KT-Forum lädt...

Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Klartraum Diskussionen / Literatur / Infos
KEINE "Wie funktioniert Technik XY?"-THREADS!

Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon Anewex » 16.01.2012, 21:33

Was ich nur immer befürche: Es [der Klartraum] könnte geträumt sein...

Also ich hab da eine andere Meinung:
Wenn man klar wird, dann verblasst die "Ebene" in der man den KT träumt. Ebenen sind sowieso nur Illusionen von unserem Verstand. In Wirklichkeit gibt es keine geträumten Klarträume, denn wenn man den Traum erkennt, dann ist man klar und sofort auf der normalen Traumebene. Wenn man dennoch keine Kontrolle hat, dann liegt das nicht dran, dass der KT nur "geträumt" ist. Auch in "nicht geträumten" KTs hat man manchmal keine ausreichende Kontrolle.

Wenn man meint, Klarheit geträumt zu haben, dann liegt das wahrscheinlich eher an einer mangelhaften Erinnerung. Letztendlich kann man sich im Nachhinein "nur erinnern", dass man klar war. Nach dem Erwachen hängt alles von der Erinnerung ab, ist ja logisch. Wenn man sich im Traum jedoch schon (möglichst emotionale) Erinnerungsstützen baut, dann wird man ihn im Nachhinein als viel intensiver empfinden, weil man sich eben anständig erinnert.

Jeder weiß, dass sowohl normale Träume als auch Klarträume verschiedene Grade von Bewusstheit beinhalten können und der Übergang fließend ist. Vielleicht empfinden wir einen niedergradigen Klartraum einfach im Nachhinein als nicht intensiv, weil die Erinnerung nicht gut genug da ist. Nicht umsonst empfehlen LaBerge und Tholey, die Traumerinnerung zunächst auf ein hohes Niveau zu bringen, bevor man mit dem Üben der Klarträume anfängt.

[Wow. Ich hab grad regelmäßigen Bass gehört, zehn Sekunden bevor das Auto an unsrer Wohnung vorbeigefahren ist. Welch abnorme Lautstärke :D]
Zuletzt geändert von Anewex am 05.06.2012, 16:53, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Diskussion entstand aus diesem Beitrag: http://www.kt-forum.de/viewtopic.php?f=12&t=51#p2070
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 111

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon DreamState » 17.01.2012, 10:47

Ich sage ja, es gibt einen geträumten Klartraum :)

Anewex hat geschrieben:Wenn man klar wird, dann verblasst die "Ebene" in der man den KT träumt. Ebenen sind sowieso nur Illusionen von unserem Verstand.

Welche Ebene, was meinst du damit? Wie du schon sagt, würde ich da nichts in Ebenen einteilen. Träume sind fließend :)

Anewex hat geschrieben:In Wirklichkeit gibt es keine geträumten Klarträume, denn wenn man den Traum erkennt, dann ist man klar und sofort auf der normalen Traumebene. Wenn man dennoch keine Kontrolle hat, dann liegt das nicht dran, dass der KT nur "geträumt" ist. Auch in "nicht geträumten" KTs hat man manchmal keine ausreichende Kontrolle.

Doch geträumte Klarträume gibt es, was macht dich so sicher es gäbe sie nicht?. EIn geträumter KT heißt ja nicht das man keine Kontrolle hat. In einem geträumten KT macht man Dinge, die man normal im KT nicht machen würde bzw. die einem nach dem Aufwachen unsinnig erscheinen. Ich hate heute zwei geträumte KTs: Ich wurd einmal kurz klar, lies mich dann aber von einem Hotebsitzer an die Regeln des Hotels erinnern, und habe mich diesen untergeordnet. Wenn ich richtig klar gewesen wäre, wären mir die Regeln ja egal gewesen, es ist ja nur ein Traum. Beim zweiten geträumten KT wurde ich beim Fremdstarten eines Autos klar. Ich wollte dann mir dem Auto umherfahren, habe aber unbedingt noch die Kabel ambringen wollen. Sinnlos, im KT fährt das Auto wenn ich es will, da muss ich nicht erst fremdstarten...

Anewex hat geschrieben:Wenn man meint, Klarheit geträumt zu haben, dann liegt das wahrscheinlich eher an einer mangelhaften Erinnerung. Letztendlich kann man sich im Nachhinein "nur erinnern", dass man klar war. Nach dem Erwachen hängt alles von der Erinnerung ab, ist ja logisch. Wenn man sich im Traum jedoch schon (möglichst emotionale) Erinnerungsstützen baut, dann wird man ihn im Nachhinein als viel intensiver empfinden, weil man sich eben anständig erinnert.

Das kann ein Grund sein, aber ich würde nicht sagen das nur mangehafte Erinnerung dazu führt man meine einen KT geträumt zu haben. Natürlich können einen die Fetzen als zusammenhängender Traum vorkommen. Dann glaubt man logischerweise das alles "keinen Sinn" macht, wenn Handlungen fehlen, man es aber nicht weiß. Das würde aber auch zB Sprünge hervorrufen. Ort B dann plötzlich Ort C oder fehlende Teile in einem Gespräch. Wer weiß, vielleicht wird das ganze aber durch das Erinnern "geglättet" könnte auch sein.

Anewex hat geschrieben:Jeder weiß, dass sowohl normale Träume als auch Klarträume verschiedene Grade von Bewusstheit beinhalten können und der Übergang fließend ist. Vielleicht empfinden wir einen niedergradigen Klartraum einfach im Nachhinein als nicht intensiv, weil die Erinnerung nicht gut genug da ist. Nicht umsonst empfehlen LaBerge und Tholey, die Traumerinnerung zunächst auf ein hohes Niveau zu bringen, bevor man mit dem Üben der Klarträume anfängt.

Ja eine gute TE ist wichtig. Zur Erinnerung und der Inestivität: An einen geträumten KT erinnert man sich nicht immer schlecht. Ich erinenre mich gut an geträumte KTs. Die Handlung und die Dinge die ich dort tue, die sagen mir ob dieser KT sinnig war.
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4687
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1076
Karma erhalten: 1167

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon Anewex » 17.01.2012, 18:47

ch hate heute zwei geträumte KTs: Ich wurd einmal kurz klar, lies mich dann aber von einem Hotebsitzer an die Regeln des Hotels erinnern, und habe mich diesen untergeordnet.

Ich sehe das nicht als einen geträumten Klartraum an. Für mich ist das eher ein Klartraum, der immer wieder trüb wird - oder ein präluzider Traum, je nach dem, wie der Traum nun verläuft.
Wir als Menschen haben uns ja leider ankonditioniert, nicht fähig zu sein, uns eine beliebig lange Zeit auf etwas konzentrieren zu können. Soll heißen: Unser Bewusstsein verläuft in Schüben. Immer wieder denken wir an etwas. Ich würde also sagen, dass man in dem Moment, wo man merkt, dass man träumt klar ist. Wenn man jedoch ein Ziel hat und dorthin läuft, dann wird man evlt. auf dem Fußweg wieder trüb und verhält sich alltäglich. Dann erreicht man sein Ziel und wird wieder an den KT erinnert.

Wie definierst du denn einen geträumten Klartraum? Schläfst du im Traum ein und wirst im Traum-Traum klar? Kann nicht sein, weil wir uns ja einig sind, dass es keine Ebenen in dieser Hinsicht gibt.
Ist ein getrKT einfach nur ein KT mit weniger Bewusstheit? Warum dann nicht einfach präluzid sagen? Ich weiß echt nicht, warum und wie man den getrKT überhaupt einorden können soll.

Ich wurd einmal kurz klar, lies mich dann aber von einem Hotebsitzer an die Regeln des Hotels erinnern, und habe mich diesen untergeordnet. Wenn ich richtig klar gewesen wäre, wären mir die Regeln ja egal gewesen, es ist ja nur ein Traum. Beim zweiten geträumten KT wurde ich beim Fremdstarten eines Autos klar. Ich wollte dann mir dem Auto umherfahren, habe aber unbedingt noch die Kabel ambringen wollen. Sinnlos, im KT fährt das Auto wenn ich es will, da muss ich nicht erst fremdstarten...

Du stimmst mir bestimmt zu, wenn man diese Berichte liest, denkt man sich sofort "präluzid" oder "eingetrübt". Kein Mensch würde da auf "geträumter KT" schließen, oder?

Das sind so die Dinge, die ich nicht verstehe. Vielleicht kannst du mich ja durchleuchten :shock:
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 111

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon DreamState » 17.01.2012, 18:59

Die Träume einzuordnen ist nicht so einfach, ich denke das auch jeder da selbst definieren muss. Wenn es für dich keinen geträumten Klartraum gibt, verstehe ich das schon, alles eigene Definitionssache. Ich definiere so:

Geträumter Klartraum:
Nach dem Aufwachen aus dem Klartraum fallen ir Etnscheidungen, Handlungen auf, die ich eigentlich nicht gemacht hätte. Mich zB bestimmten Regeln unterwerfen, die man sich nur im WL und nicht im Klartraum unterwirft. Meist habe ich an alles eine gute und klare Erinnerung.

Präluzide:
Ich erkenne den TT als KT, bin mir aber nicht 100% sicher. Oder: Ich werde klar, trüber aber sofort wieder ein. Meist ist die Erinnerung daran schlechter als an einen KT oder geträumten Klartraum.

Naja aber ist halt alles Definitionssache :)
DreamState
Administrator
 
Beiträge: 4687
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1076
Karma erhalten: 1167

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon magdreamz » 17.01.2012, 21:57

Wisst ihr, was mich da interessiert?

Hat den die Traumforschung überhaupt schonmal irgendwann "geträumte Klarträume" erwähnt?

Ich sehe das nämlich auch so wie Anewex. Also ich will nicht abstreiten, dass die Struktur: "Klartraum im Traum" ausgeschlossen ist. Nur halte ich diese für irgendwie eigenartig. Die Sache mit dem Traum im Traum gibt es ja (Habe ich nämlich auch schonmal gehabt).

Im Grunde hat Anewex schon alles gut beschrieben und ich gebe ihm Recht was folgenden Punkt angeht:
Anewex hat geschrieben:Wenn man klar wird, dann verblasst die "Ebene" in der man den KT träumt. Ebenen sind sowieso nur Illusionen von unserem Verstand. In Wirklichkeit gibt es keine geträumten Klarträume, denn wenn man den Traum erkennt, dann ist man klar und sofort auf der normalen Traumebene. Wenn man dennoch keine Kontrolle hat, dann liegt das nicht dran, dass der KT nur "geträumt" ist. Auch in "nicht geträumten" KTs hat man manchmal keine ausreichende Kontrolle.

Wenn man meint, Klarheit geträumt zu haben, dann liegt das wahrscheinlich eher an einer mangelhaften Erinnerung. Letztendlich kann man sich im Nachhinein "nur erinnern", dass man klar war. Nach dem Erwachen hängt alles von der Erinnerung ab, ist ja logisch. Wenn man sich im Traum jedoch schon (möglichst emotionale) Erinnerungsstützen baut, dann wird man ihn im Nachhinein als viel intensiver empfinden, weil man sich eben anständig erinnert.

Bei eintretender Klarheit, finde ich persönlich ist es etwas gewagt zu behaupten, dass man seinen KT träumt, nur weil man sich nicht 100%ig selbst wieder erkennt (in Forum von Entscheidungen, Tätigkeiten usw.). Ich würde da eher auch sagen, dass es > mangelnde Kontrolle & die Einmischung unseres Unterbewusstseins [Laut meiner Theorie (keine Ahnung, ob diese Ansicht bereits existiert) kann man ja keine komplette Traumkontrolle erreichen, da wir unser Unterbewusstsein nicht unter unserer Kontrolle steht] < ist, die sich in einem breit machen und das Ganze dann nicht so ersichtlich macht.

Andererseits habe ich bei einem Klartraum eine ähnliche Erfahrung gemacht, wie du @DreamState. Vielleicht nicht exakt der gleichen Natur, aber immerhin so in die Richtung. Es ist mein 3 KT gewesen, wo ich (wie du auch in deiner Definition beschrieben hast) Dinge getan habe, wo ich mich dann nach dem Aufwachen gefragt habe, wieso hab ich das denn überhaupt gemacht, aber dennoch bin ich mir sicher, dass es sich um eine Klarheit gehandelt hat.

Allerdings bin ich nie auf den Gedanken gekommen, dass es sich hierbei um einen geträumten KT gehandelt haben muss. Vielmehr habe ich das Gefühl gehabt, dass ich kurze Aussetzer (Eintrübungen) hatte und sich später wieder mein Bewusstsein eingeschaltet hat.

Ich glaube aber das wir sowieso nicht der Sache auf der Spur kommen, wenn wir nicht mehr lebende Beweise oder Studien zu so etwas bekommen. Deshalb kann ich DreamState, Anewex oder mir weder Recht noch Unrecht geben :lol: , da ich selber soetwas nicht erlebt habe. Sollte jemand anderes ebenfalls solch einen geträumten Klartraum gehabt haben, bitte posten (Das ganze hier fängt an spannend zu werden :) )
magdreamz
 
Beiträge: 672
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 1052
Karma erhalten: 361

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon posya » 19.01.2012, 04:26

Ich bin total DreamStates Meinung.
Die geträumten Klarträume gibt es auf jeden Fall.
Es gibt
Luzide Träume - dir is klar dass es ein Traum is, und du hast die Kontrolle
Präluzide Träume - du weißt dass es ein Traum ist aber bist nicht klar genug um bewusst handeln zu können, oder du hast nur kurz immer wieder die Kontrolle aber trübst zwischendurch immer wieder ein
Geträumter KT - du hast das gefühl klar zu sein und bildest dir ein es wäre dir bewusst, dass du träumst. Du meinst dann auch die Kontrolle zu haben und tust was du denkst tun zu wollen und es klappt, aber es ist wie ein Film. So als hätte man ein Film über einen KT aufgeommen mit dir in der Hauptrolle und du schaust ihn in 4D

Ich hatte letztens einen sogar.... Ich habe als RC mir gedacht "wenn die freundin Spuckt, dann kann ich das mitdem Mund auffangen" und das tat ich auch -.- oder ich habe mir vorgenommen zu fliegen, obwohl ich nie Intresse für hatte, und bin in so nem komischen Ding gefloogen mit einem Fenster wie in einem U-Bot. Aber ich war mir sicher dass ich genau das möchte. Ich habe beim Stabilisieren geklatscht statt gerieben, ich würde nie klatschen -.- und und und. Ich hatte eine idiale Erinnerung ans jede kleinste Detail. Es liegt nicht immer an der Erinnerung. Es ist einfach so geträumt

Wir wissen unglaublich viele theoretische Sachen übers Klarträumen. Wir wissen wie man das macht was man dabei fühlt wie man sich in solchen Fällen verhält was man macht, wir wissen alles nötige dafür um einen solchen Klartraum im Trübtraum zuerschaffen. Wie Placebo. Man trinkt alkoholfreies Bier und denkt es wäre keins. Das Bewusstsein bildet sich ein nach so viel alk müsste man langsam angeheitert sein. Und man übernimmt tatsächlich die Merkmale des betunkenen Zustandes. Man benimmt sich dann auch dementsprechend. Man kann doch nicht sagen man ist präalkoholisiert. Nein das ist reine Fiktion, die uns real erscheint. Is wie wenn du ein Fußballer bist dich viel mit Fußball beschäftigst und dann von einem Spiel träumst, is ja nichts ungewöhnliches.

Außerdem finde ich nicht dass eine gute TE eine Voraussetzung fürs Klarträumen is, sondern eher eine Unterstützung. Und man soll nicht erst das eine machen dann das andere :| voll die Zeitverschwendung.
posya
 
Beiträge: 94
Registriert: Sep 2011
 
Karma gegeben: 1
Karma erhalten: 8

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon Holzfuß » 06.02.2012, 17:54

Ich habe heute geträumt, dass ich klar bin und es war voll realistisch. Ich glaub dass es ein geträumter KT war. Ich bin klar gewesen von Anfang des Traumes irgendwie eigenartig. Ich habe seltsame RCs gemacht bin auf die Wand geklettert und dachte wenn ich jetzt ein Salto schaffe, dann ist das ein Traum. Dann bin ich durch Wände gelaufen und habe Menschen umgebracht weil ich dachte, dass ich das will sehr schwer zu beschreiben. Was meint ihr?
Holzfuß
 
Beiträge: 17
Registriert: Feb 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon Anewex » 06.02.2012, 20:50

Holzfuß hat geschrieben:Ich habe heute geträumt, dass ich klar bin und es war voll realistisch. Ich glaub dass es ein geträumter KT war. Ich bin klar gewesen von Anfang des Traumes irgendwie eigenartig. Ich habe seltsame RCs gemacht bin auf die Wand geklettert und dachte wenn ich jetzt ein Salto schaffe, dann ist das ein Traum. Dann bin ich durch Wände gelaufen und habe Menschen umgebracht weil ich dachte, dass ich das will sehr schwer zu beschreiben. Was meint ihr?

Ich denke - und das hab ich schon oft dargelegt -, dass du einfach in einem Trübtraum einen klaren Moment hattest, der einige Zeit lang ging und du danach den Großteil deiner Klarheit verloren hast. Allerdings scheitern solche Diskussionen meistens an der Definition von "klar" :D. Wenn es sich für dich anfühlt, wie ein KT in einem TT, dann belasse es lieber dabei. Frag nicht andere (wie mich) danach, die dich entweder bestätigen oder eben nicht.
Ich jedenfalls glaube, dass es nur luzid und trüb gibt und ich glaube auch, dass ein geträumter KT nur ein subjektives Gefühl sein kann aber niemals objektiv. Wo man seine Grenzen setzt, muss man selbst bestimmen und das ist wahrscheinlich auch besser so. Jeder wie er sich wohlfühlt. Das ist in meinen Augen immer das Wichtigste.
Anewex
 
Beiträge: 677
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 58
Karma erhalten: 111

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon Holzfuß » 06.02.2012, 23:51

Ich habe eine sehr gute Erinnerung an den kompletten Traum. Und es ist ja nicht so als hätt ich die Kontrolle verloren, ich hatte sie den ganzen Traum lang gleich. wie definiert man "klar" naja du weißt dass du träumst und kontrollierst alles, nur als ich aufgewacht bin wusste ich dass ich kein bisschen kontrolliert habe und das alles nur geträumt habe verstehst du? wieso soll das objektiv nicht gehen verstehe ich nicht
Holzfuß
 
Beiträge: 17
Registriert: Feb 2012
 
Karma gegeben: 0
Karma erhalten: 0

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon maRC » 12.12.2012, 19:28

magdreamz hat geschrieben:
Die Sache mit dem Traum im Traum gibt es ja (Habe ich nämlich auch schonmal gehabt).


Sowas wie ein Traum im Traum gibt es nicht magdreamz. Wenn du im Traum dich schlafen legst und träumst bist du nicht auf einer anderen Ebene :D. Es ist immer noch der selbe Traum, nur der Inhalt ändert sich. Es kann ja auch im Traum ein plötzlicher Ortswechsel vorkommen und trotzdem handelt es sich dabei dann nicht um einen weiteren Traum. So ist das auch beim träumen vom träumen, es ist ein und der selbe Traum, nur die Gegebenheiten / die Inhalte ändern sich (wie in jedem Traum). Das selbe Prinzip funktioniert auch mit dem geträumten Klartraum. Da geht es auch nicht um Ebenen oder so, diese existieren nämlich garnicht! Naja gut in Inception . . . aber das ist auch ein Film und Filme spiegeln halt nicht immer die Realität wieder :D ;).

Der geträumte Klartraum ist nichts weiter als ein Trübtraum. Nur eben das man vom klarträumen träumt, also quasi träumt sich gerade im Klartraum zu befinden. Was natürlich nicht der Fall ist, denn es ist ja immer noch der Trübtraum.

Kurzform:
Geträumter Klartraum = Trübtraum in dem man von einem Klartraum träumt ^^

Deswegen halte ich geträumte Klarträume sehr wohl für möglich :) und ich bin mir auch schon sicher welche erlebt zu haben. Den kleinen Unterschied an denen man geträumte Klarträume von normalen Klarträumen unterscheiden kann ist einfach der Unterschied, dass man im geträumten Klartraum kein Bewusstsein über seine Handlungen besitzt und so Situationen entstehen in denen man nie so gehandelt hätte wenn man Handlungsfreiheit und Bewusstsein gehabt hätte.
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon Oni » 12.12.2012, 19:33

..........
Oni
 
Beiträge: 1073
Registriert: Mai 2012
 
Karma gegeben: 107
Karma erhalten: 387

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon René » 12.12.2012, 20:06

Einen "Traum im Traum" Na klar gibt es den :D hab ich schon erlebt :D .

Jetzt kann man sagen es ist immer noch der selbe Traum, Ja das mag so sein, aber wenn ich mich im Trübtraum schlafern lege und Träume, geh ich von diesen Traum in einen anderen und da sich der Komplett anders anfühlt, würde ich ihn nicht als den selben Definieren, denn es ist plötzlich alles viel intensiver, "auch ohne dabei Klar zu werden".

Bei mir zumindest.

Aber naja kommt auch ein wenig darauf an, wie man andere Ebene definiert.
René
 
Beiträge: 324
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 111
Karma erhalten: 229

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon maRC » 12.12.2012, 21:07

Onikaan hat geschrieben:
maRC hat geschrieben:
magdreamz hat geschrieben:
Die Sache mit dem Traum im Traum gibt es ja (Habe ich nämlich auch schonmal gehabt).


Sowas wie ein Traum im Traum gibt es nicht magdreamz. Wenn du im Traum dich schlafen legst und träumst bist du nicht auf einer anderen Ebene :D.


Beweise? Ich denke das hängt vom Weltbild ab.


Beweise kann ich dir dafür nicht liefern (wie denn auch? :D), aber so ist es meiner Meinung nach viel sinniger. Es kann ja durchaus passieren, das wenn man im Traum träumt in einen anderen Traum übergeht und der ürsprüngliche nicht mehr vorhanden ist ^^. Quasi ein Traumübergang. Am wahrscheinlichsten halte ich aber immer noch meine erste Vermutung, das es immer noch der selbe Traum ist. Man kann von allen Dingen träumen auch vom träumen selbst und warum sollte gerade dann ein Sonderfall eintreten und man in eine andere Ebene geraten? Wenn es möglich wäre (und wir sind sicher nicht die einzigsten die bereits an Ebenen gedacht haben) gäbe es ja zumindest ein paar Forschungen dazu und es würde wahrscheinlich auch im Klartraum praktiziert werden :D. Ich bin bei meiner Recherche bisher auf nichts vertrauenswürdiges gestoßen.

Wenn man behauptet es gibt verschiedene Ebenen, kann man genauso behaupten das Phänomen des falschen Erwachens wäre das Erwachen aus einer Ebene, oder aber man träumt einfach nur aufzuwachen. Und generell wenn es Ebenen gibt müsste man ja wenn der Ebene 2 Traum zu Ende ist wieder auf Ebene 1 zurückfallen und es dürfte nicht Sense sein ^^ Eintrüben / Aufwachen ist nicht (außer durch Wecker / Einflüsse von außen). Wenn das nicht der Fall ist, würde es ja bedeuten das Ebene 1 garnicht mehr existiert und das würde wiederum bedeuten Ebene 2 wäre die Einzige die schließlich noch existiert und das wiederum heißt es gibt nur noch eine. Wenn es nur eine Ebene gibt am Ende dann kann man nicht von Ebenen sprechen, denn es hat letzendlich nur eine einzige gegeben und entweder es war mit einer Unterbrechung (2 Träume nacheinander , aber gleiche Ebene) , oder es war direkt in der gleichen :).

Rene2001 hat geschrieben:Jetzt kann man sagen es ist immer noch der selbe Traum, Ja das mag so sein, aber wenn ich mich im Trübtraum schlafern lege und Träume, geh ich von diesen Traum in einen anderen und da sich der Komplett anders anfühlt, würde ich ihn nicht als den selben Definieren, denn es ist plötzlich alles viel intensiver, "auch ohne dabei Klar zu werden".


Das kann genauso gut auch nur der Placebo Effekt gewesen sein das sich der geträumte Traum anders anfühlt als die Traumereignisse davor. Placebo's haben es ja so an sich das sie unterbewusst wirken. Wie das klassische Placebo aus der Arznei,Medikamente ohne jegliche Wirkstoffe zeigen beim Konsumenten Wirkung nur aus dem Glauben heraus das es Wirkung zeigt ^^. So kann es bei dir auch sein: Der geträumte Traum zeigt sich anders, da du unterbewusst erwartest das er sich anders zeigen müsste :D.
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon René » 12.12.2012, 21:22

Das kann genauso gut auch nur der Placebo Effekt gewesen sein das sich der geträumte Traum anders anfühlt als die Traumereignisse davor. Placebo's haben es ja so an sich das sie unterbewusst wirken. Wie das klassische Placebo aus der Arznei,Medikamente ohne jegliche Wirkstoffe zeigen beim Konsumenten Wirkung nur aus dem Glauben heraus das es Wirkung zeigt ^^. So kann es bei dir auch sein: Der geträumte Traum zeigt sich anders, da du unterbewusst erwartest das er sich anders zeigen müsste .


Das ist jetzt aber weit hergeholt :D .

Das ist etwas, das habe ich erfahren ohne mich irgendwie davor damit auseinandergesetzt zu haben und habe mir auch keine gedanken dazu gemacht.
René
 
Beiträge: 324
Registriert: Jul 2011
 
Karma gegeben: 111
Karma erhalten: 229

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Re: Gibt es einen geträumten Klartraum überhaupt?

Beitragvon maRC » 12.12.2012, 21:32

Rene2001 hat geschrieben:
Das kann genauso gut auch nur der Placebo Effekt gewesen sein das sich der geträumte Traum anders anfühlt als die Traumereignisse davor. Placebo's haben es ja so an sich das sie unterbewusst wirken. Wie das klassische Placebo aus der Arznei,Medikamente ohne jegliche Wirkstoffe zeigen beim Konsumenten Wirkung nur aus dem Glauben heraus das es Wirkung zeigt ^^. So kann es bei dir auch sein: Der geträumte Traum zeigt sich anders, da du unterbewusst erwartest das er sich anders zeigen müsste .


Das ist jetzt aber weit hergeholt:D.

Das ist etwas, das habe ich erfahren ohne mich irgendwie davor damit ausseinander gesetzt zu habe, oder mir gedanken dazu gemacht habe.


Das ist es ja gerade, der Placebo Effekt passiert ohne dein Eingreifen, unterbewusst! Am Beispiel der Arzneimittelfirma: Die vergeben auch wirkungslose Medikamente und die Konsumenten letzendlich sagen auch nicht "Hmm dann bereite ich mich mal drauf vor wirkungsloses Zeug zu mir zu nehmen". Die nehmen das ein ohne zu wissen das es nichts bringt. Und alleine weil sie denken es bewirkt was, wirkt es letzendlich was.

Das erste Mal bin ich dem Placebo Effekt begegnet weitaus vor meiner Klartraumzeit, da gab es in der Zeitschrift PM einen Artikel zu.

Da gab es ein (wahres) Beispiel:
"Ein Doktor hat seinem Patienten Krebs diagnostiziert. Und er gab dem Patientin noch 2 Wochen zu leben. Nach 2 Wochen starb der Patient. Später stellte sich heraus das der Patient kein Krebs hatte und der Doktor die Ergebnisse mit einem anderen Patienten vertauscht hatte und somit eine Fehldiagnose erstellt hat. Der Patient war tod, aber woran ist er gestorben?"

Placebo Effekt. Der funktioniert unterbewusst, du greifst garnicht darauf ein und wenn jemand bewusst eingreift verliert er die Wirkung. Hätte der Arzt gesagt "Es gab einen Fehler, sie sind nicht krank" , wäre der Patient vermutlich nicht gestorben ;).

So weit hergeholt ist das garnicht, wenn man sich das mal klar macht :D.
maRC
 
Beiträge: 2471
Registriert: Okt 2011
 
Karma gegeben: 888
Karma erhalten: 48

(Avatar, Signatur und Profil-Details für Besucher ausgeblendet)

Nächste

Zurück zu Allgemeines zu Klarträumen, Infos, Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron