KT-Forum lädt...

Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon DreamState » 23.11.2013, 20:04

Bild


Generell gilt:
Je mehr Schlaf, desto besser!


Je länger die Schlafdauer desto mehr REM-Phasen durchläuft man. Die REM-Phase ist die haupt Klartraumphase. Mann kann zwar in jeder Schlafphase einen Klartraum erleben, aber nur in der REM-Phase ist der Klartraum am realistischsten.

Je länger der Schlaf desto länger sind auch die REM-Phase: Am Anfang der Nacht ist diese nur ein bis zwei Minuten lang, gegen Ende der Nacht kann diese ca. 40 - 60 Minuten andauern.

Eine REM-Phase garantiert natürlich keinen Klartraum, die Wahrscheinlichkeit ist aber um einiges höher.

Man sollte also 6 - 8 Stunden schlafen, um gegen Ende ein lange REM-Phase zu erhalten. Natürlich kann ein Klartraum auch nach einer Stunde Schlaf auftreten, dennoch ist einfach die Wahrscheinlichkeit geringer.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4687
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1076
Karma erhalten: 1167

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon Clockwise » 23.11.2013, 22:34

Für deine Icons / Embleme in den Artikeln legst du dich aber auch immer wieder ganz schön in's Zeug. :-) (Y)

Zum Inhalt kann ich nicht viel kommentieren, ist diesmal im Prinzip teil des kleinen Einmaleins des Klarträumens, das man als erstes irgendwo lesen sollte wenn man einsteigt. :) Wie sieht das eigentlich aus, wenn man 6-8h in der Nacht geschlafen hat und dann ein Mittagsschläfchen macht oder am Nachmittag schläft? Einige nutzen das ja zum WILDen. Sind das auch gleich REM-Phasen oder eher wie ein "gestauchter" Nachtschlaft, in dem noch eine kurze Tiefschlafphase voraus geht?
Clockwise
 
Beiträge: 57
Registriert: Okt 2012
 
Karma gegeben: 10
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon DreamState » 24.11.2013, 02:29

Danke :) Ja, das designen macht mir Spass :)

Puh das weiß ich leider nicht. Ich würde vermuten, dass wenn man wenig schläft, die REM-Phasen dann beim Mittagsschlaf nageholt werden.

Grüße
DreamState
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4687
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1076
Karma erhalten: 1167

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon maRC » 24.11.2013, 09:26

Ich würde vermuten man startet gleich mit der REM Phase, beziehungsweise die REM Phasen sind präsenter, denn den erholenden Part mit den Tiefschlafphasen hat man bei 6-8 Stunden Schlaf bereits abgehandelt. Es heißt ja auch die Tiefschlafphasen nehmen mit zunehmender Schlafdauer ab. Weniger Tiefschlaf bedeutet dann mehr REM Phasen. In vielen Technikanleitungen findet sich auch extra Nachmittagsschlaf als Möglichkeit angegeben, so zum Beispiel auch bei WILD.

Nur zu lange schlafen sollte man am Nachmittag nicht, alles andere könnte sonst den Schlafrhytmus stören und du kannst dann Abends nicht mehr schlafen. Ich glaube es heißt nicht mehr als 1 Stunde Schlaf als Nachmittagsnickerchen, kommt natürlich auch darauf an wieviel du Abends geschlafen hast :-)

@DreamState: Ich finde deine Icons auch immer prima, weiter so, deine Fans verneigen sich vor dir (Y)
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon Clockwise » 25.11.2013, 02:39

DreamState hat geschrieben:Ich würde vermuten, dass wenn man wenig schläft, die REM-Phasen dann beim Mittagsschlaf nageholt werden.

Ich meinte das in etwa in der Richtung, dass wenn man eigentlich keinen Nachholbedaft hat, bei 8h Schlaf in der Nacht müsste da keine bestehen, wenn man sicht die Hälfte davon nicht nur schlaflos rumgewälzt hat. :)

Von daher passt maRCs Theorie
Ich würde vermuten man startet gleich mit der REM Phase, beziehungsweise die REM Phasen sind präsenter, denn den erholenden Part mit den Tiefschlafphasen hat man bei 6-8 Stunden Schlaf bereits abgehandelt.

auch ganz gut in mein Weltbild. Hatte heute die Gelegenheit für ein Nickerchen und ich fand,das mehr oder minder aktive und realistische Traumgeschehen setzte recht schnell ein (wobei man das von den nächtliche REM-Phase auch sagen könnte, wenn man die Tiefschlafphase davor wie einen Zeitsprung sieht :lol: ).

Muss man mal experimentieren ob bei akutem Nachholbedarf der Tiefschlafphase auch dieses als erstes eingeschoben wird wenn man sich tagsüber hinhaut. :)
Clockwise
 
Beiträge: 57
Registriert: Okt 2012
 
Karma gegeben: 10
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon DreamState » 25.11.2013, 12:28

Evtl. auch interessant: MittagsWILD
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4687
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1076
Karma erhalten: 1167

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon maRC » 25.11.2013, 15:18

Ich habe mit ein klein wenig Recherche, folgendes gefunden:

"Der Körper erreicht beim Mittagsschlaf leichte Schlafphasen, aber nicht Tiefschlafphasen wie in der Nacht. Offensichtlich ist das ausreichend um tagsüber eine Erholung zu erzielen", erklärt Röper die Schlafqualität. In seltenen Fällen könne auch der REM-Schlaf erreicht werden, in dem in der Nacht die meisten Träume auftreten.

Quelle

Laut diesem Artikel ist eine REM am Nachmittag wohl eher seltener. Wobei man sagen muss, dass der Artikel von einer Schlafdauer von 30 Minuten am Nachmittag ausgeht. Wer diese 30 Minuten Grenze noch überwindet, kann auf jeden Fall wahrscheinlicher mit einer REM Phase rechnen.
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon beija-flor » 25.11.2013, 19:59

Also ich versuche während meinem Mittagschlaf ungefähr einen kompletten Schlafzyklus (ca 90 min) zu schlafen und komme eigentlich immer auf eine REM-Phase. Weniger als 1 Stunde könnte ich wohl gar nicht schlafen xD.
beija-flor
 
Beiträge: 158
Registriert: Okt 2013
 
Karma gegeben: 48
Karma erhalten: 69

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon maRC » 25.11.2013, 20:10

Das macht auch Sinn Beija, da die REM Phasen am Ende eines Schlafzyklus auftauchen :D (Y)
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon Lambda » 25.11.2013, 20:57

Die Uhr passt zu meinen Schlafrythmus in der Woche. Ich stehe eine Minute vor Klartraum auf.. :cry:
Lambda
 
Beiträge: 25
Registriert: Jun 2013
 
Karma gegeben: 2
Karma erhalten: 6

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Wie lange muss man für einen Klartraum schlafen?

Beitragvon DreamState » 26.11.2013, 12:52

Also um 3 Uhr morgens? oO Uarg! Viel Schlaf ist für einen KT wichtig, wann gehst du ins Bett?
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4687
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1076
Karma erhalten: 1167

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron