KT-Forum lädt...

im Trübtraum die Realität sehen

Themen, die Klar- sowie Trübträume betreffen / Schlaf allgemein
Forumsregeln
Hinweis: Themen die Klar- UND Trübträume, also beide Bereiche betreffen, kommen hier rein.

im Trübtraum die Realität sehen

Beitragvon Blausternchen » 20.02.2018, 08:37

Ich hatte gerade ein ganz verrücktes Erlebnis.

Am Ende meines, ansich sehr klaren, Trübtraumes sah ich nicht mehr richtig. Ich hatte Probleme meinen Körper zu bewegen, schaffte das aber, und zugleich bekam ich meine Augen nicht mehr richtig auf. Soweit kenne ich es auch aus anderen Träumen. Ich befand mich wohl im Halbschlaf in der Schlafparalyse.
Was nun aber verrückt war, mit großer Anstrengung schaffte ich es immer wieder, meine Augen zu öffnen. Zum Teil konnte ich dann sogar den Raum meines Traumes erkennen, aber zur Hälfte sah ich IMMER, wenn ich die Augen zu öffnen schaffte, eine Art undurchsichtigen, rosaroten Schleier und eine Figur an einem Fenster. Im Traum erinnerte ich mich mit Mühe an die Figur. Ich war nicht zu Hause, ich erinnerte mich aber zunehmend daran, dass diese Figur an meinem Fenster zu Hause klebt.
Ich war am verzweifeln, weil, trotz dass ich etwas sehen konnte, fühlte ich mich blind. Ich tastete mich durch meinen Traumraum und fühlte ihn genau, aber ich sah zunehmend mehr und mehr das erwähnte Bild und das nur mit dem rechten Auge. Das linke wurde immer dunkler.
Ich strengte mich mit großer Mühe an, meine Augen richtig zu öffnen. Es war ein Kampf und irgendwann gewann ich ihn ...
... und blickte auf meine rosarote Kuscheldecke, die rechts neben mir mein Sofa bedeckte (ich schlief auf dem Boden daneben) und gleichzeitig sah ich auch den Winni Puh ähnlichen Teddybären an meinem Fenster. Auf diesem steht der Name meiner Tochter. Den bekamen wir geschenkt, als sie noch ganz klein war. Meine Tochter gabs in meinem Traum nicht. Ich hatte keine Erinnerung an sie, darum konnte ich mich nur schwer erinnern, was es mit dem Bild auf sich hat.

Verrückt ist, als ich aufwachte, sah ich haargenau das Bild, gegen das ich in meinem Traum ankämpfte! Ich konnte nun auch sofort alles zuordnen und wusste, dass ich im Traum das sah, was real um mich herum ist. Nur dass es sich da wie eine Illusion, ein Traum anfühlte.

So etwas ist mir ähnlich schon mal in einem Klartraum passiert. Eine meiner Körperhälften war real eingeschlafen. Im Traum war ich damit teilweise gelähmt. Mein Bewusstsein, dass ich nur träume, half mir nicht im Mindesten gegen meine Hilflosigkeit. Ich konnte mir nur jemanden wünschen, der mich stützte.
Aber da es mir schon oft in Trübträumen vor dem Aufwachen so ging, fand ich das nicht ungewöhnlich. Richtig die Realität zu sehen, ist mir dagegen noch nicht mal ansatzweise zuvor im Traum geschehen. Wenn dann konnte ich immer nur meinen realen, gerade etwas behinderten (wegen eingeschlafener Körperteile oder der Schlafparalyse) Körper spüren. Ok, hören war auch schon möglich. Reale Geräusche in den Traum bauen. Aber richtig zu sehen, ist mir heute zum ersten Mal "gelungen". Ich habe demzufolge ja mein rechtes Augenlid tatsächlich geöffnet! Wieso?

Kennt ihr das? Hattet ihr schon mal euer reales Zimmer im Trüb- oder Klartraum gesehen? Wenn ja, konntet ihr es zuordnen, dadurch vielleicht sogar eures Traumes bewusst werden?
Is es normal, dass man seine Augen im Schlaf öffnen kann? Bewegen ist klar, aber öffnen und dann auch noch richtig sehen... verrückt!
So werden sich wohl Schlafwandler und diese Komapatienten, die mit geöffneten Augen dasitzen, fühlen. Sie nehmen ihre reale Umgebung absolut war, aber ihre Realität ist trotz der realen Bilder eine andere.
Blausternchen
 
Beiträge: 84
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: im Trübtraum die Realität sehen

Beitragvon Simue » 20.02.2018, 09:28

klingt für mich verwirrend (was es ja für dich auch war; aber sowas finde ich persönlich oft sehr aufregend, weil es wie auf zb LSD etc einfach einem zeigt welche wahrnehmungsmöglichkeiten ein bewusstsein hat u nicht nur unser einseitig denkendes verstandeswachbewusstsein ;) ). reales zimmer im trüb- oder kt? schon oft. in form eines falschen erwachens. mit kleinen veränderungen manchmal.
dass du deine echten augen im schlaf geöffnet hat erinnert mich an meinen 8-jährigen sohn. er hat seit rund 1 jahr episoden von anfällen, welche man NACHTSCHRECK :o nennt. dann sitzt er da, redet sogar schon wirres zeug. und man kann ihm ansehen, dass er sich nicht in der wachrealität mit seinem geist befindet. ich tippe aufs void, mit dem ein kind freilich nichts anzufangen weiß.
Simue
 
Beiträge: 833
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 141
Karma erhalten: 127

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: im Trübtraum die Realität sehen

Beitragvon lolli42 » 20.02.2018, 13:02

also in der SP ist das normal, dass ich meine augen öffnen kann und dann dinge in meinem raum verändert werden
und ich denke, dass der übergang zu einem traum dann auch nicht so schwer ist
lolli42
 
Beiträge: 255
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 42

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: im Trübtraum die Realität sehen

Beitragvon Blausternchen » 20.02.2018, 16:15

"reales zimmer im trüb- oder kt? schon oft. in form eines falschen erwachens. mit kleinen veränderungen manchmal."

So war das nicht gemeint. Ich habe mein Zimmer nicht geträumt, sondern genau das gesehen, wohin ich mit dem Kopf gerichtet lag. Als ich aufwachte, blickte ich genau auf die Dinge, die mich im Traum wahnsinnig machten, weil ich sie dort nicht zuordnen konnte. Ich habe diese Dinge nicht geträumt, die habe ich wirklich life und in Farbe gesehen, aber eben im Traum eingebettet ^^

lolli, bei der Schlafparalyse vorm Aufwachen ist es ja eher anders als bei der beim Einschlafen.
Blausternchen
 
Beiträge: 84
Registriert: Jan 2016
 
Karma gegeben: 18
Karma erhalten: 22

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: im Trübtraum die Realität sehen

Beitragvon lolli42 » 22.02.2018, 13:59

Blausternchen hat geschrieben:"reales zimmer im trüb- oder kt? schon oft. in form eines falschen erwachens. mit kleinen veränderungen manchmal."

So war das nicht gemeint. Ich habe mein Zimmer nicht geträumt, sondern genau das gesehen, wohin ich mit dem Kopf gerichtet lag. Als ich aufwachte, blickte ich genau auf die Dinge, die mich im Traum wahnsinnig machten, weil ich sie dort nicht zuordnen konnte. Ich habe diese Dinge nicht geträumt, die habe ich wirklich life und in Farbe gesehen, aber eben im Traum eingebettet ^^

lolli, bei der Schlafparalyse vorm Aufwachen ist es ja eher anders als bei der beim Einschlafen.


bei mir ist es eher die beim einschlafen glaube ich
wobei das auch oft vermischt wird, weil man ja nach dem "aufwachen" direkt weiter träumen kann
also was is dann aufwachen und was einschlafen :p
lolli42
 
Beiträge: 255
Registriert: Nov 2017
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 42

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Klar- & Trübträume, Schlaf allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron