit der WBTB-Technik probieren. :sleep:
Chibiusah
 
Beiträge: 48
Registriert: Mai 2017
 
Karma gegeben: 19
Karma erhalten: 15

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum.. oder doch nicht?

Beitragvon VolkerK » 30.05.2017, 16:02

Ich würde sagen Ja. Auch wenn es ein kurzer Moment war. Die Erinnerung wird sich noch Verbessern, mit der Zeit. Glückwunsch
VolkerK
 
Beiträge: 166
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 25

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum.. oder doch nicht?

Beitragvon Niagaro » 31.05.2017, 01:00

Hey Chibiusah,

ich hatte zwar selbst erst zwei Klarträume also habe ich leider noch nicht so viel Erfahrung aber was du beschreibst, hört sich durchaus nach einem echten Klartraum an. Nach meinem ersten war ich mir selbst nicht ganz sicher aber vielleicht ist das manchmal so. :)

Du hast doch im Traum nach deinen Wünschen gehandelt, hast die Traumfigur schweben lassen, um ihr zu zeigen wie leicht das geht. Ich finde, das hört sich schon nach echtem Bewusstsein an und nicht nur nach einem wirren Trübtraum, in dem dasThema Klarträumen kurz gestreift wird.

Mein erster KT war auch viel diffuser und weniger "klar" als mein zweiter, das variiert wohl manchmal einfach. Mein Tipp: beim nächsten KT erstmal kurz umsehen, stabilisieren (Stichwort Ebenen Stabilisierung von Tvvix, Suchfunktion hilft) und dann in aller Ruhe loslegen.

Liebe Grüße und viel Erolg. Klare!
Niagaro
Niagaro
 
Beiträge: 24
Registriert: Jan 2017
 
Karma gegeben: 10
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Klartraum.. oder doch nicht?

Beitragvon Chibiusah » 01.06.2017, 12:08

Hallo Niagaro.

Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich freue mich bereits auf weitere Erfahrungen.
Leider konnte ich gestern und heute früh noch nicht einmal einen einzigen Traum aufschreiben am Morgen. Das ist soooooo deprimierend oO
Hoffe sehr, dass es zum Wochenende hin wieder besser wird. Lese gerade "Träume, was du träumen willst" von Stephen LaBerge. Das Buch
macht auf den ersten Seiten schon sehr viel Lust auf's Lesen.

Dir auch weiterhin viel Erfolg.

LG,
Chibiusah <3
Chibiusah
 
Beiträge: 48
Registriert: Mai 2017
 
Karma gegeben: 19
Karma erhalten: 15

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron