KT-Forum lädt...

Luzides Träumen?

Trübtraum Fragen / Diskussionen & Erlebnisse / Schlafforschung
Reine Traumberichte ohne Fragen in "Dein Traumtagebuch"!

Luzides Träumen?

Beitragvon trixX0r89 » 20.05.2016, 23:39

Guten Abend, ich wende mich mal an euch habe nun seid über 10 Jahren folgendes Problem :

Wenn ich mit dem Kopf richtung Tür/Schrank schlafe, wache ich zu 90% auf , sehe eine Gestalt an meiner Fenster (meine Katze die bei mir schläft liegt immernoch neben mir und ich nehme sie auch dann war!) Komplett dunkel, die langsam sich zu mir bewegt. Ich fühle dann ein drücken auf meinem Bett das sich so anfühlt als würde sich etwas über mein Bett sich bewegen. Bewegungen sind mir nicht möglich, meine hände sind dann an meinem bauch oder seite gedrückt. Leichte Luftnot tritt ein und ich werde panisch.Diese Person kommt näher setzt sich an meinem Bett und staart mich einfach nur an. In anderen Träumen saß diese Person sogar schonmal auf mir oder schrie mich stumm an. Ich weiß nicht wie ich wache dann plötzlich auf. Ich habe manchmal das Gefühl das diese Wachträume gefühlte Stunden andauern.

Klar haben mir Freunde gesagt, du weißt das es ein Traum ist mach doch was dagegen, ich kanns nicht es ist so gruselig und ich bin komplett ratlos. Ich habe mitlerweile Angst im Bett mein Kopf überhaupt richtung Tür zu tun.
Mann kann es sich nicht vorstellen bevor man es selbst erlebt hat.

Jedenfalls wache ich dann komplett nass geschwitzt auf und bin einfach done. Drehe mich meistens dann wieder richtung wand Decke überm Kopf und versuche wieder zuschlafen ( habe es mitlerweile ein wenig aktzeptiert und versuche damit zu leben...)

Zu meiner Person selbst bin 26 Jahre alt, Berufstätig habe eigentlich ein Gutes Soziales Leben.
trixX0r89
 
Beiträge: 1
Registriert: Mai 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Luzides Träumen?

Beitragvon Crow » 22.05.2016, 11:20

Erstmal Willkommen trixX0r89! :)

Das was du erlebst hört sich stark nach einer Schlafparalyse mit Hypnagogien an. Auch wenn es dir erstmal gruselig und wie eine Last scheint, kannst du es positiv ausnutzen. Du hast dadurch sehr gute Chancen in einen KT zu kommen. :)
Zu aller erst: Du brauchst keine Angst haben, denn dir kann absolut nichts passieren. Leg also deine Furcht ab und seh es lieber als was positives und interessantes. Bleib ruhig und versuch doch dadurch in einen KT zu gelangen.
Falls du lieber aufwachen willst, kannst du notfalls auch die SP lösen. Versuch mal deine Atmung zu verändern. :)
Mach dich nicht so verrückt deswegen, lern lieber es zu deinem Vorteil zu benutzen. (Y)

LG Crow
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 400

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Luzides Träumen?

Beitragvon xMANIACx » 24.05.2016, 00:48

Hey TrixX0r89,

wie Crow schon geschildert hat, handelt es sich nach dem, wie du es beschreibst, um die Schlafparalyse. Wenn du sowas das nächste Mal erlebst, kannst du auch direkt probieren, dich nicht vor Angst lähmen zu lassen bzw. innerlich weg zu wollen aus der Situation.

Probiere stattdessen mal, dass du versuchst, gute Gefühle für diese Gestalt zu hegen. Heiße sie Willkommen und erwarte, dass sie zu etwas schönem, friedlichem und freundlichem wird. Die Hypnagogien bzw. Halluzinationen der Schlafparalyse leben nämlich von deinen Erwartungen. Erwartest du schlechtes, gibt es schlechtes. Erwartest du gutes, kommt auch das Gute.

Bewahre dir in der Situation auch das Bewusstsein, dass alles nicht echt, sondern ein Traum ist. Diese Klarheit kannst du, wie Crow schon sagte, nutzen, um dann im Traum zu machen, was du willst.

Lucid Greetings
xMANIACx
xMANIACx
 
Beiträge: 1401
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 474
Karma erhalten: 346

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Luzides Träumen?

Beitragvon angry Recon » 25.05.2016, 17:23

Klingt wie die Schlafparalyse... bei manchen Leuten hilft es schon sehr schnell oder sehr tief zu atmen. Dein Körper sollte dann merken, dass du schon wach bist und die Lähmung sollte dann aufhören. Du kannst aber auch eine Scene visualisieren und nutzen um in einen Traum ein zu steigen. Kannst dich ja kurz zu SP schlau machen oder mich in einer PN etwas fragen, wenn du noch Fragen hast.
Ich hoffe du wirst die SP bald nutzen können oder zumindest mit ihr klar kommen. Viel Glück damit. (Y)
angry Recon
 
Beiträge: 517
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 106

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Luzides Träumen?

Beitragvon soulfly80 » 25.05.2016, 23:08

https://de.wikipedia.org/wiki/Nachtalb

Wenn du weißt, was es sein kann, befrage es am besten, was es von dir will. Einfach mal aus heiterem Himmel ... gen Himmel in der akuten Situation.
Was passiert weiter?
Ich denke nicht, dass es dann noch stärker werden würde, sondern, dass du bewusster wirst und mehr aus der Paralyse ins Hier und Jetzt kommen wirst. Und im Hier und Jetzt gibt es keine unbegründete Angst. Sondern nur Aufmerksamkeit, was IST. Wahrscheinlich wirst du dann schon nichts mehr von der Sache mitbekommen und wenn doch, wird die Angst schwächer werden, weil es eine eingebildete Angst ist und dies sich nicht so sehr mit Aufmerksamkeit verträgt.
soulfly80
 
Beiträge: 408
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 100
Karma erhalten: 63

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Trübträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron