KT-Forum lädt...

Wieso sind Mittagsschläfchen gut um Techniken zu machen

Fragen zu Klartaum-Techniken, Anfänger-Fragen etc.
Keine allgemeinen Diskussionen.
Forumsregeln
Benutze vor dem Posten einer Frage bitte die Suchfunktion und lese dir die Anfänger-Anleitung durch!
Fülle bitte die beim Erstellen eines Beitrags automatisch erscheinenden Fragen aus.
WILD-Fragen kommen in den WILD-Sammelthread.

Durch diese Informationen über deinen Wissensstand können wir dir deine Frage gezielter und schneller beantworten.
Vielen Dank!

Wieso sind Mittagsschläfchen gut um Techniken zu machen

Beitragvon TryLix » 08.08.2018, 17:18

Ich führe Traumtagebuch: Nein
Ich nutze Reality Checks: Ja
Ich hatte bereits einen / mehrere Klarträume: 1 (Ich wusste, dass ich träume, konnte aber selbst nichts kontrollieren oder machen)
Ich nutze folgende Techniken: Autosuggestion
Meine Frage bezieht sich auf die Technik/en / Themen: Mittagsschlaf
Ich habe die Suchfunktion mit folgenden Suchbegriffen benutzt: Mittagsschlaf

Habe oft gelesen, dass man bestimmte Techniken nach einem WBTB oder bei einem Mittagsschlaf machen kann. Jetzt stellt sich für mich die Frage, wieso bei einem Mittagsschlaf? Oft kann ich mich an Träume nach einem Mittagschlaf erinnern und bei einem Mittagsschlaf hatte ich dann meinen ersten Klartraum, wo ich halt nichts kontrollieren oder machen konnte. Ich meine ich bin vor 10 Stunden aufgewacht. Da ist doch die Wirkung von WBTB schon längs verschwunden.
TryLix
 
Beiträge: 11
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wieso sind Mittagsschläfchen gut um Techniken zu machen

Beitragvon Tri-Luzid[Felix] » 08.08.2018, 22:18

Weil der Körper beim Mittagsschlaf schon ausgeruhter ist und du so gleich in die REM-Schlafphase kommst.

Lg Felix :)
Tri-Luzid[Felix]
 
Beiträge: 36
Registriert: Aug 2015
 
Karma gegeben: 6
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wieso sind Mittagsschläfchen gut um Techniken zu machen

Beitragvon TryLix » 08.08.2018, 22:27

Tri-Luzid[Felix] hat geschrieben:Weil der Körper beim Mittagsschlaf schon ausgeruhter ist und du so gleich in die REM-Schlafphase kommst.

Lg Felix :)


Alles klar, danke dir. ^^
TryLix
 
Beiträge: 11
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wieso sind Mittagsschläfchen gut um Techniken zu machen

Beitragvon Groot » 09.08.2018, 21:31

Und du über den ganzen bisherigen Tag bereits deinen präfrontalen Cortex, der Logik-Bereich im Gehirn, aktiv hattest (Im Trübtraum ist der aus, im Klartraum aber an! Das ist der große neurologische Unterschied zwischen Trüb- und Klartraum). Wenn du ihn also vorher stundenlang aktiv hattest, lässt er sich kurz danach im REM-Schlaf beim Mittagschlaf auch leichter reaktivieren. :sleep:
Groot
 
Beiträge: 149
Registriert: Aug 2017
 
Karma gegeben: 38
Karma erhalten: 28

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Anfängerbereich / Klartraum-Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron