KT-Forum lädt...

Kann man Wissen vergessen?

Philosophisches / Psychologisches / Körper, Geist & Seele

Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon Anewex » 18.08.2012, 13:35

Kann man überhaupt irgendetwas "endgültig" vergessen? Oder wird es nur irgendwo hin verlagert, wo man durch sein alltägliches Bewusstsein nicht rankommt? Gibt es überhaupt Wissen, das nicht zugänglich für uns ist, oder wissen wir bloß nicht, wie wir auf das Universelle zugreifen können? :O
Zuletzt geändert von DreamState am 18.08.2012, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Hab nen neuen Thread erstellt :)
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 111

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man einen Klartraum vergessen?

Beitragvon DreamState » 18.08.2012, 13:50

Jetzt wirds philosophisch :)

Bei solchen Dingen vertrete ich meistens die Ansicht, das sich die optimalse Lösung in der Natur immer durchsetzt. Wäre dies also möglich, warum ist es dann nur für wenige bzw. nicht für den durchschnittlichen Bürger zugänglich. Das mag vielleicht mit usnerer Einstellung, unserer "Blindheit" zusammenhängen, mit der wird durch das Leben laufen... Naja, aber das ist eine andere Diskussion für einen anderen Bereich :) Done!
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1081
Karma erhalten: 1168

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon Anewex » 18.08.2012, 15:01

Hahaha, genau! Jetzt zur Philosophie!
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 111

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon TheRiddler » 19.08.2012, 21:50

Hehe, schaut euch doch mal eure Träume von vor einem Jahr an? Ich glaube, dass unser Gehirn alles speichert, es ist immernoch der Leistungsfähige Rechner, den es überhaupt gibt. Wenn wir alles noch wüssten hätten wir aber quasi eine Gehirnüberlast, keine Empfindung wird gefiltert. Das ist auch das "Problem" bei vielen Autisten, die können sich unglaublich viele Dinge merken, oder sind supergut in Mathe (Schaut euch den Typen an, der 5 stunden lang Pi ohne Fehler aufsagt), dafür haben sie im Leben aber Probleme, weil ihr Gehirn ständig überlastet ist. Um auf meine Anfängliche Frage zurückzukommen, schaut euch eure Träume an: Mir geht es so, dass ich mich an jeden einzelnen Traum, der eine gewisse Handlung hatte immer noch erinnern kann, als ob er gestern gewesen wäre.

Lg TheRiddler
TheRiddler
 
Beiträge: 153
Registriert: Jan 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 24

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon TheJMB3000 » 19.09.2012, 21:42

Ich glaube nicht daran, dass das Gehirn "Alles" speichert. Ich habe mir letztens ein paar Kinder-Videos von mir angeschaut und ich konnte mich überhaupt nicht mehr daran erinnern. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich das schon kennen würde. Vielleicht liegt dies aber auch daran, dass das Gedächtnis erst später einsetzt ? Jedenfalls bin ich der Meinung, dass es für den Geist viel zu viel wäre, wenn er wirklich alles speichern würde. Trotzdem glaube ich das immer eine Art Grundgedanke von einem Ereigniss zurückbleibt.
Lg TheJMB3000
TheJMB3000
 
Beiträge: 15
Registriert: Apr 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon TheRiddler » 19.09.2012, 21:59

Ich kann deine Aussage wiederlegen :D. Probier mal im Klartraum das "Traum-Menü" aufzurufen, indem du es einfach sagst. Wenn es offen ist lade denselben Traum einfach nochmal und der Traum wird genauso ablaufen wie du ihn auch durchlebt hast. Es funktioniert wirklich, unser Gehirn speichert (fast) alle Träume.

Lg TheRiddler
TheRiddler
 
Beiträge: 153
Registriert: Jan 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 24

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon nelson » 15.03.2014, 15:15

Hi heute ist mein Thread-Ausgrab-Tag ^^
Ich glaub schon das alle Sachen vom Gehirn gespeichert werden. Ich wüsste auch nicht anders zu erklären warum sich manche Menschen bei sehr tiefen Hypnosen an die eigene Geburt erinnern können. Außerdem machen dies auch Autisten. Ich glaube das sie (auch wenn sie meistens geistig behindert sind) einfach über eine bessere Kommunikation zum Unterbewusstsein haben. Ich glaube das sich diese sogar antrainieren lassen könnte nur das die betroffenen Personen das schon seit einem sehr frühen Alter haben und sich dann sozusagen selbst ausbauen. Ich denke dass jeder wenn er ab sofort anfängt immer und überall versucht sich alles was er sieht zu merken und das die nächsten 15 Jahre ohne Ausnahme praktiziert man das Gehirn so trainiert das man auch selbst irgendwann über ein fotografisches Gedächtnis verfügt. Autisten machen dies nur unbewusst (denke ich)
Das Gehirn ist wie ein Muskel - man kann ihn trainieren :-)
nelson
 
Beiträge: 358
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 197
Karma erhalten: 170

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon Andi1234 » 15.03.2014, 18:23

Hm also so ganz Vergessen ... ich weiß ja nicht aber was krass ist: Eine Bekannte von mir hat früher das ganze Klarträumen und so auch mal als Kind ausprobiert und jetzt nach 30 Jahren oder gar noch mehr hat sie ihr altes TTB wieder gefunden. Es standen nicht viele Träume drin. Sie hat relativ schnell wieder aufgehört aber sie konnte sich immer noch nach einer so langen Zeit an fast alle träume erinnern! Wie als ob sie gester gewesen wäre hat sie gesagt... Echt krass finde ich
Andi1234
 
Beiträge: 156
Registriert: Jun 2013
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 94

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon Kirschbaum » 15.03.2014, 18:48

Ich glaube auch nicht so wirklich, dass man Wissen total vergessen kann (sofern das Gehirn noch intakt ist) aber ich glaube, dass man sich einbilden kann etwas zu wissen, das man nicht weiß bzw. falsch abgespeichert hat. Zum Beispiel, sieht jemand einen Autounfall und gibt im nachhinein an, es sei ein gelbes Auto in den Unfall verwickelt gewesen, obwohl es in Wahrheit orange gewesen ist...

@Andi Es mag ja sein, dass sich deine Bekannte auch nach etlichen Jahren an ihre Träume aus dem TTB erinnern kann aber ich halte es auch für möglich, dass sie nur glaubt sich daran erinnern zu können, weil sie das was sie geträumt hat aufgeschrieben, sich also nach dem Traum nochmals aktiv damit befasst hat und nicht den Traum als solchen noch kennt, sondern sich an die Geschichte beim Schreiben und die Empfindungen dabei erinnert.
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 238

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon Andi1234 » 15.03.2014, 19:08

Naja aber sie erinnert sich ja an die Bilder noch aus den Träumen. Eben wie wenn man aufwacht und den Traum ins TTB schreibt.
Andi1234
 
Beiträge: 156
Registriert: Jun 2013
 
Karma gegeben: 34
Karma erhalten: 94

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon NaKLAR » 21.04.2014, 22:43

Ich habe mich schon viel mit den Themen "Wahrnehmung","Lernen" und Gehirn beschäftigt. Es gibt einige gängige Theorien über die Frage:" Speichert das Gehirn alles im Leben ab?"

Kurze Nebeninfo: Da wir uns ja nicht an die Babyzeit zurück erinnern können, aber trotzdem Laufen, Krabbeln und brabbeln können, zeigt, dass man Wissen abspeichert, obwohl man sich nicht erinnern kann... Bleibt nur noch die Frage, wie viel das ist. :)

Eine gängige Ansicht besagt, man nimmt alles auf, aber nur das, was zumindest kurz in das aktive Bewusstsein kommt, speichert man ab. Eine andere Theorie besagt, dass wir alles abspeichern. Jede Sinneswahrnehmung, jeden Furz, einfach alles. Ein Indiz dafür sind Versuche, bei denen man mittels örtlicher Betäubung eine Elektrode an das Gehirn getan hat, um dann unter Strom eine Erinnerung hervorzurufen. diese Erinnerung hatten die Versuchspersonen noch nie gehabt - aus subjektiver Sicht.

Ich bin der Meinung, dass das Gehirn alles wahr nimmt, was über das Ultrakurzzeitgedächtnis hinaus geht. Jede Sinneswahrnehmung und letztlich auch jeden Traum.
NaKLAR
 
Beiträge: 32
Registriert: Apr 2014
 
Karma gegeben: 4
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon Kalas » 21.04.2014, 23:45

NaKLAR hat geschrieben:Ein Indiz dafür sind Versuche, bei denen man mittels örtlicher Betäubung eine Elektrode an das Gehirn getan hat, um dann unter Strom eine Erinnerung hervorzurufen. diese Erinnerung hatten die Versuchspersonen noch nie gehabt - aus subjektiver Sicht.


Womöglich hast du Recht, aber ich vermute mal dass solche Erinnerungen in einzelnen Gehirnzellen stecken die mit keiner anderen in Verbindung stehen. Also gäbe es nichts was einem von selbst dazu bringt auf diese Erinnerung zuzugreiffen. Ausser über die Methode mit der Betäubung und der Elektrode. Sprich diese sind für immer Vergessen und können auch nicht im Traum aufgerufen werden.
Kalas
 
Beiträge: 108
Registriert: Apr 2014
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 31

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon Holzfalter » 22.04.2014, 09:00

Bewusst wird man nicht wieder alles wissen, was man gelernt hat. Unterbewusst jedoch schon. Ich denke alles was wir mal sahen, fühlten, riechten und lernten bleibt bei und gespeichert. Nur der Zugriff darauf ist das Problem.
Holzfalter
 
Beiträge: 274
Registriert: Dez 2013
 
Karma gegeben: 288
Karma erhalten: 225

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon DreamState » 22.04.2014, 12:11

Ich hab in einer Doku von einem Mann erfahren, der mit ca. 20 - 25 Jahren einen Baseball an den Kopf bekommen hat. Danach konnte er zu jedem Tag in seinem Leben (ab seiner frühen Kindheit) das Wetter nennen und einige Details die man nicht nachprüfen konnte (welche Schuhe eine Kellnerin in einem Restaurant anhatte, als er dort mit seinem Vater war)

Mit dem Wetter lag er immer richtig.

Ein "Wissenschaftler" sagte in der Doku, dass wenn jedes Atom im Universum eine Information wäre, könnte unser Gehirn alle diese Informationen speichern... fand ich sehr beeindruckend.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1081
Karma erhalten: 1168

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Kann man Wissen vergessen?

Beitragvon magdreamz » 22.04.2014, 13:24

DreamState hat geschrieben:Ich hab in einer Doku von einem Mann erfahren, der mit ca. 20 - 25 Jahren einen Baseball an den Kopf bekommen hat. Danach konnte er zu jedem Tag in seinem Leben (ab seiner frühen Kindheit) das Wetter nennen und einige Details die man nicht nachprüfen konnte

Das erinnert mich daran. :D Wobei es vermutlich nicht diese Doku ist, weil da diese Atom/Informations-Sache nicht vorkommt.
magdreamz
 
Beiträge: 673
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1058
Karma erhalten: 364

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Philosophie, Psychologie & Spirituelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron