KT-Forum lädt...

Geisteskrankheit – smartphone

Themen die nichts mit (Klar)Träumen zu tun haben.
Postcounter ist hier abgestellt!

Re: Geisteskrankheit – smartphone

Beitragvon Räuberträumer » 01.09.2016, 21:04

smombies mit gehirnprothese ♥ (das kommt mir durchaus naheliegend vor)

Die Entwicklung war schon vor dem Auftauchen der ersten Smartphones auszumachen. Als es noch Handys mit Tasten gab hatte ich schon wen in der Schulklasse der jeden Monat ein neues solches Ding besaß. Dann kam die PSP und derjenige, der sie hatte, war die coole Sau. (Ich nicht)
Ich selbst fand mich über einen langen Zeitraum jede freie & mögliche Minute vor dem PC wieder. Irgendwann hatte ich nur noch an Wochenenden Internet, dann eine Zeitlang gar nicht, wechselnd mal einen Laptop oder Netbook, zeitweise nichts dergleichen sondern bloß ein Tablet (vom Smaphone abgesehen) - ich war immer seltener am Computer. Meine Tendenz ist inzwischen dahingegangen, wo ich es für halbwechs gesund halte. Ich könnte meine Mails natürlich öfter Checken, aber so "wichtig" dass ich es täglich machen müsste, bin ich auch wieder nicht. Mein Handy (Smartphone...) nenne ich liebevoll "dumbphone" weil es nichts besonderes mehr kann für die heutigen Standards (pokemon go läuft zB nicht und auch nicht die "Google Play Dienste" um mich bei Youtube einzuloggen)
Außerdem lass ich es inzwischen auch schonmal zu Hause, in situationen, wo ich es immer mitgenommen habe. Insbesondere seit ich eine Uhr habe ist das okay für mich...


Ich war neulich in einer Jugendherberge. Im Freizeitraum saßen 6 junge Leute auf der Couch. Jeder sein Smartphone vor Augen, generelles Schweigen - außer zwei, die gemeinsam auf ein so'n Ding schauten. Da waren wir mitten in Harzer Natur und die interessieren sich nur dafür, ihre Augen und Hirne zu blenden :lol: Könnte man meinen - in Wahrheit weiß man als Außenstehender natürlich absolut NICHT was der Grund dafür ist, dass die einzelnen Leute am Handy sind. Aber Ich bin auch so ein egoist, dass ich das okay finde, wenn sich andere intensiv mit ihrem Handy beschäftigen und mir der Grund dafür in erster Linie völlig egal. ;)
Räuberträumer
 
Beiträge: 9
Registriert: Aug 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Geisteskrankheit – smartphone

Beitragvon Kirschbaum » 02.09.2016, 16:46

Habe vor einiger Zeit zwei Mädels gesehen, die beide vermeintlich auf den Bus gewartet haben. Beide haben kein einziges Wort miteinander gewechselt, sondern stur auf ihr smartphone geschaut. Als der Bus dann kam, haben sie sich voneinander verabschiedet, eine stieg in den Bus, die andere ging weg. Es war helllichter Tag, keine üble Gegend… Warum das eine Mädchen gewartet hat, bis die andere im Bus war, ist mir unerklärlich. Diese Szene mit denselben Hauptdarstellerinnen, konnte ich zweimal beobachten.

Ich glaube, so wie die Menschen früher auf den Fernseher fixiert waren, sind sie es heute auf smartphones. Das wird ihnen vermutlich irgendwann auch zu öde und dann folgen vielleicht diese virtuellen 3D Brillen oder ähnliches. Neu ist natürlich auch nicht, dass alles Neue verflucht worden ist… :-)

Was ich aber auch glaube ist, dass die Menschen sich seit ihrer Existenz von vor zig Jahrtausenden nicht wirklich verändert haben. Meiner Ansicht nach entfernen sich die Menschen immer mehr von ihrer tierischen Natur. Das äußert sich dann in irgendwelchen Neurosen, Allergien, Fettleibigkeit, Magersucht, Phobien und Süchten. Vielleicht ist das aber auch nur ein Weg der Natur dieser ständigen Reproduktion ein Ende zu setzen. Es gibt ja auch kaum andere Tierarten, die beispielsweise so was wie die Menopause kennen.

Ok, ich war nun wieder offtopic. Ende. :-)
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 238

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Geisteskrankheit – smartphone

Beitragvon Raipat » 02.09.2016, 18:34

Kirsche, lies mal "Der neue Prometheus" von Robert Anton Wilson. Ist aus den 80ern, aber es wird Dir zeigen: für den Menschen gibt es noch Hoffnung. Die eine Seite ist Degeneration (wie in "Idiocracy" perfekt dargestellt). Die andere Seite ist, durch Technologie und den Mind über der Evolution zu stehen. Es gelten neue Regeln für die Evolution des Wesens "Mensch", die Mental schneller abläuft als physisch. Wenn ein physisches Aufholen gelingt, ohne die Verbindung zur Natur zu verlieren, ist ein Aufstieg denkbar. Wer nach Achtsamkeit und Klarheit strebt, kann aktuell eine unglaublich spannende Zeit erleben. Wer nicht danach strebt, kann immerhin Pokemon go spielen :D
Raipat
 
Beiträge: 201
Registriert: Sep 2013
 
Karma gegeben: 24
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron