KT-Forum lädt...

Warum Klarträumen?

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Warum Klarträumen?

Beitragvon Icarus003 » 19.03.2015, 18:09

Hey, mich würde mal interessieren aus welchen Gründen ihr Klarträume haben wolltet?
was war euer Wunsch als ihr angefangen habt euch dafür zu interessieren?
Ich war schon immer fasziniert von Magie und endlich mal Feuerbälle auf Monster schießen ist meine Motivation aber
auch weiteren Spaß werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen ^^ ;-p
Icarus003
 
Beiträge: 2
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon cube » 19.03.2015, 19:51

Ich finde es so faszinierend, weil ich alles machen kann, was (scheinbar) unerreichbar ist.
cube
 
 

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon xMANIACx » 19.03.2015, 21:15

Bei mir waren vor allen Dingen Freiheitsdrang und die Eingemeindung des Schlafes in die aktive Lebenszeit der Ausschlaggeber. Ich will, so wie cube oder wie du, scheinbar unmögliches tun, meine Lebenszeit noch bunter und vor allem selbst gestalten.

Bevor ich mich mit den Möglichkeiten des Klartraums auseinander gesetzt habe, war ich einer von jenen Menschen, die eher ziemlich wenig Schlaf hatten. Bei mir waren es durchschnittlich so 5 Stunden pro Nacht, aber gern auch mal nur 3 in `ner Nacht von `nem Sonntag auf `nen Montag. Denn immer, wenn ich das Gefühl hatte, ich habe tagsüber zuwenig selbstbestimmte Zeit genossen, habe ich mir die knallhart hinten rangehängt und so dann eher auf Schlaf verzichtet, als bspw. auf die Arbeit... Durch die Beschäftigung mit dem Klarträumen habe ich mir einen tollen Weg erschlossen, wie ich meine Zeit toll nutzen kann und mich sogar auf`s abendliche Schlafengehen freuen kann! :)

Was ich auch besonders gut finde und was durch die Beschäftigung mit dem luziden Träumen hinzukam, ist die große Wertschätzung aller Träume. Ich bin nach jedem Aufwachen und durch jeden erinnerten Traum immer wieder begeistert, was ich da nachts erlebe. Ob nun trüb oder klar, ist dabei egal. Außerdem halte ich auch im normalen Leben nun öfter mal inne und genieße einfach das, was sich mir da gerade bietet. Ich habe außerdem das Gefühl, dass Klarträumen als EIN Teil der Dinge, die mir im Leben wichtig sind, stark EINEN Teil zur Intensivierung meines Erlebens im Allgemeinen beigetragen hat.
xMANIACx
 
Beiträge: 1492
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 496
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon Crow » 19.03.2015, 23:09

Mich haben Träume schon so weit ich denken kann interessiert. Schon lange bevor ich vom Klarträumen wusste. Ich habe sie zwar nicht aufgeschrieben, habe mich aber öfters mit ihnen auseinandergesetzt und oft haben sie mich stundenlang, tagelang oder sogar wochenlang beschäftigt. Und natürlich war es schon immer ein Traum von mir (höhö, Wortspiel :D :P) Träume kontrollieren zu können, bzw. sich des Traumes bewusst zu sein. Einfach frei sein, alles tun können was man möchte, Erlebnisse machen, die man im echten Leben nie oder sehr, sehr unwahrscheinlich machen wird, etc. Und als ich dann per Zufall vom Klarträumen erfahren habe, ist eben dieser Traum wahr geworden. Für mich gab es da nie Zweifel, dass ich es erlernen wollte/will. Jetzt habe ich schon 57 KTs gehabt und ich bereue keinen einzigen, genauso wenig wie ich die darin investierte Zeit bereue. Und ich hoffe es werden noch viele, viele, mehr. :)
Crow
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: Aug 2012
 
Karma gegeben: 64
Karma erhalten: 404

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon DreamState » 20.03.2015, 06:54

Ich wollte einfach wissen, ob es sich wirklich so real anfühlt, wie ich damals immer gelesen hatte :) und natürlich reizten mich die vielen Möglichkeiten, das man einfach alles tuen könne :)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4699
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1081
Karma erhalten: 1168

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon glider » 20.03.2015, 12:23

Vor ca. 1 1/2 Jahren wurden in meiner Lokalzeitung zwei neu erschienene Bücher zum Thema Träumen empfohlen. Das erste war sehr wissenschaftlich von Michael Schredl und das andere über das Klarträumen von Jens Tielman, glaube ich. Darin wurde erwähnt, was eine Schlafparalyse ist: und da hat's mich gepackt! Da ich seit ich zwanzig bin, ab und zu (1-2x pro Jahr) in dieser Lähmung aufgewacht bin und jeweils echte Todesangst empfand, aber nie mit jemandem darüber sprach, wollte ich von meinen ersten Klarträumen eine Art Revanche dafür.
Unterdessen lernte ich mich an meine Träume zu erinnern (3-4 pro Nacht). Ich habe das Gefühl endlich ganzheitlich zu Leben. Früher war Schlafen einfach 'verlorene' Lebenszeit, heute freue ich mich darauf... :sleep:
glider
 
Beiträge: 678
Registriert: Feb 2015
 
Karma gegeben: 150
Karma erhalten: 139

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon xMANIACx » 20.03.2015, 12:36

@ glider: Schön, dass dir das Klarträumen (hoffentlich) die Angst vor der SP nehmen konnte und nun das ganze Phänomen von einer anderen, positiveren Seite beleuchtet.

Ich habe das Gefühl endlich ganzheitlich zu Leben. Früher war Schlafen einfach 'verlorene' Lebenszeit, heute freue ich mich darauf... :sleep:


(Y) Absolute Zustimmung.
xMANIACx
 
Beiträge: 1492
Registriert: Okt 2014
 
Karma gegeben: 496
Karma erhalten: 369

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon slimcrampies » 22.03.2015, 01:32

Ich hatte vor zwie jahren eine ake als ich im schneidersitz auf der couch saß, hab vor nem halben jahr dann darüber gelesen.und es auch dann erst wahrgenommen
Seit dem hat sich mein glauben verändert.. Vor 2 jahren starb mein vater und ich will ihn wieder sehen deswegen geb ich mein bestes um ach so bald wie möglich eine ake oder halt einen kt zu haben was sich eben ergibt
slimcrampies
 
Beiträge: 37
Registriert: Mär 2015
 
Karma gegeben: 6
Karma erhalten: 11

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon Hitokiri » 05.05.2015, 03:05

Ehrlich gesagt hat es mich schon immer sehr gestört, dass wenn ich einen Traum hatte, bzw. mich an selbigen erinnern konnte, ich dann im Nachhinein das Gefühl hatte einfach darin nur ein hirnloser fremdgesteuerter Zombie zu sein, der nach Drehbuch agiert.

Dann gab es in den neueren Star Trek Serien den berühmten Holo-Raum/Deck, der eigentlich so gesehen das perfekte Videospiel ist. Alles ist möglich. Es gibt praktisch keine Grenzen. Dieser Gedanke ist so verführerisch, ein Raum der die perfekte virtuelle Realität darstellt.

Als ich dann zufällig durch einen TV-Beitrag vom Klarträumen hörte war ich sofort Feuer und Flamme für das Thema. Zum Glück hatte ich gleich zu Beginn meiner Bemühungen einige kleine Teilerfolge. Wären diese, wie die Zeit danach ausgeblieben, hätte ich das alles als Spinnerei abgetan.

Mich fasziniert der wissenschaftliche Aspekt dabei, aber allen voran die Idee sich seine eigene VR zu erschaffen, die zum Glück auch nur temporär besteht (sonst wäre man wohl ewig drin). Die Ziele sind bei mir dann aber auch ganz provan ;) :sleep: Sex mit allen Frauen die ich gerne dafür hätte :D Supersportwagen und Rennwagen fahren... und ein bisserl fliegen. Das wars auch schon.

Leider war ich trotz allem immer noch nicht erfolgreich. Aber ich bleib weiter dran. Auch wenn ich schon öfters entnervt aufgeben wollte.
Hitokiri
 
Beiträge: 312
Registriert: Mai 2014
 
Karma gegeben: 32
Karma erhalten: 26

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon CrystalSkies » 05.05.2015, 06:53

Ich hab mich eigentlich schon immer für meine Träume interessiert und mich oft mit der Bedeutung von ihnen auseinandergesetzt. Auch vom Klarträumen hab ich schon bald erfahren aber damals als Kind hat es mich dann doch nicht genug interessiert.
Auf das Thema bin ich dann vor einem Jahr wieder gestoßen als ich nach einer Lösung für die Schlafparalysen suchte die ich zu der zeit fast mehrmals in der Woche erlebt hab.
Klarträumen interessiert mich grundsätzlich weil ich alles tun kann und ich möchte wissen ob es wirklich so realistisch is wie ich gelesen hab. Eines meiner Hauptziele ist es mit den versch. Traumpersonen zu sprechen bzw mit meinem Unterbewusstsein.
CrystalSkies
 
Beiträge: 36
Registriert: Dez 2013
 
Karma gegeben: 5
Karma erhalten: 2

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Warum Klarträumen?

Beitragvon Crystalfilm » 11.05.2015, 01:28

Man verschläft einfach so viel wertvolle Zeit seines Lebens. Da fände ich es schade, wenn ich diese Zeit nicht bewusst und sinnvoll nutzen würde. Auch der Drang, einfach mal Dinge zu probieren, die eigentlich unmöglich sind, ist natürlich Motivation genug. Es ist einfach total faszinierend, dass man sein Unterbewusstsein so beeinflussen kann, dass man sogar in seinen Träumen bewusst erlebt, was gerade passiert.
Crystalfilm
 
Beiträge: 49
Registriert: Aug 2013
 
Karma gegeben: 14
Karma erhalten: 29

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)


Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron