KT-Forum lädt...

ALLES woran man glaubt, trifft ein

Philosophisches / Psychologisches / Körper, Geist & Seele

ALLES woran man glaubt, trifft ein

Beitragvon creek123 » 08.03.2017, 16:50

...vorausgesetzt man glaubt wirklich zu 100% daran und besitzt keinen einzigen Funken Zweifel. Ich bemerke das wirklich in allen Lebensbereichen. Wenn man an eine Sache rangeht und fest überzeugt davon ist es zu schaffen, dann schafft man es IMMER. Kommt nur ein kleiner Funken Zweifel hoch, rutscht man wieder etwas vom Weg ab und macht Fehler. Ein kleines beispiel: Ich war immer der festen Überzeugung, dass ich kaum krank werde und allgemein Körperlich ziemlich viel einstecken kann und habe das auch wirklich ziemlich selten in Frage gestellt. Ich habe mich im letzten Jahr immer sehr ungesund ernährt habe sehr viele Drogen konsumiert und bin trotzdem fast nie krank Geworden, einfach aus dem Grund, weil ich der Überzeugung war, dass ich es wegstecken kann ohne größere Schäden. Es wird jedem von der Gesellschafft und den Medien eingeredet das Drogen sehr viel schaden anrichten, dass ein bestimmtes Lebensmittel ungesund ist und jeder Glaubt es einfach und hinterfragt nicht weiter. Sie glauben alle daran, deshalb ist es bei jedem so. Ich bin absolut von meiner Gesundheit überzeugt, deshalb können Drogen und ungesunde Ernährung mich auch nicht so stark schädigen wie die anderen.

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und sagen das mit dem Glauben wirklich ALLES funktioniert.
Teleportation, Zeitreisen, Gedanken lesen etc. vorausgesetzt natürlich ALLE Zweifel wurden beseitigt.
Jetzt würden viele sagen: "Nein, irgendwo gibt es auch Grenzen." Sie glauben alle daran das es diese Grenzen gibt, deshalb gibt es diese Grenzen auch für Sie alle. Wenn niemand an soetwas wie Logik oder Wissenschafft glauben würde, wäre alles möglich :D
creek123
 
Beiträge: 2
Registriert: Mär 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ALLES woran man glaubt, trifft ein

Beitragvon Zombiepriester » 08.03.2017, 18:01

Für Lebensentscheidungen und Psyche liegst du sicher richtig, aber im zweiten Absatz sehe ich keinerlei Logik. Jegliche Wissenschaftliche Erkenntnisse lehren uns, dass z.B. die Lichtgeschwindigkeit von uns nicht überschritten werden kann. Und weil das Zweifel sind, sollen wir diese Erkenntnisse aus dem Weg räumen. Deswegen ist es trotzdem nicht möglich sich mit Überlichtgeschwindigkeit zu bewegen. Also bei psychologischen Phänomenen liegst du vllt. richtig, aber bei wissenschaftlich bewiesenen Grenzen nicht.
Zombiepriester
 
Beiträge: 71
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 3

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ALLES woran man glaubt, trifft ein

Beitragvon creek123 » 08.03.2017, 18:15

Zombiepriester hat geschrieben:Deswegen ist es trotzdem nicht möglich sich mit Überlichtgeschwindigkeit zu bewegen.

Solange dieser Glaube in den Köpfen der Menschen herrscht, wird es auch nicht funktionieren.
Erzähle mal einem Menschen aus dem Jahre 1000 von einem Flachbildfernseher,Smartphone oder einem Flugzeug.
Zu dieser Zeit wurden oben genannte Dinge für genau so unmöglich gehalten, wie für uns heute Zeitreisen etc.
creek123
 
Beiträge: 2
Registriert: Mär 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ALLES woran man glaubt, trifft ein

Beitragvon Zombiepriester » 08.03.2017, 19:25

Allerdings können wir diese Unmöglichkeit mathematisch beweisen, hätte man so eine Untersuchung für ein Flugzeug damals durchgeführt, wäre man darauf gekommen, dass es prinzipiell möglich ist, aber nach dem technischen Stand völlig undenkbar. Bei der Lichtgeschwindigkeitsgrenze wissen wir, dass es nicht mal prinzipiell möglich ist.
Zombiepriester
 
Beiträge: 71
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 3

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ALLES woran man glaubt, trifft ein

Beitragvon taoasis » 11.06.2017, 21:11

Zombiepriester hat geschrieben:Allerdings können wir diese Unmöglichkeit mathematisch beweisen, hätte man so eine Untersuchung für ein Flugzeug damals durchgeführt, wäre man darauf gekommen, dass es prinzipiell möglich ist, aber nach dem technischen Stand völlig undenkbar. Bei der Lichtgeschwindigkeitsgrenze wissen wir, dass es nicht mal prinzipiell möglich ist.


Wieso soll es nicht prinzipiell möglich sein?
taoasis
 
Beiträge: 4
Registriert: Jun 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ALLES woran man glaubt, trifft ein

Beitragvon Zombiepriester » 14.06.2017, 19:28

Nicht einfach zu beantworten ohne beim Leser Physikkenntnisse vorauszusetzen. Sagen wirs mal so: Die spezielle Relativitätstheorie sagt voraus, dass sich unter dem Einfluss hoher Geschwindigkeiten die Zeit und der Raum für jeden Beobachter unterschiedlich scheinen, so geht z.B. eine schnell bewegte Uhr langsamer als eine langsam bewegte. Diese Verzerrung von Raum und Zeit bewirkt, dass Geschwindigkeiten nicht verzerrt werden, insbesondere ist die Lichtgeschwindigkeit "invariant", d.h. sie ist in allen Bezugssystemen gleich. Normalerweise gilt ja für die Geschwindigkeiten normale Addition, aber auch wenn man von einem fahrenden Auto Licht aussendet ist es gleich schnell wie Licht das von einem stehenden ausgesendet wird. All diese Voraussagen sind mathematisch hinterlegt, wo auch so auch eine mathematische Grenze des Modells modelliert ist. Auch sind diese Aussagen alle in der Realität vorgekommen, d.h. man hat entsprechende Versuche mit Uhren gemacht und die Lichtgeschwindigkeit gemessen, man kann also davon ausgehen, das an der Theorie schon was dran ist. Dass man nichts auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann ist also theoretisch verbürgt, aber auch in Experimenten hat man das festgestellt. Teilchen mit Ruhemasse konnte man in Teilchenbeschleunigern nicht auf Lichtgeschwindigkeit bringen, nur immer näher dran. Nur Teilchen ohne Ruhemasse wie Lichtteilchen(Photonen) können sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Um das in Relation zu setzen, dass die Lichtgeschwindigkeit nicht erreicht werden kann ist also ungefähr so sicher, wie dass die Gravitation gilt, oder dass sich entgegengesetzte Ladungen anziehen, es geht hier also nicht um irgendeine konstruierte Theorie ohne Realitätsbezug.
Zombiepriester
 
Beiträge: 71
Registriert: Dez 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 3

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Philosophie, Psychologie & Spirituelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron