KT-Forum lädt...

Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Trübtraum Fragen / Diskussionen & Erlebnisse / Schlafforschung
Reine Traumberichte ohne Fragen in "Dein Traumtagebuch"!

Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon DreamState » 09.12.2011, 11:17

Heute hatte ich einen interessanten Trübtraum: Zum einen hat es geklappt das ich einen Traum bewusst weiter geträumt habe zum anderen habe ich in dem Trübtraum mir unbekanntes Wissen entdeckt.

Was ich im Klartraum schon öfter probiert habe, hat nun im TT funktioniert.

Als ich heute mein Diktiergerät abgehört habe, hörte ich meine Stimme von einem Gerät namens "Tomatograph" sprechen. Aus NEugierde habe ich das Wort gegoogelt und sie da, soetwas gibt es!

Tomatograph - Wasser- und Biomassebestimmung mit Mikrowellen-Resonanzmessung

Das Wort / Gerät kenne ich null, hätte mich gestern jemand gefragt, was ein Tomatograph ist, hätte ich wohl gesagt: "Klingt wie eine Maschine zum vermessen von Tomaten!" Ich versuche nun den Wortursprung herrauszufinden. Es könnte sein das das Wort im HIntergrund fiel, als ich mit einem Kumpel telefoniert habe. Er arbeitet in einem Labor...
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1081
Karma erhalten: 1168

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Morta - Die Schicksalsgöttin

Beitragvon Makaveli » 06.02.2012, 19:53

DS, falls dieser Thread hier falsch aufgehoben ist, dann bitte ich dich darum diesen Thread zu verschieben :lol:


Bis vor geraumer Zeit war der Name weder in meinem Wortschatz vorhanden, noch habe ich diesen Namen gehört bzw. gelesen...bis ich mir schließlich den Namen "erträumt" habe.

Laut Wikipedia ist Morta eine Schicksalsgöttin, die den Todestag voraussagt, laut der römischen Mythologie.

Der Name tauchte wie folgt in meinem Traum auf:

Ich war ein wenig googlen. Meine Intention war es im Traum etwas über Mädchen zu googlen. (Anspielung auf eine Göttin ?) Doch ich vertippte mich und wollte daraufhin meine Eingaben korrigieren und dann sah ich anstelle des Wortes "Mächden" das Wort "Morta" und philosophierte über den Sinn und über die Bedeutung dieses Wortes. Als ich aufwachte setzte ich mich an den Rechner und fing an das Internet nach dem Wort "Morta" zu durchforsten. Letzendlich stieß ich dann auf Wikipedia.
Makaveli
 
Beiträge: 23
Registriert: Nov 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon DreamState » 07.02.2012, 08:54

Habs mal hier rein verschoben :)

Sehr cool :D evtl. hast du den Namen mal irgendwo unterbewusst aufgeschnappt, so meine Theorie :) Oder was denkst du / ihr? Steckt da mehr dahinter?
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1081
Karma erhalten: 1168

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon Makaveli » 07.02.2012, 18:53

Danke :)

Das könnte natürlich sein.

Ich frage mich dann nur ob meine Intention "Mädchen" zu schreiben eine Andeutung auf das Geschlecht der Göttin machen sollte.

Dein Erlebnis mit dem "Tomatograph" hört sich auch ziemlich interessant an (Y)
Makaveli
 
Beiträge: 23
Registriert: Nov 2011
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon DreamState » 03.06.2012, 12:00

Heute weider was interessantes im Traübtraum entdeckt: Ich sehe eine grüne Farbe im Computer und sehe den Farbcode #cce000

Hab es dann im Wachleben überprüft und siehe da, der Farbcode gibt eine grüne Farbe aus! Ob es genau dieses Grün war, kann ich schwer beurteilen, der Farbton geht aber in die gleiche "Grün-Richtung"
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1081
Karma erhalten: 1168

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon CrystalSkies » 05.07.2014, 10:08

Das hatte ich auch schonmal. Das war zu einer Zeit wo ich generell etwas erschöpft von Schule etc. war und ich hatte einen Traum wo ich nur von einem Wort geträumt habe. Exhausted. Es schwirrte da in meinem Kopf herum und ich wusste aber damals noch nicht was es hieß. Habs dann gleich im Wörterbuch nachgeschlagen und es hat perfekt auf meine derzeitige Situation gepasst.
Ich könnte mir vorstellen dass ich das einfach mal in nem Video aufgeschnappt habe weil ich mir oft englischsprachiche Videos ansehe.
CrystalSkies
 
Beiträge: 36
Registriert: Dez 2013
 
Karma gegeben: 5
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon flex-s » 12.02.2015, 18:08

Ich hab vor Jahren mal das Futhark Alphabet gelernt (Runen). Zu einigen Runen kannte ich auch die Namen :Hagaloz, Thuricas, etc.(weis nicht ob die Rechtschreibung stimmt). Auf jeden Fall hatte ich die namen alle vergessen, bis mir eine Forscherin in einem TT die Namen wieder beigebracht hat, :-)

Schon witzig
flex-s
 
Beiträge: 48
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon olivioline » 25.03.2015, 18:26

Ui, sowas finde ich echt spannend.
Mir fällt gerade ein, dass ich mal von einer Englisch-Arbeit geträumt habe. Ich war unvorbereitet und es kamen total seltsame Fragen dran, zum Beispiel: "What has xxx to do if he want to kill his illness?" Seltsamerweise wurde die Arbeit in der Kantine geschrieben, alle rannten herum und tauschten sich aus, nur ich bekam es nicht hin, denn jedes Mal, wenn ich die Aufgabe noch mal las, veränderten sich die Sätze (na logo, es war ja nur ein Traum. Schade nur dass ich das Lesen nicht als RC angesehen habe). Also ging ich zu Frau M... und fragte sie, was denn bei der Aufgabe zu tun sei. Sie sagte, ich solle einfach nur hinschreiben, was fliederfarbenes Thermometer auf Englisch heißt. Als ich noch mal ratlos auf mein Papier sah, stand da:

Translate.
fliederfarbenes Thermometer.......................lilac thermometer
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx........................xxxxxxxxxxxxxxx


Die Lösungen waren alle schon angegeben, aber nur bei der ersten Aufgabe konnte ich sie lesen.


Ich habe nie gewusst, was fliederfarben auf Englisch heißt, aber lilac stimmt...
olivioline
 
Beiträge: 563
Registriert: Mär 2015
 
Karma gegeben: 206
Karma erhalten: 159

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Verschüttetes Wissen im Trübtraum entdeckt

Beitragvon Steinfeder » 29.12.2015, 15:08

Toller thread!
Vor einigen Wochen hatte ich einen sehr intensiven Traum.
Ich hatte mich am Tag mit der Frage nach Reinkarnation, früheren Leben usw im weitesten Sinne beschäftigt, weil ich mich an meine Regressionssitzungen erinnert hatte. In einer dieser Sitzungen kam heraus, dass ich wohl früher etwas mit Wales zu tun hatte, was sehr viel Sinn macht, aber im Detail hier zu weit führen würde.

In der Nacht dann - es war der einzige Traum der Nacht, an den ich mich erinnerte - träumte ich folgendes:
ich traf mich mit einem Archäologen-Kollegen aus UK, den ich selbst nicht persönlich, sondern nur aus dem TV kannte, den ich aber sehr schätze: Mick Aston, der zur Zeit des Traumes schon über ein Jahr lang verstorben war. Wir trafen uns auf einer sonnenbeschienen Sommerwiese an einem Abhang. Das Gras war supergrün, ich spürte eine warme Sommerbrise und auf der Wiese standen verstreut blühende Obstbäume herum. Wir unterhielten uns lebhaft und so, als würden wir uns schon ewig kennen, aber im Traum war der Ton abgestellt - ich hörte nicht, was wir sprachen. Das Interessante war: ich hatte im Traum eine "objektive" Perspektive, d.h. ich habe mich und den Rest wie durch die Augen/Kamera eines Beobachters gesehen - für mich ist das ein Zeichen für Trübtraum.
Plötzlich blieb M.Aston dann stehen, drehte sich zu mir herum, und ich höre klar und deutlich das Wort "deganwy". Damit endete der Traum abrupt.
Ich wußte weder im Traum noch später beim Aufwachen etwas damit anzufangen. Weder kannte ich das Wort, noch hatte ich zu der Zeit irgendwelche 'komischen' Gefühle dabei.
Also habe ich es gegoogelt und bin fast vom Stuhl gefallen - könnt Ihr gerne mal nachgucken (bei Google, meine ich. Ich sitze inzwischen wieder.)

Ich denke, ich habe da einen sehr deutlichen Hinweis zu meiner eigenen Vergangenheit erhalten.
Steinfeder
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Trübträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron