KT-Forum lädt...

Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon Kusuri » 23.06.2018, 15:07

Ich führe Traumtagebuch: Nein (vor einigen Monaten tat ich dies, aber da ich mittlerweile pro Nacht an die 4-5 Traumerinnerungen hatte.. zu stressig geworden)
Ich nutze Reality Checks: Nein (Grund: Zu stressig & funktioniert nicht wirklich da ich im Traum keine RC's mache obwohl ich kritisches bewusstsein habe usw)
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume: Ja, in meinem Gesamten Leben an die 10-14 Stück (zählt man Astralreisen als Klartraum dazu natürlich mehr)
Ich nutze folgende Techniken: derzeit -> WILD
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen: WILD & Einschlafprozess
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt: Sehr Persönliche / Spezifische Frage daher garnicht


Alsoo.. mal ein paar Informationen zu Beginn damit meine Lage klarer ist.

1) Ich habe bereits zig Klarträume gehabt, diese traten aber von alleine auf ODER wurden durch Traumcharaktere getriggert (Traumpersonen sagen mir öfters das ich träume und wenn ichs nicht glaube solle ich einen RC machen -> boom Klartraum). Diese Klarträume waren bisher relativ kurz da ich nicht so recht wusste "was nun?" oder ich nicht wirklich damit klar kam den Traum stabil genug zu halten & er relativ schnell zerfallen ist - das ist aber nicht mein Problem weswegen ich hier bin^^ Zusätzlich habe ich sehr viel Theoretisches & Teilweise Praktisches Wissen was das Astralreisen angeht was in den Augen mancher ja eine Art von Klartraum ist.. könnte man sagen. Oder sagen wir eher.. der Prozess des einleitens ist ähnlich / gleich weswegen ich auch bezogen auf Klarträume etc. schon mehr Erfahrung habe das vom Astralreisen kommt (Schlafstarre, Hypnogener Zustand usw).

2) Ich bin seit einigen Jahren dabei das Astralreisen zu lernen, da ich aber auch Interesse an Klarträumen habe übe ich auch dies. Für mich sind Klarträume und Astralreise alle Teil des selben Prozesses / Ablaufes - ob man nun sagt "Astralreisen ist real" oder nur eine Illusion ist dabei für die Thematik des Threads erstmal unerheblich, denn da hat jeder sein eigenes Weltbild zu.

Also.. Kommen wir zum Problem.
Ich versuche nun schon seit einigen Jahren Astralreisen / Klarträumen zu erlernen, dies mache ich mittels WILD Techniken. Das Problem ist, das ich nicht wirklich "auf Befehl" einschlafen kann und beim WILD üben quasi "feststecke" in einer Art Bewusstseinszustand der in der Mitte zwischen wach sein und schlafe liegt. Mein Physischer Körper ist soweit heruntergefahren das ich ihn so gut wie kaum noch wahrnehme, jedoch komme ich nicht "weiter" richtung eines Klartraums. Es gibt ja den Hypnogenen Zustand & die Schlafstarre.. dort würde ich gern mal wieder hinkommen, aber ich schaffe es nicht weil ich in einem Bewusstseinszustand "davor" feststecke. Ich habe hier schon unterschiedliche Dinge ausprobiert.. Visualisierung, Suggestionen, Selbsthypnose, geführte Meditationen, Entspannungsmusik, Hemisync usw usf.. eigendlich so gut wie alles was ich zum Thema finden konnte. Doch nichts scheint wirklich mich über diese "schwelle" an der ich feststecke hinauszubringen. Als Kind als ich das erstemal mit dem Thema Astralreisen in Verbindung kam habe ich mich einfach hingelegt, versucht an nichts mehr zu denken und "mich sinken zu lassen".. quasi komplett loslassen vom hier und jetzt und versuchen mein Bewusstsein "so leise es geht" werden zu lassen.. damit man nicht mehr merken könnte das es existiert. Dies führte dann oft dazu das ich innerhalb von Sekunden plötzlich "BOOM" in einen Traum geschossen wurde aber innerhalb von ms wieder zurück im Physischen Körper war weil ich mich zu sehr erschreckt habe. Als Kind fiel mir diesen Zustand zu erschaffen relativ einfach, dort kam ich auch einigermaßen gut in den Hypnogenen Zustand wo ich dann zb Musik erzeugen konnte in meinem Kopf etc.. aber ich schaffe es einfach nicht mehr dort hin zu kommen. Das größte Problem mit dem ich derzeit zu kämpfen habe ist, das sobald ich einen bestimmten Entspannungszustand erreiche meine Augen anfangen zu "verkrampfen". Das fühlt sich dann an als würden sie sich unbewusst immer mehr und mehr anspannen und verkrampfen so das ich sie nicht entspannen kann ohne kurz meine Augenlider zu öffnen und wieder zu schließen. Dieses Gefühl kommt dann immer wieder und ich bekomme es nicht weg.. selbst mit Progressiver Muskelentspannung nicht. Ich liege beim üben auf dem Rücken was das ganze nochmals verstärkt.. auf der Seite liegend (so schlafe ich normal) kann ich aber noch weniger entspannen da ich dann immer nicht weiß wohin mit meinen Gliedmaßen.. keine Position fühlt sich dabei dann richtig an.

Mein normaler Einschlafprozess Nachts besteht darin das ich mich auf die Seite lege, Augen schließe.. und warte. Nach einigen Minuten verspüre ich dann den Drang mich rumzudrehen da die Position unbequem wird. Ich drehe mich dann um.. und dieser Prozess widerholt sich alle 3-6 Minuten ca. bis ich irgendwann einfach "weg vom fenster" bin. Dafür muss ich dann aber schon gut Müde sein. Da man beim WILD aber ruhig liegen muss, kann ich diesen natürlichen einschlafprozess nicht wirklich nachstellen da ich ja nicht weiß was nach einiger Zeit geschieht.. weil ich dann ja "weg" bin. Ich weiß also nicht ob ich nach einiger Zeit die selbe Position behalte oder oder oder..

Kurzum - es will nicht so wirklich klappen in den Hypnogenen Zustand oder gar die Schlafstarre zu kommen, selbst mit Tiefenentspannung klappt es nicht. Dann bin ich zwar tierisch entspannt, aber es "geht nicht weiter richtung traum". Es fühlt sich für mich so an, als gäbe es da eine Imaginäre Schranke an der ich festhänge und wo ich nicht weiter komme.. und hinter dieser Schranke wäre dann der Hypnogene Zustand usw..

Derzeit übe ich z.b basierend auf folgendem Ebook -> https://www.dropbox.com/s/lp8i232pxamcp ... r.pdf?dl=0

Dabei habe ich gemerkt das nach gefühlt 5 Minuten ich anfange "Licht" zu sehen das sich in Wellen-Artigen Mustern bewegt. Diese Wellen wirken als würde von links nach rechts und umgekehrt eine Art "Lichtvorhang" geschoben werden. Ein anderes Phänomen ist eine Art "Loch" das immer kleiner wird und vom Licht dann eingehüllt wird, nur um dann wieder ein großes Loch zu sein das wieder kleiner wird. Das ganze wirkt als wäre es ein Effekt von meinen Physischen Augen und nicht Teil des Hypnogenen Prozesses.. daher weiß ich nicht ob es sinnvoll ist die Aufmerksamkeit auf diesen Effekt zu richten (es heißt ja immer man soll seine Aufmerksamkeit weg vom Physischen Körper richten damit er einschlafen kann usw). Was meint ihr? Kennt ihr vllt diesen Effekt sogar?
Auch treten häufiger Bilder ein die wie Visualisierungen wirken aber eben automatisiert stattfinden.. sie sind teilweise der Beginn des Hypnogenen Zustandes, jedoch werden diese nicht stärker. Sie werden immer nur kurz eingeblendet, verschwinden aber genauso schnell wieder.. wieder diese Imaginäre "Schranke" über die ich nicht hinweg komme. Ich stecke einfach fest und komme nicht weiter.. was ziemlich frustrierend ist.

Deswegen wollte ich hier mal nach Hilfe bitten & fragen ob jemand eventuell Tipps oder Ideen hat was ich tun könnte (Y)

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 55
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 12

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon lolli42 » 23.06.2018, 18:27

äh machst du wbtb?
wenn ich abends ins bett gehe, funktioniert es bei mir auch nicht, da da noch keine traumphase stattfindet
lolli42
 
Beiträge: 215
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 33

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon Kusuri » 23.06.2018, 22:25

lolli42 hat geschrieben:äh machst du wbtb?
wenn ich abends ins bett gehe, funktioniert es bei mir auch nicht, da da noch keine traumphase stattfindet


Habe ich eine Zeit lang versucht, das führte dann aber meist nur dazu das ich 2-3 Stunden da lag ohne das großartig was passiert ist. Ab und an bin ich dann mal in einen Traum abgerutscht, aber war halt unbewusst. Das Bewusste eintreten klappte mit wbtb nie, vorallem auch weil ich bei wbtb nicht mehr wirklich abschalten kann. Nachdem ich aufwache bin ich meistens so "zappelig" und mein Körper "möchte aufstehen" das ich nicht mehr großartig liegen bleiben kann da ich mich dann total unruhig usw fühle. Ich habe auch mal versucht mich mit dem Wecker ein paar Stunden früher zu wecken aber.. das geht auch an die Nerven nach einer Weile ("och nö.. keine Lust heute.. *wecker ausschalt*" usw).

Ich habe jetzt mich vorhin mal 2-3 Stunden ins Bett gelegt da ich bisschen Müde war und war durchgehend bewusst.. dabei habe ich einmal eine Stimme meinen Namen sagen hören und einmal ein anderes Geräusch gehört (Hypnogener Zustand, hatte Ohrstöpsel in den Ohren und hörte deshalb keine Physischen Geräusche mehr). Das war aber erst nach einer ziemlich langen Dauer.. so lange kann ich eigendlich bei einer WILD kaum warten.. vorallem waren die Hypnogenen Wahrnehmungen auch noch total schwach obwohl schon an die 3 Stunden rum waren.. -.- Abends komme ich aber nicht einmal soweit das ich zb Geräusche höre o.ä

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 55
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 12

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon lolli42 » 23.06.2018, 22:37

wie gesagt abends stehen die chancen eher schlecht
mittagsschlaf ist sehr gut
oder eben gut getimtes wbtb

es kann durchaus sein, dass man mal 3 stunden rumliegt
es ist halt wichtig, dass man sich entspannt und nicht rumzappelt (passiert mir auch oft genug)
wenn man wirklich von der ersten minute an tiefenentspannt daliegt, kann es auch nur 10 minuten dauern
lolli42
 
Beiträge: 215
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 33

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon Kusuri » 23.06.2018, 22:44

lolli42 hat geschrieben:es kann durchaus sein, dass man mal 3 stunden rumliegt


Für mich ist es eben etwas frustrierend.. denn damals habe ich mich für 1 Stunde und 20-30 Minuten hingelegt und hatte echt jedesmal dann mindestes ein "erschreckensmoment" (erschreckender Ton, Bild das aufploppt, Gefühl das die Gedärme durch den Bauchnabel rausgerissen werden usw.. eben Hypnogene Eindrücke). Aber Heutzutage liege ich da.. und es wirkt als würde einfach nichts passieren. Wenn man dann 2 Stunden da liegt, sich tierisch entspannt etc.. aber nichts geschieht.. ist das ziemlich "meh" :sleep:
Kusuri
 
Beiträge: 55
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 12

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon lolli42 » 23.06.2018, 22:52

ja ich weiß wie das ist
wichtig ist es, den richtigen zeitpunkt zu finden
ich habe die meisten erfolge, wenn ich nach 6 stunden aufstehe und etwa 15 minuten wach bleibe
weiche ich davon ab, sinken die chancen
es ist halt auch wichtig, in eine REM phase reinzukommen

du kannst dir ja mal mein video zum thema wild anschauen
vllt findest du da was, was dir weiterhelfen kann
lolli42
 
Beiträge: 215
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 33

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon Kusuri » 23.06.2018, 22:55

lolli42 hat geschrieben:ja ich weiß wie das ist
wichtig ist es, den richtigen zeitpunkt zu finden
ich habe die meisten erfolge, wenn ich nach 6 stunden aufstehe und etwa 15 minuten wach bleibe
weiche ich davon ab, sinken die chancen
es ist halt auch wichtig, in eine REM phase reinzukommen


Wie ist das eigendlich bezogen auf die REM Phasen.. online findet man hier verschiedene Aussagen. Ich kenne es so, das ein "durchlauf" ca. 90 Minuten benötigt. Anderswo steht aber das es mehr als 120 Minuten dauert. Z.b steht dort das alleine ich glaube die NREM 3 Phase 1 Stunde brauchen soll. Wie ist es denn nun wirklich..? Normal doch wirklich 90 Minuten oder? Das heißt im Optimalfall sollte man doch nach 90 Minuten ca. mindestens in eine REM Phase kommen können.. oder ? An was liegt es dann das es so schwer ist z.b beim einschlafen Abends in die REM Phase zu kommen? Nach spätestens einer Stunde + 20-30 Min sollte man dann doch die Phasen durchlaufen haben und in die REM kommen nach einiger Zeit :?
Kusuri
 
Beiträge: 55
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 12

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon lolli42 » 23.06.2018, 22:57

zum ende hin werden die rem phasen länger und häufiger
darum steigen die chancen
aber ich kenne mich auch nicht sonderlich aus
ich habe mir so tabellen angeschaut und ich habe erfahrungen gemacht
wie z.b. 4 stunden da liegen am abend xD
durch wbtb kann man halt auch seine müdigkeit ein bisschen steuern
geistige - körperliche müdigkeit, siehe mein video xD
lolli42
 
Beiträge: 215
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 33

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon Kusuri » 24.06.2018, 13:41

Ich habe das ganze jetzt heute mal ausprobiert.. ich bin heute früh gegen 4:00am ins Bett und bin da rumgelegen und habe nicht aktiv was versucht zu tun..einfach entspannt und gewartet was geschieht. Irgendwann um 8-9 rum bin ich kurz wieder etwas bewusster geworden, dann aber kurz eingenickt und in einem Traum gelandet ( nicht bewusst :c ). Als der Traum dann vorbei war, bin ich wieder wach geworden direkt danach, also entschied ich mich dazu liegen zu bleiben und dann einfach WILD zu üben. Gegen 10-11 rum kam dann eine Phase in der ich dann anfing Geräusche zu hören, aber diese traten nur alle 3-6 Minuten auf geschätzt. Sie waren nicht sehr deutlich und auch sehr schwach. Ich dachte mir dann "cool, wenn ich jetzt so weiter mache.. werden diese Geräusche stärker und ich fange irgendwann an in einem starken Hypnogenen Zustand zu landen".. ich hab also weiter entspannt und gewartet.. es kam ein Geräusch nach dem anderen, ich habe sogar gegen Ende hin 2 mal kurz einen Visuellen Eindruck gehabt von etwas das sich bewegt hat.. aber das wars dann auch. Gegen 12 uhr irgendwann wurde es mir dann zu blöd weil es einfach nicht weiter ging & kein Traum kam oder Dinge wie eine Schlafstarre o.ä.. enttäuschend :|

Ich scheine einfach nicht "tiefer" zu kommen richtung Traum :/
Kusuri
 
Beiträge: 55
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 12

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon lolli42 » 24.06.2018, 13:58

üb nur weiter :)
eine positive einstellung ist auch wichtig
ich freue mich auch darüber, wenn ich nur hypnagoge bilder sehe und keinen klartraum bekomme
die können auch schon sehr interessant und unterhaltsam sein :)
versuche deine perfekte zeit zu finden
das kann auch ein paar sessions dauern
lolli42
 
Beiträge: 215
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 33

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon Kusuri » 24.06.2018, 14:23

lolli42 hat geschrieben:üb nur weiter :)
eine positive einstellung ist auch wichtig
ich freue mich auch darüber, wenn ich nur hypnagoge bilder sehe und keinen klartraum bekomme
die können auch schon sehr interessant und unterhaltsam sein :)
versuche deine perfekte zeit zu finden
das kann auch ein paar sessions dauern


Ich übe das ganze jetzt halt schon seit über 13 Jahren.. ;-p :D
Langsam wirds bissel.. zeit das es klappt oO
Kusuri
 
Beiträge: 55
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 12

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon lolli42 » 24.06.2018, 14:37

ok das is schon lange o:
aber sicher nicht so regelmäßig intensiv oder?
lolli42
 
Beiträge: 215
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 33

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon Kusuri » 24.06.2018, 14:59

lolli42 hat geschrieben:ok das is schon lange o:
aber sicher nicht so regelmäßig intensiv oder?


Sagen wirs so, jetzt nicht jeden Tag.. aber 1-2 mal die Woche. Es gab natürlich auch mal ein bisschen Pause dazwischen wo ich mich weniger damit befasst habe, aber eigendlich habe ich mich damit schon sehr intensiv beschäftigt. Vorallem aber halt auch mit Theoretischen Konzepten, was es so für unterschiedliche Weltbilder & Techniken zu dem ganzen gibt etc.. quasi aus allen möglichen Perspektiven betrachtet & praktisch ausprobiert. Grundlegend sind dabei eben alle Techniken & Weltbilder im Gesamtbild ähnlich & machen das gleiche, nur halt mit anderem Glauben dahinter usw.

Habe mit dem ganzen (Astralreisen & Klarträume & einiges mehr) angefangen als ich so ca. 11-12 Jahre alt war und jetzt bin ich halt 23 Jahre alt :monkey:
Bin mittlerweile eine Wandelnde Biblothek was Themen wie Klarträume & Astralreisen angeht.. nur mit dem Praktischen happerts^^
Habe sogar schon mit EEG Kopfbändern experimentiert & zeichne mittlerweile 24/7 meinen Puls auf (Charge HR von Fitbit) wo man sehr schön sieht wann man schläft anhand dessen das der Puls runtergeht etc.. (Y) :-)

Beispiel von meinem heutigen WILD Versuch z.b -> https://i.imgur.com/4K9QyiY.png

grüße
Kusuri
 
Beiträge: 55
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 12

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Hänge an einem bestimmten Punkt fest :/

Beitragvon lolli42 » 24.06.2018, 15:41

ich hab erst vor nem 3/4 jahr angefangen
aber hab halt dann so ziemlich jeden tag trainiert und stundenlang podcasts und videos bei youtube angehört :D

irgendwann hab ich dann meinen "durchbruch" bei WILD erlebt und inzwischen habe ich auch angefangen, selber youtube zu machen :D
lolli42
 
Beiträge: 215
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 33

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron