KT-Forum lädt...

ständig müde

Themen, die Klar- sowie Trübträume betreffen / Schlaf allgemein
Forumsregeln
Hinweis: Themen die Klar- UND Trübträume, also beide Bereiche betreffen, kommen hier rein.

ständig müde

Beitragvon Kajioukami1412 » 30.09.2016, 20:28

Hallo.

Ich habe nun schon seit Jahren das Problem, dass ich ständig müde bin. Ich schlafe zur Zeit mindestens 7 Stunden am Tag, vorher waren es 8 - 9 Stunden, doch da war ich auch schon ständig müde. Ich habe auch immer Probleme mit dem Einschlafen, brauche da ziemlich lange, mindestens ne halbe Stunde bis maximal zwei Stunden, bis ich mal eingeschlafen bin. Und ich wache sehr oft auf. Daraufhin schlafe ich dann schon mal schnell wieder ein, es kam aber auch schon vor, dass ich bis zu zwei Stunden wach gelegen habe. Meistens habe ich dann zwischendurch etwas gelesen, damit ich schneller wieder müde werde...
Meine Schlafzeiten sind an sich regelmäßig. Unter der Woche gehe ich gegen 23:00 ins Bett und werde gegen 7:30 Uhr geweckt. Meistens brauche ich dann ein paar Minuten, bis ich richtig wach bin und aufstehe. Am Wochenende gehe ich zwischen 00:00 Uhr und 1:00 Uhr ins Bett und stehe dann zwischen 9:00 Uhr und 10:00 Uhr auf. Wach werden tu ich meistens aber schon eher.
Ich habe auch sehr viele Träume und fühle mich früh meistens total gerädert, manchmal habe ich auch das Gefühl, dass ich gar nicht geschlafen habe und manchmal habe ich auch das Gefühl, ich hätte gerade einen Marathonlauf hinter mir. Ich bin zwar dann nicht außer Athem, aber mir tun sämtliche Knochen und Muskeln weh.

Kann ich irgendwas machen, damit ich Tagsüber nicht mehr so müde bin?
Kajioukami1412
 
Beiträge: 13
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon SeienSchonImmer » 30.09.2016, 21:42

Kajioukami1412 hat geschrieben:Kann ich irgendwas machen, damit ich Tagsüber nicht mehr so müde bin?


Ich kann dir nur ein paar Beispiele nennen, was ich an deiner Stelle ausprobieren würde:

Irgendeine sportliche Betätigung was den Kreislauf in Schwung bringt bzw. Ausdauertraining ; eine oder mehrere Tagesaufgaben;
einmal komplett ausschlafen (Wochenende z.B) ; daliegen entspannen und eine weile nichts tun, sich noch nicht einmal sorgen egal was komme :-)

ich hoffe das es dir evt. etwas helfen wird

lg
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 89
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon Kajioukami1412 » 30.09.2016, 22:39

Gut. Ich werde das mal ausprobieren, jedenfalls zwei Sachen. Das mit dem Ausschlafen habe ich schon so oft probiert, klappt aber irgendwie nie. Entweder bin ich dann in dem Moment, wo ich aufstehe wach, doch hällt das dann nur ca. ne halbe Stunde an. Oder ich bin zwar noch müde, kann aber einfach nicht mehr einschlafen, egal wie sehr ich das will.
Mich sportlich betätigen wollte ich sowieso mal... Wenn da nur nicht immer der innere Schweinehund währe... Aber ich muss das wirklich mal in Angriff nehmen.
Nur ruhig daliegen und nichts tun, ist an sich kein Problem... Nur du meinst da sicher auch, an nichts denken. Und das wird für mich schwierig. Ich denke ständig an etwas. Immer an unterschiedliche Dinge und manchmal auch an viele Dinge gleichzeitig. Weshalb für mich nie Meditieren in Frage kam....
Kajioukami1412
 
Beiträge: 13
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon Zerschmetterling » 30.09.2016, 22:56

Hi!

Hmmm... zu wenig Bewegung sagst du - eventuell Übergewicht? Dazu das wiederkehrende Wachwerden und Tagesmüdigkeit, nicht erholsamer Schlaf... Das klingt für mich etwas nach Schlafapnoe. Eventuell eine andere Störung.
Jedenfalls, wenn der Schlaf schon seit Jahren so stark gestört ist, würde ich dir empfehlen, dich in einem Schlaflabor untersuchen zu lassen.
Nichterholsamer Schlaf kann sich sehr negativ auf die Gesundheit auswirken, du solltest das ernst nehmen und lieber abchecken lassen.

lg
Zerschmetterling
 
Beiträge: 19
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 3
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon Weltenwanderer » 01.10.2016, 10:27

Wie sieht es bei dir mit ausgewogener Ernährung aus? Ein Nährstoffmangel, z.B. Vitamin B12, kann auch zu ständiger Müdigkeit führen.
Weltenwanderer
 
Beiträge: 61
Registriert: Feb 2014
 
Karma gegeben: 86
Karma erhalten: 53

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon SeienSchonImmer » 01.10.2016, 12:47

Kajioukami1412 hat geschrieben:Nur ruhig daliegen und nichts tun, ist an sich kein Problem... Nur du meinst da sicher auch, an nichts denken.


Das meine ich nicht.
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 89
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon Kajioukami1412 » 01.10.2016, 17:28

@ Zerschmetterling. Danke für deine Antwort. Habe mich erste mal darüber informiert, was eine Schlafapnoe ist. Ich werde wirklich mal mit meinen Hausarzt reden, damit ich ins Schlaflobor kann, denn einige Synthome die dort aufgezählt werden, habe ich wirklich. Und seid heute weis ich, dass auch meine Mutti dieses Problem hat. Übergewichtig bin ich allerdings nicht, da passe ich schon auf. Ab und zu, jedenfalls vorwiegend im Sommer, mache ich schon mal etwas Sport. (Inline Skaiten und im See schwimmen). Nur leider habe ich das dieses Jahr ziemlich schleifen lassen, was mich selber etwas ärgert...

@Weltenwanderer. Auch dir danke ich für deine Antwort. Hm... Gut, ich weiß, dass ich Eisenmangel habe. Das ist aufgefallen, da ich ab und an mal zur Blutspende gehe und öfters aus dem Grund nicht spenden durfte. Habe da auch Eisentabletten mitbekommen, doch gegen die ständige Müdigkeit hatte es nichts geholfen... Hatte mal gelesen, dass Eisenmangel auch ein Grund sein kann, dass man ständig müde ist.

@SeienSchonImmer. Auch dir Danke, für deine Antworten. Dann ist gut ^^
Kajioukami1412
 
Beiträge: 13
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon SeienSchonImmer » 01.10.2016, 21:56

Sehr gern geschehen.
SeienSchonImmer
 
Beiträge: 89
Registriert: Sep 2016
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 14

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon Micka » 09.11.2016, 19:34

Ich hab auch mit Schlafproblemen zu kämpfen (Einschlafprobleme) und zwar schon mein ganzes Leben lang. Mal mehr mal weniger. Hab jetzt zum ersten mal eine Methode gefunden die mir wirklich hilft. Und zwar ich gehe früher ins Bett. Das heißt zwischen 21:00 und 22:00 Uhr. Auf keinen Fall später, außer natürlich man ist irgendwo eingeladen etc. Und dann stehe ich aller spätestens um 8:00 Uhr auf. Bei mir ist es nämlich so das ich morgens eher aktiv bin. Abends lieg oder sitz ich meistens nur rum. Dadurch hat sich irgendwie mein Schlaf total normalisiert.
Ich kenn das auch mit dem Müde sein sehr gut.Bis vor 4 Monaten war ich Tagsüber eigentlich immer Müde. Ich dachte es kommt vielleicht von einer Borreliose. Das hat sich bei mir so ausgedrückt als ich 12 war. War schon kurz davor zum Arzt zu gehen. Hab dann meine Ernährung umgestellt, von vegetarisch auf vegan. Wobei ich nur wenig Milchprodukte (vill 1x die Woche) und Eier nur mal im Kuchen oder so gegessen habe. Innerhalb von zwei Wochen hat sich dann sehr viel bei mir verändert. Ich hab jetzt so viel mehr Energie. Ich bin Tagsüber überhaupt nicht mehr Müde. Ich hab so viel Energie das ich angefangen habe Sport zu machen, weil ich es als Körperliches Bedürfnis spüre.
Ich weiß natürlich nicht an was es bei Dir liegt. Ich kanns aber nur empfehlen es mal auszuprobieren aus eigener Erfahrung und der von anderen :-) :-) ich möchte hier niemanden konvertieren, es hat mir nur einfach sehr geholfen
Micka
 
Beiträge: 173
Registriert: Okt 2015
 
Karma gegeben: 27
Karma erhalten: 41

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon soulfly80 » 10.11.2016, 16:03

Das kann soviele Gründe haben. Ich hätte auch mal an Nahrungsergänzungen gedacht wie ordentliche Dosis Magnesium 600 mg aufwärts (für eine Zeitlang). Oder auch Eisenmangel.

Ansonsten ging es mir mit den Einschlafschwierigkeiten bis vor der Zeit, wo ich mit Traumarbeit anfing ebenso. Bei mir war Grübeln Problem No. 1. Gedanken zirkulierten vorm Einschlafen ewiglich. Hier hilft eine leichte meditative Übung vor oder während dem Einschlafen.

Bewegung ist gut, doch mit wirklichem Sport am Abend z.B würde ich aufpassen.

So von deiner Beschreibung aber tippe ich eigentlich nur auf Ernährung als den entscheidenden Faktor. Vielleicht hast du eine Unverträglichkeit wie die derzeit modernen Gluten- und Histamin Geschichtchen ;) .
soulfly80
 
Beiträge: 408
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 100
Karma erhalten: 63

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon Skorpion-Zodiak » 21.11.2016, 18:43

Hallo Kajioukami1412,

ich habe deinen Bericht gesehen und möchte dir gerne (so gut wie möglich) weiterhelfen.

Vorab:
Ich bin jemand der mit Schlaf keine Probleme hat, d.h. ich brauche mich nur ins Bett zu legen und bin nach sätestens 5 Minuten weg.
und schlafe auch komplett durch (außer ich habe am Abend zu viel getrunken :D)
deswegen kann ich dir nur das Anbieten was ich von der Webseite meines Vertrauens gefunden habe.

Aber eines kann ich dir aus Erfahrung sagen:
Achte auf deine Abendessenszeit!
Denn man soll zwischen 18 und 20 Uhr essen.
Nach 20 Uhr nichts mehr essen (d.h. dein Teller sollte um 20 uhr leer sein!), dasselbe gilt für Alkohol.
--> das Gläschen Rotwein zum guten Schlaf bewirkt genau das Gegenteil doch dazu später mehr.

Abendessen nur zwischen 18 und 20 Uhr - warum das?
der Körper hat zwischen 20 und 22 Uhr Zeit zum verdauen, sodass der Schwerste Teil bereits verdaut ist und er beim Schlafen/Einschlafen nicht mehr so viel (bestenfalls gar nichts mehr) so arbeiten hat, dadurch kann man besser einschlafen und der Schlaf ist dann auch das was er sein sollte: Erholsam, weil der Körper/Magen nicht arbeiten muss.
Das Gleiche gilt für den Alkohol, da möchte ich folgendes zitieren:

"Rotwein am Abend kurbelt nämlich den Kreislauf an und aktiviert den Organismus. Zwar schläft man mit Rotwein schneller ein, doch erlebt man damit keinen regenerativen Schlaf.

Der Blutzuckerspiegel sinkt durch den Weingenuss nachts ab. Jetzt aber wird das Stresshormon Adrenalin ausgeschüttet, so dass man nach übermässigem Alkoholgenuss nachts wach wird bzw. nicht in die so wichtige, erholsame Tiefschlafphase sinkt. Der Schlafrhythmus wird gestört und man fühlt sich am nächsten Morgen alles andere als fit und frisch."

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/t ... en-ia.html

diese Regeln habe ich gelesen und eine Woche befolgt und ich habe viel viel besser geschlafen (ich war viel erholter).

Was mir beim Einschlafen auch noch hilft (wovon viele aber abraten):
Ich lasse meine Gedanken sobald ich im Bett liege kreisen, d.h. ich gehe den tag durch, was habe ich morgen zu tun - Tagesablauf, oder lasse z.b. einen Film im Kopf wiederholen.
Dann dauert es wie oben bereits geschrieben keine 5 Minuten und ich bin weg ohne es zu bemerken.
Aber das liegt vermutlich nur an mir, da mein Umkreis (Freunde, Familie, etc.) genau das Gleiche tun (ungewollt) und deswegen nicht einschlafen können.


Aber damit genug von mir!
Hier sind ein paar Berichte zu den Themen:

Müdigkeit:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/c ... 70148.html
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/azidose.html


Einschlafen / Einschlafstörungen:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/t ... en-ia.html


Schlafqualität / erholsamer Schlaf:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/e ... itaet.html


Schlafstörungen:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/s ... it-ia.html


-------------------------------------------

Was damit im Zusammenhang steht:


Übersäuerung:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/u ... erung.html


Handystrahlung und Schlafen:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/s ... ng-ia.html
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/e ... og-ia.html


Lebensmittel die den Schlaf stören:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/s ... hrung.html


Schlafmittel = nicht gut:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/s ... ch-ia.html
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/t ... el-ia.html


Ich hoffe ich konnte weiterhelfen und die Berichte beseitigen dein Problem.
Auf jeden Fall hast du jetzt mal etwas zu lesen ;-)

Gruß vom Skorpion
Skorpion-Zodiak
 
Beiträge: 10
Registriert: Okt 2016
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: ständig müde

Beitragvon Trinalo » 03.03.2017, 14:12

diese Regeln habe ich gelesen und eine Woche befolgt und ich habe viel viel besser geschlafen (ich war viel erholter).

Was mir beim Einschlafen auch noch hilft (wovon viele aber abraten):
Ich lasse meine Gedanken sobald ich im Bett liege kreisen, d.h. ich gehe den tag durch, was habe ich morgen zu tun - Tagesablauf, oder lasse z.b. einen Film im Kopf wiederholen.
Dann dauert es wie oben bereits geschrieben keine 5 Minuten und ich bin weg ohne es zu bemerken.
Aber das liegt vermutlich nur an mir, da mein Umkreis (Freunde, Familie, etc.) genau das Gleiche tun (ungewollt) und deswegen nicht einschlafen können.


Ich glaube es ist schwierig dafür allgemeine Regeln aufzustellen. Denke mal da muss jeder für sich selbst ausprobieren was funktioniert und mit welchen Strategien man einen möglichst ruhigen Schlaf findet. Ich habe es Beispielsweise schon mit geregelten Essenszeiten und morgendlichen Sport versucht, dass hilft an vielen Tagen meinen unruhigen Schlag etwas zu "beruhigen", aber leider nicht immer. Momentan probiere ich diese Rescue Bachblüten aus, also wenn es ganz schlimm kommt - bisher hat das auch meinen Schlaf beruhigt. Aber auch das ist meist irgendwie Tagesabhängig. Besodners kritisch ist es wenn ich Stress im büro hatte, dann lässt sich mein Schlaf nicht beruhigen.

Ansonsten komme ich mit den beiden Taktiken aber ganz gut in den Schlaf, nur gegen Stress muss ich noch etwas finden:)
Trinalo
 
Beiträge: 6
Registriert: Mär 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 1

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Klar- & Trübträume, Schlaf allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron