KT-Forum lädt...

Ungereimtheiten in der »Realität«

Philosophisches / Psychologisches / Körper, Geist & Seele

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Felix » 05.01.2013, 19:49

Noch ein Zufall, den ich einfach sagen muss. Ich sitzt hier und chatte. Mir ist langweilig deswegen fummel ich mit meir Hand an der Couch rum , nicht SO :D . Meine Hand landet in der Couchritze ud was ist in meiner Hand, meine Verlorene Taschenlampe. :shock:
Felix
 
Beiträge: 288
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 55
Karma erhalten: 76

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon DreamState » 05.01.2013, 20:04

Wow, einfach unglaublich...
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1082
Karma erhalten: 1171

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Ragnarök » 13.01.2013, 11:14

Gestern war ich meine Prospekte austragen (ja, sehr interessant!), ich geh in eine Einfahrt rein (da is der Briefkasten), werf das Prospekt rein, lauf wieder zur Straße.
Wenn man aus der Einfahr rauswill sieht man nicht nach links (wo ich hinmuss), weil da eine Hecke ist. Die Straße ist eine Einbahnstraße, also nicht viel Verkehr.
Genau in dem Moment verreckt mein MP3 Player, warum auch immer.
Dann hör ich, dass da ein Auto von links kommt.
Ein Postauto, das sehr schnell gefahren ist. Wäre mein MP3 Player nicht verreckt, wäre ich einfach auf die Staße gelaufen und würde jetzt im Krankenhaus liegen.

Vielen Dank, Schicksal!
Ragnarök
 
Beiträge: 262
Registriert: Feb 2012
 
Karma gegeben: 35
Karma erhalten: 50

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon zPsyk » 18.01.2013, 22:11

-
zPsyk
 
Beiträge: 129
Registriert: Okt 2012
 
Karma gegeben: 33
Karma erhalten: 37

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Ragnarök » 20.01.2013, 21:39

Lol, da hat wohl jemand 1000 Wege um ins Gras zu beißen angeschaut :) Hab ich auch gesehen :)
Ragnarök
 
Beiträge: 262
Registriert: Feb 2012
 
Karma gegeben: 35
Karma erhalten: 50

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon AEROYX » 23.01.2013, 23:19

bladerone hat geschrieben:Lol, da hat wohl jemand 1000 Wege um ins Gras zu beißen angeschaut :) Hab ich auch gesehen :)

Hab ich auch gesehen, aber der Fakt, dass das meiste Fake ist, macht es die Sendung uninteressant
AEROYX
 
Beiträge: 101
Registriert: Mär 2012
 
Karma gegeben: 6
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Ragnarök » 24.01.2013, 12:54

Hat jemand geschrieben, dass die Sendung kein Fake ist? Sicher sind da alle Unfälle gefaked, stribt ja niemand freiwillig für ein 5min Video.
Ich finds trotzdem witzig, wie manche Leute durch solche dummen Zufälle sterben.
Außerdem kann manches ja wirklich passiert sein, wer weiß.
Ragnarök
 
Beiträge: 262
Registriert: Feb 2012
 
Karma gegeben: 35
Karma erhalten: 50

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Oni » 24.01.2013, 14:20

..........
Oni
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mai 2012
 
Karma gegeben: 108
Karma erhalten: 391

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon AEROYX » 26.01.2013, 17:30

bladerone hat geschrieben:Hat jemand geschrieben, dass die Sendung kein Fake ist? Sicher sind da alle Unfälle gefaked, stribt ja niemand freiwillig für ein 5min Video.
Ich finds trotzdem witzig, wie manche Leute durch solche dummen Zufälle sterben.
Außerdem kann manches ja wirklich passiert sein, wer weiß.


Klar einiges mag echt sein, ich kann mich an eine Folge erinnern wo die Originalaufnahmen gezeigt haben. Aber vieles wird mit unterhaltenden Details ausgeschmückt.
Und hier beispielsweise bin ich mir relativ sicher, dass es ausgedacht ist. https://www.youtube.com/watch?v=AYgxR3Z3raY
Mir ist bewusst, dass das Nachgespielt ist. :-)
AEROYX
 
Beiträge: 101
Registriert: Mär 2012
 
Karma gegeben: 6
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Oni » 26.01.2013, 17:43

Haha, danke habe gerade gut gelacht.
Oni
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mai 2012
 
Karma gegeben: 108
Karma erhalten: 391

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Prometheus Traum » 28.01.2013, 17:38

Es gibt keine Zufälle.

Wenn dich/ euch dieses Thema nicht loslässt, kann ich dir/ euch dieses Buch empfehlen:
Jörg Starkmuth - Die Entstehung der Realität
Prometheus Traum
 
Beiträge: 1
Registriert: Jan 2013
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Ypna » 11.03.2013, 23:31

Es gibt ein Phaenomen, dass sich subjektives Sehen nennt und das dann auch auf Horen usw, uebertragen werden kann.

Es geht darum, dass du dich mit einem bestimmten Thema befasst und je intensiver das wird, desto mehr fallen dir genau diese Theman auf. Beispiel: dein Traumauto ist XY. Auf einmal siehst du genau dieses Auto XY ueberall umherfahren!

Das ist eine Theorie. Die andere ist, dass die Macht unserer Gedanken weit ueber das hinausreicht, was wir als denken definieren koennen. Ich habe gerade krampfhaft versucht, diese Doku wiederzufinden - ohne Erfolg.

Falls jemand so etwas bereits gesagt hat, tut es mir Leid, hatte grade nicht die Zeit, alles durchzulesen. Ich werde die Tage mal versuchen, das Video zu finden...
Ypna
 
Beiträge: 182
Registriert: Okt 2012
 
Karma gegeben: 26
Karma erhalten: 21

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Surrealer » 05.04.2013, 01:33

Es ist immer schön sein Bewusstsein zu wecken und solche "Zufälle" zu entdecken, denn mehr ist es meistensnicht.
Alleine wenn man mal hier im Thread schaut:
Zufall 1:
Ein Beitrag über mir ist als Profilbild "Soft Watch at the Moment of First Explosion" - von dem Künstler aus meiner Signatur
Zufall 2:
Ich habe die gleiche Signatur wie Shapokla, der diesen Thread erstellt hat. Ich muss dazu sagen ich benutze diese bestimmt schon 1 Jahr
Zufall 3:
Ich wollte nach lesen des ersten Beitrags genau das Thema anschneiden wie ein Beitrag über mir und habe nur aus diesem Grund jetzt diese Auflistung erstellt.

Für mich sind alle drei nur eine Wahrscheinlichkeit die eingetroffen ist. Mathematik, mehr nicht - allerdings schön verpackt und selektiert vom Unterbewusstsein.

Die interessantere Frage ist doch viel mehr welchen Einfluss haben wir auf diese Zufälle bzw dessen Wahrnehmung und können wir unsere Umgebung beeinflussen?

Dazu müssen wir einfach folgendes außschließen:
Werden wir von unserer Umgebung beeinflusst?

und dazu müssen wir erst klären was man darunter verstehen kann:
Schicksal, Vorherbestimmung, Kommerz, Lemmingverhalten und wer weiss - vielleicht sogar eine Matrix die uns lenkt
Es könnte auch ein Trübtraum sein oder der Alltag

Was ist bei allen diesen Punkten gleich?
Es gibt einen Einfluss von außen den wir nicht Kontrollieren können und der uns bewusst oder unbewusst beeinflusst.


Kommen wir zu - Können wir unsere Umgebung beeinflussen?
Dazu müssen wir erst klären was man darunter alles verstehen kann?
Klartraum, Gedankenübertragung, Telekinese, Gedankenprojektion, einen Ball werfen - was auch immer

Was ist bei allen diesen Punkten gleich?
Wir kontrollieren die Umgebung oder einen Teil von ihr.

Jetzt müsste man im einzelnen klären was davon "Real" ist und was nicht.

Aber dazu bin ich gerade zu müde, morgen gibts mehr und ein paar wirklich kuriose Zufälle von mir haab ich auch noch auf lager ;)
Surrealer
 
Beiträge: 11
Registriert: Mär 2013
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon Shapokla » 06.05.2013, 00:33

Interessantes zu diesem Thema ist auch der Umstand, dass man auf Mikrophysikalischer Ebene beweisen kann, dass selbst die greifbare Realität durch unsere Gedanken und alleine durch unsere Beobachtung manipuliert wird.
Es gibt zahllose Experimente von Teilchenwissenschaftlern, die bestätigen, dass wenn immer wir ein Mikroteilchen mit sogenannten "Spin" beobachten, sowohl das beobachtete Teilchen, als auch sein immer vorhandener Konterpart, besagten Spin ändert. Nämlich zeitgleich und immer entgegengesetzt. Sogesehen ändern wir, dass Geschehen an zwei Orten gleichzeitig, wenn wir nur eines der beiden beobachten. Man frage sich, wie oft, und womit wir die Realität täglich, auf genau diese Weise, beeinflussen!
Selbst auf makrophysikalischem Level beeinflussen wir alles um uns. Wir existieren und wachsen, wir bewegen uns durch den Raum und krümmen ihn. Nahe unseres Körpers vergeht die Zeit um Bruchteile langsamer, als fernab davon. Alleine durch unsere Existenz beeinflussen wir das Universum entscheident.
Das große Rätsel ist nur, wie genau wir das tun und wie viel mehr eigentlich möglich ist.

Edit 05/15/2013 13:46

Surrealer:
Es ist immer schön sein Bewusstsein zu wecken und solche "Zufälle" zu entdecken, denn mehr ist es meistens nicht.


Wer gibt dir die Information, dass es >>meistens<< Zufall ist. Was spricht dafür, dass es manchmal kein Zufall ist. Bitte erkläre mir doch den Unterschied zwischen Zufall und Schicksal, denn in vielen Sprachen gibt es da nicht einmal verschiedene Worte. Von "Zufall" sprechen wir, wenn wir einem Moment an Zauber nehmen wollen, "Schicksal" verwenden wir jedoch, um ein Geschehnis besonders zu machen. Jedoch ist es, wenn man recht darüber nachdenkt ein und dasselbe. Woher nimmst du also die Gewissheit, dass es - bis auf wenige Ausnahmen - nicht mehr als Zufall ist? :)
Shapokla
 
Beiträge: 137
Registriert: Jul 2012
 
Karma gegeben: 22
Karma erhalten: 94

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ungereimtheiten in der »Realität«

Beitragvon DeadManWalking » 21.05.2013, 22:04

Gott, du glaubst nicht wie froh ich über diesen Thread bin, selbiges passiert mir auch immer häufiger.

Normalerweise bin ich ein sehr naturwissenschaftlich geprägter Mensch, übernatürliches existiert für mich nicht.
Aber seit wenigen Wochen rüttelt das was du ebenfalls beschreibst an diesem denken, dass in mir seit Jahren besteht.

Beispiele fallen mir allerdings nicht sehr viele ein,
dieses Standardisierte, schon fast:

Du sitzt in der Klasse, jemand meldet sich, du denkst 'bestimmt sagt er diesdasdies' und aufeinmal sagt die Person wortwörtlich genau das,
oder z.B., die Leute benutzen einen bestimmten Smiley, bzw einer den du kennst, auf einmal findest du ihn überall.

Aber dann gibt es auch noch Dinge, die ich viele male krasser finde. Man muss dazu sagen, vieles davon passierte auch unter Einnahme pharmazeutischer Produkte, was aber gleichzeitig nicht heißt, dass ich es lächerlich machen will, mir & auch meinen Freunden fiel viel mehr auf, dass gerade wenn man unter einer bestimmten Wirkung steht, bestimmte Dinge passieren.

Bsp:

Vor über einem Jahr, ich hatte 'n scheiß Tag, mit jemandem getroffen, fahre im Zug nach Hause. Nicht ganz nüchtern, sogesehen.
Im Zug auf dem fast freien 4er neben mir, sitzt ein Typ mit Brille, ca 20, etwas älter vlt.
Mein Handyakku ist leer, sodass ich ausnahmsweise keine Musik höre.
Der Typ geht an sein Handy, ich denke mir, bestimmt ruft gerade seine Freundin an & macht Schluss & er ist gleich wirklich richtig fertig..
Da höre ich doch tatsächlich Worte wie 'Was.. ein anderer... aber?! Wir waren glücklich dachte ich!...' & ein Koloss von 20 Jahren fängt an zu heulen.

Oder, nicht ganz so krass,

Ich bin im Starbucks, mit Freunden. Damals hatten sie so ein großes Rad wo man was gewinnen konnte, mit entsprechend kleinen, zahlreichen Fächern.
Ich dachte mir, wetten ich schaff's direkt -- gedreht, und schwupp war's auf Gewinn. Das wäre nicht mal so krass gewesen, hätte mir nicht kurz davor eine Stimme regelrecht gesagt ich würde es schaffen.


Mehr fallen mir zurzeit nicht ein.
Ich denke, ein Lösungsversuch für diese Dinge auf Naturwissenschaftlicher Ebene wäre allerdings nicht der Zufall, sondern viel mehr die unterschiedliche Verarbeitungsdauer von Informationen im Gehirn, bzw eine Art 'Gedächtnistäuschung',
das zu erklären hilft am besten ein Traum den mir mit 12 ein Freund verwundert erzählt hatte;

Er träumt irgendwas mit Superman. Aufjedenfall ballt dieser gerade die Faust, und schlägt einen Bösen. In genau dem Moment, in dem dieser Schlag trifft, schlägt eine Tür zu, knallt & er wacht auf.

Ich denke, in solchen Fällen, dichtet das Gehirn uns vlt etwas dazu, im Nachhinein.
Oder, was auch Möglich wäre, unser Unterbewusstsein, das immerhin Informationen nicht erst über Logikfilter laufen lässt, verarbeitet die Information schneller, was im Realen Leben dazu führt, dass unser logisches Bewusstsein dadurch den Gedanken aufnimmt, bevor die Situation überhaupt erst von ihm bemerkt wird.
Sprich, im Fernsehen hört man 'Amelia', das Unbewusste nimmt es auf, & unser Bewusstsein denkt 'Amelia', Sekundenbruchteile bevor es die Information aus dem Fernseher filtert.

Wie dem auch sei, jeder kennt das aus Träumen, schätze ich, also muss zumindest daran irgendwas dran sein.

Was mich in letzter Zeit aber viel mehr verwundert ist die scheinbare Verbindung zwischen Menschen, wie bereits erwähnt, man denkt an einen Jahre nicht gesprochenen Menschen und wird daraufhin von ihm angeschrieben.

Bsp. meine langjährige ex. Ich schreibe fast nichts mit ihr, hab aber an einer, nennen wir es, Filme Abend, Mr. Nobody gesehen, und empfehle ihr den Film, welchen sie genial findet. Monate später, ohne dazwischen geschrieben zu haben, genau am nächsten 'Filme Abend' meldet sie sich und schreibt über diesen & andere Filme.

Gut, vlt lässt sich das auch durch Unterbewusstsein erklären, dass man praktisch immer nach einem speziellen Muster handelt, andere Menschen also auch, die manchmal zusammen treffen.

- Achtung, philosophie -

Interessant finde ich hier aber auch eine der Aussagen aus Donny Darko, wenn ich mich recht erinnere habe ich auch mal gelesen (um Gottes Willen, keine Ahnung ob seriös) dass sich wenn wir z.b. unsere Arme bewegen, erst die Arme bewegen & wir DANN erst im Gehirn einen Elektroimpuls abgeben, der unseren Arm angeblich bewegen lässt, bedeutet alles unterliegt einem gewissen Sog, dieser Art Schicksal, und der freie Wille sei eine Evolutionäre Täuschung damit wir uns 'wohler' fühlen..

Wer weiß dass schon. Ich schreibe diesen Beitrag, aber was sagt mir dass das nicht schon vor 10 Millionen Jahren feststand?
DeadManWalking
 
Beiträge: 11
Registriert: Mai 2013
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 8

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

VorherigeNächste

Zurück zu Philosophie, Psychologie & Spirituelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron