KT-Forum lädt...

Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Gefühl

Themen, die Klar- sowie Trübträume betreffen / Schlaf allgemein
Forumsregeln
Hinweis: Themen die Klar- UND Trübträume, also beide Bereiche betreffen, kommen hier rein.

Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Gefühl

Beitragvon Artemis » 18.06.2016, 23:34

Ok, der Betreff ist etwas komisch gewählt aber ich wusste nicht, wie ich es beschreiben sollte :D

Ich weiß nicht, ob ihr das irgendwann mal erlebt habt, aber ich habe jedenfalls oft Träume, welche eigentlich vom Inhalt her Alpträume wären. Bei mir waren es zum Beispiel Entführung, Vergewaltigung, extreme (mir hinzugefügte) Gewalt, Familie wird umgebracht usw. Der Punkt bei mir ist, dass ich aber keine negative Gefühl direkt im Traum(TT) oder nachdem ich aufgewacht bin empfinde. Den größten Teil der Träume vergesse ich auch meistens.
Ich muss auch noch erwähnen, dass mein letzter Alpträume, in dem ich richtig starke Angst verspürte habe, auch noch kurz nach dem Aufwachen, am 26.04.2013 war. Danach hatte ich nie mehr so richtig einen Apltraum. Wie gesagt, der Inhalt mancher Träume war wirklich krass aber ich hatte nie wieder ein Apltraum-Gefühl.

Und ich wollte jetzt allgemein mal in die Runde fragen, ob das von euch jemand kennt. Ob ihr Sachen träumt, in denen euch echt schlimme Sachen widerfahren aber ohne, dass es alptraumhaft rüberkommt. Denn manchmal finde ich es komisch, dass ich in diesen Situationen keine Angst verspürt habe.
Artemis
 
Beiträge: 16
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 8

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon xMANIACx » 22.06.2016, 02:07

Hey Artemis,

solche Träume hatte ich auch schon oft. Mein letzter, der in diese Kerbe schlägt, war einer, in dem ich von einem Hund mehrmals angefallen und gebissen wurde. Angst hatte ich absolut keine. Ich war sogar ziemlich passiv und empfand den Hund eher nur als lästig, so als würde er mich ein wenig beim faulenzen stören. :lol:
xMANIACx
 
Beiträge: 1490
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 494
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon Kaskade1 » 25.06.2016, 15:11

Hallo!

Diese fehlende negative Emotionalität kenne ich gar nicht. Wenn ich einen Albtraum habe, dann spüre ich die Angst/Aufregung sowohl im Traum, als auch danach-welch ein Glück für euch zwei :lol: . Bei absolut unrealen Albträumen ( Angriff durch Monster/Raptoren uae wäre dies eigentlich eine gute Möglichkeit um in einen KT einzusteigen, was mir jedoch noch nie gelungen ist-wahrscheinlich weil ich die Albträume ( verlebe zum Glück nur sehr wenige) noch nie zum KT genutzt habe....
Direkte KT Induktion über WILD und Autosuggestion funktioniert bei mir bislang ja immer noch nicht so richtig. Sobald ich mich allerdings in einen durch Emotionen getragen TT befinde, ist es leichter in den KT einzusteigen. Vll ließe sich diese emotionale Wahrnehmung auch im Negativen (Albtraum) nutzen.

Trotzdem-vll. Sollte man einfach froh sein, wenn ein krasser Albtraum einen inhaltlich nicht direkt oder noch doofer- dauerhaft (in den Tag hinein) beschäftigt. Seit einfach froh, dass euer Hirn das ab kann ;)
Kaskade1
 
Beiträge: 88
Registriert: Sep 2015
 
Karma gegeben: 50
Karma erhalten: 30

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon xMANIACx » 27.06.2016, 01:08

Hoffentlich hast du dann einfach nicht häufig Albträume, Kaskade!
Bei mir hat sich das auch erst so entwickelt, dass die Emotionen oft ausbleiben in Albträumen, denn früher war das anders.

Vll ließe sich diese emotionale Wahrnehmung auch im Negativen (Albtraum) nutzen.


Auf jeden Fall. Was mir außerdem dazu einfällt, ist eine Technik von Posya.
Hier der Link: Durch Angst in den Klartraum
xMANIACx
 
Beiträge: 1490
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 494
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon Kaskade1 » 27.06.2016, 12:14

Danke für den Link! Bin vor ein paar Wochen über den Thread gestolpert und habe ihn nicht ganz so aufmerksam gelesen. Prima, dass du ihn an dieser Stelle in Erinnerung gerufen hast!

Kaskade1
Kaskade1
 
Beiträge: 88
Registriert: Sep 2015
 
Karma gegeben: 50
Karma erhalten: 30

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon xMANIACx » 05.07.2016, 01:13

Heute Nacht hatte ich wieder so einen Albtraum. Dabei habe ich u.a. einer Geistererscheinung gegenübergestanden und wirklich grauenhafte Bilder gesehen. Trotzdem war ich eher in so einer neutralen Beobachtersituation. Schade eigentlich, denn hätte ich richtig Schiss gehabt, wäre sicherlich ein Klartraum draus geworden. :lol:
xMANIACx
 
Beiträge: 1490
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 494
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon muni-maus » 11.07.2016, 22:06

solche Träume hatte ich auch schon. Mich hat es auch gewundert, dass ich keinerlei negative Gefühle nach dem Alptraum hatte.
muni-maus
 
Beiträge: 11
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon Räuberträumer » 22.08.2016, 22:18

Ich hab das auch - In letzter Zeit lauf ich häufiger vor Verfolgern weg oder verstecke mich, als mir lieb ist (mir passt diese Traumhandlung rein vom Inhalt her gar nicht und würd gern dabei mal klar werden um damit aufzuhören)
Aber es gibt mir letztlich mehr das Gefühl von einem Abenteuer als das ich einen Albtraum erlebt hätte. Auch im Traum ist die Angst nicht so stark vertreten, sodass ich für mich nicht von einem Albtraum sprechen kann.

Ich kann mich an meinen letzten "richtigen" Albtraum gar nicht erinnern, hab aber neulich auch mal darüber nachgedacht, dass ich ja gar keine Albträume habe. Selbst in der Realschule, was 12-13 Jahre her ist, als meine Klasse mich im Traum die Klippe runterschubste, waren das keine richtigen Albträume für mich. (Augen wieder zu, im Pokémonland aufwachen und von Garados gerettet werden. lautete die Devise, und damit war ich okay.)
Räuberträumer
 
Beiträge: 9
Registriert: Aug 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon Zerschmetterling » 12.09.2016, 22:44

Hi!

Ich hoffe mal, du hast nicht nur solche gefühllosen Träume, sonst würde ich mir Sorgen machen ;)

Über diese Frage habe ich noch nie nachgedacht, darum ist meine Antwort vielleicht noch nicht ausgereift.
Ich kann mich auch erinnern, schon mal schreckliche Träume gehabt zu haben und meine jetzt im nachhinein, da auch wenig empfunden zu haben - jedoch lag es daran, dass ich Entscheidungen getroffen habe. Ich schiebte meine Ängste und Bedenken zur Seite und handelte einfach. Oder ich akzeptierte einen Umstand, um die Erfahrung zu machen.
Vielleicht ist es bei dir auch so?

lg
Zerschmetterling
 
Beiträge: 19
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon Meylana » 14.09.2016, 22:16

. Der Punkt bei mir ist, dass ich aber keine negative Gefühl direkt im Traum(TT) oder nachdem ich aufgewacht bin empfinde


Ja das kenne ich und ich träume, wirklich schlimm manchmal.

Das liegt vllt daran das ich nicht "ICH" bin so wirklich. Also nicht so bewusst bin was da eigentlich los ist.
Meylana
 
Beiträge: 1146
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 442
Karma erhalten: 437

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Träume mit Alptraum-Inhalten aber ohne einem Alptraum-Ge

Beitragvon Rudolf Rentier2 » 08.02.2017, 14:06

Wenn ich wach bin und bemerke einzuschlafen und dabei irgendwie mich halb wach halten könnte; wäre es vermutlich etwas unbewusst werdendes, das ich zeitlich mehr hinauszögere, obwohl ich dies niemals zeitlich bei mir selbst nach messen könnte. Der unmögliche zeitlich nachvollziehbare Übergang zu etwas nicht genau bestimmbaren was dies oder jenes in m T.erlebnis bezöge, würde das logische Resultat von solchen träumerischen Zuständen sein. Es könnte immer so sein, wogegen sie nichts unternehmen könnten. Warum auch? Was sind schon zeitlose Gründe für realistischer werdende Sichtweisen von solchen träumerischen Rückblicken? Auch wenn es realistischer und dann sich weniger realistischer in einem selbst empfinde, es käme immer wieder darauf zurück das es für nicht real existierend vom Gehirn eingestuft werden würde.Nehmen Sie es einfach so an wie es wäre und bleiben Sie ernsthaft dazu, wenn sie nach traumluziden Erlebnissen suchen, die tatsächlicher realistischer für sie werden sollten, um sich beispielsweise besser mitr eigenen Lebensthemen auseinandersetzten zu können. SIE sind anscheinend dafür das es so ernstzunehmender bzw. realistischer entsprechen würde, für ihre nicht wirklichen träumerischen Zustände? Sie beurteilen das und sonst niemand anderes. Grüße
Rudolf Rentier2
 
Beiträge: 3
Registriert: Feb 2017
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Klar- & Trübträume, Schlaf allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron