KT-Forum lädt...

Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Themen die nichts mit (Klar)Träumen zu tun haben.
Postcounter ist hier abgestellt!

Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 19.09.2017, 17:12

Jetzt möchte ich es mal langfristig antesten. Ob und wenn ich (wieder) austrainiert bin, ich ebenso(wenig ;-p ) Klarträumen kann. Dazu führe ich hier jetzt ein LTB.

Datum - Distanz - Dauer- km-Schnitt - Herzfrequenz - Notizen - Gesamt-km
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
KW 38 (Trainingswoche 20 lt TPL):

Mo, 18.9.17: nix
Di, 19.9.17: 7 km, 40:55 min, 5:51 min/km, 134 HF, war nach mehr als 1 Woche ohne einziges Mal laufen super drauf, ausreichend geschmaust die Stunden davor, kraftvolle Beine, tiefe Atmung, aber ganz ruhig (bin schon gespannt, ob ich heute zum WBTB um 3:30 raus komm aus den Federn ;) -> kam bereits um 2:00 raus, Schlafprobleme, aber nicht unangenehm, einfach 45 min meditiert [Meditation anders geartet, weil körperlich betätigt, wodurch Fokus eher bodyscanartig] u weitergeschlafen nach gutem WILD, TE war danach da; kein negativer Effekt von Sport aufs Träumen)
Mi, 20.9.17: nix

führe das LTB auf dementsprechendem Online-Tagebuch-Format weiter unter: https://www.lauftagebuch.eu/index.php?w ... r5rgulbbn2

Hier werde ich jedoch nach Wochen / Monaten ein Zwischenfazit machen, wie sich der Sport aufs Träumen und generell den Schlaf bei mir auswirkt. Bislang habe ich ja immer zu kurzfristig Schlüsse gezogen. 2014 als ich noch total ausdauertrainiert war machte der Sport gar nichts aus (weder negativ noch positiv glaub ich).
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon glider » 20.09.2017, 16:53

Bin gespannt, auf welches Resultat du da kommen wirst :sleep:

Ich selber jogge ja auch schon ewig(über 30 Jahre) fast täglich gemütliche 10 km. Das hat daher keinen Einfluss auf meine Klarträume. Aber intensive Wandertage, ab ca. 5 Std. besonders Bergwanderungen scheinen sich dennoch eher negativ auszuwirken; da ich dann einfach zu müde für ein WBTB bin.

P.S. Montag joggte ich 11,1 km in 1:03 Std. bei 5:38 Min/km, Dienstag 10,8 km in 1:03 Std.bei 5:46 Min./km und heute 9.9 km in 56 Min. bei 5:35 Min/km meint mein Smartphone, das unterdessen bereits alles schon besser von mir weiss, als ich selber :lol:
glider
 
Beiträge: 652
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 144
Karma erhalten: 136

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 20.09.2017, 18:55

glider, ich weiß um deine Leidenschaft. Mit deinen Trainingszeiten und Umfängen solltest dich mal am Marathon probieren. Sehe dich mit einer Zielzeit von um oder sogar unter die 3:10 Stunden und unter den Top 3 der W60 :-)
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Papierflieger » 20.09.2017, 20:54

@Simue: Probier mal im dunkeln zu laufen
QGlider super Leistung!
Papierflieger
 
Beiträge: 607
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 66
Karma erhalten: 186

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 20.09.2017, 21:10

Why in the dark?
In der Dämmerung war ich schon des öfteren unterewegs. Mit Stirnlampe ohnedies letzten Winter erst.
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Papierflieger » 21.09.2017, 06:34

Im dunkeln laufen ist eine ganz andere Erfahrung - hat aus meiner Sicht etwas von träumen. Wenn ich nach 30 Minuten durch einen relativ dunklen Wald gelaufen bin fange ich an dinge zu sehn die gar nicht da sind, vielleicht schult das dein kritisches Bewusstsein. Aufjedenfall war es für mich manchmal ein traumhafter Zustand.

Du solltest es aber auf einer Strecke machen die du in und auswendig kennst :-)
Papierflieger
 
Beiträge: 607
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 66
Karma erhalten: 186

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 21.09.2017, 06:39

du hast recht. bin ich dieses jahr sogar mal. noch mit heftiger metal musik auf den ohren. steigerte mich da auch rein u war gruslig. hatte aber echt was traumartiges im wald.
finde deine empfehlung iwie lustig weil sie mich an eine sehr unkonventionelle form der meditation ganz nach OSHO erinnert ;)
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Papierflieger » 21.09.2017, 18:16

Laufen hat sehr viel mit Meditation zu tun. Ich persönlich finde das langsame Laufen, bei dem ich in einer Art Flow komme am Besten
Papierflieger
 
Beiträge: 607
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 66
Karma erhalten: 186

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 21.09.2017, 18:32

Ja so ist es. Nur langsames Laufen kann dies schaffen. Es ist die optimalste Ergänzung zur Meditation. Wurde schon oft in Literatur in dieser Kombi gelobt. Ersetzen kann es diese aber nicht.
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon glider » 22.09.2017, 12:10

Genau darum bin ich eher 'Genussjogger' und habe mich noch nie über eine Marathondistanz gequält...und ich habe mich sogar für einen Online Meditationskurs angemeldet (Shamatha & Vipashyana in the Dzogchen Tradition) ohne zu wissen, was genau das ist, da FB-Freunde von mir auch teilnehmen, in der Hoffnung auf mehr Klartäume...

P.S. Im Dunkeln jogge ich nie, aus Angst vor Wildschweinen und ähnlichem Getier :D
glider
 
Beiträge: 652
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 144
Karma erhalten: 136

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 22.09.2017, 13:31

sehr gute einstellung glider. u vipassana ist so simpel dass es schon wieder schwierig wird. mach es nun seit ca 6 monaten ernsthaft u garantiere dass es spontane klarträume gibt. u die frequenz steigt. das habe ich zuvor nicht so recht für möglich gehalten.

Edit / Nachtrag:

Genau darum bin ich eher 'Genussjogger' und habe mich noch nie über eine Marathondistanz gequält...


Wozu auch? Wem will man was beweisen?

P.S. Im Dunkeln jogge ich nie, aus Angst vor Wildschweinen und ähnlichem Getier


:lol: :lol: :lol:
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 02.10.2017, 21:13

Ein Zwischenfazit: natürlich konnte ich nach intensiven Lauftrainingseinheiten nicht (so leicht) die Motivation aufbringen, in der Nacht WBTB zu machen.
Jedoch ist es derzeit absolut so, dass mir schon noch WILD-Trainingssessions gelingen und ich die Entspannung finde trotz Laufen. Ich muss jedoch abends zb. unbedingt als Ausgleich meditieren, um das vegetative Nervensystem in Einklang zu bringen respektive herunterzufahren bzw. ruhigstellen (wie kann man es sagen ;) ?). Dann bin ich zwar vielleicht erledigt im Sinne von müde und kraftlos aber nicht nervös-unruhig (was mein Untergang in Sachen KTs / Traumarbeit war).

Wir sehen weiter ... :P
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 30.10.2017, 09:42

Resume: trainierte bis Mitte Oktober für wenige Wochen wettkampfspezifisch und nahm an einem 10 km Wettkampf teil, den ich für mich überraschend positiv beendete. Jedoch beendete ich auch das Wettbewerbslaufen und Training dafür anschließend. Nach Intervalltrainings oder sehr zügigen Laufeinheiten brauchte ich schon immer mindestens 1 Regenerationsnacht. Da ging dann gar nix mit Traumarbeit und keine körperliche Kraft mehr fürs Meditieren im Sitzen (was ich noch schlimmer finde).
Also stieg ich einfach wieder auf Gelegenheitssport um. Durchaus regelmäßig. Aber nie mit Abschlachtmaßnahme. Bis zu einem Grad von wohl rund 8 km Umfang pro Einheit (ca. 48 min) wirkte es sich eigentlich gar nicht auf die Traumarbeit aus.
Dabei bleibe ich derzeit.
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Mey » 31.10.2017, 02:16

Cooles Projekt Simue,

ich denke Bewegung beeinflusst die Traumwelt im positiven Sinne sehr.
Wenn ich viel zuhause sitze / sitze und einseitige Sachen mache, ist meine Traumwelt eher mau bzw. die Erinnerung ist auch nicht so gut.

Gesund sein, da gehört Bewegung zu finde ich wichtig.
Laufen hat was meditatives.

Bewegung bedeutet auch das ich im Leben mich bewege / was sehe / was aufnehme an Infos.

Wie es mit Sport aussieht weiß ich nicht.
Mey
 
Beiträge: 1198
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 472
Karma erhalten: 456

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Lauftagebuch - Korrelation Laufsport zu Traumarbeit?

Beitragvon Simue » 24.11.2017, 09:29

Gut. Den Thread kann man getrost schließen.

Fazit: Sport bis zu einem gewissen Grad macht (mir) nix aus, um Traumarbeit auszuführen mit allem drumherum wie WBTB und Traumnotizen mitten in der Nacht geschweige denn Traumerinnerung zu haben. Jedoch überschreite ich die Grenze, hatte ich des öfteren nicht mal TE. Und bei guter KT-Technik auch kein KT, weil mein präfrontaler Cortex lieber inaktiv blieb und auf Erholung aus war. Fix.
Simue
 
Beiträge: 732
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 136
Karma erhalten: 105

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron