KT-Forum lädt...

Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Philosophisches / Psychologisches / Körper, Geist & Seele

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon Micka » 19.01.2017, 11:27

Ein KT einfach nur weil ich denke das es einfacher ist das herauszufinden weil man im TT ja nicht bewusst ist. Wüsste nicht wie ich da vorgehen würde... Aber das Ergebnis ist schlussendlich wahrscheinlich das gleich.



Da muss ich dir zustimmen Papierflieger. Schließlich sind wir ja nicht nur der Sailor sonder auch the sea. Auch wenn wir darauf nicht den gleichen Zugriff haben wissen wir nicht wie die zwei zusammen spielen. Und sind schließlich doch beides.
Micka
 
Beiträge: 172
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 27
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon glider » 21.01.2017, 17:13

@Papierflieger
Meiner Meinung nach kann man so ohne Probleme selbst die realistischsten KTs als Leistung des menschlichen Gehirns erklären

Das Gehirn ist für mich 'nur' das Umsetzungstool unserer Bewussten und Unterbewussten Wahrnehmungen.

@Micka
Schließlich sind wir ja nicht nur der Sailor sonder auch the sea. Auch wenn wir darauf nicht den gleichen Zugriff haben wissen wir nicht wie die zwei zusammen spielen. Und sind schließlich doch beides.

Ich bin weder der Sailor on the Sea, noch das Meer, sondern die 'Aufmerksamkeit'(wie @Meikel wohl gesagt hätte), die Beobachtung von Conscious Agents, wie dem Matrosen und dem Meer.
glider
 
Beiträge: 499
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 103
Karma erhalten: 97

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon Micka » 22.01.2017, 17:29

Hast du dann überhaupt eine Verbindung zum Sailor oder zur Sea?
Micka
 
Beiträge: 172
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 27
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon glider » 23.01.2017, 16:45

Ja, ich versuche das in möglichst einfachen Worten zu erklären, wie ich das mit Hilfe meines gegenwärtigen Weltbildes im Moment sehe:

Der Sailor on the Sea ist mein Spielstein in meiner virtuellen Realität (dem Spiel des Lebens), unserem Universum. Ich bin ein Quantum Monad(oder Aufmerksameit) in Quantum Consciousness (the sea), aus dem das alles 'entsteht'(durch die Aufmerksamkeit, meiner Beobachtung).

Aber 'the sea' ist hier natürlich nur eine Metapher und nicht vergleichbar mit deiner Anfangsfrage(hat mich selber jetzt auch gerade verwirrt).
glider
 
Beiträge: 499
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 103
Karma erhalten: 97

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon Papierflieger » 23.01.2017, 20:01

Ich kann mich noch an die Diskussion dazu mit Meikel erinnern. Wenn ich es richtig zusammen bekomme, hat er argumentiert, dass man nur etwas beobachten kann, was unterscheidbar ist. Unterscheidbarkeit folgte für ihn direkt aus räumlicher Distanz. Dadurch kam er zu der Schlußfolgerung, dass wenn man auf einem Schiff im Meer als Matrose segelt und mit seinem Bewusstsein das Meer, das Schiff und auch sich selbst beobachtet, aufgrund dieser Beobachtung unmöglich der Matrose, das Schiff oder das Meer sein kann.

Ich hab darauf hin versucht ihm zu erklären, dass es in der Quantenphysik viele Beispiele gibt bei denen man räumlich getrennte aber doch ununterscheidbare Teilchen beobachten kann und das deswegen seine Argumentation angepasst werden muss. In der darauf folgenden Diskussion hat Meikel sich im Ton vergriffen und wurde gelöscht, was ich bis heute sehr bedauere!

@Glider: Ich kann mir logisch immer noch nicht erklären warum es einen Unterschied zwischen dem Meer, dem Schiff und dem Matrosen geben muss.
Papierflieger
 
Beiträge: 475
Registriert: Feb 2013
 
Karma gegeben: 46
Karma erhalten: 154

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon glider » 24.01.2017, 18:06

Meikel's Begriff der Aufmerksamkeit, des Aufmerksamkeits-Fokus....
Für mich war das damals dann ein Synonym für mein Quantum Consciousness/Quantum Monad. Aber wenn ich es jetzt betrachte, weiss ich auch nicht, ob das stimmt. Sah er seine Aufmerksamkeit total getrennt oder irgendwie verschränkt/verbunden mit Bewusstsein?
Aufmerksamkeit ist primär, Bewusstsein sekundär; d.h. für mich, dass Aufmerksamkeit Bewusstsein 'kreiert' und daher schon eine 'Beziehung' zwischen den beiden besteht.

Das Meer, das Schiff, die Palmen am Strand usw., sind Bewusstsein (Conscious Agents). Mein 'Spielstein', der Sailor on the Sea(Sea hier als Bedeutung Quantum Consciousness) ist auch Bewusstsein(Conscious Agents), aber mit ihm bin ich 'Verschränkt'/Verbunden. Das menschliches Gehirn meines 'Sailors' ermöglicht es mir an diesem Spiel bewusst teilzunehmen: ich bin ein Subjekt in diesem Spiel, alles andere sind Objekte.
So erkläre ich mir das im Moment.
In deiner Virtuellen Realität ist der Sailor 'Papierflieger' das Subjekt und 'glider' ist ein Objekt.
glider
 
Beiträge: 499
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 103
Karma erhalten: 97

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon Micka » 26.01.2017, 16:16

Erfährst du die Welt auch so oder hast du sie so erfahren? Ich respektiere deine Weltanschauung, kann aber nichts dazu sagen da ich die Welt so wie du es beschreibst nicht erlebt habe. Es gibt meiner Meinung nach zu viele Menschen die irgendwas lesen und dann diese Meinung so übernehmen ohne es selbst erfahren zu haben. Solange ich es nicht anderes erleben möchte ich selbst nicht an solche Theorien glauben. Was aber nicht heißen soll das ich es grundsätzlich als falsch sehe.
Micka
 
Beiträge: 172
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 27
Karma erhalten: 40

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist das Meer auch dann da wenn man nicht hinschaut?

Beitragvon glider » 26.01.2017, 18:01

@Micka
Wie ich schon geschrieben habe, ist es für mich im Moment eine schöne, für mich irgendwie logische (oder im Moment sogar die logischte) Möglichkeit, wie es sein könnte; nicht mehr und nicht weniger.

Und irgendwie hoffe ich auch immer noch ein wenig, dass ich mit Hilfe meiner KT's Erfahrungen machen könnte, die so ein Weltbild bestätigen könnten. Und das ist es wohl auch, was mich am Klarträumen so fasziniert! Denn eigentlich war ich schon lange auf der Suche nach einem für mich selber logischen Weltbild und dann erfuhr ich vom Klarträumen und seinen Möglichkeiten.
glider
 
Beiträge: 499
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 103
Karma erhalten: 97

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Philosophie, Psychologie & Spirituelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron