KT-Forum lädt...

Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Ja
40
34%
Nein
79
66%
 
Abstimmungen insgesamt : 119

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon magdreamz » 18.04.2015, 13:20

@Skydiver... Na, da hast du immerhin Einen überzeugen können. Ich habe bisher noch niemanden dazu animieren können. :lol:

Das fatale ist, was einige immer wieder gesagt haben bzw. von Träumen/Klarträumen halten ist, das es nicht real ist, das bringt im endeffekt nichts, warum soll ich mich damit befassen, wenn ich aufwache ist alles vorbei und Pustekuchen, vergeudete Zeit xD. Bitter, wenn man sowas hört. :D

Diese Sichtweise trifft einfach nicht zu, aber glauben wollens wenige. Zumindest habe ich diese Reaktionen oder Schlussforgerungen bei den Meisten Skeptikern bemerkt. Natürlich nicht bei denjenigen die es interessant fanden. Aber wie du bereits geschrieben hast, ... einige finden es interessant, aber mehr auch nicht. :D

Ich habe nach wie vor Probleme dieses Thema anzusprechen, aber nach und nach will ich mich davon lösen. :-)
magdreamz
 
Beiträge: 673
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1058
Karma erhalten: 365

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon xMANIACx » 21.04.2015, 21:11

Ich rede mit allen Leuten darüber, die mir offen dafür erscheinen und die meisten finden das Thema relativ interessant. So habe ich zum Beispiel Simons Buch schon an Arbeitskollegen verliehen, die sich tiefer mit der Materie auseinander setzen wollen.
Allerdings gibt es ja immer den Unterschied zwischen einem Lern-und Erfahrungs-Bedürfnis, was aus einem selbst heraus kommt und dem, was durch andere (in dem Fall ja ich) an einen herangetragen wird. Ich denke, viele sehen für sich den persönlichen Nutzen bei dem Thema nicht, weil sie sich ja zum Teil nicht an ihre Träume bzw. nur sehr schwammig an sie erinnern können. Für sie ist die Traumwelt vielleicht dunkel und nebulös und das Klarträumen nur schwer nachvollziehbar, egal wie gut man es vermittelt. Was man selbst nicht erlebt hat, kann man sich ja oft auch nur schwer vorstellen. Bei den meisten Menschen dauert es ja auch eh ein Weilchen vom ersten Interesse hin zur euphorischen Beschäftigung mit dem Thema.

Mittlerweile habe ich meine Leute, mit denen ich darüber reden kann und auch meine Familie hab ich mit dem Thema schon vollgelabert. ;)

Aber klar habe ich bisher nicht immer nur interessierte Reaktionen geerntet, sondern auch oft ein Kopfschütteln mit dem einfallsreichen Satz: "Das was du nimmst, will ich auch haben!"
xMANIACx
 
Beiträge: 1492
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 496
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon cube » 23.04.2015, 17:41

Peinlich ist der falsche Ausdruck. Also im allgemeinen spreche ich nicht gerne über so ein Thema, da sich viele aus meinen persönlichen Umfeld nach meiner Einschätzung nicht wirklich dafür interessieren. Ich habe dieses Thema eines Abends mal kurz angeschnitten bei meinem Vater. Er hat gefragt, wie man sich dabei so fühlt und dergleichen, aber ich wusste auch bzw. war ich mir sicher, dass er nur aus Höflichkeit "mitgeredet" hat, da er sonst nie wieder auf das Thema einging und dieses eine Gespräch auch nur 5 Minuten ging.

Wenn sich Leute aus meinem Umfeld dafür interessieren, erzähle ich gerne mehr. Aber freuen würde es mich nicht und ich halte es auch nicht für nötig. So ein Forum wie dieses ist schon perfekt zum austauschen, was aber nicht bedeutet, dass ich z.B. Freunde soetwas nicht gerne erzähle. Klar würde es mich irgendwo freuen, einfach mal über etwas anderes zu reden. Aber wie gesagt, passt so ein Thema nicht in meinem Umfeld.

Am schlimmsten finde ich dann noch die Leute, die danach behaupten, dass ich verrückt bin und/oder das es alles nur Schwachsinn sei. Warum sollte ich lügen oder mir soetwas ausdenken? Nicht, dass mir das schon passiert ist, aber ich weiß ja ganz genau und viele andere hier auch, dass es immer noch diese Leute gibt, die einen deswegen dann "angehen". Aber nun gut, soetwas würde ich dann einfach ignorieren.
cube
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon Kirschbaum » 23.04.2015, 20:00

Nicht unwesentlich ist, wie man selbst die Thematik präsentiert, denke ich. Das Klarträumen kann man einem Menschen schließlich in sehr wenigen Sätzen unmissverständlich erklären. Wenn man sich dabei geschickt anstellt, läuft man nicht Gefahr einen ellenlangen Vortrag über das Klarträumen zu halten und damit das Gegenüber zu verschrecken. Viel eher kann man die Person dazu animieren von sich aus Fragen zu stellen. Wenn keine Fragen, Anmerkungen… kommen, obwohl das Thema verstanden wurde, hat der Mensch offensichtlich kein Interesse daran.

Solltet ihr allerdings die Erfahrung machen, dass jemand vehement gegen das Klarträumen hetzt, bzw. eure geistige Verfassung in Frage stellt, weil ihr euch damit befasst, habt ihr es nicht nötig, das Klarträumen zu verteidigen. Warum auch? Es ist genau so eine Freizeitbeschäftigung wie das Sandburgen bauen, Schlagzeug spielen, Zeichnen oder sonst was.
Kirschbaum
 
Beiträge: 998
Registriert: Apr 2013
 
Karma gegeben: 57
Karma erhalten: 238

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon DreamState » 24.04.2015, 17:53

Mittlerweile bin ich noch weit aus offener mit dem Thema, ich versuche auch Skeptiker zu überzeugen :)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1081
Karma erhalten: 1168

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon Mey » 24.04.2015, 19:30

Kirschbaum hat es auf ihre kirschige Art gut vorgetragen.

Ich hab mich allerdings vor ein paarTagen erwischt das es leichter gewesen wäre zu sagen das ich WoW zocke als Klar zu träumen :lol:
Aber vielleicht habe ich mich komisch ausgedrückt :lol:
Mey
 
Beiträge: 1203
Registriert: Nov 2013
 
Karma gegeben: 475
Karma erhalten: 458

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon Munkee » 25.04.2015, 10:13

Mir ist es nicht peinlich, allerdings bringe ich das Thema nur dann zur Sprache wenn es ins Gespräch passt. Zum Beispiel neulich beim Tee kaufen hab ich ein wenig mit dem Verkäufer geplaudert weil der den Ginseng Tee den ich wollte nicht fand, aber beim Suchen sind wir über "Schlaftee" gestolpert, und ich hab ihm von Klarträumen erzählt. Aber jetzt gezielt das Gespräch zu diesem Thema lenken, mach ich eigentlich nicht.
Munkee
 
Beiträge: 134
Registriert: Jul 2014
 
Karma gegeben: 31
Karma erhalten: 57

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon DreamGuy » 06.06.2015, 20:41

Ich habe für ja abgestimmt, da es bei mir noch nicht geklappt hat, mit jmdm darüber zu reden :| . Als ich es meinem Freund erzählte, merkte ich, dass es ihn gar nicht interessierte/er an das gar nicht glaubte, also endete das Gespräch schnell. Als meine Ma das Buch Oneironaut sah, dachte sie erst, es wäre war esoterisches und ich sollte es als Christ nicht tun. Ich konnte sie grade überzeugen, dass das nichts Schädliches oder Schlechtes ist. Auf einer Kanufreizeit sage jmd, dass er seine Träume kontrollieren könne, als ich aber mit ihm darüber reden wollte, merkte ich ich, dass er sich gar nicht mit dem Thema auskannte und nicht einmal den Klartraum beschreiben konnte. D.h. es war nur eine von vielen seiner Lügengeschichten :D. Jetzt weiß ich nicht, ob ich mit noch jmdm darüber reden will/solle :( Aber wenn, dann würde ich noch meiner Ma von einem KT erzählen.
DreamGuy
 
Beiträge: 23
Registriert: Mai 2015
 
Karma gegeben: 10
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon Murphy » 31.07.2016, 15:40

Ich habe mit nein gestimmt, da ich mit oberflächlichem Gerede überhaupt nichts anfangen kann und sehr gern auch schon beim kennenlernen die Themen anspreche die mich bewegen. Wenn jemand daraufhin denkt ich hätte einen an der Klatsche ist das ok für mich. Personen die für mich interessant sein könnten werden auf ein solches Gespräch ganz anders reagieren, da sieht man gleich die Augen leuchten, der Rest ist uninteressant.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 35
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon Murphy » 01.08.2016, 18:52

@ DreamGuy Du solltest das als Christ auch nicht tun :shock: .
Sonst kommst du noch auf die Idee unangenehme Fragen zu stellen ;-p .
Jeder hat diese Gabe, doch nicht jeder sieht sie auch. Ich habe schon mit so vielen darüber geredet. Von 10 Leuten sind 3 dabei die können dir folgen und verstehen worüber du sprichst und maximal einer ist wirklich interessiert oder hat selbst was dazu zu sagen. Aber dieses Gespräch war es dann wert und bringt einen weiter.
Murphy
 
Beiträge: 90
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 35
Karma erhalten: 20

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon angry Recon » 04.08.2016, 20:03

Genau das kenne ich auch!
Ich habe in meiner Klasse den Preis für die beste Jahresarbeit gewonnen. Dann durfte ich das Thema am öffentlichen Wochenabschluss unserer Schule vorstellen und alle wahren total überrascht. Die Lehrer, welche meine Jahresarbeit gelesen haben bringen sich jetzt auch klar träumen bei. :-) Und mein Physiklehrer fragt mich immer total aus! :lol:

Mein bester Freund hat gelegentlich auch Klarträume und redet mit mir darüber, wie er WILD macht. Sonst labre ich damit aber nicht jeden voll. Die Leute denken einfach das alles schon zu kennen oder nicht zu können.
Peinlich ist es mir jedoch auf keinen Fall.
angry Recon
 
Beiträge: 530
Registriert: Feb 2016
 
Karma gegeben: 30
Karma erhalten: 108

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon LucicideGirl » 05.08.2016, 21:15

ich hab für ja gestimmt weil das niemand in meiner nähe hat oder macht. :cry:
find das sehr schade eigendlich. kann mich kein bisschen austauschen.

und red auch net drüber weil dan meine freundinen meinen ich hätt eine an der waffel :|
LucicideGirl
 
Beiträge: 11
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon Homer » 10.08.2016, 19:24

Definitiv "Nein"
Ich hatte dadurch schon sehr lange und interessante Unterhaltungen mit verschiedenen Menschen.
Ich begeistere mich für alles was nicht immer Thema Nummer 1 ist.
z.B. bin ich nicht bei Facebook und hab 0 Interesse daran.
Mit dem Thema KT hab ich aber schon Leute dazu gebracht darüber nachzudenken und wir schweiften immer weiter ab und landeten bei Themen wie: "Aliens auf dem Mond", "die Unendlichkeit des Universums", "das Leben nach dem Tod". Ich persönlich finde das viele Leute enormes Interesse an diesen Themen zeigen wenn man mit ihnen darüber spricht, nur selbst halten sie es zurück.

P.s.: Ich hab hier noch ein paar Kommentare gelesen und denke das sich viele für JA entscheiden, die noch etwas jünger sind.
Das kann ich verstehen in dem Alter muss man cool sein und darf nicht aus der Rolle fallen...
Ich führte diese Unterhaltungen mit leuten zwischen 27 und 79. In dem Alter sieht man die ganze Sache etwas anders.
Bin jetzt 33 und habe auch erst ca. mit 28 angefangen mich für solche Themen zu interessieren und mit anderen darüber zu reden.
Bin aber auch ein guter Zuhörer falls jemand mal über was ausgefallenes quatschen will :) .
Homer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mär 2016
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Ist es euch peinlich, über Klarträume zu reden?

Beitragvon LucicideGirl » 02.09.2016, 17:24

Homer hat geschrieben:Definitiv "Nein"


P.s.: Ich hab hier noch ein paar Kommentare gelesen und denke das sich viele für JA entscheiden, die noch etwas jünger sind.
Das kann ich verstehen in dem Alter muss man cool sein und darf nicht aus der Rolle fallen...
Ich führte diese Unterhaltungen mit leuten zwischen 27 und 79. In dem Alter sieht man die ganze Sache etwas anders.
Bin jetzt 33 und habe auch erst ca. mit 28 angefangen mich für solche Themen zu interessieren und mit anderen darüber zu reden.
Bin aber auch ein guter Zuhörer falls jemand mal über was ausgefallenes quatschen will :) .



njaaa des hat doch nix mitm alter zum tun oder mit coolnes oO
natürlich kannst mit keim drüber reden der noch nie n klartraum hatt und sich noch nie darüber intressiert hat.
geht hald einfach net... nja da hat hald dann einfach so eine wie ich pech gehabt.
aber würd nie über kt reden weils net coooool ist ;)
LucicideGirl
 
Beiträge: 11
Registriert: Jul 2016
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Vorherige

Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron