Seite 1 von 4

Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 18.09.2011, 13:11
von DreamState
Männer sollen überwiegend in Schwarz-Weiß träumen, Frauen in Farbe. Wie sind eure Trübträume?

Meine Trüb und auch die Klarträume sind nur in Farbe, an S/W Träume kann ich mich nicht erinnern. Es könnte aber auch sein das die Träume beim erinnern eingefärbt werden. Der Trübtraum könnte allgemein S/W sein, nach dem aufwachen gibt man ihm unbewusst Farbe, weil wir diese aus unserem WL gewöhnt sind.... Dies lässt sich wohl schwer festellen^^

Also Farbe oder S/W?

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 18.09.2011, 18:41
von felicije
Also ich kann mich an überhaupt keinen Traum erinnern der nur S/W war.

Meine Trübträumen haben aber meistens einen Braunstich (soweit ich mich erinnen kann :lol: ).

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 18.09.2011, 18:45
von Maxs
Ich hatte soweit ich mich erinnern kann auch nie eine Schwarz-Weiß-Traum. Ich träum eigentlich immer in Farbe und die Farben schauen auch reell aus... Glaube ich zumindest. :)

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 16.11.2011, 09:43
von Traum_Saphir
Ich glaube kaum, dass Träume in S/W sind.
Was sollte das denn für einen Sinn haben?
Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass Leute die Farbenblind sind, bestimmte Farben in ihren Träumen nicht wahrnehmen, weil sie die schlichtweg nicht kennen (so ähnlich ist das ja auch bei Leuten die von Geburt an blind sind).

Das einzige was in meinen Träumen S/W ist, ist meine Katze, aber die ist auch schon von Geburt an S/W xDD.

T_S

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 16.11.2011, 10:16
von DreamState
Traum_Saphir hat geschrieben:Ich glaube kaum, dass Träume in S/W sind.


Es gibt ein paar Studien dazu zB:

Im Jahre 1990 gaben 47% von 1000 Teilnehmern (Alter 14 -69 Jahre) an, keine farbigen Träume zu haben.

Es wurde auch festgestellt das die Erinnerung, ob überhaupt Farbe vorhanden war, mit dem Objekt selbst zu tuen hat. Der Hintergrund wurde oft farbarmer beschrieben als Hauptfiguren und Objekte.

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 26.12.2011, 19:20
von posya
Könnte es nicht daran liegen, dass es damals Schwarz-weiße Fernseher gab? Und da ein Fernseher doch einen goßen teil des Tagesablaufes vieler Menschen einnimmt, hat es bestimmt auch einen gewissen Einfluss drauf, denk ich mal.

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 27.12.2011, 08:25
von Burns
Oha posya^^

Wenn dem so wäre, wäre ich ja mit schwarz-weiß Fernsehen aufgewachsen^^ Nein, es gab damals schon Farbfernseher. Unser damaliger Vize-Kanzler Willy Brandt drückte 1967 den großen roten Knopf und das schwarz-weiß Fernsehen wurde zu Farbfernsehen. Zwar noch nicht Full-HD, aber immerhin :D

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 27.12.2011, 11:37
von DreamState
Es wird vermutet das es evtl mit dem Fernsehen zusammen hängt. Jetzt nicht unbedingt im Jahre 1990 aber einen Zusammenhang könnte es geben.

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 28.12.2011, 11:39
von posya
Waaaaas^^ schon 67? Ich weiß zwar nicht wo diese Umfrage gestartet wurde, aber ich muss sagen sogar ich kann mich an einen schwarz-weißen Fernseher aus meiner Kindheit erinnern und das war in den 90' ^^
ich frag mal meine Eltern wie es bei ihnen so war^^

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 28.12.2011, 12:53
von Burns
...aber du bist dir sicher, keine Schwarz-Weiß-Filme a la Charly Chaplin, Laurel und Hardy (Dick und Doof), etc gesehen zu haben, oder?^^

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 28.12.2011, 13:17
von posya
Nein ganz sicher dass es am Fernseher lag^^ Wir hatten noch lange Zeit den auf dem Dachboden und haben mit meinem Bruder nachts Horrorfilme geschaut^^ aber auf den Dachboden kam er erst so 1995
PS: mein Vater meinte grad er hat noch nie geträumt, bzw hat sich noch nie an einen erinnern können Oo

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 28.12.2011, 14:03
von Burns
Kann natürlich auch sein, dass eine Umstellung der Fernsehgeräte erfolgen musste, um Farbfernsehen zu Empfangen. Auf jeden Fall war das so damals mit dem roten Knopf. Gibt auch ein Video dazu, ist ganz witzig^^

Jup, da gibts einige Menschen. Fakt ist aber, dass jeder träumt, sich nur nicht daran erinnern kann. Wenn er das möchte, kann er sich ein paar Autosuggestionen vor dem Einschlafen hingeben, wie "Wenn ich aufwache, erinnere ich mich an meine Träume"

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 28.12.2011, 14:34
von posya
Naja ich könnte mir sonst keine andere Erklärung vorstellen, aber esmüsste doch einen Grund geben %)
Hab ich ihm auch gesagt, ich wusstegar nicht dass es bei dem so is, dachte wenn bei mir es so toll läuft, müsste bei ihm auch so sein :D

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 28.12.2011, 21:06
von magdreamz
posya hat geschrieben:Könnte es nicht daran liegen, dass es damals Schwarz-weiße Fernseher gab? Und da ein Fernseher doch einen goßen teil des Tagesablaufes vieler Menschen einnimmt, hat es bestimmt auch einen gewissen Einfluss drauf, denk ich mal.
@Celebrith hat auch in seinem Topic auf diese Möglichkeit verwiesen. Hier das Zitat:

Celebrith hat geschrieben:Schwarz-Weiß Träume...
2008 stellte die Universität Dundee eine Kuriosität fest, nachdem sie eine Generation die mit Schwarz-Weiß Fernsehen aufgewachsen ist, befragt haben. Obwohl diese Leute in ihrem alltäglichen Leben alle Farben wahrnehmen konnten, erinnerten sie sich an Träume die nur die "Farben" Schwarz und Weiß beinhalteten. Als das Farbfernsehen eingeführt wurde stellte sich dieses Phänomen langsam wieder ein.

Also für mich ist das eine Sache, die unlogisch ist. Ich will hier nicht die Studien dementieren, da das ja sicherlich ordnungsgemäß ermittelt wurde, aber meiner Ansicht nach ist das > ? ? ? <. Ganz einfach aus dem Grund, weil so ein Apparat doch nicht allein im Stande sein kann so viel Einfluss bei Menschen auszuüben, dass man nur Schwarz/Weiß träumt. Ich meine die Menschen sehen die Welt um sich herum seit eh und je immer in Farbe. ...Tag ein Tag aus... . Deswegen finde ich diese Ergebnisse irgendwie seltsam.

Die einzigen plausiblen Erklärungen, die wohl in Frage kämen: Entweder die Teilnehmer sind Placebo-Belastet gewesen, und zwar so das die Leute dermaßen beeindruckt von diesem Medium Schwarz/Weiß-Fernseher gewesen sein mussten, dass sie die Ausstrahlungen mit in deren Träume genommen haben und gleichzeitig aber auch die 2 Farben (oder vielmehr Farblose Farben :lol: ). Oder es sind Stubenhocker gewesen, die diesen Schwarz/Weiß-Effekt aus Gewohnheit mit ins Bett genommen haben (@posya Zitat).

Ich persönlich kann das eh nicht nachfühlen, weil ich nie einen Schwarz/Weiß Fernseher über längere Zeit hinweg besessen habe und gleichzeitig auch auf meine Träume geachtet habe. Und wie man der Statistik oben entnehmen kann, träumen "bisher" ohnehin alle hier in Farbe. :-D

Re: Trübträume in Farbe oder Schwarz-Weiß?

BeitragVerfasst: 03.01.2012, 05:25
von Traum_Saphir
Ich bin ja immer noch skeptisch.
Das müsste ja irgendwie heißen, dass es S/W Träume erst seit der Erfindung des Fernsehers gibt und wie schon gesagt, man hätte dauernd ja davor hocken müssen. Aber meines Wissens, gab es damals noch Sendeschluss...

Außerdem wie gesagt, weswegen sollten Träume keine Farbe haben? Ich bin der Meinung bei dieser Studie ist was faul. Wahrscheinlich wolllten sich die Leute gar nicht an Farbe erinnern, wie mag das ja schon mit dem Placebo-Effekt erklärt hat.