KT-Forum lädt...

Alternativer Schlafrhythmus

Themen, die Klar- sowie Trübträume betreffen / Schlaf allgemein
Forumsregeln
Hinweis: Themen die Klar- UND Trübträume, also beide Bereiche betreffen, kommen hier rein.

Alternativer Schlafrhythmus

Beitragvon yagamisenpai573 » 21.10.2017, 13:08

Ich hab mal für ca. eine Woche einen Schlafrhythmus ausprobiert, bei dem ich tagsüber deutlich produktiver war(:https://www.matrixblogger.de/der-geniale-schlafrhythmus-unserer-vorfahren/).
Ich war ab dem 2./3. Tag sehr ausgeschlafen und in der dreistündigen Wachphase in der Nacht war ich sehr produktiv und hellwach. Obwohl ich in der Wachphase so wach war bin ich sehr schnell eingeschlafen(in weniger als 5 Minuten, und zu der Zeit konnte ich sonst nur schwer einschlafen).
Hier eine allgemeine Anleitung:
1.Du gehst(am besten früh, spätestens 22:00) ins Bett und schläfst dort wie immer ein.
2.Nach 4 Stunden, also nach WBTB-Zeit, stehst du wieder auf und versuchst möglichst wach zu werden.
3.Du bist nun 3 Stunden wach, das ist der Hauptunterschied zu WBTB.
Dabei sollten(wenn überhaupt welche an sein müssen) alle Bildschirme möglichst dunkel sein.
Essen sollte man dabei(wie bei wbtb) nicht, höchstens ein bisschen, man hat aber auch nie Hunger.
4.Nach den ca. 3 Stunden gehst du wieder ins Bett und kannst nun nach belieben eine Klartraumtechnik anwenden.

Ein großer Vorteil dieses Schlafrhythmus ist, dass er keine schwere Übergangsphase(wie viele polyphasische Schlafrhythmen) hat, da er quasi "natürlich verwurzelt" ist. Ob er eine ähnliche Wirkung wie WBTB hat, weiß ich noch nicht,
das werde ich in etwa um Sylvester rum ausprobieren, ich halte es allerdings für wahrscheinlich.

Hattet ihr schon mal Erfahrungen mit alternativen Schlafrhythmen und könnt ihr mir vielleicht einen empfehlen?
yagamisenpai573
 
Beiträge: 89
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 17
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Alternativer Schlafrhythmus

Beitragvon Durette » 31.10.2017, 15:55

Also ich habe sowas ähnliches auch schon mal Ausprobiert. Habe alle 6 Stunden eine halbe stunde einene "Napp" gemacht, der eine halbe Stunde ging. Ursprünglich hieß es, dass das ganze nach 2 Wochen kein Problem mehr sein sollte und der Körper sich daran gewöhnt. Naja auf jeden Fall hab ich nicht mal die erste Woche geschafft, das war wirklich die Hölle :evil: :evil:
Durette
 
Beiträge: 44
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 5

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Alternativer Schlafrhythmus

Beitragvon DreamState » 04.11.2017, 09:05

So SchlafrythmeSchlafzyklen will ich schon ewig testen, leider alles nicht mit meiner Arbeit vereinbar.

Bist du da noch dran? Wie geht es dir bisher?
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1082
Karma erhalten: 1171

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Alternativer Schlafrhythmus

Beitragvon yagamisenpai573 » 05.11.2017, 09:12

Ich habe vor kurzem herausgefunden, dass dieser Rhythmus bei vielen Menschen noch stark verwurzelt ist.
Oft wachen Leute(wie zum Beispiel mein Bruder) um 1 Uhr morgens auf. Viele machen dann den Fehler,
krampfhaft wieder einschlafen zu wollen und liegen so bis zu 3 Stunden hellwach im Bett.
Richtig wäre, einfach aufzustehen und sich zu beschäftigen, bis man wieder müde wird.
@DreamState: Gerade experimentiere ich ab und zu mit schlaflosen Nächten aber sonst ist mein Schlafrhytmus gewöhnlich, da ich noch zur Schule gehe und ein Zimmer weiter jemand schläft, den ich nicht wecken will.
yagamisenpai573
 
Beiträge: 89
Registriert: Okt 2017
 
Karma gegeben: 17
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Alternativer Schlafrhythmus

Beitragvon glider » 05.11.2017, 14:04

Ich bin so jemand, der früher mitten in der Nacht aufgewacht ist und dann nicht mehr einschlafen konnte, weil ich in Gedanken dann schon beim kommenden Tag war...
Heute nutze ich diese Zeit als natürliches WBTB, einen Wecker stelle ich nie. Wenn ich mich an einen Traum erinnere, schreibe ich ihn auf. Dann lese ich neue Beiträge auf FB und/oder hier im Forum, danach evt. noch in einem Buch zum Thema. Länger als 15-60 Min. bleibe ich nie auf. Danach je nach Gefühl, versuche ich ab und zu einen WILD oder wünsche mir einen DILD.
Eigentlich entstehen alle KT's die ich habe so :sleep:
glider
 
Beiträge: 715
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 157
Karma erhalten: 146

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Klar- & Trübträume, Schlaf allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron