KT-Forum lädt...

Matcha Tee zum Klarträumen?

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Matcha Tee zum Klarträumen?

Beitragvon Kipkowski » 02.02.2018, 14:01

Ich habe gelesen, dass man wenn man vor dem Schlafengehen Matcha Tee trinkt, nicht nur eine bessere Traumerinnerung hat sondern dass diese auch klarer werden und die Chancen luzide zu werden steigen.

Nun meine Frage hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

Kann man denn überhaupt einschlafen wegen dem Koffein?

Auf manchen Seiten steht man soll Abends keinen Matcha trinken und auf manchen steht direkt vor dem schlafen geht das weil er nur langsam wirkt.... aber ich brauche immer sehr lange zum einschlafen nicht dass ich dann plötzlich hellwach bin...

Eigentlich soll er ja auch entspannend wirken, kann mir da jemand drüber berichten?

Und muss ich den Matcha dann auch traditionell zubereiten oder reicht es einfach aufzugießen?

Danke!
Kipkowski
 
Beiträge: 1
Registriert: Feb 2018
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Matcha Tee zum Klarträumen?

Beitragvon Simue » 02.02.2018, 19:25

ich verwende immer wieder mal gerne matcha tee. aber kann man eigentlich nicht sagen dass es eine kt-induktion hätte. matcha tee hat halt nur vorteile (einziger nachteil dass man über einen zeitraum von 2 wochen pause machen sollte weil sonst die wirkung flöten ginge) im gegensatz zum koffein von zb kaffee. er regt geistig an ohne dich nervös zu machen. absolut das was man grundsätzlich in einer meditation anstrebt. konzentration bei gleichzeitiger entspannung. das kann eben matcha tee im gegensatz zum koffein. und das ist nun mal beim wbtb zb vorm wilden od ssild ein gutes hilfsmittel um die technik sauber zu schaffen. wenn man zuviel matcha erwischt kann es sicherlich aber auch einschlafen erschweren. die dosis ist mit geringen mengen zu optimieren.
Simue
 
Beiträge: 833
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 141
Karma erhalten: 127

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Matcha Tee zum Klarträumen?

Beitragvon Oni » 03.02.2018, 09:41

Es ist egal, ob du Matcha Tee oder anderen grünen Tee trinkst. Die Wirkung ist einfach, dass dein Schlaf leichter ist. MMn hat das keine Auswirkungen auf das Klarträumen, hilft beim WILDen aber, wenn man zu schnell wegdöst.
Kaffee und Tee sind sich relativ gleich, nur das Kaffee auf im Gegensatz zu Tee meist mehr Koffein hat, zumindest wenn man das auf die fertige Tasse runter rechnet.
Bei Tee ist das Koffein an die Gerbstoffe gebunden, d.h. kommt es auch auf die Art des Aufbrühens an, wie der Tee wirkt. Da muss man selbst auch mit der Menge experimentieren, da bei jedem Koffein unterschiedlich stark wirkt.

Auch wenn es viele Leute gibt, die sagen Matcha-Tee schmeckt eklig (o.ä.), ist das oft nur ein Resultat falschen Umgangs mit dem Pulver.
Oni
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mai 2012
 
Karma gegeben: 108
Karma erhalten: 391

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron